1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hulpmiddel, 20. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hulpmiddel

    hulpmiddel Benutzer

    Moin zusammen,

    ich höre seit mehreren Wochen mal wieder normales UKW Radio in Niedersachsen und da ist mir mit erschrecken aufgefallen das es alles das gleiche ist. Falls ich da falsch liege (schlechten Monat erwischt ect.) korrigiert und kritisiert mich bitte. N-Joy der Jugendsender im lande spielt wohl immer in rotation und das gleiche, über NDR 2 brauchen wir denke ich mal auch nicht sprechen die sind leider auch nicht "mehr" das wahre, FFN, die private Nr. 1 in Niedersachen... das gleiche Bild, Hit Radio Antenne Niedersachsen hat kein Geld für neue Musik die spielen die meisten 80er fürs Land, NDR 1 ist sicherlich schön für die Menschen die, diese Musik schätzen möchte ich nichts zu sagen wird schon okay so sein kenne ich mich leider nicht mit aus. Das einzige das aus der "reihe" fällt in Niedersachsen ist Radio 21 wo ich finde ein mutiges aber sicher gelungenes Programmschema welches aber auch das einzige ist. Oh man schon so spät ich muss zum Bus tut mir leid.. peinlich aber diskutiert ihr einfach mal auch wenn ich nicht das niederschreiben konnte was mir auf der Seele lag aber ich kann ja noch ergänzen also. Auf gehts :wall:
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ich schätze, Du hast einfach ein schlechtes Jahrzehnt erwischt.:D
     
  3. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    @ hulpmiddel:

    Sehe, Du schreibst aus Celle. Da tust Du mir in der Tat leid. :D Die Alternativen sind an sich nur die Sender aus Sachsen-Anhalt - und die sind auch nicht gerade besser. :D Hast Du schon mal BFBS aus Visselhövede (97.6) oder Braunschweig (93.0) versucht? Der könnte eine angenehme Alternative sein.
     
  4. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ich würd mal mit dem inoffiziellen Slogan des Ruhrgebiets anworten: "Woanders ist auch sch....":D

    Will sagen, in anderen Bundesländern sieht es meist auch nicht besser aus.

    Gehen in Celle nicht noch wenigstens noch die Bremer Sender?
     
  5. AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ich würde Dir ja gern Asyl in NRW anbieten, aber das wäre, wie man im Volksmund so schön sagt, als wenn man vom Regen in die Traufe käme. :) Mannis Fan hat schon Recht: Falsches Jahrzehnt! Ich füge hinzu: Und falsches Land (nicht nur Bundesland)!
     
  6. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Der ganze Norden ist eine einzige Katastrophe. Glücklich ist das südöstliche MV, um Bremen herum mag man die eine oder andere Abwechslung empfangen, und vielleicht gibts Richtung Westen was feines aus Holland und gen Norden aus Dänemark. Das Sendegebiet des NDR selbst ist wüster als wüst, da gibts nichts.
     
  7. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Was gibt es über die niedersächsischen Radiosender denn schon großartig zu berichten? Antenne und ffn sind platte Sender fürs platte Land und über NDR 2 Und N-Joy wurde hier schon ausführlich diskutiert.

    Radio 21 ist für meinen Geschmack "zu" mutig, denn Iron Maiden und Rudi Carrell auf einer Welle funktioniert einfach nicht und hat bestimmt nichts mit "music of your life" zu tun. :D Manchmal frag ich mich, für wen die eigentlich noch senden, denn der Sender hat innerhalb weniger Jahre seine Hörerzahlen knapp halbiert.
    Ich hoffe noch auf eine Umformatierung hin zu einem gutem Pop und Oldieradio welches so klingen könnte, wie zB. Radio NORA oder R.SA Sachsen, denn sowas fehlt im niedersächsischen Äther gänzlich.

    Bei NDR 1 NDS hat wohl die Musikredaktion gerade Urlaub, denn dort dudelt seit ein paar wochen auch immer der gefühlte gleiche Käse. Trotzem ist mir der Sender immer noch am liebsten.
     
  8. Igishanga

    Igishanga Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Moin,

    habe mich gerade neu angemeldet und möchte mich erst mal vorstellen. Wohnhaft im schönen Emsland (westliches Niedersachsen), aufgewachsen mit dem Radio der späten Siebziger und Achtziger. Muss euch recht geben, in Nds ist es ganz finster geworden, was Radio angeht. Lichtblick ist Radio Bremen (4 und 1), das hier (nördlich von Meppen) allerdings durch die Hügel des Hümmlings etwas abgeschattet wird. BFBS war einer meiner Leib- und Magensender in den Achtzigern, über die Bielefelder Frequenz, die nach dem Sendestart von FFN von 101,6 (?) nach 103,0 wanderte und fortan von FFN Aurich (103,1) gestört wurde. Aus Holland kommt mittlerweile auch fast nur noch Kommerz. Als Radio 3 noch Hilversum 3 hieß, war der an bestimmten Wochentagen Pflichtprogramm in jeder emsländischen Werkstatt bzw. auf jeder emsländischen Baustelle. Heute läuft an solchen Orten nur noch Antenne NDS(würg) oder bei der reiferen Generation NDR 1 NDS.
    Wie ich las, soll jetzt das Nds Landesmediengesetz geändert und lokaler kommerzieller Rundfunk zugelassen werden. Vielleicht höre (oder mache?) ich ja bald unkonventionelles Radio in meiner Muttersprache Plattdeutsch, die hier im Nordwesten für einen Großteil der Bevölkerung (auch der jüngeren) die Sprache des täglichen Umgangs ist.
     
  9. evw

    evw Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Mach dir keine falschen Hoffnungen. 1. ist unkonventionelles Radio wohl das Letzte, was du von einem kommerziellen Sender erwarten kannst, und 2. wird es bei dir zu Hause keinen kommerziellen Sender geben, weil es nämlich bereits einen nichtkommerziellen gibt, der übrigens auch in plattdeutsch sendet, unter anderem auch deine Lieblingshits aus den späten 70ern und 80ern spielt und bei dem du sogar mitmachen könntest, wenn du wirklich wolltest.
     
  10. Igishanga

    Igishanga Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    @evw:
    Du wirst lachen, ich habe bei euch bereits mitgemacht, bis ich vor fast acht Jahren berufsbedingt auswärts war bzw. immer noch bin. Allerdings bin ich nun zumindest an den Wochenenden wieder vor Ort. Ich denke tatsächlich darüber nach, ob ich nicht mal wieder eine Sendung machen sollte. Mal sehen, ob ich das zeitlich auf die Reihe kriege. Müsste mich auch wieder in die Studiotechnik einfuchsen (acht Jahre sind eine lange Zeit und außerdem wird die sich auch weiterentwickelt haben). Reizen würde es mich schon, eine Show auf Plattdeutsch zu machen. Etwas, das nicht nach Rentnerradio klingt. Ich weiß, dass bei euch ein paar plattdeutsche Sendungen laufen und begrüße das. Was ich mir wirklich wünschen würde, wäre ein Vollprogramm in Plattdeutsch. In fast allen europäischen Ländern mit Regional- und Minderheitensprachen, z.B. Irland (Gälisch), Holland (Friesisch), Frankreich (u.a. Bretonisch, Elsässisch), Spanien (Katalonisch), gibt es Vollprogramme (sogar TV). Da ist Norddeutschland (und vor allem Niedersachsen) noch sehr weit entfernt.
     
  11. evw

    evw Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Willkommen zurück. Mit dem Plattdeutschen ist es leider nicht so einfach. Das würde am besten funktionieren, wenn der Sender wirklich kleinräumig senden würde, was z.B. in Holland ja auch wunderbar funktioniert. Hierzulande ist der Betrieb eines Senders dermaßen teuer und die Frequenzen so knapp, dass selbst bei nichtkommerziellen Sendern vergleichsweise große Verbreitungsgebiete dabei herauskommen. Und 100 Kilometer weiter wird schon wieder ein ganz anderes Platt gesprochen.
     
  12. hulpmiddel

    hulpmiddel Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ohh, wow super für meinen halbfertigen beitrag doch einiges an Feedback erhalten. Ich finde die Radiolandschaft Berlin/Brandenburgs ganz Interessant und erkläre diese für sehr gelungen. Bremen 4 kann ich hier leider nicht empfangen nur die ARD PopNacht und das ist dann WDR 2. Ansonsten kann man in manchen teilen Celles aber mit sehr vielen Störungen und empfangsabbrüchen Sunshine Live empfangen, 1Live, WDR 5, MDR JUMP, einen English-sprachigen Satellitenradiosender für die Englische Armee vermute ich mal und einige Classic sender die sich öfters mal wie Geistergesänge anhören aber das ist wieder so eine geschmacksfrage. Danke für Eure Beiträge und ich hoffe irgendein sender in Niedersachsen gibt auf und es entsteht ein Programm das diese "wunderschöne" Radiolandschaft berreichert... vernüftige Jugend-Popwelle? oder ein Lokalradio für Celle ich hab keine ahnung bin gespannt was da die nächsten Monate villeicht passiert und wie lange die sender mit Ihrem einheitsbrei noch durchhalten...
     
  13. matebo

    matebo Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    ich kann nur sagen zum glück wohnwn qir in niedersachsen und nicht in nrw!
    dort radio nrw zu hören ist im auto unmöglich alle gefühlte 10 km muß man eine neue frequenz suchen! und den wdr kann man auch nicht den ganzen tag an den ohren haben. eins live soll ja der sender sein aber ich finde zum durchhören ist er eine katastrophe!

    Selber radio machen ist natürlich eine super sache! habe auch schon verschiedene dinge auf der evw gemacht- (ist aber auch schon gut 8 jahre her) denke mal das es heute auch wieder spaß machen würde nur fehlt die zeit ein wenig um eine regelmäßige sendung zu machen!

    denke mal unter den Privaten in niedersachsen ist antenne derzeit der bessere sender der auch versucht wieder hörerbindung aufzubauen! (showtruck tour; Bürgermeisterschaft)
    radio 21 fehlt dagegen die regionale bericht erstattung und ein vernünftiges programm am wochenende (nachrichten, ausführlicher Verkehr...)
     
  14. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Wie kann man denn in Celle sunshine live via UKW empfangen, doch wohl nicht etwa über undichte Kabelleitungen?
     
  15. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Moin,

    ich finde die niedersächische Radiolandschaft, bzw. das, was bei uns über UKW zu empfangen ist, durchaus okay.

    Für Informationen gibt es den DLF oder WDR 5, für klassische Musik WDR 3 und Radio 4 NL, für middle of the road-Sender Bremen 1, Radio 2 NL, NDR 90,3, BFBS Radio 2 und für populäre Musik 3FM, BFBS, Radio Hamburg, DR P3, 1 Live oder auch Bremen 4. Das sind alles hörenswerte Sender, die mit mehr oder weniger Sachverstand hier auf FM empfangbar sind - und das mitten in Niedersachsen. Wenn man natürlich solche grottig-schlechten Sender wie Antenne, ffn, NDR 2, Radio 21 usw. meint... Zugegeben, in Celle sieht das schon etwas anders aus, aber auch dort müssten z.B. Hamburger Sender, Sender aus Bremen, NRW oder Hessen (MDR lohnt sich m.E. nicht) noch mit etwas Antennenaufwand und gutem Tuner empfangbar sein. Und Celle hat beispielsweise einen eigenen BFBS Radio 2 Sender vor Ort auf der 95,4 Mhz.
     
  16. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ja richtig, DR P3 geht in Niedersachsen mit dem nassen Finger, und auch Radio Bremen sowie die holländischen NOS-Programme gehen landesweit!:eek:
     
  17. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Ds habe ich doch gar nicht geschrieben. Niedersachsen ist groß und die Empfangssituation ist natürlich unterschiedlich. Aber wenn man beispielsweise mit den Format-Schrottprogrammen des NDR nicht zufrieden ist, kann man mit etwas Antennenaufwand (z.B. Yagi-Antenne) viele Sender aus dem Äther fischen, die vorher das einfache Küchenradio nicht gebracht hat.
     
  18. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Der Aufwand zählt aber nicht zur Kategorie Empfangbar, und außerdem geht es um Niedersachsens Radioszene, einstrahlende Programme in Randgebiete aus dem Ausland können hier nicht dazuzählen, was es in Niedersachsen zu beurteilen gibt sind nunmal leider nur der NDR und FFN/HRA!
     
  19. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Na ja, Radio Bremen z.B. hat direkt weite Teile von Niedersachsen zum Sendegebiet erklärt (Verkehrsservice von HH bis vor die Tore Hannovers und vom Emsland bis in die Heide), der WDR strahlt bis nach HB ein, der HR bis etwa Hannover. Ich stimme ja zu, viele Sender aus Niedersachsen lohnen sich nun wirklich nicht, aber auch da gibt es Ausnahmen (z.B. offene Kanäle) oder auch die BFBS Programme, die über mehrere Standorte in Niedersachsen empfangbar sind - Sunshine Live kommt ja auch nicht von hier... Nochmal, was ich sagen wollte: Gerade in einem flachen Land kann man hervorragend Sender über eine Distanz von etwa 200 km empfangen und muß nicht rumjaulen, wenn man mit den üblichen Sendern vor Ort unzufrieden ist.
     
  20. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Doch, muss man schon, wenn die Sender fleißig Gebührengelder kassieren und doch nur RTL kopieren!

    Empfangbar heißt für mich, Programme Mobil beifahrertauglich zu empfangen und auch Indoor hören zu können, eben ohne eine Yagi auf Sender in 200 KM Entfernung richten zu müssen.

    Und sunshine live kommt nicht nur nicht aus Niedersachsen sondern ist dort nichtmal zu empfangen!
     
  21. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Da ich vor reichlich zehn Jahren in Bremen arbeitete und in Celle (Heese) wohnte, kann ich zu Radio Bremen sagen, dass im Autoradio spätestens in Wietze Schluss mit den Bremer Programmen war. - Die WDR-Programme waren auch nur leidlich zu empfangen. In der Wohnung (mit Dachantenne) sah es dann anders aus, aber Stereo wollte auch nicht so richtig gehen.
     
  22. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Aber die Empfangsqualität ist auch alles andere als Beifahrertauglich. Auf der A1 kurz vor Wildeshausen ist nämlich Schluss mit dem guten Empfang.
    In Delmenhorst selber, mit einem normalen Radiogerät, sind die Sender vom WDR nur schlecht bis gar nicht zu empfangen.
     
  23. hulpmiddel

    hulpmiddel Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Also Bremer Programme habe ich bewusst noch nicht empfangen höchstens wie bereits gesagt die WDR Programme und in richtung Hannover ab Celle / Westercelle ist es dann möglich Sunshine Live und 1Live zu empfangen.
     
  24. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    In Hamburg dasselbe, in den westlichen Stadtteilen am Elbhang geht Radio Bremen (bis auf Bremen 4 gestört durch Radio NORA) ganz brauchbar, wenn auch nicht beifahrertauglich, in der Innenstadt ist jedoch sense, die Harburger Berge sind da sicherlich nicht förderlich, zudem fehlt es Radio Bremen einfach an Höhenmetern, der Waller Funkturm ist einfach zu niedrig, ich glaube kein 100 KW Sender in diesem Land hat eine so geringe Reichweite, Radio Bremen sendet, wenn ich mich nicht täusche nur aus gut 180 Metern!
     
  25. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: Niedersächsische Radiolandschaft einzigartig schlecht?

    Jetzt mal eine Frage an die Techniker hier im Forum.
    Mir kommt es vor, als ginge der Sender Bremen-Walle besser nach Westen raus, als nach Südosten. Ist mir beim Sender Steinkimmen auch schon aufgefallen.
    Arbeiten die irgendwie mit Richtstrahlung?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen