Radioriff in Berlin


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ganz legaler Piratensender mit Sitz im Ausland

Wer sich nicht mehr dreimal pro Stunde den gleichen Musiktitel, Staumeldungen und nervtötende Jingles im Radio anhören will, für den bietet sich ab heute eine Ausweichmöglichkeit. Der Club "Ausland" hat sich für die kommenden acht Tage die Frequenz 104,1 MHz gepachtet, für das freie Programm "Radioriff": Von DJ-Shows über Live-Diskussionen bis zum Kinderprogramm - täglich ab 12 Uhr einfach die Frequenz reinschrauben und dem werbefreien Sender lauschen. Wer durch zu intensiven TV-Konsum auch sehen muss, was er hört, kann den Radiomachern direkt vor Ort am Sender über die Schultern schauen. MAH

taz Berlin lokal Nr. 7231 vom 11.12.2003, Seite 26


Mehr Infos unter: www.radioriff.de
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben