1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baden 93.4

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von johnny5, 12. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. johnny5

    johnny5 Benutzer

    Der 11. November - der "Tag der Entscheidung" ist vorbei! Ist schon etwas bekannt, wem die Frequenz jetzt endgültig gehört?
     
  2. johnny5

    johnny5 Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Was wird aus Radio SONNE 93.4 ?

    Auf Grund einer gestern Nachmittag veröffentlichten Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes dürfte sich auch die Entscheidungsgrundlage für den BKS, der am Donnerstag die Vergabe von 93,4 beschließen wollte, ändern.

    Somit konnte der Bundeskommissionssenat (BKS) wieder überraschenderweise, nun ein zweites Mal (erster Termin 14. Okt. und zweiter Termin 11. Nov.), nicht entscheiden. Zum nächsten Mal tagt der BKS am 14. Dezember 2004! Das Wiener Becken fiebert bis dahin weiter...

    Kleiner Trost für alle Radio SONNE-Hörer und Kunden: In der Zwischenzeit hat Radio SONNE 93.4 ein weiteres Eventradio für die Weihnachtszeit eingereicht. Ein positiver Bescheid dafür ist noch ausständig.

    Zusätzlich ist Radio SONNE weiterhin im Internet hörbar unter: www.radiosonne.at

    Quelle: Mediaportal.at [13.11.2004 09:47]
     
  3. chief

    chief Benutzer

    AW: Baden 93.4

    so ist es!!!!

    auch diesmal wurde keine entscheidung getroffen, ob 93.4 sonnig bleibt oder ob demnächst christliche stimmen duch die häuser im sendegebiet schwirren werden.

    wie auch immer - wir müssen weiterhin abwarten, abwarten, abwarten ;)
     
  4. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Baden 93.4

    oder vielleicht auch Party FM? wer weiß?
     
  5. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    wozu die 93,4 an party fm?
    die sind dort eh bestens zu empfangen.
     
  6. johnny5

    johnny5 Benutzer

    AW: Baden 93.4

    @radio_watch:

    Also ich glaube, bevor sich Party FM um die 93.4 reißt bzw. bekommt, kriegts eher noch Radio Maria! Ich halte persönlich beides für unwahrscheinlich! Ich nehme an daß die BKS entweder die Lizenz an AIR 93.4 oder Radio Sonne gehen wird!

    Party FM macht nur dann sinn, wenn auch die planen würden die Lizenz ins Arsenal zu verlegen! Weil dann könnt Party FM bald HIT FM heißen!
     
  7. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    1. party fm hat sich um die 93,4 beworben - sie wurde aber (vorerst) radio maria zugesprochen.
    2. wieso sollte partyfm zu hitfm werden?
     
  8. chief

    chief Benutzer

    AW: Baden 93.4

    hmm naja.. es gilt als so gut wie sicher, dass einer der beiden von mir oben erwähnten den zuschlag bekommen wird. alle anderen haben sich zurückgezogen.
     
  9. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    tatsache? alle anderen antragsteller sind freiwillig aus dem rennen?
     
  10. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Baden 93.4

    @chief:

    Falsch. Berufen haben zumindest: Party FM, Wertimpulse (=Sonne), meekorah (=Radio Europa), Starlet (Meister)

    Im Rennen sind somit Party, Sonne, Europa, Maria, Meister. Definitiv nicht mehr air 93,4 (Wally hat nicht berufen). Ebenso draußen: Donauradio (Arabella).

    Sollte Party die Lizenz erhalten, würde Party natürlich vom Arsenal senden, weil das lt. technischem Gutachten der rtr geht.
     
  11. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    und dann hätte wien endlich wieder 2 sender, die genau dasselbe spielen, und sich nur in rds-kennung, jingles, infos (pfm hat keine news) und mods unterscheiden.

    zählt ma kh a no dazu, hamma gleich 3...
    genial...
     
  12. johnny5

    johnny5 Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Was ist los? Schon Anfang Dezember und noch keine Entscheidung? Habe gelesen, Hr. Pellegrini hat ein Weihnachts-Eventradio beantragt? Wird das genehmigt?

    Fragen über Fragen....
     
  13. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: Baden 93.4

    @Jony: Deine Frage bezüglich Entscheidung des BKS passt zur Jahreszeit:
    Jede Woche eine Kerze am Adventkranz mehr, und somit wird es heller.
    Vielleicht kommt ja die Erleuchtung "Entscheidung" ende Dezember?
     
  14. Mediaportal

    Mediaportal Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Es stimmt, Radio Sonne hat ein Eventradio anlässlich der "Badener Adventmeile" angemeldet. Doch die RTR meinte in der ersten Reaktion, die "Badener Eventmeile" wäre kein Event und hält sich noch immer mit einem positiven Bescheid zurück. Niemand weiß warum, aber möglicherweise wird auf die BKS-Entscheidung bzgl. 93,4 MHz am 14. Dez. gewartet. Der Avent ist jedenfalls bald um und das Wiener Becken derzeit leider ohne Radio Sonne 93.4...
     
  15. mediafreak

    mediafreak Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Tja, hoffentlich ist die entscheidung - wie auch immer sie ausfallen mag - die richtige die die behörde trifft. (und hoffentlich keine politische), weil im endeffekt der/die hörer/in zufrieden sein muss mit dem produkt....

    meint
    mediafreak :D
     
  16. RADIODIVA

    RADIODIVA Benutzer

  17. sushi

    sushi Benutzer

    AW: Baden 93.4

    was is denn jetzt? heut ist da 14.12. tag der entscheidung.
    werden wir jetzt interaktive gebetsrunden abhalten?
     
  18. chief

    chief Benutzer

    AW: Baden 93.4

    wieder nichts. die entscheidung fällt erst im neuen jahr 2005. "überraschenderweise" konnte, wie das bundeskanzleramt nun mitteilte, in der letzten sitzung wieder nicht entschieden werden, wer nun endlich die 10-jahres Lizenz bekommen soll. Der Bundeskommisionssenat tagt erst wieder am 20. Jänner!
     
  19. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    erschütternd ist nur, daß hier alle hochbezahlte funktionäre "tätig" sind.
    als durchschnittsösterreicher würd ma scho längst ohne arbeit dastehen.

    aber die herrschaften bringens über monate ned zam, eine entscheidung über eine lizenz zu fällen...
     
  20. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Baden 93.4

    @blu

    im BKS sind keine "hochbezahlten Funktionäre tätig", im Gegenteil, es handelt sich um ein nebenberufliches Gremium. (wofür die Mitglieder des BKS´ nichts können, allenfalls der Gesetzgeber)

    http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/R...ommunikationssenat_BKSMitglieder?OpenDocument

    Außerdem ist soeben das Privatradiogesetz vom Nationalrat geändert worden - was für den BKS natürlich auch Mehrarbeit im Sinne einer neuen rechtlichen Beurteilung bedeuten kann.

    Anhängig beim BKS sind neben Baden derzeit (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

    Werbebeobachtungen, Ybbs, Göttweig, Linz, Neunkirchen, Bregenz, Hermagor, Welle 1 Sbg, Kronehit Graz, Kronehit Unterkärnten....und zuvor musste er die Causa Bundesliga Fussball ORF vs Premiere/ATV rasch entscheiden.

    http://bkacms.bka.gv.at/2004/9/21/Ferg-09092004.pdf
     
  21. blu

    blu Benutzer

    AW: Baden 93.4

    gut, i lern ja immer wieder gerne was dazu.
    aber was eben politik usw angeht, bin i a bissl sensibel und leicht zu verärgern.
     
  22. johnny5

    johnny5 Benutzer

    93.4 - wer bekommt die Lizenz?

    Der 20'ste naht, der Bundeskommissionssenat tagt wieder ... und vergibt hoffentlich endlich jetzt die Frequenz?

    Mir ist grundsätzlich alles recht, nur bitte keine 2'te Vergabe an Radio Maria! Also ich persönlich drücke - nachdem leider AIR 93.4 keinen Einspruch erhoben hat - Hrn. Pellegrini und seinem SOL- oder-wie-auch-immer-man(n)-heissen-wird-Team (Radio Sonne) kräftigst die Daumen, daß vielleicht die Sonne wieder aufgeht über der Thermenregion!
     
  23. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    Radio Sonne

    Da die Damen und Herren der Regulierungsbehörde sich ja vieeeeel Zeit mit der Vergabe der 93,4 gelassen haben, ist doch hoffentlich inzwischen eine Entscheidung gefällt worden. Da ich aber lange nicht im Land war, würde ich gerne wissen, wie sie ausgefallen ist.

    Hat Radio Sonne die Lizenz oder ist wieder alles verschoben worden?
     
  24. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Zweiteres. Es ist offensichtlich noch nichts entschieden, beim BKS sind noch etliche andere Entscheidungen in der Pipeline.
     
  25. Pjotre

    Pjotre Benutzer

    AW: Baden 93.4

    Die Entscheidung wurde ein weiteres mal vertagt!
    Genauere Infos hier:

    Radio Sonne 93,4 MHz ortet mutmaßliche Verschleuderung von Volksvermögen durch Behörden!

    April 2005. Auf der Lokalradiofrequenz 93,4 MHz für Baden bleibt es noch immer still...

    Unfassbar, der BKS hat nun zum 6. Mal (!) seine Entscheidung verschoben hat. Schon im April 04, vor über einem Jahr, wurde von Radio Sonne die Berufung beim BKS eingereicht…

    ...und der Sender am Vöslauer Harzberg steht noch immer still.

    „Im Februar 05 brauchte der Bundeskommissionssenat irgendwelche technischen Unterlagen von der Komm Austria für die Entscheidungsfindung. Für mich ist das nicht nachvollziehbar", sagt Radio Sonne - `Vater´ Gerhard Pellegrini, dem sein `sonniges Baby´ für Baden sehr am Herzen liegt, "denn alle Bewerber haben 2003 korrekte technische Unterlagen eingereicht, sonst wären sie nicht so weit gekommen. Die Entscheidung kann doch nur mehr von der Bewertung der größtmöglichen Meinungs- und Medienvielfalt und nicht von der Technik abhängen. Der Verwaltungsgerichtshof als nächste Instanz geht auch im Sinne der Staatsbürger nach diesem Kriterium vor. Auch die technischen Parameter der Übertragungskapazität sind eindeutig, keine Frage, denn die wurden ja von der RTR selbst vorgegeben und ausgeschrieben".

    Laut letzter Aussage des Bundeskanzleramtes wurden jedenfalls von der Komm Austria die angeforderten technischen Unterlagen in der März-Sitzung vorgelegt, aber der BKS konnte nichts damit anfangen...

    Bleibt nur noch die Frage offen: Was soll das?

    „Im Fall Lokalradio Baden handelt es sich um Verschleuderung von Volksvermögen durch Österreichische Behörden!“, so Robert Moser, GF der WERT-impulse GmbH.

    Dem Fass den Boden schlägt eine weitere Behördenkapriole aus: Genau in Baden bei Wien, wo freie Frequenzen echte Mangelware sind, wurde endlich eine zweite Lokalradiofrequenz ausgeschrieben, jedoch mit dem Prädikat „beschränkt“, im wahrsten Sinne des Wortes, was heißt: kein neues Radio-Unternehmen, sondern nur Radioveranstalter, die bereits eine Frequenz betreiben, dürfen sich hier bewerben. Ein weiterer schwerer Fehltritt gegen den Gleichheitsgrundsatz und gegen das öffentliche Recht an einer freien Meinungs- und Medienvielfalt in Österreich! … aber die Radiobehörde ist vorübergehend im Recht, sie hat sich das Gesetz im November 04 durch eine Novelle im Privatradiogesetz dafür extra zurechtgebogen. Radio Sonne hat darüber berichtet und im Parlament vor diesem Beschluss gewarnt. Zurzeit bereitet sich Radio Sonne vor, sich an den Europäischen Gerichtshof zu wenden und gegen diese Missstände in Österreichs Medienlandschaft rechtlich vorzugehen.

    "…aber als Frequenz-Bewerber darf man sich nicht aufregen und sich Luft verschaffen, denn sonst könnte die Missgunst der Behörden sofort zuschlagen. Es ist ein schlimmer Zustand, so behandelt zu werden" fühlt Pellegrini. Eine weitere Frage beschäftigt die Mitarbeiter von Radio Sonne: "Ist es möglich, dass eine von Konkurrenten platzierte Falschinformation über die WERT-impulse GmbH, Radio Sonne oder über deren Geschäftsführer in den Behördenkreisen kursiert, die wir nicht kennen und aufgrund der wir so behandelt werden? Bleibt nur zu hoffen, dass die Behörde kritisch ist und sich an der Wahrheit orientiert..."

    Quelle:

    WERT-impulse Mediaportal
    Beratungsgesellschaft für ganzheitliches Management GmbH.
    Ing. Gerhard W. Pellegrini
    A-2540 Bad Vöslau, Brunng. 13
    Tel.: +43(0) 664 3333 209
    Fax: +43(0) 2252 788 36-99
    eMail: info@mediaportal.at
    www.mediaportal.at www.radiosonne.at
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen