Schwarzwaldradio bundesweit auf DAB+


Ich hatte ja vor ein paar Monaten kritisiert, dass sich tlw. zu vieles wiederholt. Das scheinen sie sich zu Herzen genommen zu haben, momentan wiederholt sich bei SW-Radio musikalisch eigentlich kaum was, sehr abwechslungsreiche Playlist, die haben ihre "Jucke-Box" echt noch mal aufgestockt.... Kann man wirklich gut nebenbei hören, da stört auch die für mein Gefühl "grenzwertig" viele Werbung nicht, bei so nem Musik-Programm, geschenkt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
@grün: In einer richtigen Disse (Club) liefen und laufen (auch heute noch) nur Maxis oder Remixe. Früher™ waren das halt die 12" Vinylmaxis. Oder glaubst Du, ein DJ spielt freiwillig eine "kindische" Single-/Radioversion mit 3:30min Länge? Nope, denn das würde ja dann auch "in Arbeit" ausarten. Eine "richtig" produzierte Maxi kann der DJ zudem problemlos mit einem gut und gern über 30 Sekunden langen "Übergang" zusammenmixen. Dazu muß aber die Anzahl der Takte stimmen, bevor es "losgeht", bzw. eine Maxi hinten aufhört.

Wie gerade in der Sendung angeklungen, ist es heute nicht mehr ganz so einfach. Da kommen irgendwelche Leute mit ihrem Smartphone, einem von Youtube gezogenen "Dreckstitel" und dem Spruch "Spiel doch mal!" an. Furchtbar, was sich DJs heute so anhören müssen!

Zum Glück muß ich mir das nicht antun.
 
Das weiss ich durchaus! Deswegen finde ich es ja heute noch so genial!

Hatte damals in den 80s, da war ich gerade mal 10, von nem Kumpel ne Kassette geschenkt bekommen mit einem durchgängigem Mix drauf. Ich habe das Teil geliebt und so lange abgespielt, bis es Bandsalat hatte.

Und so sehr ich auch MP3s mag, weils praktischer ist beim Abspielen, aber die klingen einfach "scheiße", bei CDs genauso, ist auch nichts anderes als "hochkomprimiert". Schallplatte ist für mich nach wie vor vom Klang her das Beste was es gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das doch nur geschrieben, weil Du auch schon vor zwei Wochen den Wunsch geäußert hast, SW-Radio möge doch bitte (auch) Maxis spielen.

Was denn sonst, mein Lieber! ;)


Und zum Vinylklang vs. Digital. Bitte nicht hier (und auch ganz allgemein)! Eine ordentlich digitalisierte Aufnahme von Vinyl wirst Du nicht vom "Orginalklang" der Platte unterscheiden können. Glaubs bitte. Selbst eigentlich unhörbare Infraschallanteile unter 15Hz (die Welligkeit der Platte bei weit unter 5Hz) lassen sich in einer MP3-Datei nachweisen. Hatten wir hier schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was immer da geschreiben steht... Wikipedia schreibt: "Ostwestfalen-Lippe, eine Region in Nordrhein-Westfalen."

Ich habe nun keine Fragen mehr, Euer Ehren.



He, Mann - alles kommt von Vinyl - kein DJ in OG schreibt auch nur einen einzigen Titel von Vinyl in die Titelanzeige auf DAB oder in den Stream!

Mein Gott!

Grrr. Grrr. Grrr.
 
OWL-Hörer, jetzt bleib doch mal gelassen, es wird im Nachhinein auf der HP alles nachgetragen, so wie es SW-Radio z. B. bei der Uwe-Carsten-Show auch immer macht, Uwe spielt in dieser Show selten was von der Festplatte, meistens von CD oder in seltenen Fällen von Vinyl!
 
Zuletzt bearbeitet:
@grün: In einer richtigen Disse (Club) liefen und laufen (auch heute noch) nur Maxis oder Remixe. Früher™ waren das halt die 12" Vinylmaxis. Oder glaubst Du, ein DJ spielt freiwillig eine "kindische" Single-/Radioversion mit 3:30min Länge? Nope, denn das würde ja dann auch "in Arbeit" ausarten. Eine "richtig" produzierte Maxi kann der DJ zudem problemlos mit einem gut und gern über 30 Sekunden langen "Übergang" zusammenmixen. Dazu muß aber die Anzahl der Takte stimmen, bevor es "losgeht", bzw. eine Maxi hinten aufhört.

Wie gerade in der Sendung angeklungen, ist es heute nicht mehr ganz so einfach. Da kommen irgendwelche Leute mit ihrem Smartphone, einem von Youtube gezogenen "Dreckstitel" und dem Spruch "Spiel doch mal!" an. Furchtbar, was sich DJs heute so anhören müssen!

Zum Glück muß ich mir das nicht antun.
Damals [tm] in den 90ern war das zumindest in tschechischen Dorf-Diskos gang und gäbe, das Leute den DJs Kassetten gegeben haben, die an die richtige Stelle vorgespult waren. Die DJs haben schmerzbefreit alles gespielt, querbeet. Je später der Morgen, um so spaßiger wurde es.
 
Die Aufzeichnung über DAB+ - mit 64 kBit/s - will hier sicher niemand haben. Nicht einmal fürs Archiv.

SCNR
Also bitte. So klang das jetzt nicht. Es klang sogar wirklich gut. Sicher nix für die audiophilen hier, aber für jeden anderen hier sicher erfreulich. Schaut bitte mal nicht immer auf die Bitraten. Genießt einfach die Musik.
 
OWL-Hörer, jetzt bleib doch mal gelassen, es wird im Nachhinein auf der HP alles nachgetragen, so wie es SW-Radio z. B. bei der Uwe-Carsten-Show auch immer macht, Uwe spielt in dieser Show selten was von der Festplatte, meistens von CD oder in seltenen Fällen von Vinyl!
Leute, das war doch überhaupt keine Kritik. Ich habe mich nur gewundert, dass dort überhaupt Titel auftauchen, weil sonst die Playlist leer ist, wenn von Hand gearbeitet wird.
 
Oben