1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat ein Fußballsender in Deutschland eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 24. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Was glaubt ihr hätte RAdio90elf eine Chance in Deutschland auf dem UKW Markt sich zu etablieren. z.B im Fussballbgeisterten Ruhrport oder in ganz NRW? Ich denke schon dass diesesr Sender seine Berechtigung hätte.

    Hört euch mal den Sender radio90elf an.

    www.radio90elf.de
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Hat ein Fussballsender in Deutschland eine Chance?

    Ich glaube eher nicht, dass sich so ein Spartensender dauerhaft auf UKW etablieren könnte. Da aber in NRW sowieso keine Frequenzen frei sind, dürft dass auch spekulativ bleiben. Die Chancen dass 90elf in NRW ein UKW-Frequenz bekommt sind in etwa so gross, wie eine Meisterschaft für Schalke. :D
     
  3. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Hat ein Fussballsender in Deutschland eine Chance?

    abgesehen davon werde ich von WDR 2 mit Bundesligafußball ausreichend und sehr gut bedient.
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hat ein Fussballsender in Deutschland eine Chance?

    Ich würde nicht gleich abwinken. Es käme natürlich darauf an, wie die Fußballthemen verpackt werden. Wenn ein solcher Fußballsender eine allgemeinverträgliche AC-Rotation wählt, in eingedampfter Form auch die üblichen Serviceelemente wie Weltnachrichten, Verkehr und Wetter bietet, ansonsten aber die Wort-Sendeplätze konsequent mit Fußballthemen füllt (Hintergründe, Interviews, Geschichte, Nationalmannschaft, 1. - 3. Liga, International, Live-Reportagen von den Spielen, Vorschau auf die Spieltage mit allem drum und dran), dann wäre es sowas wie der Audio-Kicker und hätte m. E. eine Marktchance.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Hat ein Fussballsender in Deutschland eine Chance?

    Wobei die Frage bliebe, wieviel Hardcore-Fans den Sender auch wirklich täglich einschalten würden. Man darf nicht vergessen, dass ein UKW-Sendenetz auch teuer ist und das Geld muss man erstmal durch Werbekunden wieder hereinbekommen.
     
  6. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Hat ein Fussballsender in Deutschland eine Chance?

    UKW-Lizenzen hat 90elf bislang nicht angestrebt und sich auch noch nirgendwo beworben. Die DAB-Lobby würde den Sender gerne als Zugpferd für das nationale Paket sehen, aber ein Vertrag hier will Regiocast nur unter knallharten Bedingungen unterzeichnen (Risikobeteilugung der Media Broadcast usw.). Die Haupthörerschaft hat man im Internet und ist damit hoch zufrieden
     
  7. alqaszar

    alqaszar Benutzer

  8. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Hat ein Fußballsender in Deutschland eine Chance?

    Ich zitiere mich einfach nochmal aus einem anderen Thread:

    Die Idee, eine Sportzeitung einzuführen, ist ja unter anderem mit der "Sport-B.Z." in Berlin oder dem "Sport-Tag" bundesweit gescheitert. Im Fernsehen sieht's auch nicht besser aus: Sport 1 kann sich nur durch Call-In und Erotikwerbung über Wasser halten, Sky kann für sein Fußballangebot keine Abonnenten gewinnen. Eurosport kann sich den Spaß hier in Deutschland mit zwei Sendern auch nur leisten, weil alle anderen europäischen Länder für das gleiche Angebot zahlen müssen. Der Markt für Sportmedien ist hier einfach verdammt schwierig, auch wenn wir uns sicherlich für eine sport- und fußballbegeisterte Nation halten.
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hat ein Fußballsender in Deutschland eine Chance?

    Trotz (der berechtigten) Bedenken: Ein Sender, der in Rotation und Service-Elementen alles gleich machte, wie einer der bei uns üblichen (austauschbaren) Nullachtfuffzehn-Beschaller, und der nur in seinen qualifizierten Wortbeitragsplätzen (also nicht Wetter und Verkehr und auch nicht Gewinnspiele, Eigenwerbung etc.) sich auf Fußballstories konzentrierte, an Spieltagen natürlich auf die Live-Übertragung und Vor- Nachberichterstattung, der müsste doch auf der einen Seite auf das Mainstream-Publikum nicht verzichten (er liefert ja das allgemein übliche Musik- und Dudelprogramm), könnte aber obendrein noch mit der nicht gerade kleinen Special-Interest-Gruppe der Fußballfans rechnen. Ich würde die Idee nicht sofort als lebensunfähig in den Papierkorb werfen.
     
  10. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Hat ein Fußballsender in Deutschland eine Chance?

    Hinsichtlich des hochverträglichen durchhörbaren Musikformats stimme ich mal zu.... anders geht es nicht, wenn es denn sein sollte. Aber ich sehe dann wirklich nur einen weiteren Dudler auf uns zukommen....
    Denn für mich bliebe die Frage offen, was dann
    - an den Tagen und Stunden ohne erste/zweite Liga stattfinden soll (?) und
    - ob ggf. auch an die dritte Liga als auch Reportagen/Spielberichte aus NL,UK,IT,ESP gedacht wird bzw. denkbar wären?
    - Und unter der Woche müsste dann "nachgefragt" werden: Trainer, Spieler, Fans
    ?

    Aber gibt es dies nicht schon alles im DSF oder in den dritten TV-Programmen?
    Und während die Bundesliga läuft, fühle ich mich bestens informiert durch die Schaltkonferenzsendungen, die im ÖR laufen...?
    Um wieviel besser, genauer und ausführlicher müsste eine Berichterstattung bei 90elf sein, um dort einzuschalten?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen