1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nürnberger Radioszene - Wie schaut's momentan aus?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von BLmedia, 12. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLmedia

    BLmedia Benutzer

    Aufgrund meiner Herkunft, beobachte ich schon länger den Nürnberger Radiomarkt und vergleiche diesen mit anderen Standorten.

    Eins vorneweg, meiner Meinung nach, ist Nürnberg der langweiligste Radiomarkt, wird stark dominiert vom Funkhaus und dadurch kommt gar nichts zustande. Einzig Radio Energy, nach dem GJ nicht mehr dabei ist, und star fm aus Schwabach sind die einzigen hörbaren Sender.

    Leider fährt Dornier in Franken nur ein Sparprogramm... Moderationen nur werktags in der Früh und am Nachmittag - Musikauswahl ist klasse und die Moderatoren werden besser. Auf alle Fälle würde ich es begrüssen, wenn Gundi Kiez und er einer grösseren Programmreform unterziehen würden und das Programm mit mehr Moderationen, Spielen und Informationen aufwerten könnte. Viele hören mittlerweile star fm, hat auch die aktuelle FA gezeigt, aus dem Stand ca. 5000 Hörer / Stunde ohne Werbung und in einem eingeschränkten Sendegebiet, ist meiner Meinung nach, schon ein beachtliches Ergebnis, auf dem sich erfolgreich aufbauen lässt.

    Im Businesstower wird das Programm mehr und mehr von München dominiert und man merkt es. Endlich haben auch gute Moderatoren ihre Chance erhalten und haben eine tägliche Sendung: Amrei Bolz und Marc Neugebauer. Man darf gespannt sein, wieviel Ibelshäuser und Co aus dem Nürnberger Standort rausholen können. Ebenso bin ich schon gespannt, wann das Wechselkarusell auch in die andere Richtung einschlagen wird. Bisher sind nur Mod´s von NRJ ins Funkhaus gewechselt. Marcus Fahn, Steffen Mührau (Bruder von Christian), Tanja Scholl (stellv. Leiterin aktuelle Redaktion), Gigi Niedermeier.

    Und in der Senefelder Strasse: Was ist da los? Nichts!
    Die Programme sind langweilig... Kein einziger Sender hat mehr ein Highlight - früher gab´s mal Annick Luther (wo hört man Annick jetzt - aus den Suchmaschinen bekommt man leider keine Ergebnisse), einen klasse Powermorgen mit vier bis fünf Titel !!!! pro Stunde und Meixi, Jessica und Gerald. Gerald findet einfach den Absprung nicht, schade eigentlich, er ist ein guter Moderator... Er hat es verpasst zu seiner besten Zeit, sich anderen Aufgaben zu widmen. Und Charivari ist nur noch eine Abspielstation, ab 19.00 Uhr ist zehn Stunden nonstop Musik angesagt :(

    Hit-Radio N1: wahnsinnig enge Rotation, aber es trifft den Geschmack der Leute, keine Ahnung warum, aber haben hohe Quoten... Keine Besserung in Sicht!!!

    Gong 97,1: Verlierer, baut immer mehr ab. Nur Rock-Zock mit Sony das einzig wahre Highlight und ich baue sehr darauf, dass noch mehr alte Gong-Programmelemente wieder Einzug ins Programm finden. Vielleicht hört man bald den Gongschlag wieder mit Petra Seel *träumerei* Am meisten stört mich am Gong-Programm die Tatsache, dass Rockclassics schon ab 18.00 Uhr laufen und nicht wie in der Vergangenheit ab 20.00 Uhr. Diesen Vorabend sollten man mit einer anderen Sendung besetzen, wie in der Vergangenheit.

    Charivari 98,6: Kein Kommentar - schlechte Moderationen ausser am Wochenende mit Zwingel und Pallek, Musikauswahl ist wieder schlechter geworden. Aber erfolgreich - keine Ahnung warum...

    Radio F: Beste ModeratorenInnen für seine Zielgruppe

    Am meisten vermisse ich in Nürnberg, Radiosendungen durch den Abend, vgl. 104.6 RTL - Berlin am Abend. Kein Sender bringt eine Sendung zwischen 19/20.00 - 24.00 Uhr mit Moderationen und gängiger Musik und Informationen. Schade eigentlich. Charivari hatte das Herzflimmern, was zum Radiohören einlud - jetzt "Automation" nonstop. Und die Nächte sind nicht mehr moderiert :(

    Wird´s besser in Nürnberg?
     
  2. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Ich finde es schon bemerkenswert, dass die (nur) vierzehnt größte Stadt Deutschlands überhaupt eine so große und vielfältige Radiolandschaft hat. Neben den landesweiten Stationen (sehr starke ABY + Bayern3) können sich andere Programme in Nürnberg positionieren - das ist verglichen mit anderen Städten in Deutschland schon ungewöhnlich.
    Hannover beispielsweise ist größer, hat aber gar keinen Stadtsender - Bremen ist größer, hat aber nur einen privaten Anbieter - die NRW-Großstädte haben nur ihren Lokalsender. Und in Frankfurt, Stuttgart und Leipzig ist auf städtischer Basis sogar weniger los als in Nürnberg...
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Ich finde die dortige Radioszene auch nicht sooo schlecht.
    Okay, das Funkhaus reisst nicht wirklich was und so gibt es auch raltiv wenig Konkurrenz untereinander, aber wenigstens unterschiedliche Musikformate. Wären die Frequenzen von völlig getrennten Gesellschaften besetzt, die sich bis aufs Messer bekämpfen würden, könnten sich in Nürnberg wohl max. 3 Sender halten.

    Ausserdem hast Du lange nicht alles aufgezählt. Zu den 4 Funkhaus-Programmen, Energy und Star FM kommen noch die 95.8 (Radio Aladin und RadioZ), 91.0 Vil Radio, 106.2 und 106.5 AFK Max und die Sender an der Peripherie, die noch weit nach Nürnberg reinstrahlen: Radio Bamberg, Radio Galaxy, Charivari Neumarkt, R. Mainwelle und sogar die Sender aus Thüringen.
    Die beiden DLRs, B1-5, Antenne Bayern, R. Melodie und KlassikRadio sowieso auch noch.
    Insgesamt dann doch für eine kleine Großstadt in der Provinz kein schlechtes FM-Band, oder?
    Davon würde Köln, Düseeldorf oder Essen träumen.
     
  4. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    stimmt! bin samstag und sonntag meist in nürnberg und das wochenende bei charivari ist echt genial. bilde mir auch ein, dass da auch die musikplanung etwas besser ist. was markus pallek angeht, wundere ich mich sowieso, dass der noch nicht von aby oder bayern 3 abgeworben wurde und warum er nur diese sendung am samstag nachmittag macht. der ist echt gut!

    die beste musik läuft immer samstag abend ab 18 uhr. nur echte partyklassiker und auch songs, die man schon sehr lange nicht mehr im radio gehört hat. schade, dass es sowas in münchen nicht gibt....
     
  5. BLmedia

    BLmedia Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    @ radiocat

    ich weiss, dass ich alle noch nicht aufgezählt habe.

    vilradio: geringer bekanntheitsgrad, aber was ml in der city auf die beine stellt, ist genial... müsste man in einem eigenen thread würdigen

    afk: eine klasse talentschmiede, vgl. daniel simic, philip melzer usw. viele der guten mod´s finden sich bei nrj wieder ... ab und zu auch im funkhaus

    aby / bayern3: spielen in nürnberg nicht die grosse rolle, so wie in münchen city auch... aber beide sender sind spitze... und vw schafft es die magische 800000 zu knacken und bayern 3 sicherlich auch die 600000 zu lasten der privaten stationen im umland... die grösseren urbanen sender in nürnberg, würzburg, regensburg, augsburg und münchen werden auch sicherlich weiter wachsen.... die kleineren stationen werden ihre hörer an diese landesweiten sender verlieren...

    man kann zum funkhaus stehen wie man will: es war auf alle fälle notwendig ein funkhaus für nürnberg zu gründen, aber bitte nicht zu lasten der qualität... und dies ist hier eindeutig der fall.

    ein machtkampf wie du ihn beschrieben hast, hat es in nürnberg nicht gegeben, weil es von anfang an eine eigenpositionierung der sender gab. o.k. radio f war zu seinen anfängen noch rockiger als jetzt gong ist, aber

    radio f mit seinen oldies, schlager und evergreens
    radio gong mit seiner nonstop hitmusic und arno & co
    radio charivari mit seinen herzflimmern usw

    hatten sich schnell positioniert und jede zielgruppe gut abgedeckt.

    irgendwann wechselte dann cetin zu n1 und zeigte arno, wer in nürnberg die powerhits spielte :) o.k. da war arno schon auf dem absprung nach luxemburg und zog yvonne, jörg und lori mit... dieser wechsel war so eine schlüsselsituation im nürnberger radiomarkt... es wurde schlechter ....
     
  6. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Da muss ich dem radiobayer zustimmen, dass Samstagabend die Partyklassiker echt genial sind, aber leider sind die nur samstags zu hören. Viel besser wäre es, wenn die Partyknaller im normalen Programm mit verteilt wären.

    Und ansonsten kann ich zu Charivari noch sagen, dass mal ein frischer Wind von der Musik her gut tun würde. Vielleicht mal ein anderes Musikformat. Und von den Moderatoren finde ich, Tatjana Engelhardt macht ihre Sache gut.

    Da würde ich liebend gerne gegen Charivari München tauschen wollen...

    DANIEL.
     
  7. huntling

    huntling Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Guggug!

    Nur ne Anmerkung... Ich frag mich immer noch wie man Aladin und Z auf eine Frequenz packen konnte... die haben sich gegenseitig kaputt gemacht... zumindest quotentechnisch... zwei völlig unterschiedliche zielgruppen... auf der selben Frequenz.. *kopfschüttel*

    @blmedia ... Phillip Melzer war soweit ich weiß bei Z und nicht beim AFK..

    LG,
    huntling, der mal sehr genau ist :)
     
  8. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Das waren noch Zeiten :p

    Wo ist den Cetin eigentlich abgeblieben ?

    Teddy :D
     
  9. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    was willste denn da würdigen??? die anmietung eines studios am hauptmarkt und das hängen von postern in die fenster dort? die beklebung von verkehrsampelpfosten und stromkästen mit vilradio-aufklebern? die monotonen, motivationslos eingesprochenen "werbedurchsagen"? den super-empfang des senders, der dich im auto ständig mit einem rauschen begleitet? also sorry, aber da finde ich ja radio aladin noch würdevoller als diese on air verbreitete privatjukebox des herrn lenardt, die ausser ihm selbst und hernn knall wohl kaum einer hört....
    oh weh! noch so ein realitätsfremder!
     
  10. Regler-Baer

    Regler-Baer Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Phillip Melzer war definitv beim AFK. Ich durfte ihn dort noch live erleben :)
     
  11. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    "...da finde ich ja radio aladin noch würdevoller"...
    "...privatjukebox des herrn lenardt...,"
    jetzt darfste mal raten, für wen Herr Lenardt früher die Musik zusammengestellt hat
     
  12. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    ja, ich weiss! die musik bei vilradio finde ich ja sogar ziemlich gut. ist eben mal etwas abwechslung im vergleich zu allen anderen. was jedoch die restlichen inhalte und die empfangsqualität angeht, gibt es da noch einiges zu tun. ich wollte herrn l. ja nicht persönlich angreifen oder so, aber er müsste seinem programm mal einen schliff verpassen, der ihm eine größere akzeptanz bei hörern und werbekunden verschafft.
     
  13. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Wie sieht die Situation aus, wenn man die vier Nürnberger 0,32kW-Sender mit den baden-württembergischen SWR1,3,4,Ding vergleicht?

    Charivari vs. SWR1
    N1 vs. SWR3
    Radio F vs. SWR4
    Gong vs. DasDing
     
  14. ENERGY FANTASY

    ENERGY FANTASY Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Gong mit DasDing?
     
  15. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    wohl eher nicht! denn in da club von 50 cent würde bei gong z.b. niemals laufen.
     
  16. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    ...und Charivari mit SWR 1?! - Wohl eher auch nicht!

    DANIEL.
     
  17. huntling

    huntling Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Huch... Wann war das denn? Und ich meine trotzdem er hätte bei Z mehr Zeit verbracht als beim AFK... :)

    Lg,
    huntling
     
  18. Regler-Baer

    Regler-Baer Benutzer

    AW: Nürnberger Radioszene - Wie schaut´s momentan aus?

    Wenn ich mich recht erinner, dann war das etwa 1998 / 1999.
    Es kann natuerlich sein, dass er auch bei Z war, aber beim damaligen Max 91.0 war er ganz sicher.

    LG,

    Regler Baer
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen