1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Bill Haley: 30. Todestag

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Bremen 1 in Hessen, 09. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rock´n Roll-Revoluzzer

    So sehen Revoluzzer normalerweise nicht aus: Schmalzlocke in die Stirn gekämmt, biedere Sakkos und Wohlstandsbauch. Aber Bill Haleys irrsinnig schnelle Musik von "Rock Around The Clock" und "See You Later Alligator" versetzte die ganze Generation der Nachkriegszeit in Ekstase. Am 9. Februar vor 30 Jahren starb Haley im Alter von 55 Jahren überraschend an Herzversagen.

    Wenn man Bill Haley heute mit Elvis vergleicht, sieht er eher uncool aus. Aber in Zeiten des Wirtschaftswunders waren Bill Haley & His Comets der Magnet für jugendliche Fans, die in Adenauers Deutschland "Halbstarke" hießen.

    Ventil für die Halbstarken

    Bei der Ohren betäubenden neuen Musik-Mixtur, die anfangs in den USA nur der "Haley-Sound" genannt wurde, konnten sie ihren Aggressionen freien Lauf lassen.

    Was sie auch mit Wonne taten: Auf der Deutschland-Tournee 1957 kam es zu Tumulten und blutigen Saalschlachten mit der Polizei in Berlin und Hamburg. 50.000 Mark Schaden allein im Berliner Sportpalast hätten fast den Ruin des Veranstalters bedeutet.

    Das SED-Zentralorgan "Neues Deutschland" hetzte damals von jenseits des Brandenburger Tores: Der Auftritt des ""Rock´n´Roll-Gangsters Haley" sei eine "Orgie der amerikanischen Unkultur" gewesen. Der "Rheinische Merkur" sprach entrüstet von einem "Komet der Triebentfesselung".

    Dabei begann alles mit simpler Country-Musik für William John Clifton Haley Jr., der am 6. Juli 1925 in Highland Park (US-Bundesstaat Michigan) geboren wurde. Sein Vater kam aus Kentucky und begeisterte ihn für Hillbilly und Western Swing. Der kleine Bill stand häufig vor dem Spiegel und imitierte mit einer Pappgitarre die Musikgrößen seiner Zeit. Seine Eltern schenkten ihm daraufhin ein echtes Instrument und ließen ihn Unterricht nehmen. Mit 17 Jahren gründete er seine erste Band.

    Haley gelang als erstem die echte Synthese zwischen schwarzer und weißer Musik: Er brachte den Rhythm´n Blues und den Boogie Woogie der Schwarzen zusammen mit der Western-Musik der Weißen. "Ich dachte mir, wenn ich eine Dixieland-Melodie nehme und den ersten und dritten Rhythmus-Schlag weglasse, dafür den zweiten und vierten betone, und einen Beat dazugebe, nach dem die Zuhörer klatschen und tanzen können - das wäre dann genau was sie wollen", erzählte Haley in Interviews.

    Hymne der Teenager-Revolution

    Als "Rock Around The Clock" im Main 1954 auf den Markt kam, gab es zunächst wenig Resonanz. Den Durchbruch brachte der amerikanische Kult-Jugendfilm "Die Saat der Gewalt". Zu dem mitreißenden Rhythmus von "We´re gonna rock, rock, rock, ´til broad daylight" zertrümmerten dort Schauspieler wie Sidney Poitier und Glenn Ford die Schulbänke.

    Der Song hielt sich wochenlang auf Platz eins, blieb ein halbes Jahr unter den Top 50 und wurde zur "Marseillaise der Teenager-Revolution".

    60 Millionen verkaufte Platten

    Bis 1958 veröffentlichten Bill Haley & His Comets insgesamt 15 Singles, die sich alle unter den amerikanischen Top 50 platzierten und bis heute zu den Klassikern des Rock´n´Roll zählen: "Mambo Rock" (1955), "Razzle Dazzle" (1955), "See You Later Alligator" (1956), "The Saints Rock´n´Roll" (1956) und "Rockin´ Through The Rye" (1956) waren seine größten kommerziellen Erfolge.

    Insgesamt verkaufte er rund 60 Millionen Platten.

    Als Elvis Presley die Bühne betrat, ging es bergab mit Bill Haley. Ende der 60er tourte er noch einmal erfolgreich durch Europa. Nachdem Freund und Saxofonist Rudy Pompilli 1976 an einer Lungenentzündung gestorben war, wollte Haley nicht mehr live auftreten. Am 9. Februar 1981 fand ihn eines seiner Kinder tot im Bett.

    (Quelle: ZDFtext)
     
  2. Programmtipp

    Zum 30. Todestag Bill Haleys sendet DRS 1 heute um 22 Uhr im Rahmen der Oldiesendung "Yesterday when I was young" ein zweistündiges Special! Schade, dass die deutschen Programme dazu nicht in der Lage sind. :(
     
  3. DRS 1

    Das war mal wieder eine äußerst interessante und informative Sendung der Schweizer. Neben den ganz großen Erfolgen gab es auch Raritäten, Cover, Originalversionen und eine Menge Informationen über das Leben Bill Haleys.

    Hier die Playlist vom gestrigen Abend:
    23.55-23.57 WHOLE LOTTA SHAKIN' GOIN' ON von BILL HALEY
    23.53-23.55 AL COMPAS DEL RELOJ von BILL HALEY Y SUS COMETAS
    23.50-23.52 VIVE LE ROCK'N'ROLL von CATARINA VALENTE/BILL HALEY
    23.47-23.50 RUDY'S ROCK von BILL HALEY
    23.45-23.47 BLUE COMET BLUES von BILL HALEY & THE COMETS
    23.41-23.43 A ROCKIN' LITTLE TUNE von BILL HALEY AND THE COMETS
    23.39-23.41 CHIMPANZEE ROCK von HULA HAWAIIANS
    23.35-23.37 WENN DER JOHNNY SPIELT von SVEND ASMUSSEN
    23.32-23.35 MR. PATTON AUS MANHATTAN von RENEE FRANKE
    23.29-23.31 CRAZY MAN CRAZY von RENEE FRANKE
    23.26-23.28 LET'S ALL ROCK TOGETHER von BILL HALEY'S ORIGINAL COMETS
    23.23-23.26 YOU'RE NEVER TOO OLD TO ROCK von BILL HALEY'S ORIGINAL COMETS
    23.19-23.21 DANCE THE BOP von JODIMARS
    23.17-23.19 WELL NOW DIG THIS von JODIMARS
    23.15-23.17 CLARA-BELLA von JODIMARS
    23.12-23.13 A.B.C. BOOGIE von BILL HALEY AND HIS COMETS
    23.09-23.11 MAMBO ROCK von BILL HALEY AND HIS COMETS
    23.06-23.08 SEE YOU LATER ALLIGATOR von BILL HALEY AND HIS COMETS
    22.58-23.00 RIP IT UP von BILL HALEY
    22.56-22.58 ROCK AROUND THE CLOCK von ALLEY CATS
    22.52-22.55 ROCK AROUND THE CLOCK von MICHEL LEGRAND
    22.50-22.52 MOVE IT ON OVER von HANK WILLIAMS
    22.46-22.48 ROCK AROUND THE CLOCK von SONNY DAE AND HIS KNIGHTS
    22.42-22.44 ROCK AROUND THE CLOCK von BILL HALEY AND THE COMETS
    22.40-22.42 SHAKE, RATTLE AND ROLL von BILL HALEY AND HIS COMETS
    22.35-22.39 CRAZY MAN CRAZY von BILL HALEY
    22.32-22.33 ROCK THIS JOINT von BILL HALEY AND THE SADDLEMEN
    22.29-22.31 SUNDOWN BOOGIE von BILLY HALEY AND THE SADDLEMEN
    22.26-22.29 GREEN TREE BOOGIE von BILL HALEY AND THE SADDLEMEN
    22.22-22.25 NOTHIN' CLICKING CHICKEN von DOWN HOMERS
    22.19-22.20 ROCK-A-BEATIN' BOOGIE von BILL HALEY AND HIS COMETS
    22.16-22.18 BURN THAT CANDLE von BILL HALEY AND HIS COMETS
    22.13-22.16 RAZZLE-DAZZLE von BILL HALEY AND HIS COMETS

    In der hr1-LOUNGE (immerhin vier Stunden lang) widmete man dem Thema nur einige Minuten. Gleiches gilt für den SWR1-Kopfhörer.
    Aber das war ja fast zu erwarten...
     
  4. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Programmtipp

    Des Nachbars Garten ist immer schöner. WDR 5 widmete dem Thema eine Sendung.
     
  5. westsound

    westsound Benutzer

    AW: Bill Haley: 30. Todestag

    Sein "deutsches Gegenstück" Ted Herold hat sich schon kurz nach Bill Haleys Tod 1981 des Themas in einem Hommage - Song mit dem passenden Titel "Bill Haley" angenommen.
    Im Song ist auch von der Randale im Berliner Sportpalast die Rede (3. Strophe), danach soll das 1958 gewesen sein.
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Bill Haley: 30. Todestag

    An dieser Stelle sollte man vielleicht anmerken, daß zumindest das Konzert in Berlin "bestuhlt" war, also die Zuschauer eigentlich brav auf ihren Stühlen sitzen(bleiben) sollten. Rock 'n roll, Jugendliche und Stühle... Das "kann" einfach nicht gutgehen. ;)

    Siehe dazu auch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_Haley#Europatournee

    Das hat "gerockt"... ;)

    vg Zwerg#8
     
  7. AW: Bill Haley: 30. Todestag

    Das ist aller Ehren wert, aber ich frage mich, warum die Sendung in WDR 5 lief und nicht in der reichweitenstarken Popwelle WDR 2. Stichwort Roger Handt/Musikclub.

    Gab es irgendwo weitere Sondersendungen? Etwas enttäuscht hat mich in der Hinsicht Bremen Eins. Von den Bremern hätte ich mehr erwartet als nur einen Titel in der Frühsendung, schließlich passt Bill Haley sehr gut ins Programm.

    Ja, das waren noch Zeiten! :D:D:D
     
  8. AW: Bill Haley: 30. Todestag

    Was spricht eigentlich dagegen, dass eine große Anstalt wie der WDR bestimmte musikalische Ereignisse in mehreren Wellen thematisiert?

    Wenn ein Sender wie WDR 2, der zwei Oldiesendungen im Programm hat und auch in der täglichen Rotation nicht vor Oldies zurückschreckt, den 30. Todestags Bill Haleys, der mit seinem Titel "Rock around the clock" zweifellos ein Stück Musikgeschichte schrieb, ignoriert, ist das wahrlich keine Glanzleistung. :(
     
  9. westsound

    westsound Benutzer

    AW: Bill Haley: 30. Todestag

    Da kann ich Dich auf die nächste Ausgabe des "Yesterday Quiz" mit RH verweisen (am SA, 26.02 2005 - 2200 h.). Da geht es speziell um die 50er Jahre, und ich denke mal, daß Bill Haley hier auch nicht zu kurz kommen wird.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen