[OT:] Comeback von Harald Schmidt


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

elk

Gesperrter Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

orwell schrieb:
Hat schon jemand etwas gehört ob es wieder eine Band geben wird ?
Du meinst die Band von Helmut Zerlett? Die existiert nach wie vor, würde mich aber auch interessieren, ob die auch bei Late Schmidt (regelmäßig) mitwirken wird.
Der Werkschor wird sich wohl, wie ich vermute, mit dem Ende der HSS aufgelöst haben. :(
 

gunnide

Gesperrter Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

elk schrieb:
Du meinst die Band von Helmut Zerlett? Die existiert nach wie vor, würde mich aber auch interessieren, ob die auch bei Late Schmidt (regelmäßig) mitwirken wird.
Der Werkschor wird sich wohl, wie ich vermute, mit dem Ende der HSS aufgelöst haben. :(

Zerlett und Andrack sind wieder mit von der Partie. <a href="http://www.netzeitung.de/medien/311743.html" target="asfd"><b>Mei-ne Quel-le!</b></a>
 

Makeitso

Benutzer
Comeback von Harald Schmidt

Liebe Forengötter,

jetzt ist das Thema nicht mehr OT, denn es gibt auch einen Radiobezug:
Harald Schmidts Rückkehr zur ARD perfekt

Hamburg (dpa) - Die Rückkehr von Harald Schmidt (47) zur ARD ist perfekt. Schmidt und die ARD schlossen am Freitag einen Vertrag, der bis Juli 2006 läuft.

Danach wird der Entertainer nach seinem Ausscheiden bei Sat.1 und einer einjährigen «Kreativ-Pause» erstmals in einer Sondersendung am 23. Dezember um 21.45 Uhr im ARD-Fernsehen auftreten.

Am 19. Januar 2005 startet seine regelmäßige «ARD-Show» jeweils mittwochs und donnerstags nach den «Tagesthemen» um 23.00 Uhr. Die Sendung unter Federführung des WDR wird jeweils 30 Minuten lang sein und vor Publikum aufgezeichnet. Mit dabei sind Schmidts Partner Manuel Andrack und eine «ARD-Showband».

Wie die ARD in Hamburg weiter mitteilte, ist Schmidts Vertragspartner die ARD-Filmhandelstochter Degeto. Schmidt hat sich zu diesem Zweck nach dpa-Informationen mit seinem alten Weggefährten Fred Kogel zusammengeschlossen, der den Entertainer einst zu Sat.1 geholt hatte. Beide beabsichtigen demnach, eine gemeinsame Produktionsfirma zu gründen. Die Sat.1-Show hatte Schmidt mit seiner Firma Bonito TV hergestellt. Der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Jobst Plog erklärte, die Verpflichtung des Unterhaltungskünstlers sei «ein Kraftakt, den sich die ARD-Sender gemeinsam im Interesse ihrer Zuschauer leisten».

Die zusätzlichen Kosten sollen «durch Einsparungen vor allem bei Sportrechten» finanziert werden. Schmidt werde regelmäßig auch in den Hörfunkprogrammen der ARD-Sender auftreten: Er produziere wöchentlich ein kurzes «Best of» aus Höhepunkten seiner Sendungen. Über weitere Einzelheiten des Vertrages hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Schmidt hatte Ende 2003 seine Late-Night-Engagement bei Sat.1 beendet. Kurz zuvor hatte sich die ProSiebenSat.1 Media AG von Sat.1-Geschäftsführer Martin Hoffmann, einem Förderer Schmidts, getrennt. Der Versuch des Senders, mit Anke Engelke eine Nachfolgerin aufzubauen, schlug fehl.
 

Boombastic

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Also ganz ernsthaft... dass die ARD jetzt die UEFA-Cup Übertragungen einstellen will, damit HS finanziert werden kann, ist doch wohl reine Verarschung.
Hier sollen zwei große, verschiedene Zielgruppen aufeinander prallen, für die die jeweils andere Sendung (meist) verzichtbar wäre.
Dann sagt uns nachher die ARD: "Tja, mit der Gebührenerhöhung wäre das kein Problem gewesen..."
Die können an so unendlich vielen Stellen sparen, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem Programm stehen. Zuerst wird da gespart, wo es weh tut, damit die Konsumenten merken, dass die ARD wirklich soooooo viel Kohle braucht.

Grüße
Boombastic FM
 

dopw

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Weiterer für mich völlig unverständlicher Klopfer: Der rbb wird dank Schmidt auch seine äußerst sehenswerte Sendung "polylux" ("das letzte im ersten") einstellen.

:eek: Hätt ich nicht gedacht, da wird ein Magazin von Montag auf Mittwoch verlegt, da man am Mittwoch früher senden kann, um die Sendung dann ganz abzuschaffen. :rolleyes:
 

Cruz Castillo

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

dopw schrieb:
:eek: Hätt ich nicht gedacht, da wird ein Magazin von Montag auf Mittwoch verlegt, da man am Mittwoch früher senden kann, um die Sendung dann ganz abzuschaffen. :rolleyes:

Faszinierend. Das erinnert ein wenig an die Bahnpolitik: Erst mit Steuermitteln ein Stellwerk oder Bahnwerk aufwendig sanieren, dann 2 Jahre später dichtmachen.

Es lebe die Bürokratie! Denn die Verlegung von "Polylux" auf Donnerstag 23.30 wurde abgelehnt, mit der Begründung: "...da wird ein Film wiederholt..."

Quelle: Welt.de
 
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Polylux wird abgeschafft? Au weia! Qualität wird mit Qualität abgegolten. Wieso nicht anders? Na und früher als montags kommt Polylux nu och net. Vor 23.45, gestern erst 0.30, kam es kaum.
 

Radiokult

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

18.11.2004, 20:51 Uhr
ARD stoppt Übertragung des UEFA-Pokals für Harald-Schmidt-Show
Hamburg (dpa) - Zur Finanzierung der neuen Harald-Schmidt-Show stoppt die ARD die Übertragung der Spiele des Fußball-UEFA-Pokals. «Wir haben uns entschlossen, uns dort völlig zurückzuziehen», sagte Programmdirektor Günter Struve der «Financial Times Deutschland». Zuvor hatte die ARD dem Bericht zufolge bereits auf den Ligapokal verzichtet. Nach einjähriger «Kreativ-Pause» wird Harald Schmidt erstmals am 23. Dezember in der ARD auftreten. Ab 19. Januar wird er dann jeweils mittwochs und donnerstags zu sehen sein.

Damit wäre der Wahnsinn dann ja wohl offiziell. Freunde machen sich die ARD und auch Schmidt jedenfalls nicht damit. :rolleyes:
 

diestiftung

Gesperrter Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Ich hatte es schon einmal geschrieben, aber anscheinend vergessen es ab zu schicken: Ich finde dies nicht so sehr gut. Vor allen Dingen Harald Schmidt ist längst nicht so spannend wie guter Fußball. Das gilt wohl auch für Radioübertragungen wie das Beste aus der Schmidt-Schau oder ein Bundesliga-Spiel live. Das suind zwei ganz andere Sachen und dabei finde ich schneidet Fußball besser ab!
 

Makeitso

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Was ist denn an "Polylux" so qualitätvoll? Die völlig unbegabte Tita von Hardenberg, die in der Dekoration steht wie ein Schluck Wasser in der Kurve und erkennbar nicht weiß, wohin mit ihren Händen, während sie völlig intonationsfrei ihre Moderationen rezitiert? Die krampfhaft auf anders und intellektuell getrimmten Beiträge? Der Proll, der am Ende der Sendung seinen Senf zu aktuellen Themen geben darf? Diese prätentiöse Ka**e ist nun wirklich kein großer Verlust.

Ansonsten: Klar, daß die ARD dort einspart, wo es den Zuschauern wehtut und nicht da, wo sie selbst betroffen ist, es aber keiner merkt. Aber seid beruhigt: Für den UEFA-Cup wird sich schon ein Sender finden und den Ligapokal vermißt ja wohl niemand ernstlich, oder?
 

Coldplay

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Makeitso: Dann hast du für ein "Zeitgeist"-Magazin aber ziemlich hohe Anspruche... Ich mag Polylux - und Manne Dumke! :D Über Tita von Hardenbergs Art lässt sich streiten, völlig richtig. Trotzdem wär's ein herber Verlust... ist es eigentlich schon sicher, dass Polylux eingestampft wird?
 

arox

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Hauptsache ist doch, dass die Bundesliga weiter in der ARD zu sehen ist. Um die Uefa-Cup-Spiele wird sich dann halt mehr das ZDF "kümmern".

Aber fällt euch nichts auf?
Bundesliga und Harald Schmidt auf einem Sender!
Gabs das nicht schon mal irgendwo? ;)
 

K 6

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Makeitso schrieb:
Was ist denn an "Polylux" so qualitätvoll?
Dazu muß man sich wohl der Szene zugehörig fühlen, um das zu verstehen. Ich konnte jedenfalls mit der Sendung schon zu den Zeiten nichts anfangen, als sie im ORB-Fernsehen lief und von einer Ausstrahlung in der ARD ("Das Erste") vermutlich nicht einmal geträumt wurde. Gibt es eigentlich noch die Reporterkarikatur mit Schwalbe und MD421 mit uraltem Windschutz, den sie wohl aus der Erbmasse der Studiotechnik Fernsehen in Adlershof gerettet haben? (Da gehört dann aber auch noch eine Nagra dazu, und gefilmt werden muß es auf 16 mm.)

