Störung beim rbb: Norddeutschland zu Gast in Berlin und Brandenburg


Pianist_Berlin

Benutzer
Schönen guten Tag!

Heute am frühen Nachmittag hat es beim rbb-Inforadio eine technische Störung gegeben, die offenbar so heftig war, dass man den Betrieb komplett eingestellt und das Programm von NDR Info übernommen hat. Die Moderatoren aus dem Norden haben dann auch immer mal wieder die Hörerinnen und Hörer des rbb begrüßt, damit sich niemand wundert. Gegen 14 Uhr konnte man zumindest wieder Mikrofone benutzen, dann gab es reines Wortprogramm ohne Jingles und Einspieler, und ein wenig später gingen dann auch wieder ein paar andere Quellen.

Weiß jemand, was da genau passiert ist?

Matthias
 

Radiokult

Benutzer
Offenbar war es eine größere Störung in der gesamten IT des rbb. Neben Inforadio waren auch 88.8 und rbb Kultur betroffen. Und auch den TV-Bereich hatte es erwischt. Das ARD-Mittagsmagazin, welches aktuell vom rbb verantwortet wird, konnte erst mit einer Viertelstunde Verspätung anfangen.
Laut rbb ist die Ursache der Stöung mittlerweile wohl bekannt. Was genau es war, wurde aber nicht öffentlich kommuniziert.
 

thorr

Benutzer
Ist das nur mein Eindruck, oder ist der RBB überproportional häufig von solchen IT-Problemen betroffen? Es kann auch sein, dass mir das als regelmäßiger Hörer von Radio Eins nur so scheint. Aber dort verschwinden doch auffällig oft, für mein Empfinden ärgerlich oft mal ganze voraufgezeichnete Sendungen aus dem Computer, die dann erst mit deutlicher Verspätung oder gar nicht mehr gesendet werden, oder man kann nicht mehr auf die zentralen Server mit sämtlichen Audio-Elementen zugreifen.

Aus dem DWDL-Artikel:
Das "ARD-Mittagsmagazin" ist am Donnerstag 17 Minuten später auf Sendung gegangen als geplant. Grund dafür waren "massive Computer-Netzwerkprobleme" am RBB-Standort in Berlin, wie der RBB am Nachmittag erklärte. Ursache sei eine fehlerhafte Hardware-Komponente gewesen. Erst nach einer Stunde gelang es der IT-Abteilung des Senders, das Netzwerk wieder herzustellen.
Es können natürlich mehrere Faktoren zusammenkommen, die dann letztlich trotz aller Sicherungsmaßnahmen zu einem Ausfall der Technik führen. Aber dass eine defekte Hardware-Komponente dazu führt, dass man das Mittagsmagazin und das laufende Radioprogramm fast komplett abblasen musste...
 
Zuletzt bearbeitet:

Boombastic

Benutzer
Aber dort verschwinden doch auffällig oft, für mein Empfinden ärgerlich oft mal ganze voraufgezeichnete Sendungen aus dem Computer, die dann erst mit deutlicher Verspätung oder gar nicht mehr gesendet werden.
Dies sind dann doch sehr grobe Probleme, denn der TurboPlayer cached in der Regel seine auszuspielenden Elemente Stunden/Tage vorher in einem lokalen Verzeichnis.
 

Radiokult

Benutzer
Bei 88.8 und Kultur werden wohl irgendwelche Notbänder angesprungen sein. Bei einem Inforadio sind die ja eher kontraproduktiv. Insofern war die Übernahme von NDR-Info schon ganz richtig.
 

Pianist_Berlin

Benutzer
Ich muss ja ehrlicherweise zugeben, dass mein Gehirn das erst mal überhaupt nicht als ungewöhnlich registriert hat, da ich deutschlandweit im Einsatz bin, daher auch oft die anderen Infowellen höre, die mir dadurch total vertraut sind. Und in Berlin höre ich im Auto oft Bayern 2, tauche da so ein, dass ich glatt vergesse, in Berlin zu sein. Irgendwann wundere ich mich dann aber doch, dass ich im Verkehrsfunk was von der A99 München Richtung Lindau höre...
 
Oben