RTL macht neues bundesweites Radio


Fan Gab Radio

Benutzer
Oh ja. Bei Nostalgie merkt man bei den meisten Moderatoren die Lustlosigkeit schon etwas an. Man muss auch dazu sagen, dass die ihre Moderationsschnipsel sogar Tage vorher schon aufzeichnen. Beim Chrys am Samstag merkt man das besonders. Der moderiert bei Nostalgie per VT während er gemütlich zuhause sein Wochenende verbringt. Zumindest sieht das so aus wenn man sowohl auf den Social Media Kanälen von Nostalgie und Chrys vorbei schaut.

Bei RTL Deutschlands Hitradio entstehen die Voicetracks aber just in genau dem Studio, wo sie auch 104.6 RTL live moderieren und die Takes vielleicht höchstens ne Viertelstunde alt sind, die es da auf Deutschlands Hitradio zu hören gibt. Die Person sind also trotzdem noch zu der Zeit anwesend, was man von Nostalgie so gar nicht behaupten kann. Und die produzieren nicht mal parallel noch nen anderen Sender, bis auf das, dass die ganzen Leute dort zu anderen Zeiten beim örtlichen ENERGY Ableger moderieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Benutzer
Die Frage ist doch, ob RTL Deutschland im Zuge der europaweiten Reform "RTL United" ebenfalls verändert wird. RTL sendet seit August 2020 nahezu landesweit auf DAB+, inhaltliche Verbesserungen hat es seitdem keine gegeben. Man hat noch nicht einmal DAB+ über die diversen Fernsehkanäle beworben.

Als erstes müßte man den in die Jahre gekommenen Morgen reformieren und die künstlichen Kommentare und Gacksalven aus dem Off abstellen. Die Sendung sollte live gefahren werden. Lediglich bei Eigenwerbung und Information (Nachrichten) würde ich die Programme trennen.

Die Musik würde ich angleichen. Im Ergebnis etwas moderner als die Deutschlandvariante, stattdessen nicht drei bis vier sondern maximal ein bis zwei achziger Hits in der Stunde, bei behutsamer Ausweitung der 90er sowie 00er.

Helmer und Hans kämen ebenfalls live. Ich würde tagsüber in einem ersten Schritt Inhalte einführen und dafür ein bis zwei Redakteure einstellen, die den Moderatoren zuarbeiten. Die Sendezeit könnte auf 05:00 bis 22:00 Uhr ausgeweitet werden. Müsste ein Moderator mehr ran. Der krasse Hörerschwund, das zeigen die Quoten, beginnt um 22:00 und hält bis 05:00 an.

Inhaltlich würde ich Spiele mit Hörern, Prominenteninterviews und Information beisteuern, Tagesaktuelles insbesondere zwischen 16:00 und 19:00 Uhr. Ich schlage zunächst zwei slots für jede Sendestunde außerhalb der morning show vor. Ich erinnere daran, daß RTL in Köln 700 Redakteure beschäftigt. Aus der Richtung könnte man die Reform unterstützen.

Weiß jemand zufälligerweise, ob der Sprung auf DAB+ die Quoten bereits verändert hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
RTL sendet seit August 2020 nahezu landesweit auf DAB+
Ähm der 2. Bundesmux ist mit RTL erst seit Oktober in Betrieb.
Und das hier :
Die Musik würde ich angleichen. Im Ergebnis etwas moderner als die Deutschlandvariante, stattdessen nicht drei bis vier sondern maximal ein bis zwei achziger Hits in der Stunde, bei behutsamer Ausweitung der 90er sowie 00er.

Helmer und Hans kämen ebenfalls live. Ich würde tagsüber in einem ersten Schritt Inhalte einführen und dafür ein bis zwei Redakteure einstellen, die den Moderatoren zuarbeiten. Die Sendezeit könnte auf 05:00 bis 20:00 Uhr ausgeweitet werden. Der krasse Hörerschwund, das zeigen die Quoten, beginnt um 20:00 und hält bis 05:00 an.

Inhaltlich würde ich Hörerspiele, Prominenteninterviews und Information zwischen 16:00 und 19:00 beisteuern. Ich schlage zunächst zwei slots für jede Sendestunde außerhalb der morning show vor. Ich erinnere daran, daß RTL in Köln 700 Redakteure beschäftigt. Aus der Richtung könnte man die Reform unterstützen.
ist wohl auch alles eine Frage der Finanzierung. Selbst ich hab mir das hier schon gewünscht. RTL Deutschland ist halt nunmal eine Nebenproduktion für die 104.6 Mitarbeiter, da wird nicht viel investiert, um den Erfolg vom eigenen Programm in Berlin nicht zu gefährden. Allerdings ist die Idee an sich nicht schlecht, obs umgesetzt werden kann ist allerdings fraglich. Wenn man was einsparen müsste, könnte man das am ehesten mit diesen UKW Frequenzen, die von LUX nach Deutschland strahlen und nur noch einen mickrigen Rest an Lokalanteil haben. Früher oder später wird das auch mit Sicherheit passieren, denn es gibt mehr als genug Konkurrenz innerhalb der 93.3 und 97.0 Region. Warum sollte dort jemand auf UKW ausgerechnet RTL hören, wenn er viel mehr regionale Informationen mit der selben Musik auch von RPR1, Salü, SR1 oder SWR3 bekommt?
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Die wird glaub ich sogar noch aus Luxemburg gepflegt. Zumindest hat das der eine Redakteur in einem Teil der "60 Jahre Radio Luxemburg"-Reihe gesagt.
 

Radiocat

Benutzer
Tagesprogramm als VT...sowas brauch ich nicht. Da kannst ja auf nix eingehen, nicht einmal aufs Wetter, wenn es schon Tage im Voraus produziert wird. Geschweige denn Aktualitäten oder gar Einbeziehung der Hörer. Vorproduzieren kannst Du eine reine Musikshow, ein Feature, ein Hörspiel...aber als ganzes vorzugsweise.
 

Hammer71

Benutzer
Noch krasser war der Übergang von RTL-Die besten Hits aller Zeiten zu den jetzigen RTL.
Könnte immer noch kotz.............
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Noch krasser war der Übergang von RTL-Die besten Hits aller Zeiten zu den jetzigen RTL.
Könnte immer noch kotz.............
Den habe ich jetzt so nicht mitbekommen. Mich hat damals nur überrascht, als ich mal wieder durch das Kabel UKW Band bei mir daheim gescrollt habe, wie viel Drive das Programm auf einmal hatte und das auf einmal so viele aktuelle Hits auf diesem ehemaligen Oldiesender kamen. Ist mir aber erst nach einigen Minuten hören aufgefallen, da zufällig ein älterer Titel lief als ich einschaltete. Habe dann noch Satellit geprüft, dort das selbe. Das alte RTL Radio bis 2015 kenne ich zwar auch noch ein wenig, hab das aber nie so wirklich gehört. Aber es lief in nicht gerade wenigen Gaststätten in denen ich zu Gast war und das trotz damals fehlender terrestrischer Ausstrahlung. Ich will nicht wissen, wie da die Reaktionen bei der Umstellung gewesen sein müssen.

Ich muss dazu aber auch sagen, wer heute soetwas wie das alte RTL Radio will, der ist zumindest beim Schwarzwaldradio gut aufgehoben. Aber auch mit Nostalgie und den anderen Oldiesendern gibt's mittlerweile wieder genug Sender, die das Genre bedienen. Die lokalen und regionalen sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:

kwegener

Benutzer
Ist Euch aufgefallen, dass RTL sich seit einigen Wochen nicht mehr "Deutschlands HitRadio Nummer 1" nennt, sondern nur noch "Deutschlands HitRadio"?

Kennt jemand die Hintergründe?

Ich muss hier an Frankreich denken, wo RTL (qualitativ hochwertiges Vollprogramm) das meistgehörte Rundfunkprogramm ist, und NRJ sich seit Jahren "Radio Number 1" nennt. Ich glaube, da sind dann auch irgendwelche Strafzahlungen geflossen...
 
Wenn der Top of the Hour Jingle zur vollen Stunde abgefeuert wurde, folgt von der Station Voice immer noch der Zusatz "Nummer 1". Lediglich ganz am Anfang, wo die Empfangsmöglichkeiten genannt werden, fehlt dieser Zusatz. Ansonsten alles wie gehabt.....
 
Oben