Schleichwerbe-Skandal im Offenen Kanal Kassel


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Aus dem hr-Newsletter:


Als einen Verstoß gegen das Hessische Privatrundfunkgesetz wertet der Hessische Rundfunk eine von der nordhessischen Regionalzeitung "Hessische-Niedersächsische Allgemeine" (HNA) produzierte Sendung für den Offenen Kanal in Kassel. Die Sendung enthalte entgegen den Regeln des Offenen Kanals Dauer-Werbung für die Zeitungsmarke HNA, sagte hr-Intendant Helmut Reitze, nachdem der Mediendienst epd in seiner neuesten Ausgabe darüber berichtet hatte.

Meldung unter:
http://www.hr-online.de/website/der...nzel.jsp?rubrik=4818&key=presse_lang_20502560

Wer hat denn da heute nacht wieder mal schlecht geschlafen?
 
#3
AW: Schleichwerbe-Skandal im Offenen Kanal Kassel

Also ich weiß ja nicht, ob der Reitze sich da so einen Gefallen mit tut, ständig andere Leute öffentlich anzuprangern (ich erinnere an Main FM)....

Der hat doch ganz andere Möglichkeiten: das kann man doch einfach journalistisch aufbereiten, eine Stellungnahme der LPR dazu nehmen und auf allen HR-Stationen senden. Dann wird schon was passieren. Aber diese kindliche "die anderen sind ja soooo gemein!" Tour schadet doch nur dem Image des HR....auch wenn der gute Mann ja schon Recht hat, sollte er besser seine ihm zur Verfügung stehenden Waffen auch effektiv nutzen, statt sich selbst zu schaden....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben