Radio Vest geht an Lensing Media


Klaus B.

Benutzer
Heute bei Radiowoche:

Die Medienkonzentration in Nordrhein-Westfalen nimmt weiter zu. Während Radio Vest bislang zu keiner großen Verlagsgruppe zugeordnet werden konnte, ändert sich das nun. Der Sender ist zu 75 Prozent in Verlagshand (Verlag J.Bauer K.G.), weitere 25 Prozent gehören dem Kreis Recklinghausen.
Der Recklinghausener Verlag J.Bauer K.G. wechselt nun aber seinen Besitzer und gehört künftig komplett der Ruhr Nachrichten Verlag & Co. KG (Lensing Media). Bauer publiziert die Recklinghäuser Zeitung, die in sechs Lokalausgaben (Marl, Herten, Oer-Erkenschwick, Datteln, Waltrop, Recklinghausen) erscheint. Zu den Zeitungen von Lensing Media zählen die Ruhr Nachrichten, die Münsterland Zeitung, die Dorstener Zeitung sowie die Haltener Zeitung. Die an dem Zusammenschlussvorhaben beteiligten Verlage geben zudem beide in den Verbreitungsgebieten ihrer Tageszeitungen auch Anzeigenblätter heraus und betreiben die Lokalradiosender Radio Vest, Radio 91.2 und Antenne Unna.
 

antonia-123

Benutzer
Aha, alle Meldungen aus einer Hand. Damit ist klar, dass investigativer Journalismus auch in diesem Gebiet glücklicherweise nicht mehr stattfinden wird. Für Suppenhits und Wetterblitzer ist das Zeug noch brauchbar. Und : Wie schön zu lesen, dass es den Verlagen so gut geht, dass man sich einen Radiosender ans Bein klebt (kein Gejammer, wie schlecht es einem geht ?). Somit sollte die Finanzierung in die digitale Welt auch geregelt sein. Daher : Daumen hoch. ( und schnell zurück ins Web )
 

starzz

Benutzer
Damit dürfte mit Radio Vest der zweite Sender sein, der von der Westfunk verkauft wird. Zum Jahreswechsel wird Radio Ennepe Ruhr auch den Inhaber wechseln.
 

starzz

Benutzer
Welcher wird es denn sein? Also welche BG übernimmt EN?

Derzeit ist nur bekannt das die Funke Medien Gruppe den Vertrag mit der Veranstaltergemeinschaft zum 31.12. gekündigt hat, da mit dem Beschallen auf Kuhwiesen kein Geld zu verdienen ist. Findet man bis dahin keinen Käufer, so wird Radio Ennepe Ruhr in die Insolvenz gehen. Aktuell sendet der Sender im Hause von Radio Hagen, welches auch im Hause der Funke Medien Gruppe sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
Endlich verweist mal jemand darauf, dass für Nachrichten die veranstaltergemeinschaft zuständig ist. Wenn eine solche mal ausnahmsweise ihrer Aufgabe nachkäme, bestünden die hier befürchteten Probleme nicht. Die betriebsgesellschaft ist für nix weiter als Technik und Werbung zuständig.
 

antonia-123

Benutzer
Och, halb so schlimm. Antenne Unna, Essen, Radio Lippe ... die kennen das doch aus den 90ern. Alle senden noch, und es wird sicher alles dafür getan, dass man die Dinos auch nach dem Metoriteneinschlag namens Internet (die Bruchstücke fliegen als DAB herum) am Leben hält.
 

Wanderdüne

Benutzer
Klingt interessant, isses aber nicht.

Der kleinteilige Rotz geht eh in den nächsten Jahren den Bach runter. Man hat in NRW die Zeichen der Zeit nicht erkannt, ist zu langsam und hat in den Verlagen nur Kofferträger, Ja-Sager und Verwalter, die sich um die Sender kümmern. Sollte sich diese kuriose, aus der Zeit gefallene Konstruktion nicht selbst abschaffen, werden es die dahinterstehenden Verlage schon selbst tun. Dumont pfeift auf dem letzten Loch und hat sich in den letzten Monaten zum Provinzverlag entwickelt, bei den Funkes funkt auch nicht mehr viel ohne das Go der Banken und der Rest, na ja. Die Rheinische Pest hat sich Aachen und Bonn schon einverleibt. Und auch da ist es eine Frage der Zeit, bis das holzverarbeitende Geschäftsmodell endlich ist. Dass die Kleinverlage an die benachbarten Großverlage verkaufen, ist auch keine neue Erkenntnis. Die Schlauen unter den Kleinverlegern haben es schon längst getan. Die Preise für ihre Klitschen werden nicht mehr steigen.

Insofern wird es erst interessant, wenn in NRW echte Alternativen an den Start gehen. Insofern kann man die Entwicklungen nur begrüßen.
 

taggi

Benutzer
Zwar Off-Topic, aber: Radio EN und Hagen teilen sich zumindest auch das Funkhaus
Mehr aber auch nicht.
Trauriges Offtopic:

Der Chefredakteur des Senders ist verstorben.

Mein herzliches Beileid den Hinterbliebenen.
 
Oben