Radio-Journalist 2002


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#1
Phil Collins beschreibt einen Radio-Journalisten des Jahres 2002:

Collins hatte 3 CDs ins Studio mitgebracht, von denen er meinte, „die Leute sollten sie hören“.
Collins über den Radio-Mann: „Der Typ sagte: „Mr. Collins, oh, es tut mir so Leid, aber die Songs für die nächsten 60 Minuten sind schon programmiert, ich kann Ihre CDs nicht abspielen.“ Darauf ich: „Ja, aber steck mal diese CD da rein, dann läuft sie doch.“ Und er: „Nein, das geht nicht, das ist alles programmiert.“ Ich: „Ja, dann programmier es um, und steck doch mal diese CD da rein!“ Darauf brach ihm der Schweiß aus: „Es ist alles programmiert – es ist alles programmiert – es ist alles programmiert.“ Ich dachte, wenn ich noch einmal „Bittebitte“ sage, brennen in diesem Studio die Sicherungen durch und alles fliegt in die Luft. Also habe ich die CDs ungespielt wieder mitgenommen. Alleine, dass ich sie dabei hatte, war aber systemgefährdend. Wie schnell das heute geht...
...Dann werden 30 Lieder für den November programmiert, und dann sitzt da ein Mann, der den Computer nicht umprogrammieren darf.“

Das fand ich so treffend, dass ich es hier mal weitergeben musste.

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 16./17. November 2002, Seite VIII
 
#3
Ich war letztens auf einem Phil Collins Konzert. Weil mir danach war, sprang ich auf die Bühne und sagte dem Phil "lass mich mal singen, lass mich mal singen". Der gute Phil wurde ganz nervös und sagte: "Ja, aber ich bin doch der Sänger hier.." und wieder sagte ich "ach, komm, ist doch bestimmt toll, lass mich mal singen". Und dem Phil brannten fast die Sicherungen durch und er stammelte "Ja, aber ich hab doch mein Programm, die Leute sind doch wegen mir und meiner Musik hier... und die ganze Tournee ist doch fest geplant" Und noch einmal sagte ich: "Ach, komm, ist doch lustig, stell dich mal nicht so an, ich bin gerade hier und da kann ich doch auch mal singen, merkt doch keiner". Und es kamen drei Bodyguards, räumten mich ab und riefen mir noch hinterher, als ich so im Rinnstein lag: "Schuster, bleib bei deinen Leisten."
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#6
Schuster bleib bei Deinen Leisten?

Also, der herr Collins hat nicht seine eigenen CDs mitgebracht.
Die Konzertbesucher kamen sicher nicht wegen Dir, steinberg.

@Rösselmann
Ein großer Schritt für guten Geschmack???
Na wenn Du so minimale Rotation und Beschränktheit als guten Geschmack verstehst, dann hast Du Recht!
Man kann ja von Phil Collins halten, was man will. Und man kann ihm auch "vorwerfen" Hits am Fließband zu schreiben, aber ein Konzert von ihm mit dem unsäglichen Schwachsinn zu, den so manche macher für Radio halten, zu vergleichen ist doch sehr gewagt.
 
#7
@RayShapes

Eigentlich 'ne 'Klasse Story', lieber RayShapes. Hat aber auch einen Haken....

Dummerweise erinnerte ich mich das ganze sofort an eine Moderatorin, die einst, statt des verabredeten Textes eine eigene Stellungnahme zum Sendestart eines Jugendradios verlass (dummerweise in aller Öffentlichkeit), was ihr nicht sonderlich gut bekam (->Rauswurf).

Die gleiche Moderatorin wagte es 4 Jahre später, in einer Frühsendung (5-8.00) am Samstag, die vorbereitete Playlist um zwei selbst ausgesuchte Titel zu erweitern, auch das bekam ihr wiederum nicht gut.

Ihr Chef war in beiden Fällen der gleiche und ein dir sehr gut bekannter.

Manchmal braucht man eben gar nicht Phil Collins zitieren, sondern nur mal in der eigenen Umgebung suchen, auch wenn sie 'nur für Erwachsene' zu sein scheint......

Freundliche Grüße
 
#8
lieber ray,

du sagtest
"Die Konzertbesucher kamen sicher nicht wegen Dir, steinberg."
Ich sag: das kannst du doch gar nicht wissen, du solltest mich mal singen hören, du....
Aber Spaß beiseite, ich denke aber, daß ein Musikredakteur ebenso sicher nicht auf einen Herrn Collins wartet.
Ansonsten hab ich in meinem ... naja, ... nennen wir's mal hochtrabend "Gleichnis" alles gesagt. Und wie du aus dem Deutschunterricht vielleicht noch weißt: das tolle an solchen Geschichtchen ist ja, daß die Interpretation verschiedene Spielräume zuläßt. Zumindest der R@diot scheint's verstanden zu haben. Der kriegt ein lachendes Gesicht von mir. bei dir meine ich noch kleine Verständnisschwierigkeiten zu erkennen. Macht aber nix. Ich hätte mich ja auch klarer ausdrücken können. Wollte ich aber nicht.
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#10
@steinberg

Es tut mir Leid, ich wusste ja nicht, dass Du gut singen kannst. Darf ich erfahren, bei welchem Konzert Du demnächst auftreten wirst? Vielleicht lohnt sich ja sogar eine weite Reise, um den großen steinberg mal live zu erleben. Leider war mir das ja noch nicht gegönnt. Da habe ich wohl etwas verpasst. Ist Deine Diskographie eigentlich lang? Wahrscheinlich länger als die von Collins? Sicher hast Du auch schon viel mehr als 200000000 Platten verkauft?

Und dann wollten die Dich da auf der Bühne nicht hören? Frechheit! Dabei hast Du es doch gar nicht nötig gehabt dort hin zu gehen und auch noch ein Lied zu singen, dass von einem anderen stammt, stimmt’s? Und Du wolltest doch nur, dass die Leute es einmal hören...Eigentlich hat man Dich sogar auf die Bühne gebeten, aber dann wollte man nix von dem hören, was Du für gut befindest! Wieso auch? Bist ja nur einer, der was vom Fach versteht, nur einer der Superstars der 70er, 80er und 90er Jahre, einer der größten Mega-Hits und-das-Beste-von-heute-Lieferanten...

Und eigentlich hast Du es auch gar nicht nötig, Dich hier über diese Schmach auszulassen, aber es hat sich nun mal so ergeben. Ja, das kennen wir wohl alle.

Ich wusste ja auch nicht wer dieser Collins ist. Der traut sich was, oder? Kommt da einfach hin ins so ein Studio und bittet den Ansager auch mal einen von seinen mitgebrachten und noch nicht mal selbst besungenen CDs anzuspielen. Was bildet der sich ein? Sicher hat kein Musikredakteur auf den Herrn Collins gewartet, auch wenn er in der Vergangenheit vielleicht sogar mal seinen Namen gehört haben sollte.

@astereix

Du redest in Rätseln und es kommt mir so vor, als wenn Dein Posting eher das Ziel verfolgt, mir zu zeigen, dass Du weißt, wer ich bin oder wer mein Chef ist, als sonst irgendwas zu sagen. Was soll ich dazu sagen? Blödsinn!

Ich finde es gut, wenn ein Moderator zu seiner Meinung steht. Aber ich habe auch Verständnis für den „Typ“, den Phil Collins beschreibt.
Im Übrigen ging es darum, dass einer der größten Hit-Lieferanten nicht eine einzige CD anspielen konnte, weil das eben nicht geplant war. Wenn der „Typ“ aus freien Stücken 2 Titel, die nicht geplant waren, gespielt hätte, wären sicher seine Tage bei diesem Sender auch gezählt gewesen.

Es ist ja noch gar nicht mal so, dass ich mit dem bloßen Abtippen dieser Passage eine Stellungnahme abgeliefert habe. Ich fand es lediglich treffend und amüsant formuliert; eine Bestandsaufnahme.

...So dann mach ich mich mal für’n Auftritt fein...
 
#11
@Ray, @ astereix

Besagte Moderatorin war dann wohl zweifellos die, die nochmals Jahre zuvor Ärger bekam, als ein Sputnik abgestürzt war. Nein, nicht der Radiosender, den gabs da noch nicht, an die Anstalt, zu der er gehört, war auch noch nicht zu denken.
Was macht sie eigentlich jetzt? Hauptstadtstudio?

Es geht astereix wohl eher darum aufzuzeigen, daß auch beim Nachfolger von Radio Brandenburg ("Was glauben Sie denn, ist Kultur?") nicht alles so wunderbar frei und undiktiert ist, wie es manchmal hier (auch von Dir) herüberkommt. Wer sich mit Radio 1 eingehender beschäftigt, bekommt ganz andere Eindrücke von einem der noch abwechslungsreichsten Programme in Deutschland.
 
#12
<a href="http://www.igmedien.de/publikationen/m/2002/03/08.html" target="_blank">http://www.igmedien.de/publikationen/m/2002/03/08.html</a>

Dort unten, unter "Krücke Quote". Ich könnte auch Audiolinks bieten, aber dann platzt das Legaus hier aus allen Nähten...
 
#13
LIeber Ray,
weiste was? Ich geb's zu: ich hab mir das ganze nur ausgedacht..... Ich bin gar kein Sänger.
...
Tja,....

...
Noch was: ich hab nichts mit 80er,90er sonstiger Hits zu tun. Auch das gebe ich zu - aber schlimm finde ich es auch nur sehr bedingt. (aber das ist ja ne ganz andere Baustelle).
 
#18
@RÖSSELMANN
Mensch, ick freu mir.....
Sag mal , weißt Du ein gutes Mittel gegen Arschreißen ?

natürlich sind auch tipps aller anderen willkommen

( so sorry , daß ich dieses Forum für so banale Dinge wie einen Gruß mißbraucht habe)

Alles Gute
muß wieder in die Zelle
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben