1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baden-Württemberg startet „Call for Interest“ für Digitalradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von adrian1982BO, 14. Mai 2016.

  1. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    die LfM NRW hat es vor gemacht, nun macht es Baden-Württemberg. Die LFK startet einen "Call of Interest".
     
  2. Peppi

    Peppi Benutzer

    Mit dem Unterschied, dass es in BW wahrscheinlich was wird, während in NRW hinter den Bergen bei den sieben Zwergen weiter geschlafen wird.......
     
    Hallenser78 gefällt das.
  3. radiobino

    radiobino Benutzer

    Der hundertste DAB+ Thread. Warum kann man nicht vorhandene Threads benutzen? Der Potenzial Thread wäre für solche Meldungen doch optimal.
     
    Berlinerradio und Fall Guy gefällt das.
  4. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Weil Adrian gerne und hauptberuflich Threads eröffnet, und nach wie vor eher schluderig ist, genau zu erläutern worum es geht - trotz mehrmaliger Bettelei.
     
    Fall Guy gefällt das.
  5. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    ich werde mein bestes geben. Versprochen.
     
    radiobino gefällt das.
  6. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2016
  7. freiwild

    freiwild Benutzer

    Und wie viele UKW-Threads gibt es hier? Wenn irgendwo in Deutschland eine UKW-Frequenz ausgeschrieben oder neu belegt wird, kommt das hier im Forum doch auch vor!
     
    Handydoctor gefällt das.
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Was soll denn so eine Kindergarten-Argumentation? Frau Meier, der Kevin hat auch die Legokiste ausgeschüttet, also darf ich das auch?
     
  9. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Ich bin dafür, dass alle UKW-Threads zusammengeführt werden. Ist dann einfach übersichtlicher.
     
  10. radiobino

    radiobino Benutzer

    Vielleicht sollten die Forenbetreiber einen extra Bereich für DAB+ schaffen. Einmal für Radioszene UKW Deutschland und einen für Radioszene DAB+ Deutschland. So ähnlich wie in den anderen Forum.
     
  11. matsche

    matsche Gesperrter Benutzer

    Ich denke nicht, dass es das Thema von Radoforen ist, die technischen Verbreitungswege einzeln zu stellen.
    Angenommen, es geht um den rasanten Aufstieg von (dem fiktiven) "Hitradio Gurkentopf", das auf DAB startet und dann nach 2 Stunden bereits in der MA erscheint. Wenn der Verbreitungsweg alleine steht, dann würde der Sender nicht mehr in der Radioszene/foren auftauchen, weil der Verbreitungsweg eben "ein anderer" ist. Ich hatte ja bereits eine Webradio-Vorstellungsabteilung mit "Verfallsdatum der Anmeldungen" vorgeschlagen. Da es um Inhalte oder Programme geht, wäre dies sogar noch eher wichtig, um den Webradios eine Plattform zu geben, die es so professionell wie auf Radioforen.de nun mal nicht gibt. DAB ist ja nur ein Verbreitungsweg, also eine technische Sache.
    Das bestehende Problem besteht darin, dass es diejenigen gibt, die es ablehnen, und die, die es befürworten.
    Daran entstehen Glaubenskriege.

    Ich mache mal den großen Wulff : "DAB+ gehört zu Deutschland." Und nu ? Aufschrei ? Nein.
    Allen ist klar, dass es wie bisher nicht weitergeht. Stillstand ist Rückschritt. Das Aufschalten von seelenlosen Webradios ist ebenso ein Eigentor wie das Kopieren von UKW-Konzepten auf Web oder DAB. Ihr merkt : Es fehlt dieses ...... dieses ..... Ja, der Fortschritt. Das Agieren der Radiomacher fehlt, da die zündende Idee fehlt ( Ein Resultat derer , die u.a.den Ruin in bestimmten Bundesländern verantwortet haben. Perteinamen sind bekannt. Wenn nicht , bitte Zeitung abbestellen.) Gut, von den Deutschen kann man das nicht erwarten, da es keine Radiokultur gibt und man brav vom US-Bruder kopiert.
    Solange das so bleibt, ist DAB allenfalls ein Ersatz der Verbreitungswege von DLF, ERF und Horeb.
    Der Rest ist Beiwerk.

    Ich sehe erstmal keinen Bedarf für einen Extra-DAB-Bereich, da es wie gesagt eine technische Angelegenheit ist.
    Das System kann sich nur gemeinsam neu erfinden. Schlimm ist nur, wenn sich DAB-Gegner und Befürworter gegenseitig die Festplatten einschlagen. Es sind eben Glaubenskriege. Hier muss der Forengott leider mal zwischendurch für Klarheit sorgen. Und für die Technik-Freunde sei gesagt : Eure Glaubenskriege könnt ihr in anderen Foren austragen. Der Forengott aus Österreich wird sicher schon seine liebe Not haben, die ausgebüxten User wieder einzufangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2016
    radiobino gefällt das.
  12. freiwild

    freiwild Benutzer

    Ich sehe keinen Kindergarten darin, zu fordern, dass an vergleichbare Vorgänge vergleichbare Prinzipien angewandt werden. Eher sehe ich den üblichen "Lass-mich-mit-DAB+-in-Ruhe"-Reflex.

    Dito. Im Nachbarforum gibt es wie @radiobino schon erwähnte, separate UKW- und DAB+-Foren. Nur geht es dort primär um die technische Verbreitung; hier bei radioforen.de primär um Inhalte.
     

Diese Seite empfehlen