Wann werden die "jungen" Wellen der ARD wirklich mal jünger?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

grün

Benutzer
Hallo!

Ich habe ein Problem mit der Musikausrichtung der Programme für das "mittlere" Alter, wie z. B. SWR3, NDR2 etc. Warum läuft in deren Playlist so viel olles Zeug, vornehmlich aus den 80s? Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum dort kein Verjüngungsprozess einsetzt.


Grusß
 

T.FROST

Benutzer
@grün

Das Musikangebot von NDR 2 kennst Du aber schon? 80er sind dort Mangelware.
Die Jugendwelle N-JOY sollte endlich mal jünger werden. Hier befinden sich immer noch "Ms. Jackson" von Outkast oder "Freestyler" von den Boomfunk MC's seit Jahren in der Playlist.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
No-Joy kenne ich, ist aber nicht mein Ding.

"Krass" ist aber auch SWR3: 90s sind im Programm eher Mangelware, es müssen aber meist immer zwei 80s pro Stunde laufen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Bei you fm wird auch viel zu alte Musik aus den Charts gespielt, anstatt mal wirklich neue Musik zu spielen.
Irgendwie scheint das in Deutschland so normal zu sein: Die "jungen" Wellen sind zu alt, und die "mittleren" oder auch "älteren" Wellen sind zu jung. Bestes Beispiel dürfte die Situation in Schleswig-Holstein mit NDR 1 Welle Nord, NDR 2 und N-JOY sein. Anstatt die drei Wellen klarer auszurichten fabriziert man hier so einen Bockmist, der die Existenzberechtigung der drei Wellen nebeneinander schon in Frage stellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Erstaunlich wie man die Wellen immer wieder ausschließlich über die gespielte Musik definiert. Es ist egal, ob die jungen Wellen tatsächlich nur junge Musik spielen. Solange diese Wellen eben nur Musik spielen, wird sich am Desinteresse des Konusmenten wenig bis nichts ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

T.FROST

Benutzer
@grün

Aber wie sollen sich die Sender denn dann anhören?
Nebenbei: Bremen 4 hat seine 80er auch so gut es ging entsorgt und der Sender klingt jetzt noch billiger. Ich würde lieber progressivere 80er Titel in die Programme einstreuen wie meinetwegen der hier. ;)
 

Lord Helmchen

Benutzer
Allerdings hatte es bei bremen vier immer schon den Anschein, dass die 80er eher lästig erscheinen. Diese Titel wurden meistens nicht ausgespielt, und dann auch noch äußerst brutal durch einen Jingle abgewürgt. :mad:
 

grün

Benutzer
Ist ein gutes Argument, aber leider nicht zielführend. Möchtest Du allen Ernstes der angesprochenen Zielgruppe auch in 20 Jahren noch Achtziger anbieten? Wenn auch die (vorrangig) 3. Programme nicht willens sind sich endlich mal zu verjüngen, haben wir pro ARD-Anstalt in ein paar Jahren noch mehr Spartensender.
 

T.FROST

Benutzer
Grüner.
Ich verstehe Dein Problem jetzt nicht so ganz.

In manchen Bundesländern haben wir doch schon die Doublettenform. NDR, MDR.
Man sollte eher froh sein, dass es noch zumindest beim hr oder SWR gewisse Abstufungen gibt.
 

grün

Benutzer
Zum SWR: Die Achtziger gehören für mich alle ins Erste, wo nach Jahrzehnten unterteilt wird.

SWR3 hat vor ein paar Jahren immer nur die Hits der letzten 20 Jahre berücksichtigt. Somit sind sie nach der Zeitrechnung nicht mehr in den 80s.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiopfleger

Benutzer
Besonders viel Mühe zu machen scheinen die Sender sich aber nicht. Man nehme die aktuellen Charts und mische die immer selben Achtziger dazu ,bei den jüngeren Wellen sind es von mir aus die letzten 10 Jahre, und fertig ist ein Musikprogramm.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
So in der Art wie "Antenne Bayern präsentiert das 80er-Mega-Pack auf 4 CDs" ????

Das bringt wieder ein bissel Asche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben