1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Kreisel, 30. Mai 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    Hallo,

    wie ja hier einige wissen, ist RADIOBOB auch über Satellit zu hören. Allerdings nicht wie die meisten anderen deutschen Privatsender via DVB-S, sondern als einziger verbliebener Privatsender im ADR-Modus.

    Ich habe von 12.1998 - 04.2006 einen ADR-Receiver besessen, diesen aber dann wegen des ARD-Hörfunktransponders verkauft. Da mich RADIOBOB musikalisch sehr anspricht, würde ich den Sender natürlich auch gerne via DVB-S hören können.

    Schon zu Zeiten des Vorgängers Skyradio Hessen wollte oder konnte mir niemand etwas zu einer eventuellen Umstellung auf DVB-S sagen. Da Skyradio aber seit 01.2005 sowieso für mich unhörbar wurde, habe ich damals dort auch nicht weiter nachgefragt.

    Gleich am ersten Sendetag von RADIOBOB habe ich dann in deren Blog wieder nach der Umstellung gefragt. Menen ersten Beitrag dazu ließ man stehen, meinen zweiten löschte man dann aber, weil lt. Nachricht vom Administrator das Thema für die breite Masse nicht interessant sei. Man versprach mir, sich nochmal bei mir bezüglich dieses Themas zu melden.

    Es passierte dann leider garnichts. Ein paar Wochen später rief ich dann dort an, Der Dame am anderen Ende der Leitung konnte ich ein "Wir arbeiten dran" entlocken.

    Die Umstellung fand bis heute noch nicht statt. Also rief ich letzten Freitag nach langer Zeit wieder dort an und fragte nach jemandem von der Technik. Die Dame am anderen Ende meinte, dass sie mir niemanden von dort geben könnte und sich der technische Dienstleister um die Sat-Ausstrahlung kümmern würde. Die Nummer dieses Dienstleisters könne man mir aber keinesfalls geben. Ich solle eine Mail an die Infoadresse von RADIOBOB schreiben. Im Betreff vermerkte ich, dass die Mail an den technischen Dienstleister weitergeleitet werden soll.

    Am darauffolgenden Montag befand sich dann eine Mail von RADIOBOB in meinem Postfach. Ich freute mich schon über die rasche Antwort, die mir allerdings überhaupt nicht weiterhalf.

    Die Antwort kam von einem der Moderatoren. Zu meiner Frage bezüglich einer Umstellung auf DVB-S bekam ich in dieser Mail allerdings keine Antwort. Es wurde mir erklärt, dass man RADIOBOB über Satellit empfangen könne, allerdings dafür ein ADR-Receiver benötigt werden würde. Das wusste ich ja alles schon, wie man auch in meiner Mail lesen konnte.

    Nun frage ich mich, warum einerseits so ein großes Geheimnis um den technischen Dienstleister gemacht wird und dazu noch im Sender selbst anscheinend niemand eine vernünftige Antwort liefern kann. Kennt jemand vielleicht einen in dieser Sache kompetenten Ansprechpartner?

    Gruß

    Kreisel
     
  2. Dr.Znorko

    Dr.Znorko Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Und was ist Dein Problem nun genau? Möchtest Du wissen, wie lange Bob! noch über ADR sendet oder ob resp. ab wann über DVB? Ich befürchte, das wird Dir außer der Geschäftsleitung wohl niemand verläßlich erklären können.

    Da allerdings auf einer gewissen Auktionswebseite die ADR-Receiver für den berühmten einen Euro plus Porto zu haben sind, scheint mir das finanzielle Risiko einer “Blindinvestition” akzeptabel.

    Daß man Dir bei Bob! keine Auskunft geben kann oder will muß wohl ein besonderer Ausdruck des Hörerhasses sein.
     
  3. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Hallo,

    richtig. Ich würde gerne von jemandem dort in Kassel wissen, wie lange man gedenkt, ADR noch zu nutzen, bzw. wann ein Wechsel auf ADR geplant ist. Vielleicht sollte ich kommende woche wirklich mal deren GF verlangen.

    Ich beobachte bei Ebay gerade ein Kombigerät für Analog-TV und ADR. Eventuell schlage ich zu. Ich überlege allerdings noch, wo die Kiste bei mir platzmäßig noch hinpasst.

    So wirklich Sinn macht diese Investition allerdings nicht, da es ja kaum Sender gibt, die nicht via DVB-S zu hören sind.

    Ich würde vom GF eben gerne wissen, ob die ADR-Verbreitung für den Sender noch irgendeinen Sinn hat, also beispielsweise als Zuführung für UKW dient und damit Hoffnung auf einen Wechsel zu DVB-S besteht, oder ob man vielleicht sogar nur das Vertragsende abwartet und dann ganz von ASTRA verschwindet.

    Falls ich dann brauchbare Infos bekomme, veröffentliche ich sie natürlich hier.
     
  4. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Die ADR-Verbreitung hat den Sinn, überhaupt senden zu dürfen. Theoretisch ist das ein bundesweites Satellitenprogramm, das nur zusätzliche UKW-Frequenzen unterstützend nutzen darf.

    Sie sind also auf dem Satelliten, weil sie müssen. In der Praxis interessiert sie nur die UKW-Verbreitung, Satellitenhörer sind ihnen vollkommen egal. Die hier geschilderten Reaktionen belegen das in nachdrücklicher Weise.
     
  5. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    BOB ist doch kein bundesweites Programm? Sky Radio hat damals eine Frequenzkette vom der LPR Hessen zugeordnet bekommen und ist ein landesweites hessisches Programm.
     
  6. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Nur gut, dass die zuständige Landesmedienanstalt von diesem perfiden Treiben noch nichts gemerkt hat. Die würde denen aber einen gehörigen Einlauf machen, jaha!

    Aber die LMAAs haben im Moment sicher wichtigeres zu tun. Im Internet zum Beispiel, da sendet ja inzwischen jeder rum, wie er lustig ist. Da müssen endlich mal Regularien ausgearbeitet werden, damit dieses Sodom und Gomorrha ein Ende hat.
     
  7. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Sicher, aber diese Kette war ausgeschrieben "zur Nutzung durch private, bundesweit verbreitete Radioprogramme" und Sky Radio (heute BOB!) verfügt(e) über eine solche Lizenzierung. Gilt in Hessen übrigens neben Klassik Radio ebenso für die Frequenzketten von planet , harmony.fm und sogar Main.FM. Mit wirklicher, rein landesweiten UKW-Lizenz arbeitet nur FFH ( und selbstverständlich die NKLs mit lokalen bzw. regionalen Lizenzen ).
     
  8. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Inzwischen ist doch eine neue Antwort vom 27.05. in meinem Postfach gelandet. Dort heißt es, dass eine Umstellung von ADR auf DVB-S nicht geplant sei, weil die LPR Hessen RADIOBOB zur Ausstrahlung im ADR-Modus verpflichten, und man deshalb diese auch als Zuführung für UKW und Kabel verwenden würde.

    Kann das sein? Es ist ja richtig, dass die Zulassung an eine Sat-Ausstrahlung gebunden ist, aber das die LPR auch noch den Übertragungsmodus festlegt, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Sollte tatsächlich irgendwer bei der LPR Hessen solche Auflagen machen, dann entbehren die m.E. jeder rechtlichen Grundlage. Sie sind verpflichtet, über Satellit zu senden. Von einem bestimmten Übertragungsstandard ist im hessischen Privatradiogesetz aber keine Rede.

    Entweder haben sie also bei der Regiocast etwas nicht ganz richtig verstanden, oder hier laufen sehr merkwürdige bzw. bemerkenswerte Dinge. So oder so wird der Spaß unwiederbringlich vorbei sein, sobald sich 9 Live entschließt, seine analoge Astra-Verbreitung einzustellen. Ich kann mir kaum vorstellen, daß APS nochmal ein ADR-Signal an anderer Stelle neu aufschaltet, falls es so eine andere Stelle dann überhaupt noch geben wird. Wie man hört, gibt es für die ADR-Mumie jetzt schon kaum noch Komponenten / Ersatzteile.

    Main FM läuft übrigens nicht auf dem Ticket eines bundesweiten Programms, im Gegensatz zum zweiten und dritten Programm von FFH, wo dem natürlich in der Tat so ist.
     
  10. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: RADIO BOB! via Sat - Woher gescheite Infos?

    Nun, da könnten jetzt die grossen Diskussionen beginnen (bitte nicht - Danke). Hat MAIN.FM die ursprüngliche Lizenz vom F.A.Z. Business Radio übernommen ( die hatten eine bundesweite Lizenz aus 2000 -klick- und auch -hier-) oder wurde diese später für MAIN-FM auf Hessen abgeändert ( was mir eigentlich nicht bekannt ist, bin aber gerne für entsprechende veröffentlichte Hinweise darauf dankbar ).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen