NRW-Ableger von Radio BOB


#1
Bereits seid einiger Zeit sendet Radio BOB einen NRW Ableger seines Programms. Das Programm wird von allen Internetradiogeräten erkannt. Der Name lautet "Radio BOB rockt NRW".

Es wird das Hauptprogramm übernommen dazu gibt es speziell Nachrichten für NRW. Verkehrsservice und Wetter gibt es bislang noch nicht, denke aber das man das Programm noch ausbauen wird.

Wie findet ihr Radio BOB finde das Programm nicht schlecht höre BOB ganz gerne weil die Titel sich nicht so häufig wie bei den anderen wiederholen.

LG und eine schöne Adventszeit
 
#6
Das wäre doch ein super Frequenzbesetzer wenn in 2 Jahren die Engländer abziehen und eine ganze Reihe an Frequenzen frei werden (zusätzlich zu den bisher gebunkerten für das nie verwirklichte UKW-Jugendradio der Verlegerfunker). Ein Programm, möglichst billig produziert, dass dem Duopol aus WDR und NRW bzw. Hitradio nicht weh tut. Würde mich nicht wundern, wenn wir das bald auf NRW-DAB und UKW erleben. Aus Lust und Laune macht man das nicht! Sonst hätte man ja mit Radio Bob Bayern, Sachsen oder Thüringen starten kön-nen. Da frage ich mich also schon: Warum ausgerechnet NRW? Nur wegen der Bevölkerungszahlen oder was?
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Die Musik bei BOB ist OK. Oft mehr neue Sachen als andere Rocksender.
Aber die Präsentation?
Als seien Rockmusikfans grundsätzlich geistig unterbelichtet.
Rockantenne ist in der Präsentation deutlich besser, leider zu sehr im Klassik-Rock hängen geblieben.

Der NRW-Ableger ist wohl der Versuch die begehrten freien UKW-Frequenzen zu bekommen, und die DAB+ dazu.
Im Moment ist die Lokalisation eher dürftig. Eine regionale Zusatzmeldung nach den Nachrichten und vor der Werbung ein kleiner Informationshappen.
Ich denke bei eigenen Frequenzen wird es dann wie in Schleswig-Holstein klingen.
Was für NRW ein großer Zugewinn wäre. Ein eigenes Programm wäre natürlich schöner.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Ist doch schon gemachte Sache wer die NRW-Frequenzen bekommt. DeinFM aus dem Hause Radio NRW.
Wettbewerb unerwünscht.

Die BOB-NRW variante ist ein reines Internetding. Wer sich mit entsprechender IP verbindet bekommt halt diese Variante mit entsprechender Werbung.
Technisch kein grosser Aufwand und den Werbetreibenden freut's.
 
#14
Mal ehrlich: Diese UKW-Funzeln können sie jetzt, nachdem sie nicht in der Lage waren, diese in einem Zeitraum von fünf Jahren in Betrieb gehen zu lassen, auf alle Zeiten einfach im Sack verschwinden lassen. Wer braucht noch UKW? Wesentlich interessanter wäre da die schnelle Umsetzung landesweiter DAB-Kapazitäten. Regional UND landesweit. Alles andere ist doch Pipifax.
 
#15
Warum? In Bayern ist das Segment Rock schon besetzt, SA + THÜ sind relativ uninteressant.
Also die RockAntenne ist in Hessen ja auch trotz (oder gerade wegen?) Radio BOBs jahrelanger Präsenz dort eingewandert (UKW und DAB). Genauso im Großraum Hamburg (Sendestart BOB 2016, RockAntenne zwei Jahre später). Ebenso sind Rockland (Sachsen-Ahalt) und Rock Antenne Bayern über DAB in Berlin eingedrungen, dort ist der Markt seit Jahren von Star FM abgedeckt. Die haben über DAB somit gleich drei Rocksender (neben all den anderen Formaten).

Und DAB 5C gab es in NRW bisher nicht oder wie? Dort sendet Radio BOB seit Jahren! Ich glaube kaum dass die jetzt anfangen, für jedes Bundesland auf 5C umzustellen. Das wäre technisch mit SFN und ohne massiven Codertausch nicht ohne weiteres möglich. Nur rein als Internetspielerei ist das zu viel Aufwand. Dann müsste man 16 Streams anbieten und die Hörer für die IP MA wieder zusammensammeln. Da weiß doch am Ende keiner mehr was er gehört hat und es landen Hörer von "Radio BOB NRW" in der Auswertung für DAB! Was soll das bringen? Warum sollen Hörer in NRW einen anderen Stream anklicken als den "normalen" BOB-Stream? Über DAB läuft ja auch in ganz Deutschland die einheitliche Variante mit dem Hessen-Bob. Nur damit der Kölner als Dank noch mehr Werbung bekommt als über den Kassel-Stream? Das ist doch Blödsinn. Wo ist denn da der Mehrwert? Gibt es wenigstens lokale VA-Hinweise?

Da steckt ganz was anderes dahinter glaube ich. "Dein FM" hat es vor 10 und 5 Jahren schon nicht gegebene und das wird auch nie kommen. Außer über DAB vielleicht im WDR/NRW Multiplex. Aber eher glaube ich an eine DAB Ausstrahlung von 100,5 Hitradio in NRW über DAB bevor dieses Dein FM kommt, von dem man bisher nicht mal ein Logo findet und nur diese HP: http://dein.fm/ und die OWL-BüFu-Schiene.
Dein FM ist wohl eher irgendein Phantom / Gerücht dass die Verlegerlobby mal ins Gespräch gebracht hat als Grund für Anbieter von außerhalb, warum man keine Frequenzen an externe Programme vergeben kann.

Der Name "Dein FM" in NRW ist mittlerweile genauso verbrannt wie das Schild "Vorsicht bissiger Hund" das sich jeder an den Gartenzaun hängt um Einbrecher abzuschrecken. Da fällt schon lange keiner mehr drauf rein.
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Nur rein als Internetspielerei ist das zu viel Aufwand. Dann müsste man 16 Streams anbieten und die Hörer für die IP MA wieder zusammensammeln.
Das ist doch kein Riesenaufwand, vor allem nicht bei einem Programm welches sowieso überwiegend geVTd ist. Lässt sich alles automatisieren. Der Rocksender, der gar nichts mit DAB zu tun haben möchte, treibt diesen Aufwand sogar für 21 Städte (nicht: Bundesländer) - und es scheint sich zu lohnen (eigentlich sogar für noch mehr Städte und in 2 Bundesländern).
Und die Internetradiohörerzahlen haben grad mal wieder einen Riesensprung nach oben gemacht, von 29% gelegentlichen Hörern 2016/2017/2018 auf 37% in 2019. Das fängt doch langsam an, sich zu lohnen.
 
#17
Über DAB läuft ja auch in ganz Deutschland die einheitliche Variante mit dem Hessen-Bob. Nur damit der Kölner als Dank noch mehr Werbung bekommt als über den Kassel-Stream? Das ist doch Blödsinn. Wo ist denn da der Mehrwert? Gibt es wenigstens lokale VA-Hinweise?
Auf DAB läuft nicht ganz die Hessen-Version, Wetter und Verkehr fehlen, ob die Werbung 1:1 übernommen wird kann ich nicht beurteilen.

Der Mehrwert liegt für den Werbetreibenden darin, dass der Kölner Werbemarkt vielleicht lukrativer ist als der in Kassel. So kann der Konsument auch gezielter angesprochen werden.
Wird bei vielen anderen Audiodiensten schon lange so gemacht, dass die Werbung gezielt nach IP ausgesendet wird, regional oder soger lokal. Der Spot des Autohauses in Aachen wird nur in dieser Region gehört, der des Möbelhauses in Bielefeld nur in OWL und so weiter. So entfallen die sogenannten Streuverluste und man gewinnt neue, regionale Werbekunden. Mehrwert für den Vermarkter.


Ob der zweite Radioanbieter in NRW jetzt deinFm, meinFM, keinFM oder egalFM heisst.
Das fertige Projekt liegt in irgendeiner Schublade in Oberhausen und wird bei Bedarf rausgeholt.

Fakt ist der Filz aus WDR, Radio NRW/ Verleger, LfM lässt keinen Mitbewerber zu.

Und DAB+? wird erstmal ausgesessen, wie sovieles andere auch.
 
#18
Die BOB-NRW variante ist ein reines Internetding. Wer sich mit entsprechender IP verbindet bekommt halt diese Variante mit entsprechender Werbung.
Technisch kein grosser Aufwand und den Werbetreibenden freut's.
So siehts aus. Bei der Regiocast weiß man, dass in NRW keine terrestrischen Frequenzen zu kriegen sind.
Ob das bei einem Voice-Track-Programm wie BOB so ein großer Verlust ist, sei mal dahingestellt.

In jedem Fall wächst die Webradionutzung - ausweislich der MA-IP - weiterhin. Und für die potentiell 18 Mio. Hörer in NRW lohnt sich auch ein regionales Splitting bei den Streams. Vor Allem, wenn eh alles vorproduziert ist.
 
#19
Denke das die BOB NRW Variante nur eine Internetgeschichte ist. Aber man weiß ja nie träumen kann man ja mal. Wäre schon schöner wenn man bei BOB zumindest die Frühsendung live machen würde.
 
#20
ob die Werbung 1:1 übernommen wird kann ich nicht beurteilen.
Werbung kommt auch vom Hessen Bob. Da hört man selbst im Bundesmux lokale hessische Autohändler, Versicherungen und die Hessen Version von Lotto dort werben. Wahrscheinlich ist der Regiocast ein Splitting wohl zu teuer merkt man auch bei sunshine live wo mindestens 20 % der Werbeblöcke eigentlich rein für Baden-Württemberg gedacht sind.
 
#23
Der Name "Dein FM" in NRW ist mittlerweile genauso verbrannt wie das Schild "Vorsicht bissiger Hund" das sich jeder an den Gartenzaun hängt um Einbrecher abzuschrecken. Da fällt schon lange keiner mehr drauf rein.
Also für mich als aussenstehender und nicht NRWler ist diese ganze deinfm Nummer ein großes Rätsel. Seit 2012 senden die irgendwie vor sich hin und da fließt ja auch Geld rein. Nur interessiert die Marke oder den Sender niemand. In der MA IP Audio ist man immer mit meilenweiten Abstand auf dem letzten Platz mit ca. 5.000 sessions im Monat, nahezu keine Follower in den social networks.
 
Oben