Die Herkunft der Sendung aus dem ORB-Fernsehen läßt im übrigen eine komplette Einstellung der Produktion nicht unbedingt als logische Konsequenz einer evtl. Herausnahme aus dem ARD-Programm erscheinen.
 

Radiokult

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Polylux läuft nach wie vor auch noch im Spätprogramm des rbb. Ansonsten frage ich mich manchmal auch, was an der Hardenberg so toll sein soll. Dieses ach so hippe und freche Magazin wirkt mitunter (ungewollt!) spießiger als die Tagesschau.
 

radionase

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Polylux wird eingestellt? Kann ich mir kaum vorstellen, da sich Schmidt mehrmals als Fan der Sendung geoutet hat. Tita von Hardenberg war zu Schmidts SAT.1-Zeiten häufig Gast der Sendung. Sollte die ARD für Schmidt tatsächlich die UEFA-Cup-Übertragungen einstellen, wird er wohl (ähnlich wie in Sachen "Scheibenwischer") für Polylux ein gutes Wort einlegen. Den Einfluss auf die ARD-Verantwortlichen scheint er ja zu haben. Ich finde die Sendung aber auch Grütze...
 

James

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

18.11.2004, 20:51 Uhr
ARD stoppt Übertragung des UEFA-Pokals für Harald-Schmidt-Show
Hamburg (dpa) - Zur Finanzierung der neuen Harald-Schmidt-Show stoppt die ARD die Übertragung der Spiele des Fußball-UEFA-Pokals. «Wir haben uns entschlossen, uns dort völlig zurückzuziehen», sagte Programmdirektor Günter Struve der «Financial Times Deutschland». Zuvor hatte die ARD dem Bericht zufolge bereits auf den Ligapokal verzichtet. Nach einjähriger «Kreativ-Pause» wird Harald Schmidt erstmals am 23. Dezember in der ARD auftreten. Ab 19. Januar wird er dann jeweils mittwochs und donnerstags zu sehen sein.

Mann, ist das alles peinlich. Peinlich für die ARD. Sich dann hinstellen und behaupten "Schmidt passt hervorragend in das Profil der ARD" (welches Profil hat die ARD eigentlich?). Ich hatte zuletzt den Eindruck, die ARD will sich als Sportsender profilieren, so intensiv wie die Bundesliga und Boxkämpfe (demnächst wohl auch wieder Wintersport) beworben werden. Und nun wird zur besten Sendezeit der UEFA-Cup (der ein breites Publikum interessiert) aus dem Programm gekippt, um eine Randgruppe zu später Sendezeit vor den Bildschirm zu bekommen.
Da muß ich mir echt nochmal überlegen, ob ich die Gebührenerhöhung zum 1. April 2005 nicht doch für unangemessen halten muss... Schließlich will ich mit meinen Gebühren keine Typen wie Andrack oder die Band von Zerlett finanzieren.
Angesäuerte Grüße...
 

K 6

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Interessant auch, wie die Zeitung das Thema gestern sofort, unverzüglich, verarbeitet hatte...
 
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

MAXX schrieb:
... dpa meldet, dass Jobst Plog auf NDR INFO gesagt hat, dass fast alles in trockenen Tüchern sei.

Na das hat Roger Schawinski damals auch gesagt...

Also Fußball und Schmidt nehmen sich nicht viel bzw. wenn das eine läuft, sind die typischen Zuschauer sauer, wenn sie das andere verpassen.

Sollen sie doch Fritz Pleitgen absetzen, den vermißt keiner, und das Geld Schmidt geben.

JAMES schrieb:
... "Schmidt passt hervorragend in das Profil der ARD" (welches Profil hat die ARD eigentlich?).

"Quote Quote Quote und niemals an die Zahlschweine denken"

Herr Steinberg wird mich jetzt sicher steinbergern...egal. Finde dieses Promiverschachere schon genauso schlimm wie im Fußball. Und ja, Fußball mag ich auch nicht...
 

K 6

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

ddp schrieb:
Berlin - Das ARD-Magazin «Polylux» kommt ab 20.01.2005 donnerstags um 23.30 Uhr nach «Harald Schmidt». Wie der produzierende RBB am Dienstag (14.12.2004) mitteilte, entschieden die Fernsehdirektoren der ARD auf einer Schaltkonferenz, die Sendung fortzuführen.
Vgl. hier (falls das jemand später liest ggf. mit dem Link "vor" zurückblättern).
 

Grenzwelle

Benutzer
AW: [OT:] Comeback von Harald Schmidt

Immerhin hat die Sendung polylux durch das Schmidt-Gerangel einen Sendeplatz bekommen, zu dem man die Sendung endlich ansehen kann, auch wenn man kein Vorruheständler, Rentner oder Arbeitsloser ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben