SWR1: Großes Radio mit Macken


Zu "Dr. Music":

Das Aufgreifen eines altes Sendungsformats war nicht verkehrt. Aber zwei Verbesserungsvorschläge:

1. Die Länge der Sendung auf max. 4 Stunden beschränken
2. Die Fragen etwas und ich betone etwas schwieriger gestalten. Sie gelegentlich zu trivial
 
2. Die Fragen etwas und ich betone etwas schwieriger gestalten. Sie gelegentlich zu trivial
Die Fragen vielleicht. Die Einstiegshürde fand ich ehrlich gesagt sehr fies! Und zwar jedes Mal!

Was mich persönlich auch gestört hat, war, dass die zwei Moderatoren quasi gleichzeitig mit der Person am Telefon geredet haben. Das funktioniert, wenn beide gemeinsam im Studio sind und einander Zeichen geben können, wer redet und wer den Mund hält. Gestern hat es nicht immer funktioniert.
 
Das sehe ich weniger problematisch. So oft haben die beiden ja noch nicht miteinander moderiert.

Die Sendung ansich ist schon ne schöne Sache, aber beim nächsten Mal dann bitte Neelmeier alleine oder vielleicht mit Stöckle.

Neelmeier/Schmidt waren das beste Duo bei SWR1 überhaupt, das kann man leider nicht ersetzen. Und sowas kommt vielleicht auch nie wieder. Das hat man schon letztes Jahr bei der Hitparade gemerkt.
 
Was mich persönlich auch gestört hat, war, dass die zwei Moderatoren quasi gleichzeitig mit der Person am Telefon geredet haben. Das funktioniert, wenn beide gemeinsam im Studio sind und einander Zeichen geben können, wer redet und wer den Mund hält. Gestern hat es nicht immer funktioniert.
Das war mein Eindruck auch, zumindest bei Neelmeier/Tondera-Klein. Generell finde ich es gut, wenn SWR1 versucht, die durchformatierten Abende mit Spezialsendungen aufzulockern. Vielleicht beginnt man zu erkennen, dass es für die Hörerschaft, die um diese Zeit dabei ist, ein grosser Verlust war, dass der Kopfhörer eingestampft wurde :(.

Und ja, der letzte Schmidts Samstag war von der Musikauswahl eher mittelmässig; es waren Titel dabei, die man in dieser Sendung nicht auch noch hören muss. Ingo Leges Moderation fand ich wieder ok und dass er bei einem Soul-Titel darauf hinwies, dass dieser dem Namensgeber der Sendung auch gefallen hätte, hat mich gefreut. Ob und wie lange man Thomas Schmidt als Namensgeber behalten sollte, ist wieder eine andere Geschichte ...
 
Das schreibe ich doch schon, seit Schmidts Tod bekannt wurde, dass man die Sendung endlich abschaffen soll und was Neues am Samstag machen soll. Man tut sich echt keinen Gefallen damit, an "alten Zöpfen" zwanghaft festzuhalten. Und das merkt man auch an der Sendung, die in der Qualität merklich abgenommen hat, da muss ich Dir Recht geben!
 
Das schreibe ich doch schon, seit Schmidts Tod bekannt wurde, dass man die Sendung endlich abschaffen soll und was Neues am Samstag machen soll. Man tut sich echt keinen Gefallen damit, an "alten Zöpfen" zwanghaft festzuhalten. Und das merkt man auch an der Sendung, die in der Qualität merklich abgenommen hat, da muss ich Dir Recht geben!
Am Besten wäre es m. E. man kehrt zurück zum alten Programmschema vor "Schmidt's Samstag". D. h. Samstags: Guten Morgen Baden-Württemberg bis 10.00 Uhr, anschließend Leute der Woche. Und Sonntags: ab 10.00 Uhr Buffet.
 
Das ist nicht jetzt Euer Ernst für die Absetzung von „Schmidts Samstag“ zu plädieren, um zum alten Programmschema wieder zurück zu kehren!
Ich glaube ganz, ganz viele Hörer sind eben sehr dankbar, dass es diese Sendung weiterhin gibt! Klar, kann Thomas Schmidt nicht ersetzt werden, das ist doch unbestritten, aber der Geist seiner Sendung lebt doch weiterhin und darum geht’s doch. Das war letzte Woche bsp. bei der Buchbesprechung sehr deutlich zu spüren.
Dafür bin ich den Moderatoren, so wie allen Machern sehr dankbar, also bitte, etwas weniger nörgeln!

Diese Sendung ist immer noch ein Highlight in der hiesigen Radiolandschaft, bei einer Absetzung würde sicherlich ein ganzer Orkan entrüsteter Hörer dem Sender die Bude einrennen. Ich wünsche mir, dass eine Absetzung nicht ernsthaft in Erwägung gezogen wird.
 
Seit vergangener Woche gab es Änderungen bezüglich "Der Abend":

Immer Dienstags von 20:00 Uhr bis 00:00 Uhr läuft SWR1 Musik Club Deutschland.
Immer Mittwochs von 20:00 Uhr bis 00:00 Uhr läuft SWR1 Musik Klub Country.
Immer Freitags von 20:00 Uhr bis 00:00 Uhr läuft SWR1 Musik Klub Rock.

Bleibt noch offen, was aus dem montäglichen und dem donnerstäglichen "Der Abend" wird. Doch ganz grundsätzlich sind Entwicklungen zu mehr Einschaltradio im Sinne von Spezialsendungen immer positiv zu bewerten.

Zu diesen Spezialsendungen zählt meines Erachtens auch "Schmidts Samstag". Für dessen Beibehaltung ich auch plädiere. Und bleibe auch bei meinem schon oft geäußerten Wunsch, bei aufgebauter eigener oder von außen hinzugewonnener passender Personality ein ähnlich gestricktes Sendungskonzept, als Ersatz für die überwiegend pomadigen werktäglichen "Die Nachmittage" zu entwickeln.
 
Laut der Haupt-Homepage geht hervor "immer dienstags", "immer mittwochs" bzw. "immer freitags".

Wenn man die separaten Seiten anklickt (wie im Post #5.337 hinterlegt) stehen ganz unten nur wenige weitere Sendetermine.

Widersprüchlich. Deshalb habe ich eine E-Mail versendet, mit der Bitte um Klarstellung.

Sent: Sunday, April 19, 2020 2:14 PM
Frage zu den "SWR1 Musik Klubs"
Sehr geehrte XXX XXX
Werden die SWR1 Musik Klubs "Deutschland" am Dienstag, "Country" am Mittwoch und "Rock" am Freitag nun dauerhaft Bestandteil von "Der Abend" sein oder ist dies von befristeter Dauer?
Persönlich hoffe ich ja auf ersteres, also ab sofort immer wiederkehrend.
Mit freundlichen Grüßen
XXX XXX
P.S.: Bleiben sie gesund!
Geantwortet wurde mir um 15:13 Uhr wie folgt.

Hallo XXX XXX!
Wir schauen mal..... je nachdem, wie diese Spezialabende bei unseren Hörern ankommen..... Erstmal machen wir weiter. :)
Bleiben auch Sie gesund!
Viele Grüße aus dem SWR1 Studio!
XXX XXX
Beim Hörerservice habe ich ebenfalls angefragt.

Gesendet: Sonntag, 19. April 2020 15:11
Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe eine Frage zu den eingerichteten SWR1 Musik Klubs "Deutschland", "Country" und "Rock".

Werden eben diese SWR1 Radio Klubs nun regelmässig gesendet oder ist das ganze befristet angelegt?

Aus der Haupt-Homepage geht ja hervor "immer dienstags", "immer mittwochs" bzw. "immer freitags"? Klicke ich allerdings auf entsprechende "SWR1 Musik Klub"-Kategorien stehen ganz unten immer "zwei weitere Sendetermine".

Deshalb meine meine Frage, ob nun dauerhaft oder befristet auf einen bestimmten Zeitraum?

Mit freundlichen Grüßen
XXX XXX

P.S.: Dem kompletten SWR1-Team wünsche ich, dass Sie alle gesund bleiben!
Geantwortet wurde mir um 15:21 Uhr wie folgt.

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unserem Programm.

Für die kommenden Wochen ist jetzt jeden Freitag der „SWR1 Musik Klub Rock“ geplant.

Weiter geht unsere Programmplanung, wegen Corona, verständlicherweise, noch nicht.

Freundliche Grüße
SWR1 BW Team

SWR
Südwestrundfunk
70150 Stuttgart
Namen habe ich mit "XXX" abgeändert.
 
Nee, nicht der alte Samstag. Ganz was Neues. Gebt entweder Patrick die Show oder Ingo Lege. Das wären die beiden, denen ich eine Personalityshow zutrauen würde. Und Der Abend in Musikclub ändern, wäre ne Massnahme, zumindest zwei Stunden davon als Ersatz für den früheren Kopfhörer... oder auch in Reminiszenz an SDR3-Saloon und SWF3-Radioclub zu sehen.
 
Ich glaube, das Konzept, also Redaktion und Moderator müssten halt passen, so wie bei Thomas und Antje. Gestern war nicht nur die Musikauswahl Durchschnitt sondern auch die Beiträge. Ingo Lege wäre nun definitiv nicht meine Wahl.
Die Idee mit dem Musikclub finde ich ganz gut, weil sie endlich Abwechslung zum Dudelprogramm, das tagsüber läuft, bringt. Ich höre SWR 1 BW mittlerweile nur noch auf meinem etwas längeren Weg zu und von der Arbeit und kann diese Sheeran/Capaldi-Dauerberieselung immer schlechter ertragen.Es läuft halt morgens und am Nachmittag immer das gleiche Zeugs (übrigens auch die Alibi-Oldies sind immer die gleichen).
 
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: Auch wenn die letzte Sendung mit Stefanie Anhalt vergleichsweise schwach war (Musik, Moderation, Themen), rechtfertigt das m. E. nicht ein Zurück zu den früheren Wochenendvormittagen mit wiedergekäuten Beiträgen und der immer gleichen Musik. Auch ein relativ schlechter "Schmidts" Samstag ist immer noch besser als das meiste sonstige Programm.

Für mich kommen bei SWR1 nur noch Leute (z. B. im Auto) oder Schmidts Samstag und ca. die ersten 500 Plätze der Jahreshitparade infrage. Ansonsten hat sich der Sender mit seiner letzten Formatreform völlig verrannt: Der Morgen, der Mittag, der Nachmittag, der Abend, die Nacht - alles gleich. Die Moderatoren sind mal in dieser, mal in jener Sendung (Sendung? 4 Stunden-Schiene!). Die allergrößten Hits, dazu in schöner Regelmässigkeit die Sheeran/Capaldi/Bieber/Santos-Schlager und Informationen ohne Ende und rund um die Uhr.

Bitte versteht mich nicht falsch: Seriöse Infos, egal ob zu Zeiten von Terroranschlägen oder von Corona sind sehr wichtig! Aber Beiträge in dieser Permanenz ziehen bloss noch runter - es scheint kein anderes Thema mehr zu geben. Dazu liest noch man noch die Tageszeitung, sieht fern, liest Spiegel online etc. - manchmal flüchte ich dann zu BR Klassik oder Schwarzwaldradio (letzteres kann sich offensichtlich jeden Tag ein paar Stunden mit Raritäten à la Schmidts Samstag leisten!).

Soll man also Schmidts Samstag weitermachen oder damit aufhören? Ich finde die Idee der Sendung nach wie vor gut - Patrick Neelmeier und Ingo Lege kann ich mir an diesem Sendeplatz gut vorstellen. Leider sehe ich akut keine Frau, die eine solche Moderation "bringt", nicht mal Stefanie Anhalt. Diese hält sich mit musikalischem Fachwissen ausgesprochen zurück; was sie macht verdient nur noch das Prädikat "nett", leider.

Dass der SWR abends nun den Kopfhörer durch die Hintertür wieder einführt, ist ja löblich. Nur kann ich mir Herrn Tondera-Klein nicht als Moderator vorstellen - siehe oben unter Stefanie Anhalt. Ich bin, gespannt, wie man bei SWR1 BW weitermacht. Mit einem Alles wie zuvor "nach" Corona (wann immer das ist ...) wären sie sicher schlecht beraten ...
 
Also, ich finde, Schmidts Samstag war wieder richtig gut! (bis auf das aus KC & the Sunshine Band und - schon wieder! - P!nk bestehende Loch...) "Don't You Know" von Blue Rose ist einer dieser Songs, der für mich früher fast ein Synonym von SWR1 war (auch weil er nie angekündigt oder abgesagt wurde...) und in letzter Zeit kaum noch lief. Die neue Deep-Purple-Single (schon wieder), C.C.S. (jawoll!!), Chicago, Jim Croce, "Hit Me With your Rhythm Stick" (leider von der Werbung abgewürgt :( ), "I Want to Make the World Turn Around" (Steve Miller Band!) und.... endlich.... hat man bei SWR1 auch Sam Fender entdeckt! Das musste ja irgendwann mal passieren. (Dass Matthias Sziedat den Titelsong "Hypersonic Missiles" langweilig findet, kann ich aber nicht nachvollziehen. Das ist einer der abwechslungsreichsten Songs, die ich in letzter Zeit im Radio gehört habe. Sogar der "Oh-oh-oh"-Refrain wirkt nicht anbiedernd.)

Und wie zum Ausgleich war die Musikauswahl in "Dr. Music" fast ausnahmslos purer Schrott... dafür hat sich die Sendung für mich aber gelohnt wie nix :cool::cool:
 
Da hast Du auch wieder Recht, Perfectionist. CCS, Chicago, Jim Croce, Ian Dury - so schlecht war die Musikauswahl doch nicht. Sam Fender zählt auch zu den besseren aktuellen Musikern. Ich schrieb ja schon, dass die schlechteste Schmidts-Samstag-Sendung immer noch besser ist als die beste Nachmittagssendung ... Lau waren aber nach meiner Meinung Moderation und Beiträge. Aber welche Sendung ist schon immer gleich gut :cool:.
 
Grade läuft Wolke 4. Ich weiß einfach nicht, was bei SWR1 schief läuft. So etwas spielt man doch nicht! o_O

Dafür kam mein DAB+-Radio, das ich bei Dr. Music ergattert habe, heute an :D Noch nicht ausgepackt. Sorry, genug angegeben :p

Da hast Du auch wieder Recht, Perfectionist. CCS, Chicago, Jim Croce, Ian Dury - so schlecht war die Musikauswahl doch nicht. Sam Fender zählt auch zu den besseren aktuellen Musikern. Ich schrieb ja schon, dass die schlechteste Schmidts-Samstag-Sendung immer noch besser ist als die beste Nachmittagssendung ... Lau waren aber nach meiner Meinung Moderation und Beiträge. Aber welche Sendung ist schon immer gleich gut :cool:.
Bei den Beiträgen habe ich immer zu HR1 geschaltet ;) Sam Fender wollte ich ja eigentlich mit "Play God" in die Hitparade 2019 wählen, nur um festzustellen, dass kein Song von ihm im System war, weil er bis dahin nie gespielt wurde. Obwohl er zu SWR1 deutlich mehr passen würde als zu SWR3 (die ihn ja mit NewPop-Auftritt, Interview etc. gut promotet haben)...
 
Der Musikclub Country war schön gestern abend. Vier Stunden ohne die "grössten Hits aller Zeiten", sondern wirklich Sparte...freilich keine Randbereiche wie Bluegrass, die selbst in den USA meist nur auf nichtkommerziellen Stationen zu hören sind, sondern eher massenverträglicher Country von gestern und heute. Ich fand es aber angenehm zu hören. Geht doch. Weiterführen, auf mind. 5 Abende die Woche ausbauen! Neben Country, Rock und Deutsch gerne noch Funk/Soul/Jazz und "NichtDeutschundnichtEnglisch", so wie in dem einen Hitparädle. Dann hätten wir so ungefähr die abendlichen Sparten wieder, die es in den 80ern noch bei SDR3 gab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gestern auch in den Country Musikclub reingehört und fand ebenfalls 1. dass das sehr gut zu hören war, eben wie Radiocat schrieb, mal was anderes als die allergrößten Hits aller Zeiten und 2. dass C. Tondera-Klein sich in so einer Sendung ganz gut macht - wenn er nicht krampfhaft witzig sein will oder muss. Und ja, Funk/Soul/Jazz (à la Fritz Egner auf Bayern1), Deutsch und Nicht-Deutsch/-Englisch sind gute Ideen. Weiter so, auch nach Corona (wann immer das sein soll ...)
 
Ich frage mal vorsichtig: wäre es nicht sinnvoll, 2 SWR1-Threads hier zu führen, in denen jeweils BW und RLP getrennt behandelt werden?

Ich höre die BW-Variante nicht, aber es scheint bei den beiden Sendern doch größere (Qualitäts)Unterschiede zu geben, wenn ich mir die Kommentare hier durchlese.
 
Oben