1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Simon269, 14. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Simon269

    Simon269 Benutzer

    Hallo,
    ich würde gerne wissen ob es möglich ist mit dem Behringer PS 400 eine Phantomspeisung zu erzeugen sodass ich dann den Output an ein Mischpult anschließen kann welches keine Phantomspeisung bietet. Ist dies durch das Gerät möglich ?
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Phantomspeisung erzeugen ?

    Ja, genau dazu wurde dieses Gerät entwickelt. Dafür hättest Du hier aber keinen Thread erstellen müssen, sondern wärst auf der Homepage des Herstellers sofort fündig geworden, dort kann man sich unter Anderem die Bedienungsanleitung direkt herunterladen.

    LG

    McCavity
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Phantomspeisung erzeugen ?

    Die Lektüre der Bedienungsanleitung kann sehr hilfreich sein.
    So ist dort auch zu lesen:
    Für die Freunde der Bildchen habe ich aus der Bedienungsanleitung noch eine Skizze angehängt.

    Alles stammt aus der oben verlinkten Bedienungsanleitung; die Rechte liegen bei Behringer.

    Gruß, Uli
    (gibt es im Radioszene-Nachwuchs eigentlich noch Rechercheure? :rolleyes:)

    EDIT
    McCavity war schneller, ich bin in meiner Ausführlichkeit hängen geblieben.
     
  4. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Phantomspeisung erzeugen ?

    @Uli
    Ist doch kein Wettbewerb hier ;)

    Aber generell zu dem Gerät - ich bin ja nun nur so'n halbgarer Techniker, bei allem, was irgendwie mit Strom, Spannung und Verwandten zu tun hat, hört's bei mir auf - das kriege ich irgendwie nicht in mein Hirn rein... :D

    Ich brauche die Phantomspannung, um den Kondensator des Microphons zu laden - dabei spielt es doch bestimmt eine Rolle, wie "sauber" diese Spannung ist, oder? Mich würde mal interessieren, wie "gut" so ein Gerät tatsächlich ist, d.h. wie sauber die Spannung ist, die da tatsächlich rauskommt...

    [OT]
    Ganz konkret deshalb, weil ich genau jetzt vor der Frage stehe, wie ich einen zweiten Sendeplatz einrichten kann - ich möchte dazu zunächst mal preiswerte Komponenten verwenden, einen vergleichsweise einfachen PC mit mAirlist, 'ne einfache Mehrkanalsoundkarte, ein einfaches DJ-Pult (aber mit Faderstart zumindest) - da ich aber noch ein schönes Kondesatormicro übrig hab, würd ich das ganz gern auch verwenden.

    Alle DJ-Pulte mit Faderstart, die ich bis jetzt gefunden habe, hatten entweder gar keine Phantomspannung, oder waren gleich so teuer, daß sie aus dem finanziellen Rahmen fielen - und da wäre ja so ein Schächtelchen die ideale Ergänzung...
    [/OT]

    LG

    McCavity
     
  5. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Gut vielen Dank für die Antworten. Das mit ddcer Bedienungsanleitung hab ich nicht gesehen. Hab auch nachgeschaut auf verschiedenen Websiten, habe aber da nichts gefunden.
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Phantomspeisung erzeugen ?

    Für die Beantwortung dieser Frage wäre Radiowaves mein Kandidat erster Wahl, wobei ich Tondoses Wissen keinesfalls herabwürdigen will.
    Spontan fällt mir noch Ralle_Köln als immer wieder recht kompetent schreibend ein - vielleicht auch dira?
    Und wir wollen auch nicht den mit Kondensatormilch schreibenden Hinztriller vergessen :wow: ..... nicht übel nehmen, wenn ich andere Spezialisten vergessen haben sollte.

    Gruß, Uli
     
  7. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Phantomspeisung erzeugen ?

    Die Phantomspeisung dient zwar auch zur Polarisierung der Mikrofonkapsel, in erster Linie jedoch zum Betrieb des im Mikrofon eingebauten Verstärkers. Ja, sie sollte schon sauber sein, ist aber nicht soo kritisch, da in einem – vernünftig konzipierten – Mikrofon noch der eine oder andere Filter eingebaut ist. (Im Gegensatz zur Tonaderspeisung, bei der sich auch die geringste Welligkeit direkt auf die Modulation auswirkt!) Ich glaube, ohne es selbst zu kennen, daß das Gerät schon recht brauchbar sein wird.


    Gruß TSD
     
  8. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    So ich habe mir das Gerät jetzt gestern bestellt. Werde mich dann melden wenn ich es habe und getestet habe.
     
  9. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    So heute ist es angekommen. Und ich muss sagen : Ich bin begeistert. Es geht keine Qualität verloren und es wird eine Phantomspeisung erzeugt die dann ans Mischpult geleitet wird. Für 25 € ist das Behringer PS 400 nur zu empfehlen.
     
  10. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Na, das freut uns doch, daß Du so zufrieden bist! :)

    Doch noch etwas zum Verständnis: Es wird nichts "ans Mischpult geleitet", sondern die Speisespannung ist einzig fürs Mikrofon bestimmt. Und daß "keine Qualität verloren geht", ist dem näher mit derlei Apparaten befaßten auch nicht verwunderlich. ;) Aber nichts für ungut; viel Freude an dem Gerät wünscht


    TSD
     
  11. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Ja ist schon klar mit dem Mischpult.

    Vielen Danke für die nette Hilfe.
     
  12. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Hallo,
    überlege mir auch das PS 400 zu holen.
    Geht Qualität verloren wenn ich das mikro mit einer 6,3 mm klinke ans mischpult anschließe (Mikro the t. bone sc 400)?
    lg pr2008
     
  13. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Gibt es da einen bestimmten Grund für?

    Neugierige Grüße, Uli
     
  14. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    jaa. also habe nur ein kleines bescheidenes mischpult, und das hat nur den 6,3mm klinkeneingang fürs mikro.
    lg pr2008
     
  15. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    und noch eine frage:
    das sc400 ist ein großmembranmikro. das kann man doch ohne Probleme daran anschliessen oder? Danke.
    pr2008
     
  16. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Du willst also mit deinem Mikro ins Behringer Ps 400 gehen und dann über den Ausgang über XLR auf 6,3 gehen oder wie ? Anderst geht das nämlich nicht.
     
  17. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Ja. Genauso hatte ich das gedacht. Wie hast du es gemacht? Das geht doch so , oder?
     
  18. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Da ich das Behringer C1 besitze bin ich in den Eingang vom Behringer Ps 400 gegangen und dann über ein normales XLR Kabel vom Ausgang des PS 400 gegangen und dann in den XLR Eingang am Mischpult.
     
  19. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Vielen Dank.
    mal eine kleine Zwischenfrage. Wie zufrieden bist du mit dem C-1?
    lg pr2008
     
  20. Simon269

    Simon269 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Sehr zufrieden. Für den Preis bekommt man schon ein ordentliches Mikrofon.
     
  21. pr2008

    pr2008 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Das Ps400 hat doch einen xlr female eingang. Mein Mikro einen xlr female ausgang. Gibt es kabel um beide zu verbinden? xlr female auf xlr female?
    lg pr2008
     
  22. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    Stimmt.

    Falsch.

    Ja. Ein Mikrofonkabel XLR female auf XLR male. Ganz klassisch.

    Im Zweifelsfall hilft ein Gender Changer Adapter. Aber deine Schlussfolgerung ist falsch. Würden deine Aussagen stimmen, bräuchtest du ein male/male-Kabel. In einen female-Eingang (korrekt: Buchse) gehört ein male Connector ("Stecker").

    Wenn dein Mikrofon wirklich ein Weibchen sein sollte, dann gib es zurück. Man hätte dich über den Tisch gezogen.
    Homosexualität ist bei Mikrofonverbindungen ausgesprochen selten. Die Evolution der Steckverbindungen besagt: Jeder Stecker findet seine Buchse.
    Anwendungsbereiche für Gender Changer fallen mir spontan keine ein.

    Gruß, Uli
    (der sich so langsam fragt, was die Profis aus der "Studio- und Sendertechnik" über diesen Thread denken)
     
  23. dea

    dea Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    DAS sagt man besser nicht offen, sonst ist es das letzte, was man sagte.
    Wenn bei Behringer EINS in Ordnung ist, dann sind das die Bedienungsanleitungen,
    die meiner Meinung nach vor Klarheit und Praxistips strotzen.

    Wer damit nicht weiterkommt, sollte sich dringend ein anderes Hobby suchen.
     
  24. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    ACHTUNG OT

    Spontaner Einfall: Live-Situation. Multicore zwischen Bühne und FOH hat 32 Send und 4 Return und dann braucht man plötzlich eine 5. Return. Dann sind GenderChanger an beiden Enden das Mittel der Wahl.
    Oder man hat beim Packen dusseligerweise 2 Stageboxen eingepackt. (Manche Multicoresysteme haben an den Kabeln beidseitig Kupplungen und die Endgeräte haben Stecker. Eine Peitsche hat dann die males für in's Mischpult, die Stagebox die females. Und wenn dann 2 Stageboxen im Case sind aber keine Peitsche passt das zwar am Multicore, aber zum Mischer sind jede Menge GenderChanger erforderlich.)

    Aber beim Signallauf stimmt das schon: Die Signalquelle (Mic, Main Out vom Pult) ist male und die Signalsenke (Pulteingang, Amp Eingang) ist female.
     
  25. RainerK

    RainerK Benutzer

    AW: Behringer PS 400: Phantomspeisung erzeugen?

    ... und ist insofern die Analogie zur Biologie.
    Wem das als Eselsbrücke nicht reicht, dem/der ist nicht zu helfen
    und sollte sich über Kinderlosigkeit nicht wundern.

    Es grüßt RainerK
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen