radio ffn - aktuelle Entwicklungen


Maschi

Benutzer
Um auf Marie Günther nochmal kurz zurückzukommen inzwischen weiß ich schon bisschen mehr und es ist so wie ich es mir schon gedacht habe. Sie wird übergangsweise erstmal auch Samstagabends moderieren hat dafür aber Montags frei. ;)
Und heute ist die Strecke unmoderiert, im Schema steht dafür nun Björn Rehwinkel dort, ganz schöne Konstanz da gerade ;)
 

Anhänge

  • Keiner da.jpg
    Keiner da.jpg
    282,4 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Die Sendung war unmoderiert? Dann muss sie vorzeitig abgebrochen worden sein. Um kurz vor 6 war Rehwinkel live on Air und hat Werbung für ein Gewinnspiel gemacht.
 

Maschi

Benutzer
Um kurz vor 6 hat er womöglich noch den Service gemacht, das hat er bisher immer während der Top 40 aus der Konserve, weswegen ich mich auch frage, warum er da eingetragen wurde. Er wird wohl kaum 10 (oder gestern nach Plan 9, bis 15 Uhr waren die 2 vom Samstag wegen dem Derby on Air) Stunden senden.
 

Mogli

Benutzer
Ich habe ffn & Co. Schon jahrelang nicht mehr gehört, kenne keinen einzigen Moderator - wenn ich hier schon lese das 'Musik nonstop' läuft, dann weiß ich das mir nichts entgangen ist.
Auch das die Privaten nicht über DAB senden ist für mich ein Grund nicht einzuschalten.

Und wenn man bei ffn (oder Radio 21) deshalb schriftlich abfragt, bekommt man keine Antwort - Ich hatte das früher oftmals versucht.

Das Schlimme ist das der NDR sich immer mehr angleicht. NDR2 klingt 'privater' als ein Privatsender und NDR1 findet in der Zeit von 21 - 5 Uhr 'auch nicht mehr statt' - bis 23 Uhr 'Musik nonstop' und ab 23 Uhr eine fade Musik acht vom MDR, da war die vom NDR in Sachen Musikauswahl um Längen besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Auch 2021 veranstaltet man sowas wie "Das Gelbe vom Ei" (heißt noch so), nach ner Hitparade liest sich das abermals nicht:
Noch kurioser ist aber der Blick zurück, es gibt eine Titelliste für 2020:
Lief nur gar nicht im Radio, fast schon ein Fall von frechen Fake-News...
(ist die aus 2000 kopierte, hatte mich schon über so manche Rarität und fehlenden Kram von heute gewundert.)
 
Zuletzt bearbeitet:

dnS

Benutzer
Dein unterer Link ist tot.

Das sieht wirklich nach einer Osternasen-Kopie aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

TillApril

Benutzer
Dafür wurden aber leider die regionalen Webstreams abgeschafft.
https://www.radio.de/s/ffngoettingen ist aktuell im Angebot, ich habe aber nicht getestet, ob dort auch wirklich ffn Göttingen läuft oder aber ffn Braunschweig (Antenne Niedersachsen hat offensichtlich Braunschweig und Göttingen zusammengeschaltet).

Der einzige Grund, ffn, Antenne oder R21 zu hören, war für mich immer die Regionalität. Ansonsten kann man ja gleich auf die Bundesmux-Sender umsteigen, die mit identischer Musikprogrammierung auch auf DAB+ funken, während die niedersächsischen Privatsender ausschließlich über UKW senden (außer Großräume Bremen und Hamburg natürlich).

In Niedersachsen scheint DAB+ wohl zunächst politisch tot zu sein, siehe z.B. https://www.teltarif.de/digitalradio-dab-ukw-niedersachsen/news/77039.html. Mich würde interessieren, wo ffn, Antenne und Radio 21 sowie die lokalen Privatsender eigentlich ihre Zukunft sehen: weitermachen auf UKW bis zur Abschaltung und dann tschüss? Oder als Webradio im Auto und auf dem Smartphone weitermachen? Oder hofft man eben doch auf einen DAB+-Landesmux, auf dem eine Regionalisierung nicht mehr möglich bzw. nötig ist? Oder vielleicht doch regionale Muxe? Solange Regionalisierung nicht nur regionale Werbespots, sondern auch regionale journalistische Beiträge bedeutet, so könnte ich mich mir vorstellen, daß die Sender aus betriebswirtschaftlichen Gründen lieber darauf verzichten würden.
 

RadioHead

Benutzer
Ich hatte alle regionalen Streams gespeichert. Früher war im externen Player auch Göttingen zu lesen, wenn ich Göttingen gehört habe. Irgendwann haben die Städte nicht mehr gestimmt, da stand bei Göttingen dann Braunschweig oder so, sowas kann sein, ja. Später stand dann überall nur noch ffn. Heute sind die regionalen Streams von der Website gelöscht, auch wenn sie noch funktionieren sollten (ich habe meine auch gelöscht, aber sie wollen natürlich niemanden als Hörer verlieren, also funktionieren die Streams weiter). Ich glaube auch, dass ich im Braunschweiger Stream Hannover gehört habe (als zufällig mal Regionalnachrichten kamen). Ich finde es schade, denn ich feiere regionale Streams aller Wellen.
 

TillApril

Benutzer
Ja. Ich würde es befürworten, wenn die Landesmedienanstalten der Flächenländer es den landesweiten Sendern zur Lizenzauflage machen würden, zu regionalisieren, und zwar mit klarer Zuordnung einzelner UKW-Frequenzen zu bestimmten Regionalfenstern sowohl bezüglich der Werbung auch bezüglich der Nachrichten bzw. journalistischen Beiträge. Wenn ein Anbieter das nicht leisten kann, dann können die Frequenzen auch direkt an lokale Sender gehen.

Mir ist dabei allerdings auch klar, dass es Sendegebiete gibt, in denen sich wohl nie jemand finden wird, der das entsprechende Angebot zur Verfügung stellt, d.h. weder als Regionalfenster eines landesweiten Senders noch als Lokalsender, weil es sich einfach nicht rechnen kann. Beispielsweise Göttingen/Südniedersachsen: wir haben hier seit vielen Jahren noch nicht einmal einen Hauptsponsor für unsere BBL-Mannschaft.

Aber dann ist es in diesen Gebieten immer noch besser, wenn die Radiohörer auf die bundesweiten Stationen ausweichen, anstatt dass sie einen landesweiten Sender hören mit einem Regionalprogramm für eine Region, mit der sie überhaupt nichts zu tun haben. Antenne und ffn haben Göttingen wohl aufgegeben, und das kann man ihnen auch nicht vorwerfen, es lohnt sich meiner Vermutung nach finanziell nicht. Eigentlich schade, denn beide hatten tolle Lokaljournalisten hier vor Ort bzw. haben sie immer noch, aber sie müssen sich die Sendezeit mit der Region Braunschweig/WOB teilen.

Radio 21 sendet immer noch stündlich mehrere Werbespots für Kleinbetriebe (z.B. Handwerker) aus dem Landkreis, was dem Hörer das Gefühl bringt, einen Lokalsender zu hören. Ich weiß nicht, wieviel Geld Radio 21 für diese Lokalspots wirklich nimmt. Ob es für z.B. für einen Gerüstbaubetrieb aus z.B. Gieboldehausen wirklich zu messbaren Wettbewerbsvorteilen führt, wenn er bei Radio 21 Werbung macht, mag ich nicht zu beurteilen. Gönnen würde ich es ihm.

Andere positive Beispiele sind Meer Radio oder Radio Mittelweser, die sich ja auch scheinbar über Wasser halten können.

viele Grüße, Till
 

RadioMen

Benutzer
Haben sie es wohl doch noch gemerkt, es war wie gesagt die Liste aus dem Jahr 2000.

Es wäre auch wirklich frech gewesen, wenn die einfach diesen Link so stehen gelassen hätten.

Naja... Radio FFN macht schon Werbung für Ostern 2021. Dann weiß ich wahrscheinlich schon auf welchem Radiosender dieses Jahr zu Ostern nichts vernünftiges laufen wird. 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Hab es eben mal überprüft, um 22 Uhr endet der moderierte Teil des Samstagabends und Björn Rehwinkel verlässt nach dem letzten Service das Studio.
 

ThoBu

Benutzer
Woanders in der Goseriede schon Stunden früher🤣 und nur noch Musik Nonstop🤮!
Webcam-3 (1).jpg

19:55 - 23:55 Uhr
Aktuelle Hits nonstop am Samstagabend
 
Oben