1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörspiele

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Suzi, 04. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Suzi

    Suzi Gesperrter Benutzer

    Das einzige Kreative was Radio bisher selbst erschaffen hat sind und waren Hörspiele. Musik auflegen ist doch keine Kunst und Beiträge oder Nachrichten sind ja nicht in die Kategorie Kunst einzureihen. Wie seht ihr das?
     
  2. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Da ist was dran. Gut, daß ich auch Hörspiele mache <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  3. AC

    AC Benutzer

    Hey Dennis,

    was heißt "ich mache Hörspiele"?

    Sprecher-Jobs?
    Produzent?
    Autor?

    Oder etwa alles???
     
  4. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ Suzi

    Nachrichten:
    Nachrichten sollten keine Kunst sein, obwohl einige noch nicht mal vernünftige Nachrichten machen...Aber vielleicht ist das Nicht-Machen auch die Kunst dabei.

    Beiträge:
    Beiträge können/könnten schon Kunst sein. Es gibt Leute, die können eben aus einer Meldung einen echt spannenden Beitrag machen und es gibt diesen Und-täglich-grüßt-das-Murmeltier-Effekt (z.B. bei so manchen „lustigen“ Morningshow-Einlagen)

    Musik:
    Musik auflegen ist nicht nur Radio-Kunst, kann auch Disco-/Club-Kunst sein..

    Hörspiele:
    Sind sicher eine der bedeutendsten Kreationen des Radios. Mittlerweile auch als Hörbücher sehr beliebt.

    Gut im Radio machen sich aber auch z.B. Diskussionen (auch unter Einbeziehung des Hörers), Features (ähnlich Hörspielen). Aber das Gute muss man suchen!
     
  5. Teddy

    Teddy Benutzer

    Hörspiele sind was sehr schönes...wenn ich da an Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen denke, oder Hui Buh, oder Pumuckel, oder was ich ab und zu jetzt höre in Bayern 1, ich bewundere immer die Leute die diese aufwendigen Serien wie z.B. Bibi Blocksberg machen.

    Kaum einer merkt das die Sprecherin von Bibi, auch die Stimme von "Die Nanny" ist, kaum einer merkt welch ein Aufwand an den Hörspielen ist, man sieht es erst wenn man es im Zeichentrickfilm verfolgt.

    Und das ist eben das besondere am Radio, es regt die Phantasie an, und man erzeugt im Kopf Bilder, das ist Radio....naja..also zumindest sollte es so sein..leider ist es im Formatradio nicht so.

    Teddy
     
  6. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Na, wenn man die 1min30-Comedyschnippsel dazurechnet, hat wohl fast jeder Sender Hörspiele im Programm. Interessant wäre es zu erfahren, wie gut die längeren Hörspiele (halbe oder ganze Stunde) bei den Hörern ankommen.

    Wenn Hörbücher und Hörspielkasetten so erfolgreich sind, könnten Hörspiele das Radio doch wieder spannend und interessant machen.
     
  7. Suzi

    Suzi Gesperrter Benutzer

    <a href="http://www.jerry-cotton.de" target="_blank">http://www.jerry-cotton.de</a> ob so was im Radio wohl ankäme? Die Hörspiele sind spannend und super gut gemacht.
     
  8. JayJay

    JayJay Gesperrter Benutzer

    Ich habe mir die Hörspiele von Jerry Cotton auch angehört, stimmt die sind echt fesselnd.

    Echter Hörtip
     
  9. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @all

    in der tat sind hörspiele (zumindest die meisten) echt klasse.

    doch bitte denkt bei euren wünschen nach hörspielen im radio an folgende dinge:

    a.
    wer kann schon über einen längeren zeitraum intensiv radio hören? tagsüber eh nicht und selbst abends ist es schwierig, weil ständig das handy klingelt etc. .

    b.
    sind hörspiele auf tonträger deutlich besser, weil man auch mal anhalten kann, sich die GANZE geschichte anhören kann, wenn man zeit hat.
    und dann ist die soundqualität in aller regel bei einer radioausstrahlung eher fragwürdig (für den hörspielmaßstab)

    c.
    kosten gute hörspiele echt (und zurecht) ein schweine geld (ich spreche da aus eigener erfahrung).
    die sprecher kosten, die produktion kostet etc. . das lässt sich kaum amortisieren, es sei denn, man ist ein ör.

    d.
    ist ein hörspiel ein abschaltgrund für all die, die keines hören wollen. und das und der punkt c. sind der grund dafür, das es kaum hörspiele gibt.

    der wdr hat mal der herr der ringe als hörspiel produziert. da kann ich nur sagen - genail. aber wer kann sich das reinziehen (und vor allem bei mehrteilern immer zeitlich dabei bleiben und dem inhalt folgen)?

    aber eine andere frage stellt sich hier für mich:

    wer kennt gute hörspiele (wenn es geht inkl. label etc.).
    das ist doch mal ein service auf den viele hier hoffen, oder?
     
  10. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    @honk

    zu a)

    Und wie schaffen es die Leute nur, Spielfilme im TV anzugucken, wenn ständig ihre Handys klingeln?
    Also ich denke, wer wirklich interessiert ist, kann es sich auch irgendwie einrichten; und notfalls eine Sendung auf Kassette aufnehmen.

    zu c)

    Hier könnten sich Private doch zusammenschliessen.
    Viele Comedyproduktionen werden doch auch auf mehreren Privaten ausgestrahlt.

    zu d)

    Na, es kann halt nicht jeder Sender zu jeder Uhrzeit Marktführer sein. Aber fürs Image und für die Hörerbindung können Hörspiele doch sicher was bewirken. Ausserdem fördern Hörspiele das aufmerksame Zuhören, was für die Werbewirtschaft nicht uninteressant sein dürfte.
     
  11. Cheesenonions

    Cheesenonions Benutzer

    Hallo,
    also ich finde etwas verärgert, dass hier munter zwei Hörspielgattungen durcheinandergeworfen werden. Da sind zum einen die kommerziell produzierten Hörspiele (von Europa usw.), die dazu da sind, billig verkauft zu werden. Die gab es früher auf Schallplatte und Cassette, jetzt auf CD. Sie sind - leider - oft von minderer Qualität, und die Wahl der Schauspieler ist gleichfalls sehr begrenzt. So wirken zum Beispiel in der Hörspielserie TKKG, die es auf an die 130 Folgen gebracht hat, seit 1978 die selben Schauspieler als Kinder mit (Sascha Draeger und co) und dürften mittlerweile alle so um die mitte dreißig sein. Gleiches gilt für die drei ???. Was das nun mit Kunst zu tun haben sol, weiß ich nicht. Für mich ist das Kommerz.
    Dann gibt es da aber noch die Radioproduktionen, die ja mittlerweile auch hin und wieder industriell vermarktet werden, und da fängt für mich die Kunst auch tatsächlich an. Übrigens @Jonk ist es nicht so, dass kaum Hörspiele im Radio laufen. Du hörst halt einfach die falschen Sender! Wenn ich mich jetzt nicht verzählt habe, dann kann man bei Deutschlandradio Berlin sechs, beim DLF drei, bei WDR 5 ebenfalls drei und bei MDR Kultur vier Hörspiele der verschiedensten Genres in einer Woche hören. Und auch die Kritik an der schlechten Tonqualität von Radio kann ich nicht gelten lassen. Die Sender, die ihr Programm bis zum Gehtnichtmehr filtern, sind doch wohl eher solche, die fast ausschließlich die größten Hits blablabla spielen. Bei Hitradio weißichnich wirst Du aber keine Hörspiele hören. Die Kultur- und Wortsender der ARD filtern dagegen ganz bewusst ihre Programme nicht.
    Hörspiele im Radio sind meiner Meinung nach dringend notwendig, auch wenn sie nur von einer Minderheit ohne laufendem handy gehört werden. Und wenigstens dafür lohnt es sich, die Rundfunk- und Fernsehgebühr zu zahlen. Wenigstens dafür, findet
    CO
     
  12. Hepp

    Hepp Benutzer

    Ich liebe Kriminalhörspiele. In meiner Jugend (ja, damals gab es auch schon Autos und Radio ;)) sendete WDR 3 (damals gab es noch kein viertes bzw. fünftes Programm) jeden Samstag um 11.05 Uhr das Kriminalhörspiel der Woche. Da hab ich die Vorhänge zugezogen, mich im dunklen Zimmer aufs Sofa gelegt und fasziniert zugehört. So wie Teddy geschrieben hat: Kino im Kopf.

    Ich muss mir unbedingt mal wieder ein Kriminalhörspiel anhören. Übrigens: eine gute Übersicht über aktuelle Ausstrahlungen gibt es auf: <a href="http://www.hoerspielkrimi.de" target="_blank">http://www.hoerspielkrimi.de</a>
     
  13. breakingnews

    breakingnews Benutzer

    Zu empfehlen ist dem geneigten Höhrer/Macher "Pop's tönende Wunderwelt". Immer Sonntags auf irgendeinem der Radio Bremens. Fans stellen das aber auch im Internet als mp3 zur Verfügung.

    Mehr unter <a href="http://www.popwelt.de" target="_blank">http://www.popwelt.de</a>

    muss weg news machen break. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  14. Deason

    Deason Benutzer

    Sehr sehr sehr zu empfehlen !

    Empfehlenswert, empfehlenswertiger, --
    am empfehligsten !

    Übrigens auch jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr beim bundesweitest einzigartigsten RADIO LOTTE WEIMAR (106,6).

    Das geehht.
     
  15. Oliver

    Oliver Benutzer

    Die Jerry Cotton-Reihe läuft übrigens im Radio. In unregelmäßigen Abständen kommt eine Story dann an mehreren Tagen hintereinander als 25-Minüter bei UnserDing / DasDing. Das ganze wird nicht verschämt versteckt, sondern, wenn wieder eine neue Story ansteht, mit viel TamTam auch im Tagesprogramm promotet. Sendetermin ist dann immer 22 Uhr.
     
  16. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    @AC:

    Ich schreibe, produziere und spreche (das allerdings zusammen mit anderen) zusammen mit meinem Moderatorenkollegen Comedyhörspiele, schon seit ein paar Jahren. Ich mache also zur Zeit ALLES, auch wenn ichdarüber nicht unbedingt froh bin, aber momentan bin ich selber nich am Experimentieren und möchte diese Phase der Hörspiel-Selbstfindung nur ungern in fremde Hände geben. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> Seit ein paar Tagen alerdings gibt es erst unser Label, unter dem wir das auch offiziell vertreiben (oder waren es die potentiellen Hörer, die wir vertreiben? <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> ).

    Wer Interesse hat und vorbeischauen will (dort gibt es auch Hörproben), der kann dies gerne tun unter <a href="http://www.ferkelrecords.de" target="_blank">FerkelRecords</a>.

    @Honk: Du hast verdammt recht mit Deinen Einschätzungen der Hörspielszene. Allerdings finde ich den WDR-Herrn-der-Ringe ziemlich nervtötend wegen der IMO unerträglichen Musik. Sorry, ist mein Geschmack, bzw. eben NICHT mein Geschmack.

    Generell ist für mich Hörspiel eine faszinierende Möglichkeit dr Darstellung, es ist einfach hinreissend spannend - auch beim produzieren - Welten nur durch Geräusche entstehen zu lassen. Und dass man damit dann auch noch ein gutes Geschäft macht, hätte ich mir nicht träumen lassen, habe ich aber auch nichts gegen. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    Ich glaube zwar nicht, dass das Hörspiel jemals wieder so einen Stellenwert genießen wird wie seinerzeit bei seiner Entstehung, aber ich bin schon überzeugt davon, dass es immer eine relativ große, eingefleischte Hörspielgemeinde geben wird, die einem gute Hörspiele (oder auch weniger gute, denn die Europa-Sachen sind zuweilen in letzter Zeit wirklich mehr als nur dürftig, wieder ein "Zustimm" in Richtung Honk) dankbar abnehmen.

    Einen schönen Tag wünsche ich euch allen.
     
  17. systim

    systim Benutzer

    @honk und Dennis

    soweit ich weiß ist "Herr der Ringe" letztes JAhr im Sommer nochmal vom Hörbuchverlag(?) produziert worden.
    Rufus Beck war einer der Sprecher...
    sysTim
     
  18. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Hmm, da weiss ich gar nichts von. Und Rufus Beck kenne ich als Sprecher auch nicht, nur als Magier in Tabaluga und Lilli! Da war er aber hervorragend.

    Oder meinst Du die Vertonung namens "Der Hobbit"?
     
  19. M@verick

    M@verick Benutzer

    Hmmm. Rufus Beck hat letztes Jahr "Harry Potter" vertont. "Herr Der Ringe" war so viel ich weiß nicht mit ihm.
     
  20. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Das mit Harry Potter wollte ich gar nicht erst erwähnen, scheint ja, als ob der Gute an keinem Potter "ungelesen" vorbeikommt. Und auch diese Hörbücher vom Potter-Bub habe ich noch nie zu Ohr bekommen. Man hat ja nie Zeit, wenn man Hobbies, Beruf und Beziehung hat. Und alles drei verträgt sich nicht mal <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  21. systim

    systim Benutzer

    @maverick

    merke: "erst recherchieren, dann die klappe aufreißen...",
    JA du hast recht, Rufus Beck hat Harry Potter letztes JAhr gemacht und NICHT HdR, mein Fehler, sorry.....

    Die HdR fassung die ich meinte, war wirklich 10 Jahre alt.....aba trotzdem gut (geschmackssache)
     
  22. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Aber ich meine schon die alte Fassung, deren unerträglicher Soundtrack mir ein Weiterhören über 3 Minuten versagt hat.
     
  23. systim

    systim Benutzer

    @”dennis

    dann meinen wir die gleiche version. Ich geb dir schon rdcht, nen bissel streessig is der Sound, aba vieleicht haben wir hier ja auch den perfekten unterschied zwischen Hörspiel (verteilte Rollen, Atmo & SFXe, und HörBuch (einfach nur Vorgelesen, sprecher wechseln höchstens kapitelweise.....

    Gruß
    Tim
     
  24. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Vielleicht liegt es auch einfach nur am Komponisten, von dem ich neulich ein anderes Werk hörte, und ohne zu wissen, dass es drselbe ist, meinte, dass es ja wohl die gleiche Grütze sei wie beim HdR <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  25. Gisselbrecht

    Gisselbrecht Benutzer

    AW: Hörspiele

    Hallo,

    wenn Ihr Informationen zum Hörspiel im Radio sucht:
    http://www.hoerspiel.com

    Dort gibt es vielfältige Informationen zur
    1. Geschichte
    2. Genre
    3. Links
    4. Sender
    5. Hörspieltermine
    6. Flohmarkt
    7. Forum
    8. und ... und ... noch viel mehr ...

    Viel Spass :p

    Jürgen Gisselbrecht von hoerspiel.com
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen