1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Informant24, 02. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Informant24

    Informant24 Gesperrter Benutzer

    Was meint Ihr? Wird die Regulierung der Internetradio- und TV-Sender durch die Landesmedienanstalten kommen? Wäre es richtig zur Veranstaltung eines Internetradio eine medienrechtliche Zulassung zu beantragen? Eure Meinung dazu ist gefragt!
     
  2. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ganz klar: Ja. Zumindest für die größeren Sender in Zukunft relevant.
     
  3. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ich bin dafür, dass die deutschen Internetradios eine Regulierung boykottieren.
     
  4. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Bin ich gar nicht dafür..... noch mal so ne Welle wie bei der GVL ??? Jeder macht seins und am Ende spielt man sich damit gegenseitig aus ???

    Ich wäre eher dafür, daß die Internetradios sich jetzt schon (!) einklinken, damit die Regulierung für alle Seiten SINNVOLL gestaltet werden kann.

    Daß es eine Regulierung geben wird und meiner Meinung nach auch MUSS, ist Tatsache. WIE diese aussehen wird, darauf könnte man jetzt mit ein wenig Einigkeit und Zusammenhalt durchaus einen Einfluß nehmen.

    Der Vorteil für uns - rechtliche Sicherheit und klar definierter Status sowie eine Erhöhung der Qualität dessen, was übers Netz kommt.

    Gruß,
    Croydon
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Das sind die typischen Allmachtsgefühle und der gesteigerte Regulationsbedarf der Laienanstalt für Mädchen. Haben wir demnächst Übertragungskapazitäten im Überfluss bedarf es keiner Regulierung. Man muss ja krampfhaft seinen Arbeitsplatz erhalten. Da muss man nix drum geben, mal laut lachen und (erst mal) weitermachen.
     
  6. AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Also ich halte das auch für absoluten Unsinn. Die Landesmedienanstalten sollten sich mal das Grundgesetz durchlesen:

    Der einzige Grund, warum im herkömmlichen terrestrischen Rundfunk eine Zulassung der Anbieter erfolgt, sind die begrenzten Übertragungskapazitäten. Dies trifft auf das Internet nicht zu.
    Die LMs wollen nur ihre eigenen Arbeitsplätze erhalten, das ist meine Meinung. Eine Regulierung findet ja jetzt schon kaum statt, die (terr.)Rundfunksender können ja quasi machen was sie wollen.

    Und wenn man das ganze mal auf Webradios bezieht: So eine Regelung hat wegen der Ungleichbehandlung von deutschen Anbietern und auslädnischen Anbietern (die ja auch hier übers Internet zu empfangen sind) vor Gericht niemals Bestand.
     
  7. Wilson

    Wilson Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Jetzt bin ich aber mal gespannt! Wie willst Dus boykottieren? Nicht senden? - Gibt es also doch einen Gott? :D

    Aber mal Spaß beiseite: Zunächst möchte ich Croydon zustimmen. Und weiterhin: Es geht um eine Regulierung und darum, die Gesamtheit der Angebote "vorsichtig in eine Regelsituation" zu "bringen". Ist das Konzept eines Internetradios ausgearbeitet (also meinetwegen auch ein "chatbegleitendes Musikprogramm, ohne direkten Bezug auf die Tagespresse [oder so]") warum sollte es dann keine Lizenz bekommen? (@ TSD: Die Frage war rein rethorisch ;) ). Weiterhin handelt es sich ja um Angebote mit mehr als 500 gleichzeitigen Zugriffen, womit dann ja wieder 90 % der Webradios rausfallen würden. Für die Kleinen wird es dann auch wieder pauschale Lösungen geben. So what?

    Gruß
    Wilson
     
  8. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    @Thomas67
    was willst du denn boykottieren? Dir glaubt kein Mensch, das du auch nur annähernd was mit nem Webradio mit mehr als 500 Hörern zu tun hast. Also mach dich bitte nicht lächerlich.

    Und was Radios mit mehr als 500 Hörern betrifft, diese dürften kaum Probleme haben, einer Überprüfung standzuhalten. Denn da mus ein Konzept und viel Wissen dahinterstehen, sonst wären diese Hörerzahlen nicht da.

    Ich bin dafür, für die Webradios mit weniger als 50 Hörer eine Regulierung zu treffen. Denn dann sind ca. 97% der Webradios schlagartig weg vom Fenster.
     
  9. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Eigentlich tut man zumindest in Bezug auf die Einnahmen bei den Rechten gut daran, keine medienrechtliche Lizenzierung durchzuführen. Wenn man mal schaut, was es an lizenzierten Webradios gibt und das mit dem Mindestpreis von GEMA und GVL multipliziert, kommt da ja schon was zusammen.
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Sollen sie doch ruhig ihrer Regulierungswut freien Lauf lassen.
    Die kleineren Anbieter werden dann automatisch weniger. Die größeren werden auf ausländische Server umziehen, genauso wie es schon zahlreiche Erotik-Anbieter getan haben weil die Gesetze in Deutschland unbedingt verschärft werden mussten.
    Dann brauchen wir in Deutschland auch bald keine Webdesigner mehr auszubilden und verpassen mal wieder den Anschluss zum Rest der Welt. (Das ist natürlich leicht überspitzt. :))
     
  11. derPENGUIN

    derPENGUIN Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    @Pegasus:
    Mir stellen sich primaer zwei Fragen:
    1.) Worin soll die Regulierung bestehen? Sprich, welches sind die Kriterien, die ca. 97% der kleinen Webradios nicht erfuellen? (und die dennoch einer Regulierung beduerfen)

    2.) Was hast Du davon, wenn ca. 97% der Webradios vom Fenster, heisst aus dem Web, verschwinden? Oder hat ueberhaupt irgend wer etwas davon?

    So ganz leuchtet mir Deine Einstellung nicht ein. Ungeachtet dessen duerfte es schwer nachvollziehbar sein, erfahrungsgemaess starten die allermeisten Radios mit weniger als 50 (tatsaechlichen) Hoerern, eine solche, wie von Dir vorgeschlagene, Regelung wuerde also den Start neuer Radios verhindern.

    Ich gebe zu, ich spreche nicht ganz unparteiisch, ich selbst bin auch bei einem so kleinen Sender, so what? Tuts jemandem hier weh? Das Muehen um Hoererzahlen, so man das ueberhaupt zu einem Primaerziel erhoben hat, ist ein harter Kampf, das wissen wir alle hier. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, warum die Regulierungsbehoerde dies noch zusaetzlich erschweren sollte.

    Ich bitte Dich, pegasus, um einen Kommentar.

    LG, peng
     
  12. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Das doch einfach!
    man hat mehr Ruhe, bessere Verhandlungsgrundlagen und der Hörer hat bessere Qualität.
    Die Selbstdarsteller sind wech und Webradio hat ne gute Chance, seinen Ruf aufzubessern....whats up?
     
  13. Platinsmarti

    Platinsmarti Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Du sprichst mir aus der Seele!

    Ach was würde ich mich freuen (und noch mehr Zeit investieren *fg)
     
  14. Neelix

    Neelix Gesperrter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Guten Morgen!

    Lies dir einfach ein bissl die Kommentare von Pegasus hier im Forum durch. Das er für Regulierung ist, solange die Webradios, die ihm nicht passen, verschwinden, ist ja logisch. Zensur ist ja auch was feines..:)

    lg
    Horst
     
  15. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Darüber gibts nen komkpletten Thread, in dem das Diskutiert wurde. Vielleicht hat noch jemand den linkt greifbar, ansonsten empfehle ich die SUche

    Wenn es nur noch Webradios gibt, die einen gewissen Standard erfüllen, gibt es entsprechende Verhandlungsoptionen mit Sponsoren und Werbepartnern, die aktuell von den ganzen Kindergartenradios abgeschreckt werden.
    Heutzutage ist das Wort "Internetradio" für einen Sponsor wie das rote Tuch für einen Stier. Das soll heissen, es besteht praktisch keine Chance einen guten und zahlungskräftigen Sponsor zu finden. Und zwar, weil die Webradioszene einen Ruf hat, der das unmöglich macht.

    @Neelix
    bevor du mich mal wieder von der Seite anmachst, aber zum widerholten male nichts zum Thema beiträgst, solltest du dir erstmal Wissen aneignen. Denn ds dir dieses fehlt, hast du mit deinem Posting wieder bewiesen.
     
  16. Neelix

    Neelix Gesperrter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ahja..;)

    Wie ist das vereinbar mit dem Grundrecht auf Meinungsäußerung, wie ist das vereinbar mit der "grenzenlosen" Welt des Internet.

    Ich kenne Radios, die offiziell in Österreich gemeldet sind, aber alle Teammitglieder aus Deutschland kommen. Auch die Server stehen in Deutschland. Quasi ein Briefkasteninternetradio..;) Warum tun die das blos? Wie willst dagegen angehen, das dann viele einfach über die Grenze "ziehen".

    Lassen wirs dabei: Solange das nur auf deutsche Radios zutrifft, ists mir wurscht und die sollens tun.
     
  17. Radioallways

    Radioallways Gesperrter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Wenn ein Sponsor nicht in der Lage ist zwischen " Kindergarten-Radios" und " Standart-Radio" zu unterscheiden, ist dessen Geld bei beiden gut aufgehoben.

    Wenn sich ein Sponsor aufgrund des Vorhandensein von interessanten und uninteressante Werbepartner grundsätzlich "gegen" Werbung im Internet-Radio entscheidet , hilft auch die Regulierung dieses Mediums nichts.

    Im übrigen regulieren doch die Hörer, aber ihr habt Recht, ohne die 97 % "Kindergarten-Radio" , hätten evtl. unter Umständen die übrigen Radios mehr Hörer.
    (Ups, welchen Gedanken les ich denn ?)

    Aber der Gedanke, die Spass-Radios würden nicht der Regulierung unterliegen und die tollen "großen" Webradios würden dieser Regulierung unterliegen, selbstverständlich mit Auflagen, Abgaben, Vorgaben usw. der erheitert mich schon.
    Wenn pötzlich Web-Radios ihre Hörerzahlen künstlich reduzieren....sich als "Kindergarten-Radio" tarnen, ich lach mich wech......
     
  18. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ich glaub', ich spinne.
    Das mit dem schlechten Ruf und dem roten Tuch für Sponsoren, wie es Pegasus in #15 beschrieben hat, das leuchtet mir ja noch ein.

    Aber wenn ich so was lese wie
    dann bin ich echt froh, noch nicht gefrühstückt zu haben (wäre nämlich schade drum).
    Geht's noch? :mad:

    Wenn ich einen großen, guten und souverän geführten Internetsender mit vielen Zuhörern hab, warum soll ich dann mehr Ruhe haben, wenn die qualitativ schlechten Sender weg sind? Kommen deren Hörer dann automatisch zu mir gelaufen oder werden die als potenzielle Hörer gleich mit weg gekehrt? Mehr Ruhe? Vor was? Nerven die Dich aktuell etwa?

    Qualität, Mario, ist immer eine Wahrnehmung des Hörers. Ich bin ein auch ein Freund von Qualität, aber die scheint jeder anders zu definieren. Auf dieser Basis überleben ja auch die Communty-Radios mit ihren 6 Zuhörern. Und selbst bei den großen Stationen im Internet habe ich schon Beispiele gehört, die mir mein nicht gegessenes Frühstück ein zweites Mal rückwärts kommen lassen.
    Du aber gehst jetzt hin und maßt Dich an, dem Hörer zu sagen, was seine Qualität zu sein hat?
    Das möge der Hörer bitte immer noch selber entscheiden und seinen nach seinem eigenen schlechten Geschmack persönlichen Lieblingssender einschalten. Diesen Hörer wirst Du nicht gewinnen, weil er nach einer "Bereinigung" nichts mit der von Dir gebotenen Qualität anfangen kann.

    Qualität (im Ohr des Hörers) kann man nur anbieten, nicht aber vorschreiben.

    Für die frühe Stunde leicht entsetzte Grüße,
    Uli :rolleyes:
     
  19. Informant24

    Informant24 Gesperrter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ich glaube nicht, dass der schlechte Ruf durch die zahlreichen qualitativ schlechten Webradiosender kommt, sondern allgemein die Tatsache das die Werbewirtschaft nur Geld in Reichweitstarken Projekten steckt. Aktuell sieht man, sogar die Agenturen z.b. bei Audimark ausdrücklich es wünschen, das dieses Projekt mindestens 10000 Hörer am Tag bringen muss. Es gibt sogar Qualitativ gute Webradios, die jedoch keine Werbekunden finden, gerade weil diese wenige Hörer haben.

    Regulierung find ich allerdings mittlerweile sehr wichtig, da nach derzeitigen Recht, jeder Arbeitslose von Hartz 4 (sprich Steuergelder) irgendein Chat-Radio aufmachen kann und meint mit den 30 Euro bei der GEMA (viele kennen nicht einmal die GVL!!!) sei alles bezahlt.

    Wenn eine Landesmedienanstalt dies regulieren würde und da durch die Wirtschaftlichkeit der Sender sicherstellt wäre dies sogar viel besser. So würden sich manch fragwürdigen Projekte sich hier nicht vorstellen.
     
  20. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    wenn Du mich schon zitierst dann doch so, das es im Zusammenhang bleibt.
    Ich schreibe keinem Hörer vor, wo er zu hören hat.
    Es gibt einfach zuviele Angebote an Webradios die nur entstanden sind, um sich selbst dar zu stellen, die irgendwas ins Netz stellen und dann ihr Ex Radio was ja ganz gemein ist, mal so richtig niedermachen.
    Was ich also mit Qualität meine, ist nicht die Accoustik an sich, sondern das ganze Paket eines Webradios was sich im Internet präsentiert.
     
  21. Informant24

    Informant24 Gesperrter Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ich habe doch Pegasus zitiert und nicht dich.
     
  22. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    ich hab auch Uli gemeint und nicht Dich ;)
     
  23. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Ist das ein Radio, das Fahnen schwenkt? :D

    Ansonsten gehts nicht darum, was ein SPonsor unterscheiden kann, sondern welchen Ruf eine Branche an sich hat. Und die ist bei Webradios nunmal so, das sich kaum Sponsoren dafür interessieren. Und das liese sich nur ändern, wenn die Qualität insgesammt ein Level erreicht, dass für Sponsoren attraktiv ist.
     
  24. Lightradio

    Lightradio Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    mal ein Gedankengang :
    97 % aller Radios fallen hinten runter,bei 1600(Bsp.) gemeldeten Radios blieben 48 über.Der GEMA fällt auf, das im nächsten Monat in Ihrer Kasse 46.560.- € fehlen (1552 Radios die keine 30 € mehr zahlen). Das wird natürlich dann umgelegt auf die übrigen 48 Radios, auf Gelder verzichtet ja niemand gerne, d.h. jedes der 48 Radios zahlt dann schlappe 970.-€ monatlich GEMA.

    Bei der GVL wird es wohl ähnlich sein...

    Wieviele der restlichen 3% können sich das leisten ? und wenn doch, wie lange?

    Die Finanzierung würde dann nur nur über Werbespots laufen, die Hörer hätten dann denselben Einheitsbrei an Werbung im Ohr, wie im terristischen Radio, also wozu dann noch Internetradio einschalten. Ich denke unsere teilweise Werbefreiheit verschafft uns einen Vorteil und Hörer.
    Das ist meine persönliche Überlegung zu diesem Thema, ich erwarte nicht , das sie geteilt wird, aber vielleicht diskutiert ??
     
  25. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Kommt die Regulierung für Internetradio und -TV?

    Was eine Milchmädchenrechnung ist, weisst du aber, oder?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen