RADIO 21/Rockland Radio: Morgenshow "Der neue Morgen"


#51
Weil Rockantenne stark am ausweiten ist, aktuell in Berlin: https://www.radioszene.de/140634/berliner-ukw-frequenz-879-mhz.html (wo sie schon vor zehn Jahren mit einem Tuff Stuff Radio an den Start gehen wollten)

Rockantenne und Radio Bob bezeichnen sich beide als das größte Rockradio in Deutschland, beide haben gen Norden ausgeweitet. Alle anderen Rockradios existieren gefühlt garnicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese beiden Marken weiter ausgebaut werden. Vorallem Rockantenne, weil sie zur großen Antenne Bayern gehören. Radio Salü und radio SAW könnten aus ihren Rockradios aber auch deutlich mehr machen, wenn sie denn wollten.

Radio 21 ist ja eher ein kleiner Player, Rockland Radio faktisch tot. Stimmt es eigentlich noch, dass bei 21 ffn und Antenne Niedersachsen drinstecken und bei Rockland RPR und Salü? Diese Info ist allerdings, das gebe ich zu, 20 Jahre alt.
 
#52
oh...das würde ja Geld kosten. Das wird der Grund sein: Sparen, sparen, sparen! Eigentlich schon dreist, wie da mit einem Programm, dass den Hörern als zwei verschiedene verkauft wird, doppelte Werbeeinnahmen aus zwei Bundesländern kassiert werden. Natürlich könnte Rockland in Zeiten mit starker Reichweite z.B. eigene Programmstrecken am Morgen und am Nachmittag fahren. Auch könnte man zur vollen Stunde eigene Hauptnachrichten produzieren, anstatt nur den sich wie Billig-Podcasts anhörenden Regionalkram zu senden. Macht man aber alles nicht. Wenn „Money, Money, Money“ von ABBA ins Format passen würde - das würde da täglich laufen....
 
#54
oh...das würde ja Geld kosten. Das wird der Grund sein: Sparen, sparen, sparen! Eigentlich schon dreist, wie da mit einem Programm, dass den Hörern als zwei verschiedene verkauft wird, doppelte Werbeeinnahmen aus zwei Bundesländern kassiert werden. Natürlich könnte Rockland in Zeiten mit starker Reichweite z.B. eigene Programmstrecken am Morgen und am Nachmittag fahren. Auch könnte man zur vollen Stunde eigene Hauptnachrichten produzieren, anstatt nur den sich wie Billig-Podcasts anhörenden Regionalkram zu senden. Macht man aber alles nicht. Wenn „Money, Money, Money“ von ABBA ins Format passen würde - das würde da täglich laufen....
Warum sollte man das auch tun, wenn es denn auch so funktioniert und es dem gemeinen Hörer gefällt? Dass dieses Unternehmen Geld verdienen will, ist ja wohl legitim, auch wenn einem das Programm persönlich nicht so gefällt bzw. man einiges anders machen würde. Dreist ist daran gar nichts. Mann, mann, mann.
 
Zuletzt bearbeitet:
#55
#56
Dreist ist daran gar nichts. Mann, mann, mann.
Wenn ein Programm was in Rheinland-Pfalz sendet und dort auf UKW empfangbar ist, Wetter, Verkehr und Nachrichten aus diesem Bundesland bringt und in den Moderationen vorgibt, ein Sender aus RP für RP zu sein, tatsächlich aber ein Großteil der Inhalte 600 Kilometer entfernt produziert werden, ist das schon dreist und ein mindestens genauso großer Etikettenschwindel wie angebliche "Original imported" Biere die unter Lizenz von Holsten oder sonst wo gebraut werden. Bei der Verkehrsmeldung schätz ich mal die haben das mit Wörth am Rhein verwechselt. Vielleicht war das sogar eine Meldung aus Wörth am Rhein und sie hat sich nur versprochen.Da gab es nämlich tatsächlich Sperrungen wegen Sturmschäden, die Meldung lief auch anderswo. Schwierig nachzuprüfen. Die Behauptung mit dem SWR ist zumindest gewagt, wenn nicht sogar eine falsche Tatsachenbehauptung, weil kein Beleg dafür erbracht werden kann! Das Verlesen einer Meldung außerhalb des Sendegebiets ist noch lange kein Beweis dafür. Finde ich gefährlich sowas zu unterstellen wenn das nicht 100 % gesichert belegbar ist.
 
#58
Warum sollte man das auch tun, wenn es denn auch so funktioniert und es dem gemeinen Hörer gefällt? Dass dieses Unternehmen Geld verdienen will, ist ja wohl legitim, auch wenn einem das Programm persönlich nicht so gefällt bzw. man einiges anders machen würde. ist daran gar nichts. Mann, mann, mann.
Dass mir das Programm nicht gefällt, habe ich nun direkt so nicht gesagt. Aber dieser offensichtliche „Etikettenschwindel“ (den der „gemeine Hörer“ nicht einmal bemerken dürfte) ist meiner Meinung nach einfach nicht in Ordnung. Geld verdienen ist ja im Prinzip auch nichts verwerfliches, mach ich auch jeden Tag. Aber jetzt stell Dir mal vor, ein Handwerksmetzger kauft sein Hack billig beim Discounter und verkauft es Dir doppelt so teuer in seinem Fachgeschäft als regional und hausgemacht. Wäre doch auch nicht ok, oder?
 
#60
Wenn ein Programm was in Rheinland-Pfalz sendet und dort auf UKW empfangbar ist, Wetter, Verkehr und Nachrichten aus diesem Bundesland bringt und in den Moderationen vorgibt, ein Sender aus RP für RP zu sein, tatsächlich aber ein Großteil der Inhalte 600 Kilometer entfernt produziert werden, ist das schon dreist und ein mindestens genauso großer Etikettenschwindel wie angebliche "Original imported" Biere die unter Lizenz von Holsten oder sonst wo gebraut werden.
Absolute Zustimmung. Von einem Rheinland Pfalz Programm sollte man Regionalität nicht nur in der Werbung, sondern auch bei den Moderatoren erwarten können. In einigen anderen Bundesländern schreiben die Landesmedienanstalten sogar vor, dass die Inhalte überwiegend vor Ort produziert werden müssen. Bei Rockland Radio ist es leider anders herum da wird 99,9 % auswärts produziert und lokale Moderatoren gibt es sogut wie garnicht. Dass es da keine strikteren Regeln seitens der LMK gibt wundert mich etwas.

Übrigens: Vor Jahren hat mal jemand hier im Forum eine Audio Überlagerung der beiden "Programme" gemacht. Ist zwar schon sehr alt (mindestens 14 Jahre) aber trotzdem interessant zu hören welcher Schwindel da getrieben wird. Ist ja heute auch nicht anders geworden. Leider weiß ich nicht mehr wie der Thread genau hieß weshalb ich es leider nicht verlinken kann. Die Aufnahme hänge ich aber mal unten an, in der Hoffnung dass dies keine "Urheber" Probleme verursacht, da aus einem anderen Thread entnommen. Links ist Rockland zu hören und rechts Radio 21.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#61
Dass mir das Programm nicht gefällt, habe ich nun direkt so nicht gesagt. Aber dieser offensichtliche „Etikettenschwindel“ (den der „gemeine Hörer“ nicht einmal bemerken dürfte) ist meiner Meinung nach einfach nicht in Ordnung. Geld verdienen ist ja im Prinzip auch nichts verwerfliches, mach ich auch jeden Tag. Aber jetzt stell Dir mal vor, ein Handwerksmetzger kauft sein Hack billig beim Discounter und verkauft es Dir doppelt so teuer in seinem Fachgeschäft als regional und hausgemacht. Wäre doch auch nicht ok, oder?
Dieser Vergleich passt nun leider überhaupt nicht.
 
#63
ffn und Antenne Niedersachsen sind mit je 20 % an Radio 21 beteiligt.
Und das merkt man auch am Personal. Schon irgendwie seltsam, dass ausgerechnet Steffen Müller und Annette Radüg sich jetzt bei Radio 21 herumtreiben wie sie es vor Urzeiten bei Hit-Radio Antenne taten.
Annette Radüg fand ich schon damals nicht lustig, und diese Wortspiele wie "Antennes Annette" und "Hit-Radio Annette" erst Recht nicht.
Da kommt es mir fast so vor als wolle man bei Radio 21 an die "Glanzzeit" von Hit-Radio Antenne Ende der Neunziger anknüpfen.


Vielleicht war das sogar eine Meldung aus Wörth am Rhein und sie hat sich nur versprochen.
Ob die bei Radio 21 den Unterschied zwischen Weil und Wörth am Rhein kennen, bzw. wissen wo diese Orte liegen?
 
#65
Da bringst du glaube ich zwei Ereignisse durcheinander. Die von dir angesprochene Schleife gab es 2006 vor einer Programmoptimierung. Meiner Erinnerung nach sogar drei Tage lang.
Oh ja, das kann sein. Umso erstaunlicher, dass man für eine "Programmoptimierung" drei Tage lang eine Schleife sendet und damit sicherlich auch den letzten Hörer vertreibt.

Regelmäßig Lauf ich am Rockland Funkhaus in Mainz vorbei und noch nie hab ich da jemanden was live ins Mikrofon sagen sehen, was gerade on air ist.
Ich laufe da auch regelmäßig vorbei und sehe ab und zu jemanden im Studio, aber Liveprogramm war es in der Tat noch nie. Ich glaube die letzte Sendung aus Mainz war vor vielen Jahren "Mainz um Eins" mit Alexandra Phillips, die auch sehr dilettantisch umgesetzt war. Eigentlich sollte die Sendung von 13 bis 14 Uhr gehen, aber oft wurde schon um 13:50 nach Garbsen zurückgeblendet. Natürlich nicht irgendwie koordiniert, sondern einfach den Rockland Regler runter und den Radio 21 Regler hoch, mitten im Lied. So konnte man immer zwei halbe Lieder hören.

Übrigens: Vor Jahren hat mal jemand hier im Forum eine Audio Überlagerung der beiden "Programme" gemacht.
Interessante Idee, ich habe nochmal eine aktuelle Version erstellt. Auch hier ist links Rockland und rechts Radio 21. Man beachte die unterschiedlichen Nachrichtenopener, die ewig lange Pause vor dem Wetter, sowie die Stelle bei ca. 1:59 wo die Radüg in beiden Verkehrsblöcken synchron "Kilometer" sagt :wow:. Generell ist der Ausschnitt auch ein super Beispiel dafür, was für ein Schrott da tagtäglich gesendet wird. "Marco Gregori aus Laatzen. Marco Gregori aus Laatzen" :wow::wow::wow: ich könnte mich wegschmeißen.

Werbung (komplett unterschiedlich) und Nachrichten (komplett gleich) habe ich gekürzt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#67
ich habe nochmal eine aktuelle Version erstellt. Auch hier ist links Rockland und rechts Radio 21.
Ich hab das vor 2 Wochen im Real Life getestet. Per DAB+ hab ich Rockland vom SWR Mux angemacht und parallel auf dem Handy Radio 21 per Stream laufen lassen. Es war dennoch fast auf die Sekunde genau synchron, da das Rockland Signal im SWR Mux mindestens 20-30 Sekunden verzögert zur Mannheimer Funzel 93,2 war, hier wird anscheinend irgendein Stream als Zuführung genutzt. Mittlerweile ist es aber irgendwie nicht mehr synchron wenn ich es teste, keine Ahnung warum. Zu UKW ist es aber immer noch genau so krass verzögert.

Hab 2018 im Sommer in der Nähe von Hamburg Urlaub gemacht und dort Radio 21 auf UKW mit Antenne Sylt vom Hamburger 11C verglichen. War weitaus weniger verzögert ("normaler") als jetzt das Rockland Signal im SWR RP und besser klang es auch. (das UKW SoundProcessing ist ja dasselbe bei allen Versionen)


Fazit ist: ich fühle mich verarscht. Dreist verarscht. Wie oben jemand schrieb ist das Etikettenschwindel. Ich wünsche mir immer noch einen einzigen Sendernamen auf allen Frequenzen und DAB Muxen wo Rockland 21 Sylt zu hören ist, aber das wird wohl nie passieren, es sei denn es erklärt mal jemand den Landesmedienanstalten. Ich kann diesen Sender echt nicht mehr ernst nehmen, auch wenn er stellenweise ein wirklich geniales Musikprogramm bietet.
 
#68
Richtung Westen und Norden geht die ja noch. Schlimm ist es in Richtung Osten und Süden. Auf der Rheinau und in Friedrichsfeld kommt die 93.2 schon merklich schwächer an, und zwischen Weinheim und Heidelberg fällt die 107.9 mitunter stärker ein als die 93.2.
Da das Programm ja für Rheinland-Pfalz sein soll, warum sendet man dann nicht von der Bruchwiesenstraße?
 
#69
Es war dennoch fast auf die Sekunde genau synchron, da das Rockland Signal im SWR Mux mindestens 20-30 Sekunden verzögert zur Mannheimer Funzel 93,2 war, hier wird anscheinend irgendein Stream als Zuführung genutzt. Mittlerweile ist es aber irgendwie nicht mehr synchron wenn ich es teste, keine Ahnung warum.
Die Verzögerung zwischen UKW und DAB ist besonders schön, wenn das Autoradio versucht "nahtlos" zu UKW überzublenden, wenn man in ein DAB Funkloch fährt. Aber der Klang ist ja auch völlig anders, und solange nichtmal alle UKW Frequenzen synchron sind, ist es eigentlich auch egal....

Dass der Stream manchmal synchron ist und manchmal nicht liegt daran, dass die Pufferzeit jedes mal anders ist. Da hat man als normaler Hörer wenig Einfluss drauf.
 
#70
Wo ich eher der Meinung bin, dass man die eher von Mainz Kastel statt der hohen Wurzel aus mit vielleicht 3KW senden sollte, dann käme die in ihrem Zielgebiet weitaus besser an und die Störungen zum Heidelstein wären auch reduziert da niedrigerer Standort. Selbst im Mainzer Stadtgebiet, also direkt im Zielgebiet reicht nur etwas Tropo aus und BR Klassik überlagert diese Frequenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
#71
Wenn Du davon ausgehst, dass das Sendegebiet nur Mainz und Wiesbaden sein möge? Im Prinzip ist es eher Rheinhessen, und da reicht die Hohe Wurzel schon wesentlich weiter als der Talstandort Kastel.
Die Frequenz ist suboptimal, das stimmt und im Rhein/Main-Gebiet ist es ein ständiger Wechsel zwischen BR Klassik und Rockland auf dieser Frequenz. Quasi "Klassik und Rock im besten Mix" :wow:
Aber gut, für was gibt es DAB+! Da bollert Kastel mit 10kW und Rockland ist mit drauf. Das dürfte mit einigermaßen vernünftigem Equipment in der gesamten Region aussetzerfrei gehen. Taunustäler mal ausgenommen...
 
#72
Ein weiteres Manko dieses Senders (bzw. „dieser Sender“): Die Versorgung/Empfangbarkeit über UKW. Ist bei Radio 21 in Niedersachsen ähnlich, z.B. kommt Aurich/Emden in Norden nur sehr schlecht an, Leer/Papenburg garnicht. Bei Rockland habe ich das Glück, im badischen Weinheim auf einer Anhöhe Richtung Tiefebene zu wohnen, unten im Auto sieht’s schlechter aus. Liegt es vielleicht daran, dass es sich nicht um eine landesweite Kette mit starken Sendern handelt, sondern immer nur um einzelne, schwächere Frequenzen, die ursprünglich mal für Lokalfunk oder als Füllsender vorgesehen waren?
 
#73
Die stärkste Frequenz dieses ganzen Netzwerks ist nur die 107.9 mit 6.2 KW die aber 1. im Süden durch die Pfalz in ihrer vollen Reichweite beraubt wird und 2. im Osten wird sie von BR Klassik platt gemacht und nach Norden gehen nur 0.32KW raus. Also auch nicht das wahre, da kenn ich Sender mit vergleichbarer Leistung die reichen weiter. Allerdings reicht sie bei Tropo gerne mal in den Karlsruher Raum rein und drückt dort die DLF Kultur Funzel aus Baden Baden weg. Selbst schon erlebt.


Ich muss übertrigens noch mal auf die Verkehrsmeldung Weil am Rhein zurück kommen. Jemand behauptete dass es sich doch um Wörth statt Weil am Rhein handeln könnte. Dies ist nicht ganz richtig, denn die Meldung lautete "A5 Karlsruhe Richtung Basel, am Grenzübergang Weil am Rhein Stau".
Der Grenzübergang Wörth am Rhein liegt aber gar nicht an der A5 sondern an der A8 Richtung Stuttgart bzw Saarbrücken.

Genau deshalb hat mich diese Meldung auch so gewundert.
 
Zuletzt bearbeitet:
#74
Wenn man es ganz genau nimmt hat Wörth eigentlich keinen Grenzübergang, wenn man mal von dem auf der B 10 nach Karlsruhe absieht.
Die Grenze nach Frankreich an der B 9 wird hinter Scheibenhardt überquert, was aber in direkter Nachbarschaft zu Wörth liegt.
 
#75
Jemand behauptete dass es sich doch um Wörth statt Weil am Rhein handeln könnte.
Behauptet wurde da gar nichts! Es war eine Vermutung oder eine Mutmaßung. Was ja auch der von dir verwendete Konjunktiv "könnte" zeigt. Wenn es das nicht war, dann war es eben ein klassischer Fehler. Daraus aber abzuleiten man würde die Verkehrsmledungen beim SWR zusammensuchen, ist ohne Beleg schwierig. Das wissen wir nicht, also kann man es selbst wenn es so wäre nicht als Tatsachenbehauptung darstellen. Es fehlt der Beweis, das wäre zb ein Standfoto aus einer Webcam die zur Zeit der Verkehrsmeldungen die SWR HP zeigt (nur als Beispiel, ich glaube der Sender hat nicht mal eine Webcam). So wurde vor kurzem ein Sender enttarnt, der "live ins Stadion schaltet" und eigentlich nur Sky kommentiert was über einen Bildschirm im selben Studio nebenher läuft :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben