Radio Frankfurt


RadioNerd2018

Benutzer
Die haben einen sehr guten Musikredakteur, der einen richtig guten Job macht, wenn man ihn lässt und nicht nachträglich an jedem Sendeplan rumfummelt. Das wird bei einigen RadioGroup-Stationen und auch kleinen Stadtsendern aber gerne gemacht, weiß ich aus Erfahrung. Von PDs die von ihrem Job leider gar keine Ahnung haben. Das hört man leider dann auch oft in den Playlisten.... Schade eigentlich.
 

DerMaier

Benutzer
Dann kannst du ihm mal ausrichten, dass er einen guten Job macht. Die Musik ist wirklich hörbar, kaum ein anderer Sender schafft das. Die meisten gehen mir nach einer Weile auf den Sack.
 

RadioNerd2018

Benutzer
Habe übrigens gerade erfahren, dass meine Aussage in Bezug auf den guten Musikredakteur nicht mehr stimmt. Bei einigen Stationen der Radiogroup und auch bei anderen lokalen Cityradios arbeitet man jetzt wohl mit einem neuen Musikredakteur, zu dem ich fachlich nichts sagen kann, da ich ihn nicht persönlich kenne und auch längere Zeit nicht mehr bei Radio Frankfurt reingehört habe. Ich kenne nur einige Storys zu seiner Personalie - noch aus seiner Zeit bei einem privaten Sender im Saarland - und weiß, von Kollegen aus dem Saarland, dass er dort nicht wirklich beliebt war, weder menschlich, noch fachlich und man sehr froh war, als das Kapitel beendet war...

Ich meinte mit meinem Post den ursprünglichen und langjährigen Musikredakteur, der auch schon für Antenne Frankfurt und für die ganzen anderen Radiogroup-Stationen gearbeitet hat und auch aktuell noch arbeitet mit Heimat in Berlin!
 

RadioNerd2018

Benutzer
Juhu... auf Radio Frankfurt gibt es bald wieder den Rocktober. Sehr innovativ. Da ziehen bestimmt die ganzen anderen Stadtradios alle wieder nach und finden das eine gaaanz tolle und innovative Idee. :D
 

Mäuseturm

Benutzer
Juhu... auf Radio Frankfurt gibt es bald wieder den Rocktober. Sehr innovativ. Da ziehen bestimmt die ganzen anderen Stadtradios alle wieder nach und finden das eine gaaanz tolle und innovative Idee. :D
Ja, das machen die ganzen "Antennen" in Rheinland-Pfalz schon seit Jahren. Da werden dann solche Rockbretter wie "The Best" von Tina Turner, "Summer of '69" von Brian Adams, "Born in the USA" von Bruce Springsteen und "Bed Of Roses" von Bon Jovi rausgehauen :censored::rolleyes::mad:
 

RadioNerd2018

Benutzer
Neulich hab ich ne Rocksendung auf einer dieser Stationen gehört und da lief doch tatsächlich als erster Song "No Milk Today" und mittendrin "Leaving On A Jetplane" - ähm ja...
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Letzte Woche entdeckt. Bei Radio Frankfurt gibt es Samstag abends immer eine hauseigene Mixshow, von "DJ KC" oder wie der heißt, die ich im Vergleich zum Rest Programm auch erstaunlich gut gemacht finde. Es liefen sehr schnelle Techno und Goa Nummern, wo es echt Spaß gemacht hat zuzuhören und partytauglich war es ebenso. Das hat mir sehr gefallen und es zeigt man kann bei Radio Frankfurt sehr wohl progressives Stadtradio machen, wenn es wenigstens tagsüber nicht so schnarchmäßig unterwegs wäre. Muss ja nichts weltbewegendes sein, einfach mal etwas mehr Power (wie zum Beispiel 104.6RTL in Berlin das schon macht) würde denke ich schon guttun.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerMaier

Benutzer
Man muss aber auch mal anmerken, Radio Frankfurt hat bei der letzten Media Analyse einige Hörer dazu gewonnen. Außerdem finde ich es im Moment besser als in dieser Übergangsphase. Da war er nicht erträglich. Geben wir denen einfach mal bisschen Zeit. Schade ist nur, dass Jörg Krämer als Produzent weg ist. Da hat er richtig gut geklungen.
 

radiopfleger

Benutzer
Ich hatte heute mal RF laufen, heute in der Morning Show moderierte da jemand, der das wirklich gut gemacht hat und nicht langweilig klang, gefiel mir. Mir fällt auf das es die eine coole Station Voice nicht mehr gibt, das finde ich persönlich sehr schade denn die war wirklich gut produziert. Die jetzigen Jingles und der schlechte Sound sind unterirdisch, das hat nichts mit modernem Radio zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
die eine coole Station Voice
War das nicht dieselbe, die auch für diverse Absolut Sender spricht? Zumindest gibt es sie noch auf Absolut OLDIE sowie Absolut Relax und bis zum Start des 2. Bundesmuxes gab es sie auch bei Absolut HOT. Ich weiß nicht ob das dieselbe ist, aber sie kommt der alten "Zusatzvoice" bei Radio/Antenne Frankfurt recht nah.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioNerd2018

Benutzer
Die aktuelle StationVoice ist Thorsten Schmidt. Der betont so komisch.

Am schlimmsten finde ich die Dame, die die Sponsorings spricht. Keine Ahnung wer das ist, aber das ist gruselig.
 

DerMaier

Benutzer
@Fan Gab Radio ja bei Absolut Radio ist er jetzt. Der spricht meines Wissens Absolut Oldie Classic. Der produziert soweit ich weiß für alle Absolut Radios.

@RadioNerd2018 ja die Stimme von den Spots ist grauenhaft!!!! Die spricht glaube ich für die komplette Radio Group. Bei Antenne Frankfurt hat vor der Umstellung noch Anne Graul den weiblichen Teil gesprochen. Die klang recht frisch. Hat mir gut in der Kombi mit Jörg Krämer gefallen. Thorsten Schmidt ist halt eine Schnarchnase. War schon immer so. Der klingt bei den Absolut Radios auch nicht besser.
 

RadioNerd2018

Benutzer
Ja. Die spricht überall die Sponsorings.. Leider. Furchtbar.

Und Schmidt betont komisch und sagt so Sachen wie "Sörwiss" statt "Service" - nicht schön..
 

radiopfleger

Benutzer
Warum nimmt man dann so eine Schnarchnase überhaupt und wer produziert das denn? Ich bleibe dabei, RF klingt nicht wie ein modernes City Radio. Weil der Vergleich zu 104.6 RTL aufkam, das ist eben der Unterschied, in Berlin wissen die wie man Radio macht, die in Frankfurt wissen das anscheinend nicht.
Die haben in der Metropolregion Frankfurt Rhein Main ein Sendegebiet mit ca 5.8 Millionen Menschen, und machen nichts daraus. Ich würde da alles nochmal von vorne bis hinten umkrempeln. Mit neuen Leuten und frischen Wind ins nächste Jahr starten. Im Moment empfinde ich das Programm als unsympathisch, lieblos und ohne große Mühe zusammengestellt. Radio zum Abgewöhnen.
 

Johnny

Benutzer
Warum nimmt man dann so eine Schnarchnase überhaupt und wer produziert das denn? Ich bleibe dabei, RF klingt nicht wie ein modernes City Radio. Weil der Vergleich zu 104.6 RTL aufkam, das ist eben der Unterschied, in Berlin wissen die wie man Radio macht, die in Frankfurt wissen das anscheinend nicht.
Die haben in der Metropolregion Frankfurt Rhein Main ein Sendegebiet mit ca 5.8 Millionen Menschen, und machen nichts daraus. Ich würde da alles nochmal von vorne bis hinten umkrempeln. Mit neuen Leuten und frischen Wind ins nächste Jahr starten. Im Moment empfinde ich das Programm als unsympathisch, lieblos und ohne große Mühe zusammengestellt. Radio zum Abgewöhnen.
Was ja nun wieder dein persönlicher Geschmack ist. Andere empfinden Antenne Frankfurt vielleicht anders.
 

DerMaier

Benutzer
Es muss wohl Leute geben, die den Sender mögen, genauso wie er ist. Sonst würden nicht immer mehr Leute einschalten. Vielleicht liegt es auch genau an seiner Art. Die anderen Radiosender sind den Menschen durch das Moderne nämlich zu hektisch. Es nervt die meisten Menschen dann. Ich persönlich finde es moderner auch schöner. Ist halt nicht jedermanns Geschmack.
 
Oben