Regionalisierung im NRW-Lokalradio


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

passi1986

Benutzer
Ihr lest richtig! Im NRW-Lokalfunkt kann noch weiter regionalisiert werden, als nur auf die einzelnen Sender.

Neulich ist mir aufgefallen, dass bei Radio Kiepenkerl regionale Werbeblöcke, unterteilt in den Nord- und Südkreis, ausgestrahlt werden.
Nord: Coesfeld 107,4
Süd: Dülmen 106,3 + Lüdinghause 88,2
Und auch von Alexa wird man mitlerweile gefragt, ob man zum Nord- oder Südkreis gehört.
Wer Werbung schalten möchte, muss sich also Nord oder Süd zuordnen: siehe HIER

Für die kleinen Firmen natürlich super. Wer z.B. ein Geschäft in Coesfeld hat, möchte ja nicht unbedingt Kunden aus Lüdinghause anlocken.

Ich denke aber nicht, dass das im Sinne des Erfinders des Lokalfunks war.

Ist euch sowas von anderen Lokalradios bekannt?
Wieso werden nicht gleich zwei Lokalradios daraus machen?
Gibt es dafür dann zu wenig Inhalt (im inhaltlosen Lokalfunk)? Wurde einst aus Antenne Ruhr ja auch gemacht.
 

Raumschiff

Benutzer
Ja, super, ganz toll! Endlich regionalisierte Werbung! Darauf hab ich seit Ewigkeiten gewartet! Endlich ist das "Lokalradioerlebnis" noch authentischer! Nie hätte ich das für möglich gehalten! Werde meine Stelle kündigen, damit ich fortan den ganzen Tag ungestört "Lokalradio" hören kann! Ein Lebenstraum geht in Erfüllung.
 

iro

Benutzer
Jeder Sender würde regionalisierte Werbung machen, sobald das erlaubt ist. Die einzige Gelegenheit, wo sich noch zusätzliche Werbeeinnahmen erzielen lassen. Kleinvieh kann eine ganze Menge Mist machen!
Wieso werden nicht gleich zwei Lokalradios daraus machen?
Gibt es dafür dann zu wenig Inhalt
Das würde ja die ganze zusätzlich erzielte Werbekohle gleich mehrfach wieder auffressen.
 

RuhrLive

Benutzer
Ist nicht nur bei Radio Kiepenkerl, sondern auch bei Hellweg Radio und Radio MK so. Bei Radio MK wird auch auch der Bürgerfunk regionalisiert, wird der Lüdenscheider Bürgerfunk nur auf der 88,3 MHz (Meinerzhagen) oder 100,2 MHz (Lüdenscheid) ausgestrahlt, auch der anderen Frequenz kommt was anders.
 

NRWler

Benutzer
Ach Gott, echt ? Gab es selbst bei Antenne Ruhr schon. Also schon vor 2007 und um den Dreh hat auch Welle Niederrhein damit angefangen. Also getz nich wirklich wat neues.

Übrings ! Außer der Morgensendung und hin und wieder der Lokalwerbung sind Radio Oberhausen und Mülheim jetzt nicht wirklich getrennt. VG, BG, CR, Redakteure, Nachmittagssendung, Bürgerfunk, 0 Stunden Lokalprogramm am Wochenende/Feiertag alles gleich.
 

DW

Benutzer
Ich hatte am Samstag mal wieder UKW eingeschaltet und habe festgestellt, dass Samstags Abends Radio Essen und Bochum eine gemeinsame Sendung haben (Ruhrcharts) und nicht das normale Programm (mit 90er-Special). Radio Herne hatte irgendwie einen längeren Werbeblock gegen 18.20 Uhr. Da kam dann zumindest ein Lied nicht gleich mit REL und Co. Danach ab 18.30 Uhr war es wieder gleich.
 
Ich höre Radio Kiepenkerl nicht regelmäßig, weiß aber, dass dieses Frequenzsplitting schon seit längerer Zeit besteht. Macht manchmal auch Sinn, gerade weil in diesem Falle der Kreis Coesfeld aus zwei Regionen entstanden ist, nämlich dem Altkreis Lüdinghausen sowie Coesfeld selbst. In einigen anderen Regionen wird es nicht anders sein.
 

Radiofreak11

Benutzer
Ich kram diesen älteren Thread mal hervor, weil mir doch am gestrigen Abend etwas im Lokalfunk aufgefallen ist. Eigentlich höre ich nur noch DAB+. Da ich aber einen alten Verstärker mit Radioteil auf dem Tisch hatte, um darin einen Transistor der Endstufe zu wechseln, traute ich plötzlich meinen Ohren nicht. Ich hörte beim Justieren der Regelspannung durch Zufall über das eingebaue UKW-Teil eine Liveübertragung einer Karnevalssitzung! Welch eine Rarität dachte ich mir und glaubte zunächst daran - wegen der ungenauen Analogskala des alten Grundig-Gerätes und der Professionalität der Übertragung- den SWR eingeschaltet zu haben. Doch Denkste! Es war Radio WAF. Das habe ich aber erst viel später durch die Nachrichten erfahren, die leider abrupt in den grandiosen Auftritt eines Xylophon-Künstlers eingefahren wurden. Der Sender übertrug eine Prinzen-Proklamation einer Warendorfer Karnevalsgesellschaft aus Warendorf. Und das fast 1:1! (Nachrichten wurden zwischengesetzt - wobei man sich diese hätte ruhig auch mal schenken können. Schwarzwaldradio hat an Weihnachten doch vorgemacht, wie doll es auch ohne Nachrichten gehen kann...) Ich habe im Internet nachher herausgefunden, dass zur Sitzung von der Karnevalsgesellschaft sogar ein professioneller Videostream angeboten wurde. So was gehört eigentlich ins TV. Aber die Erfindung des privaten Lokalfernsehens scheint leider an NRW vorbeigezogen zu sein. und für den WDR - der eigentlich hätte so was ausstrahlen sollen - war es wohl zu klein. Was ich sah und hörte war jedenfalls richtig professionell. Auch im Radio: Endlich mal keine dummen Jingles, Einheitsgedudel und gefilterte Mod-Liner bzw. Moderationsroboter! Eine Wohltat für die Ohren. So was habe ich lange nicht mehr im Lokalfunk vernommen. Erst dachte ich noch, dass das eventuell eine Sendung des "Bürgerfunks" sein könnte. Aber offenbar war es wohl redaktionell, wenn sich auch die Homepage des Senders über diese Ausstrahlung in Schweigen hüllte. Denn hier wurde nur das übliche "FurzzFM" angepriesen. Ich frage mich, warum so etwas nicht öfters im Lokalfunk passiert. Auch außerhalb der Session gibt es sicherlich Möglichkeiten, aus dem Sendegebiet zu übertragen. Da kann man z.B. auch mal in die lokale Disco schalten, an Stelle eines abgenudelten DJ-Mixes von der Festplatte eines DJ's, den man aus der Hauptstadt auch noch erst erkaufen muss. Gerade so was ist Lokalfunk. Und da muss ich den Sender mal richtig loben. Hat die Station endlich erkannt, dass die offenbar sonst überall "zwangsverordnetet" 0815-Dudelmusik nicht alles ist?
 

Jasmin B.

Benutzer
Auch außerhalb der Session gibt es sicherlich Möglichkeiten, aus dem Sendegebiet zu übertragen.
Klar - z.B. vom Reitturnier in Everswinkel und von der Maisernte bei Sassenberg. Da explodieren die Einschaltzahlen und die freien Mitarbeiter verdienen sich 'ne goldene Nase, wenn der Bäcker, der Apotheker und der Feuerlöscher-Service Werbeblöcke buchen bis zum Abwinken! :thumbsup:
 

Radiofreak11

Benutzer
wenn der Bäcker, der Apotheker und der Feuerlöscher-Service Werbeblöcke buchen bis zum Abwinken! :thumbsup:

Genau deshalb. Beim normalen Dudelformat würde ich auch keine Werbung als Betrieb vor Ort buchen wollen, da einfach zu teuer und die Streuung zu groß ist. Radio wird nun mal in erster Linie wegen der Musik eingeschaltet. Und das NRW-Format ist Geschmackssache. Wer dann ein DAB+ Radio in die Hände bekommt, der bleibt mit Sicherheit bei DAB+ kleben. Gerade im Kreis Warendorf 3 Multiplexe überall einwandfrei! (NDR, WDR und Bundesmux). Gut für die Lokalnachrichten kann man dann noch mal (oft recht umständlich über Menü) auf FM umswitchen. Zurück zum Lieblingsradio genügt dann ein Tastendruck auf den Bommel :)
 

Vampir76

Benutzer
Mir ist aufgefallen, daß bei Radio Oberhausen kaum noch lokale Beiträge laufen?! Könnten dann ja auch Radio NRW komplett einspeisen?!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben