RPR Eins: Wieder ein Moderator weg!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Neuesten Informationen aus den gut informierten Kreisen zufolge
hast Christian Balser gekündigt und geht im Januar zum MDR nach Halle zu Jump.

Langsam wird' s eng für Herrn Scheider.
Bei der Personalpolitik die der Sender die letzten Monate betrieben hat, müssen die sich nicht wundern, wenn alle
nix wie weg wollen.

Es wird nicht der Letzte sein.
 
#2
Sehen wir es positiv. Wenn jetzt alle gehen, weil sie keine Lust mehr haben ein qualitativ niederwertiges Radio zu machen, dann werden die Programmchefs irgendwann doch noch mal wach und fangen von vorne an. Vielleicht wird´s besser...
 
#4
Original geschrieben von Kundennummer
Dann wird wohl diese unfähige Kuklinski wohl noch mehr moderieren und das Niveau des Senders nun gänzlich
in den Keller fahren.
Schlimmer geht' s nimmer.
Naja, ich finde Christian Haake noch einen Tick schlimmer, aber die beiden liegen in etwa auf dem gleichen (schlechten) Niveau.

Mit Thorsten Eickmeyer (Schreibweise ohne Gewähr) hat m. E. der letzte einigermaßen gute Moderator RPR verlassen. Was übrig geblieben ist, ist eigentlich nur Schrott!

Fast schon wieder kultig dagegen die beiden Newsmen Christoph Wachsmuth und Armin Mack, die sämtliche RPR-internen Stürme unbeschädigt zu überstehen scheinen.
 
#6
Mack und Wachsmut haben längst den Absprung verpasst.

Wer nimmt die noch? Die sind stimmlich mit RPR verwuzelt.

Und wenn Barth mal die Nachrichten einkauft, dann sind die auch

weg. Ganz schnell.

Wer wie Balser die Möglichkeit hat zu wechseln und auch noch

zur ARD, der ist gut beraten dies sofort zu tun.

Bei RPR ist man nicht mehr Mitarbeiter sondern ist zur

Kostenstelle degeneriert.

RRP hat mittlerweile eine höhere Personalfluktuation als

McDonalds. Das sagt alles.
 
#7
Vorweg: Sorry, ich kenne weder RPR1 noch die Moderatoren. Aber mir kam so in den Sinn: Was ist das eigenlich für ein Sender oder was für Moderatoren arbeiten dort, dass man von dort zu einem "kaufradio" geht. Ist das nicht unwürdig?
 

Potato

Gesperrter Benutzer
#8
Was ist das eigentlich für ein Sender...

@ HeinzSchenk

Da Du weder den Sender, noch die Moderatoren kennst, nur soviel dazu:

Die Moderatoren zeigen Würde, wenn sie das Kaufradio vorziehen.

Kaufradio hat zwar mit Journalismus nichts mehr zu tun, aber die Leute, die für das Kaufradio arbeiten, müssen dem Hörer wenigstens nicht vorgaukeln, es handele sich dabei um etwas Ähnliches wie Journalismus.

Abgesehen davon, haben aufmerksame Zuhörer Christoph Wachsmut schon lange in den Trailer-Blöcken als Sprecher gehört.

So verückt es sich anhört:
Werbung scheint zur Zeit ehrlicher, als Nachrichten zu solchen Bedingungen!

Stell Dir vor, Du musst Nachrichten lesen, die von irgend einem Regional-Praktikanten angeliefert werden, und da Du das für 3 bis 4 Reg.-Studios stündlich machen musst, hast Du gar keine Chance irgendwie zu prüfen, was Du da meldest.

Da stellst Du Dich doch besser als Schmuck-Verkäufer in irgendeine Fußgängerzone und laberst den Leuten "die Taschen voll" oder Du machst eben Kaufradio - das ist wenigsten "gut bezahlt".

Und die Leute, die z.B. Kaufradio machen, sind nicht Gärtner oder Sportlehrer von Beruf.

Habe gehört, dass man mit solchen Ausbildungen bei RPR ohne Probleme eventuell Programmleiter oder Marketingdirektor werden kann...

Also m. E. darf ich Deine Frage reduzieren auf:
Was ist das eigentlich für ein Sender...???

Prost Neujahr!
 

RadioM1

Gesperrter Benutzer
#9
Bodo Henkel will übrigens nicht mehr zum Radio zurückkehren, Das Thema sei nach 20 Jahren RPR eingeschlossen Radio Weinstraße für ihn gegessen. Hans Peter Hain wird im Januar ebenso RPR verlassen. Sein Vertrag läuft dank Bernt von "und zu"r Mühlen (MedienUnion) aus.
 
#11
Also wenn ich das hier so lese, denke ich das RPR bald ganz Pleite ist.
Schon erstaunlich wie schnell man solch einen Radiosender kaputt machen kann.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Erst RPR 2 und jetzt RPR 1!!!

Trotzdem wünsche ich allen hier einen guten Rutsch in das
Jahr 2004!!!!!:D :D
 
#15
Henkel keine Lust mehr ?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das der keine Lust mehr hat??
Kann es nicht eher daran liegen,daß er in seinem Alter (50-51 ? )
leider fast keine Chance mehr bekommt ?
Oder hat er sich wegen seiner "Schnauze" bei anderen PD unbeliebt gemacht. Beim SWR4 sollen ja einige Kollegen Angst gehabt haben das er sich dort bewirbt.Begründet ?
Wenigstens klang der nie wie diese Austauschmarionetten!
Aber genau das wollen die PD von heute ja verhindern.
Bloß keine Leute mehr mit eigener ID am Mikrofon...es könnte ja sein , daß die Leute wegen dem Moderator einschalten,aber nicht wegen der "tollen Ideen" der PD a´la Schneider von RPR ?
Schade drum!
 
#16
Und noch was...

Habe vergessen zu erwähnen :
Bodo Henkel und Reiner Schauberger ,sowie Ute Schuler
konnten sich bisher gar nicht offizell um andere Jobs kümmern !
Alle 3 hatten RPR verklagt und erst kurz vor Weihnachten Ihren Arbeitsgerichtstermin ! In dieser Zeit darf man nicht im gleichen Job tätig sein.
Und den Prozess haben ja wohl alle drei haushoch gewonnen !
Wegweisend für viele Kollegen/innen !
 
#18
Leider nur in Urlaub, aber schade wär' s nicht, wenn er nicht mehr käme.
Aber der steckt bei Schneider (PD) so tief hinten drin, dass der erst zur Diskussion steht , wenn Schneider weg ist und die Quoten schlecht sind.
By the way Quoten:
Die sollen bei RPR nach internen Untersuchungen nach unten gehen vorallem am Vor und Nachmittag.
Ausserden gibt es erste Zeichen dafür, dass der Start von bigfm
in Rheinland-Pfalz in die Hose gegangen ist. Werbung wurde nur sehr wenig verkauft. GF Barth soll sehr ungehalten sein.

Alles nicht so einfach wie die hohen Herren sich das so gedacht haben. Die Hörer sind halt nicht ganz so blöd, wie sie manchmal
gehalten werden.
 
#19
Da ist allerdings was wahres dran. Nach 6 Monaten big fm RP bestehen die Werbeblöcke nach wie vor fast nur aus Programmhinweisen. Peinlich, peinlich, ... vor allem für die Vertriebler, die beim Kunden auftanzen dürfen.

Aber wen wunderts - big fm BW sind mit ihren Werbeeinnahmen ja genauso unzufrieden. Die 77000 Hörer sind eben doch nicht ausreichend. K.K. scheint es ziemlich zu ärgern, nach jetzt 4 Jahren die 100.000 immer noch nicht geknackt zu haben. Darüber ärgert man sich ja auch in Mannheim, allerdings hinter ganz weit zugezogenen Gardinen. Noch nicht mal den einst als Wunderwaffe abgeworbenen H.B. hat die Marktverhältnisse wesentlich ändern können. Vor allem für ihn persönlich eine Pleite.
 
#20
Hallo Leute,

Jetzt kommt die Bestätigung:

Auf Christian Balsers HP steht, er wird zu JUMP gehen...Er verlässt damit Harmony FM UND RPR1 ....

war aber auch ne Schleimbacke....jetzt muss ich ihn gottlob ned mehr über UKW hören....

Hessenfan04
 
#23
Lieber Christian Balser,

ich wünsche Dir bei deinem neuen Sender in Halle alles erdenklich Gute und das mit der "Schleimbacke" nehme ich zurück....Du bist nämlich gar keine, aber ich finde es halt sehr schade, dass du Hessen bzw. Rheinland Pfalz verlässt und ich werde dich selbstverständlich über DVB weiterhören, dann halt bei JUMP.

Machs gut und nochmal "Entschuldigung" aber als ich von der Nachricht erfuhr, das du Harmony verlässt, sind bei mir die Sicherungen durchgebrochen....sorry....

Ich hoffe, du kannst mir noch einmal verzeihen....

Hessenfan04
 
#24
Na Hessenfan, haste dich wohl wieder mal ein bisschen weit raus gelehnt und hast richtig aufs Mützchen bekommen. Recht so! Aber trotzdem finde ich deinen Kniefall süß. Konntest wohl nach der bösen Mail nicht einschlafen und hast dann doch noch schnell die Entschuldigung in die Tasten getippt. Das finde ich sehr anständig!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben