radioforen.de-User im Radio


#1
Hallo,

viele von uns Radiobegeisterten (sei es jetzt oder in der Vergangenheit) haben sich bestimmt schon mal etwas im Radio gewünscht und sich dabei auch selbst aufgenommen. Naja, also bestimmt einige...... Für die ist dieser Thread, bei dem ich nicht genau wusste, wo ich ihn platzieren sollte, gedacht. Vielleicht wird er ja auch noch irgendwoanders hin verfrachtet. Macht einfach mit bei diesem kleinen Spiel und postet!
Ich fang dann mal an und sende meinen Gruß, den ich auf SR 1 Europawelle Saar am Freitag, den 17. September 1998, so losgelassen habe. Mein Name ist Mark und ich bin begeisterter User hier bei radioforen.de:
https://soundcloud.com/mark-napur%2Fmark-auf-sr1
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
#2
Als Erstes habe ich als Kind einen Brief an RTL Radio geschickt, um meinem Vater zum Geburtstag zu gratulieren, die haben ihn dan angerufen, da war quasi die ganze Familie on Air. Das muss auch so Ende der 90er gewesen sein.

Dann hab ich bei Planet Radio mal eine Anfrage nach einer speziellen Version eines Songs gestellt, da ich den Sender sonst hasse und den Tag davor übelst gefeiert habe, habe ich extra dazu geschrieben, dass ich nicht erreichbar bin, natürlich klingelte das Telefon 5 Minuten später ^^...

Bei R.SA war ich desöfteren mal mit WhatsApps in den letzten Jahren on Air oder in der Zeit als es noch die Wunschsendung gab und ich jeden Tag in der Spätschicht kollektiv mit Kollegen einen Songwunsch dahin geschickt habe. Da wurde das aber nur angekündigt, ich war da nicht persönlich zu hören. Letztes Jahr beim Hörertag bei Belantis, hab ich kurz mit Daniel Neumann gesprochen, das ist wohl später auch im Radio gewesen, das hat mir lustigerweise Christoph Schneider erzählt, den ich an dem Tag dort leider nicht gesehen habe (er hatte mir und einer Freundin nachdem ich nett gefragt habe mal ermöglicht das Studio anzusehen und uns rumgeführt, daher kannte er mich schon).

Dann war ich 2 mal bei Schwarzwaldradio, 1 mal morgens bei Schminke, da hatte ich den Jukebox Hero vorgeschlagen (A New England von Kirsty MacColl) und dann noch mal bei Uwe Carsten als Hörer, nachdem ich angemerkt habe, dass ich die Sampler, von denen er kurz vorher erzählt hatte auch kenne und sammle, daraufhin hat er sich dann noch mal bei mir gemeldet und mir angeboten eine eigene Rubrik in seiner Sendung zu bekommen in der ich seit dem 3. Oktober 2018 jeden Dienstag und gelegentlich in Specials einen Song vorstellen darf.

Ich habe davon leider keine On Air Mitschnitte, nur die „Uncut“ Versionen, ohne Soundbett, aus denen ich fürs Freie Radio noch Sendungen bastele, wenn die Songs bei Uwe Carsten gelaufen sind.

Warum das so ist, weiß ich bis heute nicht. Versierte Hörer gibt es Viele, und auch Viele mit ähnlicher oder gar besserer Musikkompetenz/Sammlung wie ich... aber es ist so und natürlich freue ich mich über jeden Titel, den ich im Radio platzieren kann...

Das von RTL Radio hab ich noch auf Cassette, möchte ich hier aber nicht posten, weil da primär mein Vater zu hören ist, um den es ja in dem Fall auch ging.

LG Tobi
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Ende 1988 drei LPs gewonnen bei Frank Oesterling in der hr3-"Jukebox", mich per Postkarte bedankt und dann haben wir kurz privat telefoniert.

April 1994 kurz nach der Fusion Victoria/Ladies First/Regenbogen spätabends/nachts bei Brigitte van Hattem bei irgendeinem Hörerspiel mitgemacht und ein paar Päckchen Hustenbonbons gewonnen. :D

Um 2000/01 herum habe ich mir diverse Schlager von Jürgen Drews usw. bei MDR 1 Radio Sachsen "Das hört Sachsen" gewünscht und die wurden auch prompt erfüllt. Das waren mehr so die unbekannten Sachen aus der Zeit um 1992 herum. "Niemals nein niemals", "So wie im Film" und sowas.

Irgendwann in der Neuzeit (2015, 2016) hat Jakob Kranz für mich "Rebel In The F.D.G." von W.A.S.P. gespielt. Ich glaube, das war noch bei Fritz. Das ist auch das einzige, wovon ich einen Mitschnitt habe.

Beruflich bin ich auch im Radio aufgetreten, aber darum geht es hier ja nicht.
 
#4
Ich hatte 1990 ein Interview bei DT64 anlässlich des Golfkrieges und unserer Protestaktion dagegen. Leider nicht aufgezeichnet, da überraschend am Morgen. Und dank eines Wackelkontaktes im Telefon konnte ich den Moderator plötzlich nicht mehr verstehen. Alles live on air. Den peinlichen Moment muss ich ich nicht nochmal anhören...
 
#7
Toll bis jetzt!

Absolut interessante Geschichten, die man so erfährt. Ich hoffe, es geht weiter so.

Viele User waren sicherlich beim Radio mal irgendwann zu hören.

Ausgraben bitte...... ;)
 
#8
Ganz ehrlich, wen interessiert das?

Ich selbst war schon oft im Radio, u. a. bei Ben Streubel in SWR3, da habe ich bei ein paar kleinen Gewinnspielen teilgenommen. Aber so what? Höchstens mal nen kleinen Elch gewonnen oder nen Musikwunsch, worauf ich mich mit ihm auf den "kleinsten Nenner" einigen konnte, weswegen ich daran nicht mehr teilnehme. Meine Musikwünsche kann ich mir dank Internet auch selbst erfüllen, dafür brauche ich kein Radio.

Und im Grunde sind doch alle Radiosender "öffentlich", ich nehm dann mal teil an nem Gewinnspiel, wenn ich Bock drauf hab, aber mehr auch nicht. Und das kommt ganz selten vor.
 
#9
Ganz ehrlich, wen interessiert das?
Was meinst du?
Wen interessiert was?
Ich finde die bisherigen Posts sehr interessant. Einfach schön, hier einige User von Radioforen selbst mal in dem Medium zu hören, für das sie sich interessieren: Radio! (Oder sich mal interessiert haben.)

Wenn es dich nicht interessiert, kein Problem, einfach ab zum nächsten Thread.

Fast wie bei einer Zeitung: Einfach umblättern........
 
#10
Mein erster Radioauftritt war im Südwestfunk Mainz. Ein Reporter des SWF kam 1973 zu uns auf die Mainzer Sternwarte, um die Schüler dort zum Auftauchen des Kometen Kohoutek zu befragen. Mein damaliges pubertäres Gestotter versimmert seit Jahrzehnten auf einer blauen BASF-Kassette in der hintersten Ecke unseres Kellers. Anhören mog i des nimma... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Außerhalb fragwürdiger Stationen ;) fand mein erster Radioauftritt 1987
beim WDR-Kabelfunk-Pilotprojekt in Dortmund statt.
Beim einstündigen Interview verzweifelte Roland W., weil er meine
Black Music nicht mochte.
Einige Wochen später konnte ich dann - während meines 2. Aufenthalts in DO -
eine Sendung, erneut mit mitgebrachten Langspielplatten, alleine moderieren.
Mir wurde sogar Mineralwasser gereicht!
Volontär Jost Z. empfahl mir sogar einen anderen Titel von Al Jarreau
als vorgesehen: "Says" - sehr schönes Stück:
Aufn. auf Anfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
#12
Wie kam es denn dazu, dass du direkt in einer einstündigen Sendung interviewt wurdest? Da muss man ja schon gewisse Vorraussetzungen erfüllen (Bekanntheit, öffentliche Person, etc.) und wieso hattest du dann direkt die Möglichkeit sogar eine Sendung allein zu fahren? Oder bist du ohnehin Moderator/Journalist?

Gerade bei den öffentlich rechtlichen ist es ja nicht so einfach mal eben da rein zu kommen.

Das ist jetzt kein Angriff oder Neid, Zweifel oder sowas... ich fand deine Geschichte ziemlich interessant und würde gerne die Hintergründe erfahren.

LG Tobi
 
#15
Ich habe leider keine Aufzeichnungen (mehr) : Im Jahr 1983 habe ich (als DDR Elftklässler) über eine Deckadresse Kontakt zum RIAS aufgenommen und meine persönliche, damalige, Top 3 geschickt.

Diese lief dann live an einem Mittwoch bei Burghard Rausch in der Sendung „Zeitklang“ mit Nennung meines Vornamens. Diese Top 3 war damals: 3. Time Zone - The Wild Style, 2. Intaferron - Get Out Of London (Intercontinentalballisticremix), 1. New Order - Beach und hatte eine Gesamtlänge von ca. 22 Minuten. Es wurde in besagter 55 min (!) Sendung alles ausgespielt und ca. 30 Tage später kam hier bei mir ein Paket mit einer LP (OST Streets Of Fire) an. Irre eigentlich, dass das zu DDR Zeiten möglich war.

Als ich ab 84 bei der NVA war hab ich mal zu DT64 geschrieben und mich "beschwert", das Hardcastles "19" nicht gespielt wurde, Sigue Sigue Sputnik mit Love Missile F1-11 aber schon und erhielt einen großen Brief vom Sender (verfasst von Marianne Oppel) als Antwort, der für einigen Aufruhr bei den Vorgesetzten sorgte, hatte ich da doch gerade 3 Tage Disziplinarknast hinter mir...

Später kam ich mal mit Hochzeitsgrüßen bei Antenne Bayern durch (Freitag abends bei einer damals genialen Dance Sendung, Anfang der 90er), gewann bei Radio Eins 3 Poster in einer bei einem Spezialgewinnspiel zum Sender.

Tja, Radio war und ist schon ein großer Teil meines Lebens.
 
#16
Irgendwo hab ich auch noch solche alten Aufzeichnungen... dürften mehrere Hundert sein. Ehrlich gesagt hab ich mir nichts davon wieder angehört...
Das letzte Mal nachgezählt hab ich irgendwann in den 90ern, damals waren es etwa 600 derartige Mitschnitte.
Ist alles mögliche an Sendern dabei, BBC deutsch, RCI Montreal, ORF, Radio Schweden, dt64, Radio Aktuell, Radio Bremen 1+4, NDR, Radio Ostfriesland, Nordseewelle, 674FM, evosonic (damals - 1998 und heute). Es waren Gewinne, (wenige) Wünsche, DX-Tipps, Interview als Gast im Studio, eigens zusammengestellte Sendung, Kommentare, Anregungen, eingesprochene Jingles etc. Irgendwas hab ich bestimmt noch vergessen.
 
#18
Stimmlich bin ich bisher nur mit einer telefonischen Unfallwarnung on Air gewesen... Ansonsten eher am 5saitigen Zupfinstrument dank der Zugehörigkeit zur lokalen Funkhauskapelle. Damit sogar 3mal in der dienstäglichen Jazzsendung, in der je ein Titel von den Moderatoren selbst gespielt (aufgezeichnet) wird, weil meine dienstliche Anwesenheit und das Mitführen eines Instrumentes keine Ausreden zuließen, nicht mitzuspielen ;)

OT: mir war das interessante "Kerbholz" von Burghard Rausch und Silke Hasselmann bis eben unbekannt. Mit ersterem hatte ich tolle Rockmusiksendungen beim Nordwestradio in Bremen, letztere treffe ich regelmäßig im Haus weil sie für den DLF aus MV berichtet.
 
#19
Bei Kuttner war ich mal zu hören. Aus der Telefonzelle in unserer Straße. Gott sei Dank hat mein Kleingeld gereicht... Und Radio DDR2, Sender Dresden hat ab und an mal einen Musikwunsch per Postkarte erfüllt. OMD, Pet Shop Boys, Depeche Mode und aus Gründen Ines Paulke.
 
#21
In der Bremen Eins-Sendung Grüße und Musik wurde heute für mich der Titel Be my guest von Fats Domino gespielt. Bei den 6 Richtigen auf Bayern 1 hatte ich mal den Jackpot geknackt und in der Hitparade international mit Frank Seidel hatte ich mal 5 CDs gewonnen. Hinzu kommen etliche Musikwünsche, beispielsweise in der Sendung Aus meiner Rocktasche mit Georg Kostya.
 
#22
Bei den 6 Richtigen auf Bayern 1 hab ich vergangenes Jahr im September auch den Jackpot geknackt - dummerweise waren „nur“ 500 Euro drin...
Ansonsten gabs einen „Auftritt“ bei Domian vor knapp fünft Jahren und diverse Musikwünsche in den 90ern auf Antenne Bayern (u.a. in der Oldies-Show mit dem einzigartigen Raimund Wagner und in „Ich hab dich gern“ mit Martin Kunze) sowie bei Radio Mainwelle.
 
#23
Beim genialen "Hit-Domino" via SWR1RLP (der Endbuchstabe eines Hit-Titels sollte durch die Hörer via facebook neuer Anfangsbuchstabe des nächsten Hits werden) war ich vor vielen Monaten parallel zur Sendung auf facebook "führend", was auch in der damaligen Sendung kurz Erwähnung durch Deborah Schamuhn fand.
Ich hoffe, dass diese - für eine örA zumindest marketingtechnisch sehr beeindruckende - Verbindung zu
Social Media-Nutzern bald wieder stattfindet.
 
Oben