1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

05.09.2016: Freddie Mercury wäre 70 geworden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tim F., 05. September 2016.

  1. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Gibt es heute oder in den nächsten Tagen eine Sondersendung?

    Ich hoffe es und freue mich, wenn ihr hier Empfehlungen rein schreibt.
     
  2. Winkelhause

    Winkelhause Benutzer

    Jetzt ab 20 Uhr in hr1!
     
  3. count down

    count down Benutzer

    Hat man ihm gratuliert? Gibt es O-Töne?
     
    Heinzgen gefällt das.
  4. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    Richtig müßte es heißen Freddie Mercury wäre heute 70 geworden
     
  5. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    Matuschke hat ihn gerade aus diesem Anlass gespielt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2016
    Kirschi gefällt das.
  6. iro

    iro Benutzer

    Nanu? Ich dachte, er ist vor 15 Jahren gestorben?
     
  7. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    es gibt einfach Typen, die will man nicht verlieren. Und dazu gehört nicht nur Elvis...
     
    Kirschi und Heinzgen gefällt das.
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Bei R.SA lief ein 2-stündiges Special mit Lutz Stollberg.
     
  9. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @iro:
    Kinder, wie die Zeit vergeht, es sind bereits 25 Jahre, die er nicht mehr unter uns weilt!
     
  10. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ich will euch ja nicht in die Parade fahren, aber wer (welcher Sender) hat Barry Gibb zum 70. Geburtstag gratuliert (nicht kondoliert). Er lebt also noch und hat gerade eine neue Single rausgebracht - Album folgt. Natürlich ist seine Stimme älter geworden. Er ist halt auch nicht mehr der Alte...

    SWR1 ist entschuldigt, denn im "Kopfhörer" liefen an diesem Abend reichlich Bee Gees -Titel...
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2016
    Kirschi und Tweety gefällt das.
  11. Maschi

    Maschi Benutzer

    Die Oldiebörse von Bremen Eins würdigt Barry Gibb natürlich auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2016
    Kirschi gefällt das.
  12. count down

    count down Benutzer

    Tust Du nicht. Aber nach Meinung vieler Musikredakteure hat Freddy natürlich viel bessere (Rock-)Musik gemacht als Barry mit seiner seichten Kommerzmucke.
     
  13. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Willkommen im Club der Haarspalter. Ja, ihr habt ja Recht. Ich gelobe mehr Sorgfalt. Danke für die Tipps.
     
  14. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Ich habe die Betreffzeile („...wird heute 70“) geändert.
     
  15. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Freddy Mercury ist unsterblich!
     
    NOWORUKA61, grün und Heinzgen gefällt das.
  16. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Andere sind hier auch kleinlich, also bin ich es auch mal: Freddy schreibt sich in diesem Fall immer noch Freddie :p

    Und ja, das ist er wirklich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. September 2016
    Heinzgen gefällt das.
  17. Tweety

    Tweety Benutzer

    Da vergleichst du Äpfel mit Birnen. Gibb und die Bee Gees haben nie Rockmusik gemacht, sondern waren eher auf der Diskoschiene unterwegs. Im übrigen war Mercury auch auf der Kommerzschiene unterwegs. Hat er nicht das Olympialied 92 (Barcelona) gesungen? Was ist kommerzieller als Olympia? Und läuft nicht nach jedem Sieg bei einem Sportereignis immer " We are the champions"? Also zu sagen die Bee Gees wären kommerziell und Queen hat das alles nur aus Spass an der Freud gemacht, geht mir eindeutig zu weit. Ich finde Queen auch gut, aber die Bee Gees genauso. Leider sind ja viele Titel von beiden Gruppen mittlerweile durchs Radio verbrannt. Wenn ich z.B. "Radio GaGa!" oder "Kind of magic" habe ich immer einen sehr starken Umschaltimpuls, dem ich dann auch gerne nachgebe. ;)
     
    Kirschi, Maschi, Radiokult und 2 anderen gefällt das.
  18. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    BHeins. :cool:
     
    Kirschi und Tweety gefällt das.
  19. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    Mercury war ja mit Living on My Own sogar im Bereich des Eurodance unterwegs, als dieser in den 90ern Einzug nahm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. September 2016
    Kirschi und Tweety gefällt das.
  20. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Ja, und ich bin mir ziemlich sicher - wäre er nicht eingeäschert worden - dass er im Grabe rotiert hätte.
     
  21. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    Mercury war übrigens nicht der einzige Künstler, der wegen dem Aufkommen des Eurodance ihren eigentlichen Musikstil geändert haben. Ich erinnere da zum Beispiel an Falco, mit dem Song “Mutter der Mann mit dem Koks ist da“...
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. September 2016
  22. Hinhörer

    Hinhörer Benutzer

    Ironie funktioniert im Internet nicht.
     
    Zwerg#8 und count down gefällt das.
  23. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Wie bereits geschrieben, war Mercury schon tot, als der Eurodance aufkam. Hier das Original aus 1985.

     
    Kirschi und Berlinerradio gefällt das.
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Also ich finde es immer noch ziemlich belustigend, wenn irgendein Dudelsender mal wieder "Radio Gaga" spielt. Eine subtilere Selbstkritik kann man dem geneigten Hörer kaum vorsetzen. Der merkt es nur leider meistens nicht... der entsprechende Sender aber vermutlich auch nicht.
     
  25. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer



    Kennt kein Mensch, klingt dafür aber klasse!
     
    Radiocat und Heinzgen gefällt das.

Diese Seite empfehlen