Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

moses4878

Gesperrter Benutzer
#1
Project kommt als Digitalradio zurück nach Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt könnte es bald wieder ein Radioprogramm mit dem Format New Metal geben. Derzeit gibt es Planungen der radioWOCHE-Macher sich um zwei der vier ausgeschriebenen Kapazitäten im Digitalradio in Halle und Magdeburg zu bewerben. "Wir wollen Project 89.0 digital den Hörern wieder zurückbringen", so Stephan Fischer von der radiOWOCHE.

Mit insgesamt zwei Anträgen will sich die radioWOCHE um die Digitalradio-Frequenzen in Halle und Magdeburg bewerben. Der erste Antrag umfasst das Programmangebot radioproject SACHSEN-ANHALT, mit dem Format New Metal. "Es soll keine Project 89.0 digital-Kopie geben, dennoch werden wir uns bemühen an die Erfolge des Senders anzuknüpfen", so Stephan Fischer.
Der zweite Antrag wird für das Programm loop RADIO gestellt. loop RADIO ist als Soft-Hit-Radio konzipiert und wird teilweise auch moderierte Programmschienen haben.

Stephan Fischer zu den beiden Programmangeboten "Wir wollen mir unseren Sendern das Programmangebot im Digitalradio bereichern. Sachsen-Anhalt wird 2010 das erste Bundesländ sein, welches vollkommen digital ausstrahlt. Bis dahin haben wir sechs Jahre Zeit unsere Programme bei den Hörern zu etablieren."
 

moses4878

Gesperrter Benutzer
#4
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

April, April wir machen kein Radio

von: Stephan Fischer | am 1.4.2004, 11:36

Mit der Idee die radioWOCHE würde im Digitalradio in Sachsen-Anhalt zwei Radioprogramme starten, haben wir unsere Leser in den April geschickt.

Zahlreiche Emails erreichten die Redaktion - alle mit frohen Erwartungen auf die neuen Programme. Dennoch wird es im Digitalradio in Sachsen-Anhalt sicher keinen Project-Nachfolger und auch kein Soft-Hit-Radio geben - zumindest nicht von der radioWOCHE.

"Die Reaktionen haben aber bewiesen, dass das Digitalradio neue Radioprogramme braucht um engültig am Markt zu bestehen. Wir hoffen das es in Sachsen-Anhalt auch ohne uns eine Menge Vielfalt im Digitalradio geben wird", so Stephan Fischer von der radioWOCHE.
 
#5
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Dass dies eine absolute Ente war, konnte man auch an dem Satz abschätzen: "Sachsen-Anhalt wird 2010 das erste Bundesländ sein, welches vollkommen digital ausstrahlt."
 
#6
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Nein, dieser Satz ist es nicht. So lautet wirklich ein Gesetz des Landes Sachsen-Anhalt welches u.a. vorsieht, alle UKW-Sender 2010 abzuschalten.
 
#7
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Wenn in Sachsen-Anhalt 2010 sämtliche UKW-Sender abgeschaltet werden, dann brechen aber bittere Zeiten an für den mdr und die sachsen-anhaltinischen Privatanbieter. Torfhaus, Leipzig, Dannenberg, Pritzwalk, Belzig... diese UKW-Standorte in den Nachbarbundesländern versorgen Sachsen-Anhalt flächendeckend mit diversen UKW-Programmen.

Damit könnte Sachsen-Anhalt das erste deutsche Bundesland ohne eigenes Radio werden!

Nicht einmal die DAB-Netzbetreiber nehmen das Digitalradio mehr ernst. So sind in manchen Bundesländern die DAB-Uhren noch auf Winterzeit eingestellt... wer sogar das verschläft braucht sich nicht zu wundern wenn auch sein System das Schicksal der ewigen Hibernation ereilt.
 
#8
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Torfhaus zumindest nicht, der sendet nur NDR, ffn und Antenne. MDR, SAW und 89.0 RTL senden direkt vom Brocken.
Übrigens senden RTL und SAW über DAB (Rockland). Der MDR ist nur mit MDR-Klassik vertreten. DAB ist in Sachsen-Anhalt nahezu flächendeckend (etwa 98%) zu empfangen. Die Grundlagen sind schon nicht schlecht. Bis 2010 fließt ja noch viel Wasser an Elbe, Rhein und Weser runter.
 
#9
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Ich denke auch, dass DAB ne Chance hat. Hab selber jetzt des Woodstock DAB 53 und die Qualität ist echt geil. Nur blöd, dass ich in NRW arbeiten muss, da sinse nämlich noch nicht sehr weit.
 
#11
AW: Project 89.0 kommt zurück nach Sachsen-Anhalt

Die scheinen sich ja nicht mal in der ARD einig zu sein. Der Bayerische Rundfunk puscht DAB in Bayern, während der WDR in NRW eher auf DVB-T zu setzen scheint.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben