1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

80s80s Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von thüringer2705, 16. Juni 2015.

  1. thüringer2705

    thüringer2705 Benutzer

    Ab morgen soll ja der lokale DAB Muxx in HH starten. Mit am Start 80s80s Radio von Regiocast. Kennt jemand schon die Streamadresse dieses Programms?
     
  2. Eraser44

    Eraser44 Benutzer

    Hallo. Ich bin der Neue ;)
    Tja...zwar sehr schöner 80er Jahre Mix (genau meine Musik), aber leider wie auch schon bei anderen Sendern (z.B. Absolut Relax) absolut miese Klangqualität :mad:
    72 kbps sind einfach definitiv zu wenig.
    Man merkt den Unterschied zu Sendern wie z.B. NDR Blue, die in 96 kbps senden total.
    Echt eine Beleidigung für alle halbwegs normalen Ohren.
    Bin echt schon am überlegen, ob man nicht mal eine Petition gegen die schlechte Klangqualität bei DAB+ lostreten sollte. :rolleyes:
     
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Der Name erinnert mich irgendwie an "Fun Fun 95". :D
     
  4. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Schalte mal die SWR-Programme im SWR-Mux ein, die klingen sehr gut. Aber auch die Programme vom Deutschlandradio sind top. Bei Bob bekommt man Ohrensausen, obwohl die nur anspruchslose Rockmusik spielen.
     
  5. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2015
  6. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das hört sich nach dem ausgelutschtesten vom ausgelutschten an.
     
    NOWORUKA61 und Kirschi gefällt das.
  7. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Wieso haben die eigentlich noch keinen Stream?
     
  8. thüringer2705

    thüringer2705 Benutzer

    Das weiß der Teufel...
     
  9. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Hallo Eraser44,
    wie ist das Programm, gibt es Spezialsendungen zu Bands usw. oder plätschert es so dahin?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2015
  10. Eraser44

    Eraser44 Benutzer

    Naja...die erste Euphorie hat sich gelegt. o_O
    Wie gesagt...die miese Klangqualität nervt mich schon...und so richtig viel Auswahl scheint auch nicht.
    Hab in der kurzen Zeit die ich gehört habe schon öfters Wiederholungen gehabt.
    Spezialsendungen oder Beiträge oder ähnliches hab ich noch nicht gehört.
    Aber wie gesagt..so richtig viel hab ich noch nicht gehört.
    Mir verleided die schlechte Qualität die Lust.
     
  11. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Das Video: Putzig, putzig - Idee, wenn ich mich nicht irre aus Ami-land geklaut, bestimmt von einer Demo DVD, die man auf der NAB abgestaubt hat, schön "billig" umgesetzt und das ganze noch auf den Straßen von Kiel, der Weltmetropole des Radios, gedreht. Mit anderen Worten, eine Regiocast-Nummer at it's best!
    Preislage: Lokalradio in SH ganz schlimm, rechnet sich gar nicht und pöse, pöse, pöse. Und wer bewirbt sich dann? Regiocast und Radio NORA. Seit Tatort wissen wir ja Chrystal wird gern in Kiel und auf'm platten Land eingeworfen, aber jetzt auch im Wittland??

    Beim Barte des Budda! Ein Festplatten-Dudler über DAB+? Was soll das in Zeiten von Spotify & Co.?? Warum soll ich eine Mini-Auswahl, mit einem bestimmt schlechten Music-Flow hören, wenn ich volle Auswahl im Web habe? Where ist the beef? Wer soll denn "Spezialsendungen"bei der Regiocast machen? Wo schon im Hauptprogramm gevoice-trackt wird bis der Landes-Hör-Beauftragte vor der Tür steht?

    Ende, over und aus, ich gehe mal zum Lachen in den Keller
     
    meikel1964, NOWORUKA61, TS2010 und 4 anderen gefällt das.
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Dass die zum Sendestart noch nicht einmal einen Webstream anbieten spricht Bände.

    Ich habe den Veranstalter in diesem Zusammenhang angeschrieben und folgende Antwort erhalten:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2015
  13. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Da fahren die Kollegen bei Regiocast eine eigenartige Strategie. Es ist nämlich nicht so, dass sie keinen Webstream anbieten KÖNNEN, sondern sie WOLLEN es nicht. Weil sie auf DAB aufmerksam machen wollen und vielleicht den ein oder anderen in die Läden bewegt um so ein Gerät zu kaufen. Na ja, dass ich an das Gesamtprojekt nicht glaube, habe ich ja schon oft genug geäußert...
     
  14. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Gibt es in der Hansestadt wenigstens das ein oder andere Werbeplakat, das auf den neuen DAB-Multiplex hinweist?
    Es macht ja wenig Sinn, ein Programm nur via DAB zu verbreiten und sich dann ausschließlich auf Mundpropaganda zu verlassen. Dazu ist der Bekanntheitsgrad des neuen Übertragungsverfahrens zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch zu niedrig, als dass dies einen Erfolg zeitigen könnte.
     
  15. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Braucht dieser Sender wirklich einen Livestream? Ich hab das Programm noch nicht gehört, aber es scheint sich ja um eine reine Musik und Jingleabspielstation mit Nachrichten zu handeln. Wenn ich umbedingt totgedudelte 80er übers Internet hören will kann ich auch den 80er Stream von z.B FFH oder der Ostseewelle oder harmony.fm hören. Letzteres ist wenigstens noch 12 Stunden am Tag moderiert.
     
  16. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Es geht darum, einen Eindruck von der Playlist zu bekommen.

    Im Internet gibt es zahlreiche 80s-Programme mit einer sehr breiten und abwechslungsreichen Musikauswahl, z.B.:

    1980s.FM - http://1980s.fm/modules/Listen/MP3-hi.pls

    80s Forever - http://192.240.97.67:8085/listen.pls

    Von einem Unternehmen wie der Regiocast, die finanziell bestens ausgestattet ist, erwarte in qualitativer Hinsicht etwas Gleichwertiges, wenn nicht gar Besseres, jedoch befürchte ich das genaue Gegenteil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2015
    FunkerVogt gefällt das.
  17. kampfkater

    kampfkater Benutzer

    Habe gestern abend mal kurz reigehört. Musikmäßig spielen Sie die üblichen Verdächtigen. Um 18 Uhr gabs Nachrichten und Verkehrsmeldungen. Alles flott und fröhlich moderiert, wie es nur Dudelfunker können. Erinnert mich von der Musikfarbe an Hamburg 2. Also wieder mal nichts neues oder umwerfendes.
    Ein Plakat zum Programmstart oder andere Werbung habe ich nicht gesehen oder gehört.
     
  18. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Ich frage mich, ob 80s80s nicht auch bald in Berlin zu hören sein wird... Ein Platz im Landesmux wird ja Ende Juni frei, wenn Deluxe Radio abgeschaltet wird. Nachrichten, Wetter und Verkehr könnte man sich vom Radio Service Berlin zuliefern lassen.
     
  19. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Die Regiocast KANN wenn sie möchte. Die Streams werden intensiv genutzt. Vielleicht MÖCHTE sie einfach nicht. Dafür gibt es zig andere 80s-Streams, die aus dem gleichen Haus und tlw. aus dem gleichen Datenbestand befeuert werden.
     
  20. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Mit anderen Worten grauenhaft. :D

    The Police = Every breath you take
    Toto = Africa
    Men At Work = Down Under
    Foreigner = I want to know what love is
    Cyndi Lauter = Girls Just want to have fun
    Eurythmics = Sweet dreams
    Irene Cara = Flashdance
    Kim Carnes = Bette Davis' eyes
     
  21. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Ach du Schschschsch.....
     
  22. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Herr Minister, wir sind nicht in der Politik. Wäre schön, wenn Sie Ihre Aussage untermauern könnten. Die Reichweiten etlicher Streams werden ausgewiesen. Auch ein Blick in Social Media Charts ist ganz lehrreich. Hier lautetet die Frage auf welchen Rang findet man den ersten Regiocast Sender?
    Ich frage mich eher, was will die Regiocast eigentlich, sprich welche Unternehmensziele hat sie?
    Daran schließt sich meine zweite Frage an: Was kann die Regiocast eigentlich:
    1. Radiomachen?
    2. Beteiligungen schließen?
    3. Sender auspressen?
     
  23. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Benutzer

    Mit 90elf haben sie bewiesen, dass sie Radio machen können
     
    CosmicKaizer gefällt das.
  24. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Solange in einigen Bundesländern ein Unternehmen seinen Erfolg darauf aufbauen kann, dass es mit politischer Hilfe Konkurrenz zu verhindern vermag, - da liegt Schleswig-Holstein (3 private Ketten, alle in den Händen der Regiocast) auf einer Linie mit Nordrhein-Westfalen (45 Lokalsender, von denen die radioNRW GmbH profitiert) -, solange gilt das Paradox, dass ein Unternehmen Gewinne erwirtschaften kann, ohne Qualität abliefern zu müssen.
    Wenn im Supermarkt nur ein einziger Joghurthersteller seine Produkte anbieten darf und er sich lediglich auf 3 Sorten beschränkt, wird, sollte sich die Einzelhandelskette dazu entscheiden, weitere Anbieter ins Sortiment zu nehmen, eine vierte Sorte des gleichen Herstellers kaum eine qualitative Verbesserung bringen, er hat nämlich nie gelernt, wie ein wohlschmeckender Joghurt produziert wird.
    Ergo: Der Fehler liegt im System.
    Selbst der Sozialismus in Reinkultur ist in diesem Kontext besser, weil dort eine staatliche Rundfunkgesellschaft wenigstens nicht vom Faktor der Profitgier geprägt ist, aber diesen Murx, den man in zahlreichen deutschen Bundesländern geschaffen hat, indem man sich dazu entschied, privaten Rundfunk zuzulassen, aber dann nur einem einzigen Unternehmen Übertragungskapazitäten zuzuweisen und Vielfalt lediglich auf dem Feld der Beteiligungsverhältnisse zu gestatten, war ein fundamentaler Irrweg, da er, wie wir heute feststellen müssen, zu einem massiven Bedeutungsverlust des Mediums "Rundfunk" geführt hat, zumal dann auch die öffentlich-rechtlichen Sender ebenfalls dem Drang nach einer möglichst hohen Quote erlegen sind.

    Schuld daran war m.E. vor allem die SPD: Eigentlich wollten die Sozialdemokraten keinen privaten Rundfunk haben, da er sich aber nicht mehr verhindern lies, hat man dann so einen Unsinn wie in SH oder NRW entworfen.
    Hätte man dagegen argumentiert: "Die Schaffung von Privatfunk können wir eh nicht unterbinden, also geben wir so vielen Anbietern wie möglich Frequenzen", wäre die Sache komplett anders gelaufen, aber genau das wollte man ja nicht, denn es hätte von Anfang an eine echte Vielstimmigkeit anstelle einer "binnenpluralen Einigung auf dem kleinesten Nenner" bedeutet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2015
    Dr. Fu Man Chu gefällt das.
  25. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Hurra, die Brücke zu "in NRW ist alles scheisse" ist geschlagen.

    Herr Dr. Fu Man Chu: ich habe vor einigen Wochen einmalig Einblick in reale Serverauslastungen erhalten. Das war natürlich nur eine Momentaufnahme, ich werde mich aber - wie mit dem Schließer vereinbart - mit Details zurückhalten. Rankings in irgendwelchen Charts oder Apps (radio.de & Co.) lassen sich übrigens durch kleine Gastgeschenke "optimieren". Damit erzähle ich vermutlich nichts Neues. Damit dürfte auch klar sein, dass ich mit der RC nichts zu tun habe und mich aber trotzdem diesbezüglich zurückhalte.
     
    TS2010 gefällt das.

Diese Seite empfehlen