Reform-Idee für den Hörfunk


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Eine mir unbekannte Partei mit dem Namen die Flut hat eine interessante Idee um die öffentlichen rechtlichen Sender zu reformieren. Die Öffentlichen Rechtlichen Sender zu einem Teil privatisieren.

Die öffentlich- rechtlichen Sender haben in den letzten Jahren immer neue Rundfunksender eingeführt, die hohe Kosten verursachen, obwohl die Einschaltquoten gering sind. Zugleich hat fast jedes Bundesland eine eigene Rundfunkstation in der ARD, mit eigenem Fernseh- und mehreren Radioprogrammen. Außerdem gibt es noch das ZDF und diverse Zusatzsender wie 3-Sat, Phönix, Kinderkanal. Die Beschlüsse hierzu werden vom Rundfunkländerrat gefaßt, in diesem Gremium wird über anderer Leute Geld entschieden. Da ARD und ZDF keinem Wettbewerb ausgesetzt sind, werden bei steigenden Kosten einfach die Gebühren erhöht.

Wir fordern die Reduzierung der öffentlich- rechtlichen Fernsehsender und Rundfunksender. Einige Sender werden privatisiert, die Vielfältigkeit von Programm und Anbietern muß dabei sichergestellt werden.

Gebührenerhöhungen müssen von den Hörern und Zuschauern genehmigt werden.
Quelle: die Flut
 
#2
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

[ironiemodus]Große Klasse, mehr-privatradio[/ironiemodus].

Das ist GENAU das, worauf ich hier all' die Zeit gewartet habe: eine unbekannte "Partei" mit Floskeln und Gemeinplätzen zum Thema ÖR.
*applaus*

:mad:
 
#3
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Und der Parteisong kommt von Joachim Witt oder wie? "Wann kommt die Flut über mich..." Angie von den Stones läßt grüßen... :wow:

Kurzes und zielgerichtetes stöbern in den weiteren Forderungen dieses "Herrn" zeugen von wenig Inhalt und viel Bla Bla.
 
#4
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

aber klasse, wie er gegen filz und ungerechtigkeit angehen will!

auf so einen heini haben wir alle gewartet.....er wird uns ins licht führen! :wow:
 
#5
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Da hat aber jemand mächtig einen an der Waffel... Entschuldigt, aber soll das wirklich ernst sein?! Ich mein, ich hab mich ja schon beim Lesen des Parteinamens weggehauen... :wall:
 
#11
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Zitat von mehr-privatradio:
Kobold es ist mir bekannt, dass der Artikel in der taz nicht aktuell ist. Der Artikel war interessant und informativ.
"Die Flut" fordert unter anderem die Abschaffung der Sektsteuer, die Beendigung der Massentierhaltung und weniger rauchende Kinder. 30 bis 50 Prozent der Wähler seien unzufrieden mit den großen Parteien, ist sich der Kandidat sicher, "die sollen mal was Neues wählen".

In der Tat...Sehr interessant...

:mad:
 
#15
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Setzen wir doch einfach die Forderungen um! Dann haben wir noch mehr Privatdudler und gar keine "Vielfalt" mehr. Ach halt, diese wird ja sichergestellt... So ein Quatsch!
 
#16
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Wieso? Viele Dudler sind doch auch 'ne Vielfalt. Denk' doch nur, all die Claims, die Station-Voices, die Gewinnspiele... <langsamausblend>

Gruß TSD
 
#17
AW: Reform-Idee für den Hörfunk

Zitat von Tondose:
Wieso? Viele Dudler sind doch auch 'ne Vielfalt. Denk' doch nur, all die Claims, die Station-Voices, die Gewinnspiele... <langsamausblend>

Gruß TSD
Ziehe nich sooo schnell runter, TSD. Ich möchte das voicetracking bis zum Ende genießen...
:wow: :wow: :wow:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben