1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

0,1 Watt Sendeleistung

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von new_rom, 19. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. new_rom

    new_rom Benutzer

    wie weit würde man mit 0,1 Watt und einer Stummelantenne theoretisch senden. (Höhe 1 meter über dem Boden)
     
  2. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Nicht sehr weit.
    Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
    Das kann man nicht pauschal sagen..

    vielleicht ein paar hundert Meter.



    gruß
     
  3. codo

    codo Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Mit 100 Milliwatt überbrücke ich, mit einem Parabolspiegel bei 23 dB Gewinn auf 1,2 Ghz
    an Sender und Empfänger durchaus 5 Kilometer und mehr. Wenn in 1 m Höhe nichts mehr im Wege sei. Also über Wasser vielleicht.

    ....rein theoretisch.

    Rein faktisch kann man mit dieser Sendeleistung im UKW Frequenzband, zwischen 87 und 108 Mhz, bei stereo FM HUB an einer Stummelantenne nur erwarten, das man damit innerhalb des Autos bis zur Antenne kommt, um ein Audiosignal vom mp3 Player bis zum Autoradio zu übertragen.

    Was willste denn machen?
     
  4. new_rom

    new_rom Benutzer

  5. dea

    dea Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Das finde ich nur richtig. Und bevor ich mich daran machen würde:
    würde ich mir vergegenwärtigen, dass die Wahrscheinlichkeit, damit über kurz oder lang aufzufliegen, nicht die kleinste ist und sich die Unkosten fürs Experimentieren schnell um einen zweistelligen Multiplikator über den Preis des Gerätes erheben. Mancher Spaß ist es einfach nicht wert, gemacht zu werden.
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Das gilt erstmal nur für Funk-LAN, ist m.E. aber Allgemeingültig (außer für Codo): Senderseitig §darf§ man überhaupt nichts ändern. Wenn der Sender also nur eine "Stummel"-Antenne (Dipol) besitzt, darf man die nicht durch eine Antenne mit Richtwirkung (Gewinn) ersetzen, denn damit übersteigt die (nun in eine Richtung) abgestrahlte Sendeleistung die zugelassenen Grenzwerte.

    Aber wer will verhindern, daß ich - natürlich rein zufällig - einen geeigneten Reflektor "hinter" den "Stummel" (z.B. USB-Stick) stelle? "Mach flott den Schrott" lautet die Devise:

    http://www.heise.de/mach-flott/artikel/Heimnetzschuessel-1206409.html


    Auf der Empfängerseite kannst du machen was du willst. Wenn du genug Platz und Geld hast, kannst du bei Notwendigkeit das "Very-Large-Array" nachbauen...

    Soweit die Theorie. *hüstel*


    EDIT: Je besser die abgestrahlte HF gebündelt ist, umso geringer die Chance, daß Empfangsgeräte von Anwohnern oder gar "unberechtigte Empfänger" (z.B. Peilwagen ;)) gestört werden.

    Bin schon weg...
     
  7. codo

    codo Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Legal Fragen darfste. Man darf auch legal drauf antworten.
    Lustiges Gerätchen. Sieht saubär aufgebaut aus.

    Allerdings nur in der Mitte des Frequenzspektrums auch einigemaßen sauber im Betrieb.
    Die Harmonische die sich im unteren Frequenzbereich bildet ist nicht lustig.
    Würde ich so nicht in Betrieb nehmen. Man weiß ohne Messplatz nicht, was außerhalb des UKW-Bandes
    auf den Flugfunk- oder BOS-Frequenzen passiert?

    Aber wenn, sollte da eine, exakt im Stehwellenverhältnis und auf die eingestellte Frequenz
    abgestimmte 50 Ω Antenne dran. Nicht dieser undefinierte Gummiplöppi.

    Im Dachboden eines städtischen Altbaus installiert, könnte man mit mit einer 50 Ω, λ½, an 1,5 W, den ganzen Block rund um den Innenhof in stereo versorgen. Prima Piratensender für die Nachbarschaft im Haus.
    Die werden sich "freuen"....

    Aber wie dea Dir schon geraten hat, tu das nicht.

    In dicht besiedelten Gebieten Deutschlands, ist die Möglichkeit durch die hohe Frequenznutzungs- und Überwachungsdichte, aufzufallen, sehr hoch. Du weißt ja laut Zwerg#8 auch nicht, wer das empfängt.

    Alles weitere findest Du bestimmt selber, auf den einschlägigen Piratenradio-Bastel-Seiten irgendwo im Internet und hier: TKG.

    Gruß Codo
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Die anderen Geräte von denen auch. Zum Beispiel dieser Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler sowie USB-, S/PDIF- und AES-Digitaleingängen.

    Da freut man sich über zumindest auf den ersten Blick blitzsauberen Aufbau und stolpert dann über das hier:

    For Headphone amplifer, we use Famous Lehmann circiut!

    Ich bezweifele irgendwie, daß Herr Lehmann dafür sein ok gegeben hat. Und dann kommt mir als Landsmann von Herrn Lehmann das Kotzen.


    Und es geht noch weiter auf der Herstellerseite:

    Best Clone of DREAMBOX DM800 you can find in the world,Get in a low Price!
     
  9. new_rom

    new_rom Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    also ich hatte immer gehört mit 1,5 Watt komme ich einige Dutzend Kilometer. Jetzt schreibst Du den Häuserblock. Das ist ja extrem wenig....
     
  10. dea

    dea Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Mit Yagis von Berg zu Berg im Flachland...

    Unter den gegebenen Bedingungen wäre nicht mal ein nennenswerter Bruchteil davon mit Telegrafie abzudecken, von 50 oder 75 kHz breitem FM ganz zu schweigen.
    HF ist schon faszinierend, aber eben kein Spielzeug.
     
  11. new_rom

    new_rom Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    also konkret mit dieser Gummi Antenne:
    0,1 Watt 50 meter?
    1,5 Watt 300 meter?
     
  12. codo

    codo Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Joa, konkret hängt es von vielen Faktoren ab.

    Man versucht einer Hochfrequenzfunkverbindung immer die besten Bedingungen zu geben:
    - Standort draußen, frei, hoch auf dem Dach, Turm, Mast
    - Keine Massehindernisse im Weg
    - Angepasste Antennenananordungen
    - Ausreichend Leistung
    - Guter Empfänger
    - Richtantenne mit Gewinn
    - Freie Sichtverbindung

    Macht, bei nur 1 W effektiv abgestrahlt, bei günstiger Topografie, einige km möglich.

    Dagegen:
    - Im Keller, oder Erdgeschoß
    - Innerhalb von einem Stahlbetonbau
    - Mit verspiegelten Thermodoppelglasfenstern
    - Mit einem Stückchen Draht (Gumminippel)
    - Kleiner Leistung
    - Billigem 2 Euro oneChip ScanRadio
    - Mit Kopfhörerantenne
    - Hinter dem Berg, im Tal, unten im Steinbruch

    ...Reicht das bis zur Nachbarwohnung direkt hinter die einreihigen Ziegelwand,
    um dort Omas Uralt-Küchenradio zu stören. Aber mehr nicht.

    Man muss also deine HF-Lage kennen, um anstatt einem Orakel, eine Propagation berechnen zu können.
    Danach lässt sich dann deine potentielle "Einschaltquote" mitteln. :)
     
  13. new_rom

    new_rom Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Stummelantenne, Gasbetonsteine- Eigenheim mit Garten, Erdgeschoss, Thermofenster, 0,1 Watt bzw. 1,5 watt. Nächstes Eigenheim 50 meter
     
  14. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Hörbar je nach Position des Senders im Haus und evtl. noch in Eurem Garten.
    Innerhalb des Nachbarhauses dürfte der Empfang nicht mehr möglich sein.
    Trotzdem handelt es sich bei der 1,5W-Variante def. um eine illegale Sendeeinrichtung.
    Die von Dir erwähnten Geräte von E-Pray dürften in Kombi mit der Stummelantenne auch noch auf anderen Frequenzen als der eingestellten Sendefrequenz Störsignale verursachen... Nur ein sauber abgeglichener Sender nebst exakt abgestimmter Antenne produziert ein sauberes Signal! Das halte ich bei dem Preis für extrem fragwürdig.
    Ganz egal, was Du jetzt vorhaben solltest, bedenke bitte das Du eine illegale Sendeeinrichtung betreiben würdest und dies ein teurer Spaß werden kann, von der dann ggf. eingetragenen Vorstrafe in deinem polizeilichen Führungszeugniss mal ganz abgesehen!
    Auch ein schwacher Sender kann mit dem richtigen Equipment durch die entsprechenden Behörden geortet werden...

    Bitte lasse in Deinem eigenen Interesse den Mist mit UKW-Sendern rumzuspielen.

    MfG
    Sven
     
  15. new_rom

    new_rom Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Das wird ja bestraft wie ein Raubmord...
    Warum solche Härte bei so einer Bagatelle?
    was passiert denn wenn man das erste Mal erwischt wird?
    Und noch was:
    Wenn man nur ein Stück Draht nimmt als Sendeantenne: kommt man mit einem liegendem Draht weiter oder mit einem stehendem? (1,5 meter)
     
  16. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Entschuldige, aber Du stellst hier derart viele triviale, unbedarfte Fragen, dass man nur ungläubig mit dem Kopf schütteln kann.

    Wer auch nur ansatzweise mit dem Gedanken an so etwas spielt, der kennt das oberste Gebot zu diesem Thema - und das ist gewiss nicht, seine Ahnungslosigkeit auch noch öffentlich breitzutreten. Alleine das macht ja eine Strafbewehrung bereits unerlässlich.

    Deshalb rate ich Dir: Frage direkt bei der Bundesnetzagentur nach dem zu erwartenden Strafmaß für Ersttäter!
     
  17. new_rom

    new_rom Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Tut mir leid daß gefragt habe :-/
     
  18. Pegel

    Pegel Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    so ein quatsch. wer einen piratensender betreibt, begeht lediglich eine ORDNUNGSWIDRIGKEIT, keine straftat. eine ordnungswidrigkeit ist es übrigens auch, im parkverbot zu parken. lediglich ist der betrag, den man berappen muss, höher. beim ersten mal wenn man erwischt wird, etwa 500 euro. der sender (und nur der!) wird für messzwecke beschlagnahmt und nach einigen wochen wieder ausgehändigt.
    das wars. mehr passiert nicht. mit polizeilichem führungszeugnis hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun.

    soweit mal die rechtliche seite.

    die technische ist eine ganz andere, und da gibt es folgende fasutregeln: je höher die antenne steht, je weniger drumherum ist, je stärker die sendeleistung, je freier die frquenz und je besser die antenne auf den sender und die frequenz abgestimmt ist, desto höher ist die reichweite. eine sendeantenne (dipol) sollte nach möglichkeit immer komplett frei hängen, also keine häuserwand o.ä. im rücken haben. außerdem sollte sie möglichst weit oben sitzen. deshalb stehen "echte" sender auch fast immer auf bergen. wenn man aus einem wohngebiet heraus mit 1,5 watt sendet, hat das ungefähr den effekt, als würde man von oben eine bifi ins voll besetzte westfalenstadion werfen: nämlich gar keinen. das taugt vielleicht gerade so noch für das eigene haus, und dann ist schluss.
    von den problemen wie oberwellen ("harmonische", spiegelfrequenzen) mal ganz abgesehen. die sind bei solchen billig-dingern nicht ungefährlich. man sieht sie halt nicht und ohne geeignete messgeräte wird man auch nicht auf sie aufmerksam.

    wenn du ernsthaft piratenradio machen willst, sei der griff zu einem amtlichen sender (z.b. von rohde & schwarz, rvr, bw) empfohlen, nebst geeigneter antenne. die frequenz sollte in dem vorgesehen sendegebiet tatsächlich komplett frei sein, ebenfalls nachbarfrequenzen (bei sendefrequenz 95,5 also auch 95,2...95,8). mehr führt an dieser stelle zu weit, für sowas gibts eigene foren und seiten im internet, die sich nur mit diesen thema beschäftigen.

    von diesen 1,5 w-funzeln solltest du aber in jedem fall die finger lassen. die taugen nix und machen dir im ernstfall mehr ärger als freude.
    aber beruhigung in sachen strafbarkeit: es ist "nur" eine ordnungswidrigkeit. und das weiß ich aber sowas von aus erfahrung, das... na ja... egal :D:D
     
  19. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: 0,1 Watt Sendeleistung

    Früher wurden die Sender vor der Rückgabe aber durchbohrt um sie unbrauchbar zu machen. Bekommt der Pirat die nun echt heile wieder zurück?
    Aber davon ab sollte man das nicht unbedingt machen, auf dem Land, wo kaum einer wohnt,da KÖNNTE das mti etwas glück eien Weile gut gehen,weil da wohl auch die Messtellendichte ngeringer sein dürfte, da wirst aber vmtl. kaum hörer haben. In der Großstadt wird das ind en meisten Fällen ein kurzes Vergnügen. Außer der Sender befindet sich an einem Fahrzeug. Der Peilwagen muß ja auch erstmal dahin,wo da Signal herkam,wenn die Quelle sich bewegt, besteht eine bessere chance, aber auch da gehst du noch ein gewisses Risiko ein.

    Na,ja, wie gesagt, empfehlenswert isses nicht. Ortsfest hierzulande shconmal überhaupt nicht, in den Ostblockländern kann man sowas eher machen, da jucks meist keinen

    Na,ja, du kannst dankbar sein,daß dieModeratoren dieses Forus hier so nachsichtig sind, in den meiste anderen Funkforen für legale Anwendungen(Amateurfunk, Rundfunk und einigen CB-Foren (viele sind da sehr "Tollerant" aber nicht alle) u.ä.) werden solche Threads kommentarlos gelöscht. Für solche Themen gibts entsprechende Piratensenderofren,da kannst du ungehemmt fragen, aber was du danach machst und was nicht bleibt deine Verantwortung
     
  20. ko2media

    ko2media Benutzer

    IMG_3497.JPG

    So sehen die Jungs übrigens aus, wenn sie mal "vorbeischauen"
    Zumindest in Österreich...

    (Hab' den Wagen aber nur Zufällig entdeckt, stand vor dem Büro wo ich arbeite :) )
     
    DigiAndi gefällt das.
  21. yps77

    yps77 Benutzer

    Und so in Deutschland:
    [​IMG]
     
    ko2media gefällt das.
  22. ko2media

    ko2media Benutzer

    Dein Wagen sieht aber so aus als ob er gerade "lauscht" :)
     
  23. yps77

    yps77 Benutzer

  24. aladin112

    aladin112 Benutzer

    Jetzt habe ich mir nen Gartenstuhl hier hingestellt sowie Popkorn und Cola geholt und nun sagt keiner mehr etwas ;)
    Ich finde das Thema echt interessant, vor allem was die Lötkolben von E-bay wirklich drauf haben würde mich interessieren :p
     
  25. dea

    dea Benutzer

    Das sind in Wirklichkeit mit einer Lötspitze getarnte Kühlaggregate.
     
    ko2media gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen