Radio Hamburg - was ist nur passiert?


#52
NDR 90,3 hätte Hoof lieber holen sollen, ich denke mit ihm hätten sie die Chance gehabt, unangefochtener Marktführer zu werden. Sicher wären RHH-Hörer rübergewandert. Ich wünsche ihm dennoch alles Gute. Er wirkte immer sehr symphatisch.

Laut Programmüberasicht http://www.radiohamburg.de/Programm/Programmschema-Frequenzen/Sonntag immer noch sonntags. Musik nonstop ab 17 Uhr wäre ja ein größeres Armutszeugnis als ab 19 Uhr wie jetzt. Aber wenn das so ist:

... dan liegt es wohl daran.

Nachrichten (die in lächerlichen zwei Minuten laufen) gibt es wohl auch nur noch bis 17 Uhr - und eine oder zwei Sprecher sind jetzt auch bei NDR2.

Fazit wie immer: Früher war alles besser.
Moin Hans Müller,
die Programmübersicht bei RHH ist nicht aktuell. Ich habs ja direkt auf 103,6 gehört, daß nur noch samstags die Hitparade läuft.
Horst kenne ich persönlich von den RHH Top 800ern, sehr schade, aber ich wünsche ihm alle Gute bei der Welle Nord. Dort trifft er auf Jan Bastick und auch Julian Krafftzig, die ja auch bei RHH waren.

Die Nachrichten bei RHH laufen mindestens bis 19 Uhr!
Glaub mir: ich wohne in HH, also kann ich das bezeugen ;).
 
#53
Die Nachrichten bei RHH laufen mindestens bis 19 Uhr!
Glaub mir: ich wohne in HH, also kann ich das bezeugen ;).
Muss man in Hamburg wohnen, um den Sender empfangen zu können? Das wär ja zu schön, um wahr zu sein...:)))
Nachrichten live bis max. 19 Uhr, das ist ne Glanzleistung...und alle meckern sie über das Voice-Tracking bei RSH...
Ich gönne Horst, dass ein Moderator seiner Qualität bei der Welle Nord gelandet ist, bei RHH hätte ich ihn auch gern wieder gehört, wie auch Julian Kraffzig, aber irgendwann (im Jahre 2099) wird auch RHH mal wieder fähige Moderatoren beschäftigen....
 
#54
Mit den Nachrichten gebe ich dir recht, bisschen schwach
Generell unsere Moderatoren hier im Norden, sind wirklich nicht schlecht, OK jeder nimmt es anders wahr.
Die Mischung bei RHH von erfahren und jünger ist doch in Ordnung
 
#55
Ich bewerte den Sender deswegen so hart, weil in den 90ern ein ganz anderes Moderatoren-Kaliber bei RHH an den Mikrofonen war: Neben John Ment Gunnar Kron, Sven Hasenclever, Jan Bastick, Kathrin Lehmann, Holger Ponik, Maik Nöcker, Marzel Becker, Stephan Heller, Martin Höfling etc..
Und die Soundverpackung...da war noch richtig Tiefgang, da hat man fast mit gesungen, es gab ein Intro zur jeweiligen Radiosendung uswusw. TOP 807-09, das war die stärkste Marathon-Hitparaden-Zeit, die ich jemals im Radio erleben durfte.
Dann kamen die 2000er und es ging rapide abwärts. Aber ich vertrete hier nur meine Meinung ;)

EDIT: damals hatte der Sender mal eine SEELE, so kann man das ausdrücken...
 
#57
Da haste recht, was die Mods betrifft. Beim Abschied von Kathrin Lehmann war ich sogar vor Ort und hab ihr noch die Hand gegeben. Das ist eine total Süße.
Kathrin galt übrigens als "die schönste Stimme Hamburgs." Okay, aber Nathalie Strauß steht dem in nichts nach, sie ist für mich die würdige Nachfolgerin. Hab sie bei den Top822 im Jahre 2011 kennengelernt und sehe sie öfters.
Philipp Kolanghis war ja in den späten 90ern auch bei RHH, bevor er zu Energy ging und später wiederkam.
Ein Blick in alte RHH-Broschüren weist noch mehr tolle Mods aus. Was ist z.B. aus Oliver Riebl geworden? Bei dem hieß es immer: "Hörst du im Radio Olli Riebl, ist verschwunden alles Iebl" und am Ende seiner Sendung: "Ist verschwunden Olli Riebl, ist Radio Hamburg auch nicht Iebl." :D
Oder Manu Lohmann, oder Kay-Sölve Richter? Britta von Lojewski, Matthias Damm, Ekkehart Dieterle, Andreas Böhnisch - mann jetzt kommen die Namen der 90er...
Der Rüdiger Floeder (leider) ist bei Hitradio Antenne, andere beim NDR.

Die Top800er sind für mich immer ein Pflichtprogramm, mal sehen, wie lange die das noch machen. Gerüchten zufolge wollen sie bei der Top829 aufhören, das wäre dann Ende nach 30 Jahren. Wobei die Bühnenprogramme tatsächlich immer lauer wurden. Gab es im letzten Jahrzehnt noch hochkarätige Gäste wie Juanes, Sunrise Avenue, Lighthouse Family, No Angels, Reamonn, kam zuletzt 3x die Heulboje Stefanie Heinzmann, und dieses Jahr waren nur zwei DJs da. Vor allem das Zugpferd Lotto King Karl fehlt, der hatte sich ja mit RHH zerstritten, weil Horst sein "Hamburg meine Fußballperle" auf 2.Liga-Text umgedichtet hatte.
 
#58
Ich glaube Lotto hat sich durch den Stress mit Radio HH mehr geschadet, als dem Sender, aber schade ist das schon, da seine Sendung und die Top 800 Auftritte legendär waren.
Nach 30 Jahren soll Schluss sein mit den Top 800? Woher kommen denn solch Gerüchte?
Ich finde die Moderatoren sind bei RHH immer noch von recht hoher Qualität, aber das Programm gibt es nicht her. Wozu braucht man bei den tagsüber 30 Minuten Musikstrecken mit lediglich 2 Kurzmoderationen dazwischen überhaupt ausgebildete Mods. Das kann man sich dann auch sparen. In der Zeit von 9-15 Uhr ist das Programm einfach langweilig, da lasse ich wirklich lieber meine eigene Playlist laufen.
Das Thema News ist auch sehr schwach mit ihren 90 Sek Kurznews, früher hat RHH da echt was vorgelegt für einen Privatsender, zwar viel Boulevard, aber spitze umgesetzt.Gibt es noch einen zweiten Marktführer der Abends und Nachts (gut hier Mo-Do die FFN Übernahmen) keine Nachrichten im Programm hat?
Besonders Auffällig war das zum G 20 Gipfel. Die Welt in Hamburg zu Gast und die News Redaktion Abends und Nachts unbesetzt. Großes Kino!
 
#59
Was die TOP800 heute angeht, ist es eigentlich egal ob TOP 828 oder TOP 825 oder war´s die TOP 822? Alles gleich...ich kann mich an die TOP 824 (?) erinnern, als sich Birgit Hahn versprochen hat ('hier sind die TOP823'), da merken selbst die Moderatoren, was für Einheitsbrei seit Jahren angeboten wird und wie wenig innovativ das Ganze ist. Meinetwegen kann sofort Schluß mit den TOP800 sein, denn da passiert ja eh nix Außergewöhnliches mehr, bis auf das Runterrattern der sogenannten 'Wunsch'-Titel...und die Moderatoren sind auch seit Jahren nix besonderes mehr (hier nehme ich Horst von der Kritik aus, aber der ist ja auch nicht mehr bei RHH).
Ich kann die Qualität der Moderatoren natürlich nicht bewerten wie ein Insider, aber die Stimmen von Gafron oder Kunert haben nun mal nicht den Drive bzw. Witz eines Jan Bastick oder P. Kolanghis (damals Marzel Becker), und immer wenn ich die Erstgenannten im Radio höre, muss ich gähnen...liegt aber vielleicht auch an mir ;)
 
#61
Besonders Auffällig war das zum G 20 Gipfel. Die Welt in Hamburg zu Gast und die News Redaktion Abends und Nachts unbesetzt. Großes Kino!
Nix da! Es gab Sondersendungen, die ganze Nacht. Kann mich noch an Max Dietrich erinnern, wie der die Nachtschicht extra für G20 machte.

Und das Gerücht um die Top800er ging halt mal um beim letzteten Hitmarathon. Für mich wär's schade, geb ich offen zu. Ich bin seit 1992 am Radio dabei und seit 2001 auch vor Ort. Damit hat Ostern für mich ja wieder Bedeutung und ich kann vor dem langweiligen Familienkaffeeklatsch abhauen ;).

@cultchr: in dem Punkt hast du recht, aber es sind halt hier die Hörerwünsche. Früher waren mehr Rocktitel dabei (Bryan Adams "Summer of 69", Queen mit "Bohemian Rhapsody"...), seit der Jahrtausendwende dominieren die jeweils aktuellen Charts. Oder warum war "Hello" von Adele Platz 1, obwohl es eh schon Platz 1 aller Hitparaden war?
Naja, die Moderatoren haben aber wenigstens Kontakt zu den Hörern und Fans. Ich bin Mitglied der "Wild Boyz", ehemals "Club der toten Dichter" und kenne daher sämtliche Top800-Moderatoren.
Man muß denen aber auch zugute halten, daß es kein Pappenstiel ist, diese Sendung zu machen. Wir trafen Tim Gafron nach dem Finale der Top826 (?), der Mann war kurz vom Umkippen. Ich erinnere mich auch daran, daß es verschiedene Teams gab. Anfanges waren sie zu zweit, dann waren es 4er-Teams, von denen sich immer zwei abgewechselt hatten, und dann ging es zurück zu den 2er Teams. Klar denke ich z.B. an die Top812 mit John Ment, Jan Bastick, Birgit Hahn und Julia Elkay. Interessant war zu dem Zeitpunkt, daß immer das Morningshow-Weathergirl mit dabei war. Mal Julia Elkay, mal Chrissie, mal Diane Hielscher... - vor allem die Julia war zum Verlieben süß...

Also lassen wir Weihnachten ausfallen und freuen uns gleich auf den nächsten Ostermegahitmarathon, schauen, was abgeht und ich tippe, daß ein gewisser Ed Sheeran ziemlich weit oben sein dürfte...
 
#62
Nix da! Es gab Sondersendungen, die ganze Nacht. Kann mich noch an Max Dietrich erinnern, wie der die Nachtschicht extra für G20 machte.


Ja aber nur zu den Krawallen in der Schanze. Keine regulären News. Ergebnisse des Gipfels? Erfahren sie morgen, vielleicht....
Wie gesagt, da hat RHH leider zu sehr gespart, aber eben insgesamt. Wenn man Abends mal Infos hören möchte hilft nur umschalten.
Die Top 800 bleiben hoffentlich, genau wie aktuell die Top 1000 auf HH2, sind die immer hörenswert, auch wenn danach der Absturz zum Tagesprogramm umso härter ist! ;)
Was wurde denn verbreitet deswegen? Wurde im Programm Andeutungen gemacht?
Club der toten Dichter. :) Ja euch habe ich öfters vorm Studio getroffen, wenn ich mal vorbei geguckt habe. Könnt ihr denn jetzt mit nach oben? Früher war ja immer Campen am Speersort angesagt oder
 
Zuletzt bearbeitet:
#63
@cultchr: in dem Punkt hast du recht, aber es sind halt hier die Hörerwünsche. Früher waren mehr Rocktitel dabei (Bryan Adams "Summer of 69", Queen mit "Bohemian Rhapsody"...), seit der Jahrtausendwende dominieren die jeweils aktuellen Charts. Oder warum war "Hello" von Adele Platz 1, obwohl es eh schon Platz 1 aller Hitparaden war?
Naja, die Moderatoren haben aber wenigstens Kontakt zu den Hörern und Fans. Ich bin Mitglied der "Wild Boyz", ehemals "Club der toten Dichter" und kenne daher sämtliche Top800-Moderatoren.
Man muß denen aber auch zugute halten, daß es kein Pappenstiel ist, diese Sendung zu machen. Wir trafen Tim Gafron nach dem Finale der Top826 (?), der Mann war kurz vom Umkippen. Ich erinnere mich auch daran, daß es verschiedene Teams gab. Anfanges waren sie zu zweit, dann waren es 4er-Teams, von denen sich immer zwei abgewechselt hatten, und dann ging es zurück zu den 2er Teams. Klar denke ich z.B. an die Top812 mit John Ment, Jan Bastick, Birgit Hahn und Julia Elkay. Interessant war zu dem Zeitpunkt, daß immer das Morningshow-Weathergirl mit dabei war. Mal Julia Elkay, mal Chrissie, mal Diane Hielscher... - vor allem die Julia war zum Verlieben süß...

Also lassen wir Weihnachten ausfallen und freuen uns gleich auf den nächsten Ostermegahitmarathon, schauen, was abgeht und ich tippe, daß ein gewisser Ed Sheeran ziemlich weit oben sein dürfte...

Ich denke (hoffe) auch, dass weiterhin die Wünsche der Hörer dort gespielt werden, aber mittlerweile klingt das ganze 3-Tage-Werk ausgeleiert. Ich habe aber Respekt vor dem 'Club der Toten Dichter', denn die waren sowohl bei den guten sowie den schlechten Zeit live vor Ort. Mittlerweile sind die Zeiten abgrundtief...(alles nur meine Meinung).
Ich kann mich an die TOP 808 erinnern, als Hasenclever irgendwann auf TOP 6xx die CD von RMB 'Spring' (kennt hier eh keiner mehr :D ) ins Laufwerk gepackt und Track 1 eingestellt hat. Das war aber die 'Club Version', während er natürlich dachte, da kommt die Radio Version. Und die nächsten 6 1/2 Minuten lief feinster Techno - ungeschnitten. 2 Tage später, Montag früh, kamen Deep Durple mit 'Child in Time', das volle Brett (10 Min.) und nicht wie heute nach 2 1/2 Minuten ausgeblendet...Nur um mal nachzuvollziehen, wie gruselig die Veranstaltung geworden ist. Kennt noch jemand Ment´s Knüppelsuppe oder das Taschenbillard mit Gunnar Kron? DAS war Radio (TOP 800) in Hochform!
 
#64
Hi, RMB kenne ich noch sehr genau, von denen aber mehr "Redemption". Die Top 806 waren voller Kelly Family (ich oute mich als Fan!), und wer bis dato nie gefehlt hat: "Stairway to Heaven" von Led Zeppelin. Und dieses 9-Minuten-Teil wurde (zum Glück) immer ausgespielt.
Übrigens: die Wild Boyz, ex Tote Dichter: Danke für Euer Lob. Ist ja auch immer ein Lottospiel mit dem Wetter: wir hatten Hitze (2011), Regen (viele Jahre), Schnee (2008), Eiskälte (2013.) Nee, wir sind immer unter dem Baum vor der Tür in der Spitalerstraße, bei Regen verkrümeln wir uns schon mal in die Passage gegenüber.
Jaaa, John Ments Knüppelsuppe, das war 1997 und kam auch 1998 noch mal zum Tragen. Hat einer den Jingle dazu? Den suche ich, John wollte ihn mir mal senden, hat es bis heute aber nicht getan.
 
#65
@megaK :

Jetzt muß ich aber auch mal den Radiosender in Schutz nehmen , als Hamburg durch die Krawalle ging , war Jan Merseburger sogar die ganze Nacht live auf Sendung. Ja es ging um die Krawalle , um Menschen zu warnen und ggf. zu schützen. Ja das ist Kriesenradio , andere Stationen hätten die Playlist angeschmissen und gut.

Ich denke die Ergebnisse des Gipfels aus politischer Sicht sind zu Recht vertagt worden , mich hätte es wohl genau wie andere Bürger nicht interessiert , wenn mein Auto oder Laden brennt.
 
#66
Philipp Kolanghis war ja in den späten 90ern auch bei RHH, bevor er zu Energy ging und später wiederkam.
Ein Blick in alte RHH-Broschüren weist noch mehr tolle Mods aus. Was ist z.B. aus Oliver Riebl geworden? Bei dem hieß es immer: "Hörst du im Radio Olli Riebl, ist verschwunden alles Iebl" und am Ende seiner Sendung: "Ist verschwunden Olli Riebl, ist Radio Hamburg auch nicht Iebl." :D
Den kannte ich gar nicht, klingt aber cool...hier noch n anderer vom damaligen RHH-Wochenende: 'Radio Hamburg Avanti...mit Holger Ponik...wie Panik, nur mit 'O' ' - wie geil war das denn?! :D
 
#67
@megaK :

Jetzt muß ich aber auch mal den Radiosender in Schutz nehmen , als Hamburg durch die Krawalle ging , war Jan Merseburger sogar die ganze Nacht live auf Sendung. Ja es ging um die Krawalle , um Menschen zu warnen und ggf. zu schützen. Ja das ist Kriesenradio , andere Stationen hätten die Playlist angeschmissen und gut.

Ich denke die Ergebnisse des Gipfels aus politischer Sicht sind zu Recht vertagt worden , mich hätte es wohl genau wie andere Bürger nicht interessiert , wenn mein Auto oder Laden brennt.
Ja klar hatte ich das überspitzt, aber da wusste ja auch jeder Hamburger, dass der G 20 im Schanzenviertel so oder ähnlich endet, in jeder anderen Nacht könnte Wilhelmsburg in den Fluten versinken und es würde Es Sheeran in Dauerschleife laufen, wenn nicht FFN gerade übernommen hat.
 
#68
Ja klar hatte ich das überspitzt, aber da wusste ja auch jeder Hamburger, dass der G 20 im Schanzenviertel so oder ähnlich endet, in jeder anderen Nacht könnte Wilhelmsburg in den Fluten versinken und es würde Es Sheeran in Dauerschleife laufen, wenn nicht FFN gerade übernommen hat.

War´s denn nun Jan Merseburger oder Max Dietrich (wie hier ein User schrieb) oder gar niemand, der in der Nacht (angeblich) moderierte? So entstehen 'Legenden'...
 
#71
Was man ffn aber zugute halten muss ist, dass da auch Nachts immer noch jemand sitzt und Verkehrsfunk vorliest. So in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder gehört. Der Moderator durfte dann auch noch Titel für die folgenden 60 Minuten Musik pur ansagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#72
Das ist wohl auch schon wieder vorbei, auf der stets aktuellen ffn-Seite hat man die Nordnacht durch "Musik pur" ersetzt und dessen Moderator Felix Rumpf ist auch weg von der Teamseite. Damit senden die großen Privaten im Norden in der Nacht alle unmoderiert, ganz schwach!
Sehr schwach!
Meiner Meinung hätte man diese Nordnacht eher noch ausbauen sollen.
Nach Niedersachsen und Hamburg eventuell noch Schleswig Holstein und Mecklemburg Vorpommern. Die Privaten dort spielen eh die gleiche Grütze wie alle und die Autobahnen verlaufen auch durch die Bundesländer.
 
#75
Sehr schwach!
Meiner Meinung hätte man diese Nordnacht eher noch ausbauen sollen.
Nach Niedersachsen und Hamburg eventuell noch Schleswig Holstein und Mecklemburg Vorpommern. Die Privaten dort spielen eh die gleiche Grütze wie alle und die Autobahnen verlaufen auch durch die Bundesländer.
Sehe ich auch so, das man das noch weiter Ausbauen hätte können
 
Oben