Watt-Leistung ausrechnen?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Kennt sich jemand ein bißchen mit E-Technik aus? Ich möchte vier Glühbirnen an einem Netzteil betreiben. Die Birnen haben zwischen 5 und 7 Watt bei 24 V. Das Netzteil, das ich dafür im Auge habe (C-nrad Bst.-Nr.: 190008), hat folgende Werte:

Eingangsspannung 230 V/AC
Ausgangsspannung 5/9/12/15/18/24 V/DC
Ausgangsstrom 1,5 A
Abm. (L x B x H) 90 x 60 x 45 mm

Wenn alle vier Lampen leuchten, wären das 4 x 7 Watt = 28, also fast 30 W.
Kann ich die Lampen mit dem o.g. Netzteil betreiben?
 
#5
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

P = U*I ( nicht W ;) )

Aaaaber : Nicht vergessen, dass eine Lampe in kaltem Zustand, also während des einschaltvorganges, mehr Strom benötigt als im Betrieb.
Das dauert vielleicht nur 2 oder 3 Sekunden, aber die können sich schon bemerkbar machen im Netzteil. Wenn ich recht weiß, wird ein Netzteil immer gut mit einem drittel mehr berechnet als man normal in Spitzenzeiten benötigt.
Brauchst du also 10 Watt, sollte es wenigstens 13 bis 15 Watt schaffen. Min. !

Achja. Glühbirne schon mal gar nicht. Birne ist was für den Obsthändler.
Schraubenzieher ist mir auch nicht bekannt, und einzig lasse ich die "Autobatterie" gelten, weil Autoakku einfach ungewöhnlich wäre.
 
#6
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Den bissigen Kommentar, der mir jetzt auf der Zunge liegt, verkneife ich mir.

Von mir aus nenne das Teil eben "Glühlampe", für mich ist das eine "Glüchbirne". Und "Schraubendreher" gibt es in meinem Wortschatz auch nicht, dafür aber "Schraubenzieher". Davon ab, war von Letzterem auch gar nicht die Rede. Und von Akkus und Batterien auch nicht. Aber lassen wir das.

Gemäß meiner Berechnung müßte ich mit dem Netzteil trotz Deiner Bedenken durchkommen:
4 Lampen (GLÜHlampen meinetwegen)
à max. 7 Watt
macht max. 28 W
davon 33% sind 9,24
9,24 + 28 = 37,24
Aufgrund der Verschaltung können jedoch maximal 3 Lampen gleichzeitig leuchten und NIEMALS alle 4. Demnach kommen wir auf folgende Rechnung:

3 Lampen
à max. 7 Watt
macht max. 21 W
davon 33% sind 6,93
6,93 + 21 = 27,93

Das Netzteil schafft 36 W. Reicht also.
 
#7
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Birnenform werden sie sicherlich nicht haben, da es sich ja vermutlich um Halogenlämpchen handelt. Zu beachten wäre auch die Schaltung der "Birnchen", sofern sie wirklich etwas unterscheidliche Leistung hätten, denn dann wäre nur eine Parallelschaltung zu empfehlen, aber das kann man ja durch die Auswahl der Netzteils schon vermuten. WAZmann hat schon recht, dass die Reserveleistung (ein gutes Viertel) etwas "dünn" sein könnte, denn der Kaltwiderstand der Wendel beträgt nur einen Bruchteil des Betriebswiderstandes.
Leider lässt die Anleitung offen, wie hoch die kurzfristige Leistungsabgabe des Schaltnetzteils ist - zumindest ein normaler Trafo (es ginge ja auch mit 24V /AC) dürfte das besser wegstecken. Ein "schönes", isolierendes Gehäuse, gute Kühlung und eine fachmännische Endmontage bleiben in der Bedienungsanleitung aus guten Gründen nicht unerwähnt.

ISI

P.S. War leider etwas abgelenkt - deshalb habe ich die ergänzenden Einlassungen jetzt erst gelesen.
Vermulich dürfte dieser "Kniff" ausreichen, um eine Überlastung zu vermeiden, wobei die Randbedingungen der Unterbringung weiter gelten... ;)
 
#8
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Dient dieser Thread noch der Aufklärung oder inzwischen der Verwirrung? Ich kann nur meine Rechnung wiederholen. Demnach bleiben 9 W "Luft" (ein Viertel von 36 W sind 9 W. 36-9=27), die ausreichen sollten.
Für die ganz Schlauen stelle ich hier mal einen Auszug aus dem Schaltplan rein, wie das Ganze hinterher aussehen soll. Wie gesagt: ist nur ein AUSZUG, und auch der nur vereinfacht dargestellt.

Reminder: es geht hier nur um das Netzteil. Nicht um Dioden, Sicherungen, Schalter, sonstwas. Ich pronounciere das aus präventiven Gründen.
 
#9
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Zitat von Gelb:
Reminder: es geht hier nur um das Netzteil. Nicht um Dioden, Sicherungen, Schalter, sonstwas. Ich pronounciere das aus präventiven Gründen.
Und doch: wenn ich nicht gerade völlig plemplem bin, dürfte da gar nix leuchten - bis Du + und - am Netzteilausgang vertauscht hast.
 
#10
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

~~~~~~~ <- Das ist meine Stirn. In tiefen Runzeln. Wieso wird da nichts leuchen? + liegt permanent an, - wird geschaltet. Warum soll das nicht funktionieren?
 
#11
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Hi!

Die 1N4001 am Netzteil sind in falscher Richtung eingebaut.
(Die am Relais stimmt.)
Wozu sollen die eigentlich gut sein ?

Gruß!

MB100
 
#12
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Die sollen dafür sorgen, daß das Netzteil beim Anziehen des Relais geschont wird und keine rückläufige Spannung abkriegt. Ich bin aber ein E-Technik-Laie; von daher kann es gut sein, daß ich da was falsch gemacht habe.
Muß ich die andersrum einbauen oder auch zwischen + und - hängen mit dem Strich zum Plus-Pol?
 
#13
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Die Diode am Relais ist ok. Die unterdrückt die Induktionsspannung der Spule beim Abschalten. Die 2 Dioden in den Lampenleitungen brauchst Du nicht.

Gruß!
MB-100
 
#15
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Das einzige, was diese Dioden machen, ist einen Spannungsabfall von 0,7V zu verursachen.
Hat evtl. einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer der lampen, da eine Spannungsverminderung von 5% bereist eine längere Lebensdauer von 50-100% erreichen kann.
Ansonsten kannst du die dir sparen, wie bereits erwähnt.
 
#16
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Mit der Sicherung ist das nicht so einfach, da der Trafo und das Laden des Elkos im Gleichstrometzteil einen Einschaltstromstoss verursachen.
Ich schätze mal zwischen 0,3A und 0,5A.

Du verwendest doch ein Conrad Netzteil. Dieses ist mit Sicherheit schon abgesichert.

Gruß!
MB-100
 
#17
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Der Trafo macht keinen Einschaltstromstoß - ist ja ein Schaltnetzteil.
Auf der Conradseite gibt´s ein Schaltbild. Die Sicherung ist schon im Netzteil drin.

Gruß!
MB-100
 
#18
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Hab's gerade auch gesehen, danke. Dann lasse ich die Sicherung und die Dioden weg und drehe die anderen um (bis auf die am Relais).
 
#20
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

@Gelb: Laß die Sicherung ruhig da drin, die schützt nämlich nicht das Netzteil, sondern den Rest vom Aufbau (Kurzschluß vor dem NT). Dimensionierung wie die im NT, laut Bedienungsanleitung 1 A träge.

@Pegasus: Wieso denn nicht? Bei mit 24V betriebenen Lämpchen ist es völlig wurscht, wie 'rum Du schaltest. Manche (elektronischen) Schaltungen funktionieren überhaupt nur so.


Gruß TSD
 
#21
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Das ist nicht wurscht. Denn wenn die Lamp aus ist, hat die auch Soannungsfrei zu sein, egal welche Spannung verwendet wird. Und wenn Masse (hier also -) geschalten wird, liegt immer die Spannung an der Lampe an.
Sowas lernst man im ersten Jahr als Elektrikier oder Elektroniker.

Aber gib mir bitte mal ein Beispiel, welche Schaltung nur so funktioniert. Gerne auch per PN, bevor wir hier OT werden. Obwohl das evtl. für das Threadthema durchaus interessant sein kann
 
#22
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

@Pegasus:
Um die Lampen vom Stromkreis zu trennen, habe ich ganz am Anfang einen Schalter eingebaut (Aufputz-Lichtschalter aus dem Baumarkt). Wenn die ganze Sache nicht gebraucht wird, schalte ich den Schalter aus, und das Netzteil bekommt keinen Strom. Demnach sind auch die Lampen ohne Spannung.

@Tondose:
Ich habe hier Sicherungen (Conrad-Bst.-Nr.: 533530). Die haben meines Wissens nach 2,5 A träge. Kann ich die nehmen? Falls ja: gehört die auf die braune oder auf die blaue Leitung? Ich vermute, auf die braune, bin mir aber nicht sicher.
 
#23
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

@Gelb: Na ja, gegen 'nen fetten Kurzschluß helfen die schon, ich bin aber lieber auf der sicheren Seite und empfehle so kleine Sicherungen wie möglich. Das sind doch Pfennigartikel, besorg Dir lieber 1 AT.

@Pegasus: 74er-CMOS-Bausteine schalten gegen Masse, die Last liegt an Plus, wenn ich mich recht erinnere. (Konkretes Beispiel, weil mein Lieblingsgimmick: Die Fernanzeigen eines sehr bekannten Studiogerätes liegen standardmäßig an +24V, geschaltet wird Masse.)

Gruß TSD
 
#25
AW: Watt-Leistung ausrechnen?

Ach so ja, sorry. Ist wurscht, weil Du ja den Stecker in der Dose rumdrehen kannst. Aber superkorrekt wäre braun. Und wenn's fest verdrahtet ist, in der Phase. Die sollte braun (oder schwarz) sein.

Gruß TSD
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben