Radio und Coronavirus: Berichterstattung und Sondersendungen


#52
Wo liest du, dass sie "eigentlich gar nicht mehr zusammen wollten"?
Naja stimmt schon, nicht mehr wollen ist vielleicht zuviel gesagt. Nicht mehr können trifft es wohl eher. Ich hatte zuletzt mehrfach gelesen, dass beide einer regelmäßigen gemeinsamen Sendung aus Zeitgründen eine Absage erteilt haben. Es steht ja auch im schon erwähnten Artikel:

"Volker Wieprecht und Robert Skuppin moderieren eigentlich nur noch die legendäre Krippenshow an Heiligabend gemeinsam, aber das Coronavirus bringt die beiden wieder zusammen."

Und hier:
"Robert Skuppin und Volker Wieprecht sind bereit, endlich wieder zusammen eine komplette Sendung zu moderieren. "
https://www.radioeins.de/themen/_/crowdfunday/aktionen/Sondersendung.html

Außerdem:
"Wir hätten beide Lust. Aber ich weiß einfach nicht, wie wir das umsetzen sollen."
https://www.hermannimnetz.de/das-grosse-interview/

Das nicht mehr wollen war vielleicht falsch ausgedrückt, da hast du Recht.
 
#53
Bei der Retrowelle läuft freitags immer ein Special ab 20 Uhr, am 27.märz 4 Stunden Discofox XXL mit englischen Discofoxtiteln und darauf die Woche ein Eurodance Maxi Special- echt empfehlenswert

achja und am karsamstag laufen die ei-hits auf der retrowelle von 14-18 uhr , da kann man gern noch songvorschläge abgeben übers kontaktformular
 
#61
Bei SWR3 hat man heute auch seit 19 Uhr ne Sonderaktion, Hörerwünsche, aber nicht irgendwelche, es müssen schon Partyhits sein, im Sinne der "normalen" Clubparty.

Und es läuft alles querbeet, von den 70s bis heute, wirklich ne super Zusammenstellung!

Daumen hoch!
 
#63
Faktisch gibt es B2 seit heute früh 6 Uhr gar nicht mehr. (..) Man hat anschließend (wie zu erwarten war) die Corona-Endlosschleife von B5 zusätzlich auch auf die Frequenzkette von Bayern 2 aufgeschaltet!
Na prima, dann hätten die Bayern2-Macher ja mal ausreichend Zeit in sich zu gehen ob ihr Darbietungsstil noch gefragt ist. Es ist ohnehin fraglich wie lange die Corona-Panikorgeln in dieser eh' schon angespannten Situation vom Hörer noch akzeptiert werden? Bayern 2 pflegte diesen reisserischen Stil ja schon ein ganzes Jahr.
In der Tat.

Die Pandemie bringt nicht nur Negatives.
Die Chancen sollten halt erkannt werden. :rolleyes:
 
#64
Gestern wurde auch einfach bei HR3 der letzte Musiktitel leise runtergeblendet und die Nachrichten fingen einfach mittendrin an, ohne Ansage, ohne Erkennungsmelodie, ohne Übergang, ohne Nennung des Sprechers, ohne Schlagzeilen (Aufnahme bei den Pannen). Ziemlich lieblos.
 
#67
@Südfunk 3 : Es ist dann aber schon etwas seltsam, dass das Backtiming klappt, wenn in normalen Zeiten hr1 und hr3 gemeinsame Nachrichten senden.
Offenbar hat noch nicht jeder verinnerlicht, dass es nun um genau "Voll" und nicht erst 20 Sekunden später nach den nur bei hr1 gesendeten Schlagzeilen losgeht, alte Hasen und Radioprofis wie Frank Seidel bekommen das natürlich dann auch punktgenau hin, der Rest muss das zum Teil weiter üben...
 
Zuletzt bearbeitet:
#68
Fritz sendet übrigens seit Tagen fast nur noch aus dem Studio aus Berlin-Kreuzberg. Redaktion ist in Potsdam.
Radioeins sendet 16-19Uhr aus ihrem Studio in Berlin-Mitte sowie Home Office (letzteres auch morgens wegen der Doppelmoderation).
 
#69
Die Moderatoren von den großen Radiosendern aus New York senden von daheim und es klingt sehr schlecht.
Das liegt weniger an der Internetverbindung sondern eher an dem billigen Headset, wenn überhaupt eins verwendet wird. Vermutlich VT am Laptop aufgenommen und auf den Server hochgeladen. Es klingt ähnlich wie ein YouTube Video. Vielleicht soll es auch so schlecht klingen, der Sound als Stilmittel für eben diese Zeiten.
 
#71
INFOradio vom rbb, der beste Infosender Deutschland btw, im Podcast "Die erzähte Recherche": Der rbb und das Corona-Virus

"Seit Wochen ist es DAS beherrschende Thema: der Corona-Virus. Den rbb stellt diese Nachrichtenlage vor besondere Herausforderungen - inhaltlich wie strukturell. Wie gehen Journalisten mit der andauernden Breaking-News-Situation um, ohne Panik zu schüren? Und wie wappnet sich der rbb für den Ernstfall, dass ganze Redaktionen in Quarantäne müssen? Darüber sprechen Jenny Barke und Sebastian Schöbel mit Inforadio-Sendungsmachern und der rbb-Intendantin Patricia Schlesinger."


https://www.ardaudiothek.de/die-erz...upcyXRBNEXwtSK3WIwglsxZTJwkMuQKq50FaNdivyHTjM
 
Zuletzt bearbeitet:
#73
Ein WDR5 Radio-Kommentar von Jana Heck am 4.4.2020: "Vorsicht vor Corona-Falschmeldungen"
https://www1.wdr.de/mediathek/audio...-vorsicht-vor-corona-falschmeldungen-100.html
Monitor_Abspann.png

Und dazu die 652 Kommentare im MONITOR des WDR vom 2.4.2020:
Ein wahrhaft überwältigendes Ergebnis ihrer "investigativen Corona-Recherche" >>> :rolleyes:

#451 Kulturstudio schreibt am 03.04.2020, 10:57 Uhr:
"Ich hoffe solche Beiträge werden gerichtlich geahndet. Ich schlage MONITOR für den Karl-Eduard von Schnitzler Preis vor! Sie verbreiten die meisten Lügen und Fake-News. Niemand glaubt Ihrer Propaganda mehr. Welche Fachleute haben sie aufzubieten gehabt? Ihre lächerlichen Ideologen von der Stasi Stiftung? Schämen sie sich! " :p

#646 ProGNM schreibt am 07.04.2020, 19:38 Uhr : "Die Amadeus-Antonio-Stiftung hier als seriöse Quelle zu präsentieren ist schon ganz großes Kino, geleitet von Frau Kahane als ehemalige Stasi-Mitarbeierin. Ich frage mich wer hier auf Fake-News zurückgreift ...... " :p
Ich kann nicht mehr: :) :D :wow: :wow::wow::wow::wow:

:p:p:p Der Kommentar-Download lohnt sich!

P.S.: Und das nachdem Albrecht Müller noch im Januar "MONITOR-Produkte" gelobt hat.

Nachdem sich meine "Schadenfreude" :cry: endlich gelegt hatte waren die Kommentare gesperrt:
#653 Ich persönlich find's schon recht perfid' wie zwischen gute Monitor-Beiträge ein derartiger Fehlgriff unter Missbrauch des einst guten investigativen Rufs der Sendung "eingepflegt" wurde!
 
Oben