1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleine Grundausstattung

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Michael_Sunray-FM, 06. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo an alle,

    ich wollte nun mal mein Studio auf mischpult umstellen nun wollte ich mich mal erkundigen was ich dafür alles brauche.

    Das gesamte Inventar sollte nicht teurer als 200 € sein.


    MfG

    Micha
     
  2. cj

    cj Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Mehr Budget vielleicht? SNCR
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Fragen wir mal andersrum: Was hast du denn schon alles und wo willst du hin?

    Tipp (kostenlos): Lass' deinen Nick ändern ... irgendwann bist du nicht mehr bei der Station und dann hängt dir das nach .... mir hängts jetzt schon wo ... :rolleyes:
     
  4. radiobegeisterung

    radiobegeisterung Gesperrter Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Hallo Michael,

    kein Problem - ich habe sowas auch mal gefragt und keiner wollte mir helfen.

    Also wenn Du Dein Studio auf Mischpult umstellen möchtest dann brauchst Du folgendes:

    - Mischpult (die besten sind die Behringer Mischpulte, je nach vorhandenem Geld bist Du hier auf der richtigen Seite). Habe selbst Behringer Geräte und die laufen ordentlich zum kleinen Preis.

    - Musikrechner

    - Rechner zum ecodieren.

    Das wares dann eigentlich schon. Du gehst folgendermaßen vor:

    Den Musikrechner verbindest Du mit dem Mischpult. Wähle am besten vom Musikrechner einen Digitalen Ausgang. Damit hast Du keinen Qualitätsverlust.

    Die Mischpultsume geht in den anderen Rechner der das Summensignal encodiert. (Auf diesem Rechner ist dann zum Beispiel ein Encoder Programm installiert.)

    Das wars dann eigentlich schon. Du kannst jetzt Michael an das Mischpult Mikrofone und CD player dranhängen. Und alles was das Mischpult verlässt, geht sofort in den Rechner der encoded.

    Ganz einfach und easy - noch Fragen oder was unklar ?
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Jeder definiert "ordentlich" anders und wird irgendwann nachkaufen (müssen).

    Vielleicht empfiehlst Du auch ein Programm, mit dem er die Musik abspielen könnte? Der Rechner alleine machts nicht. :rolleyes:

    Warum eigentlich gleich ein separater Rechner? Das geht auch an einem. Der zweite Rechner könnte bspw., wenn überhaupt, zur Abwicklung von Chat und Skype und so was gut sein, erscheint primär aber nicht notwendig.
    Abspielen und encodieren auf einem PC mit einem Mischpult dazwischen ist nämlich eigentlich kein Problem....

    [​IMG] Ja, wahrscheinlich. :wall:
    Entschuldigung, das ist, bezogen auf die Ursprungsfrage, der größte Dummfug, den ich hier seit langem gelesen habe.
    Bei Deiner Kompetenz solltest Du Radioberater werden - Aufgabenstellung verfehlen, Budgetrahmen sprengen und dem Kunden das Geld aus der Tasche ziehen. [​IMG]

    Bitte nicht vergessen, ihm hier ebenfalls die digitale Variante zu empfehlen, der Qualitätsverluste wegen. [​IMG]
    Und schon wieder die Frage nach dem von Dir zu empfehlenden Programm....

    Ja, jede Menge: Was ist mit der Mehrkanal-Soundkarte? Wie viele Quellen sollen zur Verfügung stehen, wie viele (und welche) sollen gemischt werden?
    Es hatte schon seinen Grund, dass ich ihn erst mal nach seiner bereits vorhandenen Ausstattung gefragt habe....

    Aber nee, radiobegeisterung empfiehlt zwei PC mit Soundkarten mit jeweils Digital-I/O, ein Digitalpult (aber Behringer, und bloß nicht die Qualitätsverluste außer acht lassen! [​IMG]) bei einem vorgegebenen Budget von max. 200 €uro. [​IMG]

    Hallo?
    Also ich jedenfalls stelle mir Radiobegeisterung anders vor, wenn mir dieses Wortspiel an der Stelle erlaubt sei....
    Bei wem auch immer Du gelernt hast oder wer Dich beraten hat: Du solltest dringend dazulernen bzw. nachsitzen.

    Wie ist das bei Dir? Alles digital mit Behringer?
     
  6. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung


    Lieber Rebstock,

    sei doch nicht so böse zur Begeisterung... :wow:
     
  7. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Schnucki, wenn du mir für 200 Öcken 2 Internetradiotaugliche PC mit Digital-Soundkarten samt einem Digitalpult (von mir aus auch von Behringer) verkaufst, dann bin ich Dir bestimmt alles andere als böse. :p
     
  8. k-projekt

    k-projekt Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Vielleicht kann ja auch mal einer veruchen die Frage besser zu beantworten. Diese Rumeierei und Rumhackerei auf den Eintrag von Radiobegeisterung geht mir auf den Senkel.
    Schön das die Anderen alle meckern können. Produktiv scheint mir das jedoch nicht zu sein.Und dem Threadersteller hilft es auch nichts.
    Wenn ihr denkt das ca. 200 Euro nicht reichen, dann macht ihm doch einen anderen günstigen Vorschlag.
    Mich würde so etwas auch interessieren.
    bis dahin
    freundliche Grüße
     
  9. AlexS

    AlexS Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Wenn's günstig sein soll, dann würde auch ein einziger Rechner reichen - eine Mehrkanal-Soundkarte für's Playout, zusätzlich eine normale Stereo-Soundkarte für's Codieren.
     
  10. ichwars

    ichwars Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    *k-projekt: Bei einem Budget von 200,-€ brauch man gar nicht erst anfangen, ob das reicht oder nicht reicht. Es gibt hier im Forum einen wunder schönen Thread wo etliche Moderatoren ihr "Studio" vorgestellt haben. Allein wenn man sich da nur ein paar Sachen heraus sucht und nach diesen googelt sollte jedem klar sein das man mit 200,- nicht weit kommt.
    Was nur alle immer mit diesen "tollen" Behringer, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Alleine bei uns haben von drei Moderatoren, zwei innerhalb von einem Monat die Teile ausgemustert. Aber das muß jeder für sich entscheiden.

    Fakt ist aber, solange uns Michael nicht verrät was er schon besitzt, bzw. was er beabsichtigt sich alles anzuschaffen, kann und wird ihm hier keiner helfen können!

    MfG

    Daniel
     
  11. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Für 200 EUR bekommt man ein Mikrofon inkl. Sabberschutz und ne einigermaßen brauchbare Soundkarte oder ein mittelmäßiges Mischpult mit ein paar Kanälchen. That's it.

    Ein PC liegt mit ca. 300 EUR ohne Peripherie schon drüber.

    Behringer wird zwar immer nachgesagt es sei dass was bei Yamaha weggeworfen wird aber ich bin bisher mit meinem Pult seit mehrerereren Jahren auch sehr zufrieden
    (UB1622FX-PRO).
     
  12. Pfalzi

    Pfalzi Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Ich denke das ist sogar machbar, allerdings nur mit gebrauchten Teilen.
    Meine Rechnung :
    Ich gehe davon aus dass ein PC vorhanden ist, ebenso ein Tisch und ein Stuhl.
    Mischpult : Ein Behringer MX1602 (das gute alte) habe ich letztens für 54,-€ in der Bucht bekommen.
    Mikrofon : Shure Lyrics 8700, ein durchaus brauchbares Mikrofon gibts neu etwa um 30,- €.
    Tischstativ (ein Galgen ist bei dem Budget nicht drin, nicht mal gebraucht) macht dann den ersten Hunderter voll.
    Mehrkanal-Soundkarte : z.b. Trust 510 EX USB 5.1 gibts auch etwa um 35,- €
    Damit ist es bereits möglich 3 Stereo-Quellen auf das Mischpult zu bringen, mit Mikrofon zu mischen und die Summs über den Line-In wieder in die Soundkarte einzuspeisen.
    somit bleiben noch 65,- € übrig. Ein Kopfhörer, einiges an Kleinkram, Kabel und Adapter, ist noch notwendig. Dafür dürften diese 65,- € vermutlich reichen und ein Sixpack für die Einweihungsparty ist vielleicht auch noch drin. Aber Vorsicht ! Getränke immer schön vom neuen. gebrauchten Mischpult fern halten.
    Software taucht hier nicht auf, da es hier durchaus kostenfreie Lösungen gibt. mAirlist in der noch kostenfreien Variante kann jedoch nicht mehrkanalig ausspielen und scheidet daher aus.
    Mein Vorschlag für Windows wäre :
    2 * Winamp (oder Aimp) für Muskwiedergabe. Jazler Show als Cardwall und Edcast zum Streamen. Eine brauchbare Aussteuerungsanzeige als Softwarelösung ist Orban Loudness Meter.
    Ob eine Automation benötigt wird geht aus der Frage nicht hervor. Falls ja kommt eventuell doch die kostenfrei mAirlist-Variante in Frage wenn hier eine einkanalige Ausspielung reicht.
    Noch ein Tip. Augen aufhalten nach einem gebrauchten Zweitmonitor. Ein Bildschirm wird sehr schnell eng bei so einer Konstellation.
    Ich weiß dass das alles natürlich Einsteigerkram ist, aber damit dürfte man schon besser ausgestattet sein als viele aktive Webradiomoderatoren.
    Vor allem sollte es damit bereits möglich sein prinzipiell wie in einem richtigen Studio zu arbeiten.
    Was noch fehlt, weil es definitiv zu diesem Preis nicht geht ist eine Klangbearbeitung (auch sound-processing genannt). Hier müssen Klangregler, Fader und Disziplin in der Bedienung erst mal ausreichen.

    Ich hoffe ich habe dir einen Weg aufgezeigt mit dem du auch mit 200,- € einen Einstieg schaffst.

    Gruß Pfalzi
     
  13. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    :confused::confused::confused::confused::confused::confused:
    Womit sende ich dann???
    Also die Verion 2.2.2 kann das bei mir hervorragend.
    Ausgabe sogar über unterschiedliche Sounkarten und das Ganze unter Vista64...

    Aber an sonsten stimme ich Dir schon zu. Man kann auch mit kleinem Geld einiges machen!
    Ich habe mit nem Disco-Mischpult meine ersten Sendungen gefahren und das ging echt gut...
    Invest-Kosten damals nur das Mikro und die Kabel. Den Mixer hatte ich noch aus meiner Jugend...
    Es wird Dir aber sehr schnell nicht mehr ausreichend sein.
    Mein Tip: Sparen, sparen, sparen...

    Mittlerweile steht hier auch nen bischen was anderes, allerdings immernoch ohne Soundprocessing, extra Channelstrips u.s.w. und leider auch noch kein Broadcast-Pult.
    Auch ich muss auf´s Geld gucken.... :(

    LG
    Sven
     
  14. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Pfalzi bezieht sich auf das Update vom 08.04.2009.

    Es gibt im Download die 2.2.2 (Community, free) / stable, Mehrkanal-fähig - dann die 3.0 (Entwicklung) und ab sofort die 3.01 mit den angesprochenen Veränderungen.

    Wer schon vorher eine 2.2.2 hatte, der hat keine Probleme; es gibt sogar noch frühe 3.0er ohne Zeitlimit. Die neuen Downloads haben das 30-Tage-Limit (auch die stable 2.2.2).

    Kostenlos ist da nur noch die Version für einen Kanal (was ja für eine Automation, die bei mAirList über einen Player laufen kann, ausreicht).
    Mehrkanalfähig und jetzt endlich mit Datenbank ist die Privatlizenz-Version (50 €uro plus Märchensteuer = 59,50 € - dafür nach wie vor auf mehreren Rechnern installationsfähig (aber bitte immer noch privat) bzw. verschiedene Instanzen möglich).

    Kann man wahrlich nicht meckern.
    Die bisherige 2.2.2 (Community-Edition) ist, wer sie jetzt herunterlädt, nur als 30-Tage-Demo lauffähig - bis zum Erwerb einer Lizenz.
    So jedenfalls habe ich Torben im Forum verstanden.
     
  15. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Ab der Version 3.0.1 gibt es seit einiger Zeit 3 Ausgaben:

    - Community Edition (kostenlos für Privatleute, eingeschränkt)
    - Personal Edition (Einzelplatzlizenz)
    - Pro Edition (für Firmen und Organisationen, Mehrplatzlizenz)

    Die Einschränkungen bei der Community Edition sind wohl tatsächlich so, daß da keine Mehrkanal-Soundkarten unterstützt sind - weiteres auf der mAirlist-Homepage oder im dazugehörigen Forum.

    LG

    McCavity

    Ergänzung: Uli war schneller :)
     
  16. Pfalzi

    Pfalzi Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Danke Studio Rebstock und McCavity für die sehr übersichtliche und klare Auflistung der aktuellen mAirlist-Versionen. Diese Software ist sicher auch noch sehr interessant in den jetzt kostenpflichtigen Versionen. Bei dem Budget von Michael hätte dies trotzdem den Rahmen gesprengt. Wer also keine frühere Version von mAirlist hat, davon gehe ich bei Michael aus, muss wohl mit den beschriebenen Einschränkungen leben.

    Pfalzi
     
  17. radiobegeisterung

    radiobegeisterung Gesperrter Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Hallo Studio Rebstock:

    da bin ich halt anderer Meinung wie Du. Deine Lösung ist halt nicht so Professionell - aber für Webradios durchaus brauchbar.

    Von Mairlist würde ich abraten, da das Programm nicht stabil genug ist.
    Wenn man eine Professionelle Radioautomation benötigt entweder Zararadio oder die teure Version von Raduga. Beide sind die besten auf dem Markt.
     
  18. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    mAirlist nicht stabil?????? Also ich, der damals den Fehler gemacht hat und 200 Teuro für SAM ausgegeben hat bekommt eine richtig "stabile" Software da fliegen dir die Ohren ab :D

    radiobegeisterung ... bei den beiträgen die du hier so schreibst. Hast du überhaupt jemals selbst gesendet oder redest du einfach nur so Zeugs daher?
     
  19. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    In welchem Forum befinden wir uns hier? Was war denn die Fragestellung des Eröffners? Spricht das vorgegebene Budget denn für den Wunsch nach einer professionellen Lösung oder nach Pragmatismus? Deutet irgendetwas auf FM/AM-Broadcast hin?
    - Jetzt sag' nicht, der Name "Sunray", dann falle ich vor lachen vom Stuhl. -
    MannMannMann ..... [​IMG]

    Das frage ich mich allerdings auch.
     
  20. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Weder ZARA noch RADUGA können mAirlist das Wasser reichen!

    Kann ich die gleichen Pillen Wie Radiobegeisterung haben, bitte!?
    :wall:
     
  21. marcelpauly

    marcelpauly Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, gelten die Einschränkungen noch nicht für die aktuell stabile Version 2.2.2, sondern erst ab der 3er. Habe mir vor ein paar Wochen (also vor der Umstellung am 08.04.2009) diese Version (2.2.2) mit Build 545 gezogen - auch das gerade eben herunter geladene Archiv hat Build 545. Da hat sich also offenbar nichts getan. In beiden Fällen habe ich eine Privat-Lizenz eingespielt, die ich im vergangenen Jahr kostenlos beantragt hatte - dass sich die neuen kostenlos-Lizenzen für die 2er-Version von den alten (vor 08.04.) unterscheiden, kann ich mir nicht vorstellen.

    Die Mehrkanalfunktion kann ich gerade leider nicht testen. Aber es gibt ja noch mehr Einschränkungen für die Community-Edition, z.B. soll man externe Streams nicht mehr einbinden können - funktioniert bei mir in beiden 2.2.2-build545-Versionen, sowohl in der alten (vor 08.04.), als auch in der neuen (heute).

    Also: mAirList ist in der Version 2.2.2 eine gute, kostenlose Radioautomation mit Mehrkanal-Unterstützung. Hatte das Programm über anderthalb Jahre im Produktiveinsatz, seit Mitte Januar auch in besagter Version 2.2.2. - absolut stabil.
     
  22. dea

    dea Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Anderer ~ als oder der selben ~ wie...?

    Oder doch eher nur, weil der Softwareautor Hobbyisten keine Vermögen aus der Tasche zieht (, was die Qualität der Software definitiv nicht in Frage stellt)?

    Ganz sicher?! :rolleyes:

    Aber am besten finde ich den hier:

    Sagt eine(r), die/der in zu einem anderen, an sich schon stumpfsinnigen Thema meint:
    Da zieht's einem nicht nur die Schuhe aus, sondern auch noch alle Löcher zusammen.


    Ich dacht' mir: 'Zu Ostern gönnst du dir das mal.' Frohes Fest!
     
  23. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    @ marcelpauly: Wäre mal einen Test wert.
    Ich kann zumindest bestätigen, dass meine Lizenz mit einer zweistelligen Seriennummer mit der 2.2.2 läuft. Allerdings hatte ich diese Version vor längerer Zeit geladen.

    Ob eine heute anzufordernde Lizenz für den privaten Gebrauch genauso frei ist wie meine frühere, wage ich zu bezweifeln.

    Und die 3.01 dürfte mit meiner 2er-Lizenz auch nicht mehr arbeiten. Torben ist ja nicht auf den Kopf gefallen - wäre schade ums Studium...
     
  24. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Die 3.0.1 läuft definitv nicht mit einer 2er Lizenz - hab's gestern unabsichtlich ausprobiert :D Ich hab gestern mal angefangen mit der 3.0.1er zu spielen und wollte das Ding über eine Kopie meiner bisherigen 2.2.2 (ebenfalls Build 545) spielen, um die Konfiguration so weit es geht zu übernehmen - und hab beim ersten Start vergessen, die Lizenz auszutauschen :D

    Ich hab gerade nochmal selber bei mAirlist nachgeschaut - bei den Downloads gibt es immer noch die Auswahl zwischen 2.2.2 und der 3.0.1 und das Lizenzverhalten bei der 2.2.2 scheint sich auch nicht geändert haben: 30 Tage ohne Aktivierung, danach braucht man eine (persönliche oder bezahlte) Lizenz. D.h. für den Moment, denke ich, kann man als Anfänger sehr wohl noch die 2.2.2 herunterladen - solange, bis es eine stabile 3.x Version geben wird, dann wird, denke ich, 2.2.2 nicht mehr angeboten werden.

    Übrigens bekommt man beim Kauf der "Personal Edition" von 3.x momentan zwei unterschiedliche Lizenzen: eine für 2.2.2 und eine eben für die 3.0.1.

    LG

    McCavity
     
  25. Pfalzi

    Pfalzi Benutzer

    AW: Kleine Grundausstattung

    Nachdem dieses Thema ein bischen aus dem Ruder gelaufen ist würde ich gerne mit einer, evenuell abschließenden Frage, zum Ausgangsthema zurückfinden.
    Mich würde schon interessieren ob die Tips hier für Micha brauchbar waren und zu was er sich nun entschieden hat.

    Gruß Pfalzi
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen