1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Favorite+Weng+NRJ = Energy Stuttgart?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Feuermelder, 22. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Neues Gerücht aus der BaWü-Szene: Angeblich hat Weng versucht oder versucht es noch, Geschäftsanteile an Radio Favorite zu verkaufen. Dies würde ja bedeuten, dass Energy Stuttgart on Air bleibt, oder wie ist das zu verstehen???
     
  2. MSR

    MSR Benutzer

    SO ein Gerücht hab ich auch gehört, allerdings in eine andere Richtung:
    Angeblich soll es eine Option/ Angebot für Hr. Weng geben sich an an Radio Favorit zu beteiligen mit 20%. Scheint mir nicht viel Sinn zu machen, aber weiß da jemand näheres?

    A propos beteiligen: Im Forum heißt es immer wieder, daß Energy/RMB ein "verlegerfreies"-Radio sei, und es daher nicht nachvollziehbar sein, warum die LFK einem verlegerfreien Sender keine Lizenz mehr gibt. Ist das tatsächlich so? Oder hat sich nicht doch schon vor einigen Jahren der Waiblinger Zeitungsverlag nach lagem hin- und her an Energy/RMB beteiligt (mit ca. 10-12%)?

    Dann noch was zu derAuffassung Hr. Weng hätte das "jähe Aus" schon vor einem Jahr eingeplant und sei über den Entzug bzw. die Nichtvergabe einer neuen Frequenz gar nicht so enttäuscht: Da scheint mir wenig plausibel. Selbst wenn er einen Aussiteg geplant hätte (unterstellen wir das mal), gäbe es wesentlich sinnvollere und lukrativere Möglichkeiten Energy "loszuwerden", als eine LFK- Entscheidung, wie sie jetzt gefallen ist, abzuwarten oder zu lancieren.

    Gruß MSR
     
  3. argwichtig

    argwichtig Benutzer

    fakt ist, und das ist ziemlich sicher, dass weng sich schon seit ca. einem jahr aus dem aktiven geschäft zurückziehen will. der verkauf von geschäftsanteilen könnte also bedeuten, dass radio favorite aus dem waiblinger funkhaus sendet, obwohl eine grosse softwarefirma ebenfalls starkes interesse am kauf des gebäudes bekundet hat. klar scheint zu sein, dass sich radio favorite und maik schieber einig sind, am wochenende soll ein vorvertrag unterschrieben worden sein. demnach wird schieber pd und gleichzeitig mitgesellschafter, was bei seinem finanziellen Background als Millionärssohn nahe liegt. demnach war sein engagement bei swr1 nur ein zwischenspiel, wie schon zuvor sein kurzer auftritt bei der filstalwelle. wer maik schieber kennt, weiss dass er sich ungern unterordnet, schon deshalb erscheint sein engagement bei radio favorite sehr logisch.
     
  4. SmallFM

    SmallFM Benutzer

    @Feuermelder
    Gerade mal zwei Beiträge geschrieben und dann gleich zwei spannende Insider-Gerüchte aus BW. Hast du den Nickname gewechselt? Oder biste auch einer von den vielen "Neuen BW'ern" die hier seit dem beschlossenen NRJ-Untergang ganz plötzlich das Radioszene-Forum für ihre sensationellen News entdeckt haben? [​IMG]

    Weng verkauft Anteile an Radio Favorite aus anderen Gründen, aber nicht damit ENERTSCHIE on air bleibt. Der Beitritt ist pro forma. Bei der Auflösung des Weng-Imperiums wird Favorite in "Naturalien" ausbezahlt. Der neue Sender kriegt die "alte" Studiotechnik und jeder kann nebenbei noch ein paar Euro beim Fiskus abschreiben. So einfach ist das.
     
  5. argwichtig

    argwichtig Benutzer

    eigentlich ist es völlig wurscht, ob energy sein jähe aus selbst initiiert hat. den hörern scheintt es jedenfalls völlig egal zu sein. die letzten eintragungen im gästebuch stammen von märz, d.h. weder das aus noch der sender scheinen irgendwen zu tangieren.
     
  6. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Im Moment scheint die Situation sehr verworren zu sein. Der Name Energy, soviel steht wohl schon fest, wird nicht vollens aus dem BaWü-Äther verschwinden. Weng wird wohl seine DAB-Lizenz (die er auch über 2003 hinaus nutzen kann) komplett an die Franzosen abtreten. Was die damit machen, dürfte wohl auch klar sein: Wie in Karlsruhe und Freiburg wird hier dann Energy München aufgeschalten, da sich bei der momentanen DAB-Situation ein eigens Programm nicht lohnt.
     
  7. ENERGYSTUTTGART

    ENERGYSTUTTGART Benutzer

    Hallo liebe Insider,

    auch hier sollt ihr Eure Fragen stellen können. Beim letzten Posting wollte das ja keiner mehr, nachdem all möglicher Blödsinn geschrieben wurde. Wir sind gern bereit der Gerüchteküche ein bißchen entgegen zu treten!
    Also entweder 07151 - 959 66 0
    oder info@energy-stuttgart.de

    oder für Menschen die lieber anonym bleiben möchten, weil sie Angst haben offen die Fragen zu stellen.....halt hier :)
     
  8. argwichtig

    argwichtig Benutzer

    liebe energy-macher (wenn ihr es denn wirklich seid!
    nehmt euch doch bitte selbst nicht so wichtig. schluckt einfach die pille, dass weng das ende selbst geplant hat und sucht euch schleunigst einen anderen sender. so toll seid ihr wirklich nicht, dass die PDs gerade auf euch gewartet haben. fragen hat hier wirklich keiner, die beantworten wir uns schon selber. es ist alles gesagt.
    euer argwichtig
     
  9. ENERGYSTUTTGART

    ENERGYSTUTTGART Benutzer

    @argwichtig

    Dafür, dass es dich nicht juckt, bist du aber ganz schön aktiv zu diesem Thema. Schade, dass du keinen "ehrlichen" Kontakt zu uns suchst. Da könnten bestimmt einige Gerüchte und Fakts aufgeklärt werden.

    Viele Grüße
    NRJ-Team
     
  10. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Nun gut, dann stelle ich Euch offiziell die Frage: was issen dran an dem Gerücht eines Zusammengehens von Favorite und Weng/NRJ und einem Verkauf von Geschäftsanteilen (in welche Richtung auch immer). Bin mal gespannt auf Eure ehrliche Meinung, und hoffe es wird kein Wischiwaschi a la "da ist noch was im Fluß und wir prüfen verschiedene Möglichkeiten..blabla". Wie heißt es doch so schön: Fakten, Fakten, Fakten...und an die Radioszene-Leser denken...lol
     
  11. ENERGYSTUTTGART

    ENERGYSTUTTGART Benutzer

    Hallo Feuermelder,

    es laufen seit gestern Gespräche zwischen Favorite und NRJ.

    Das es irgendwelche Verträge mit aktuellen oder ehemaligen Mitarbeitern gibt ist absolut absurd.

    Wenn Du mehr erfahren willst RUF AN .
     
  12. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Na dann Good Luck für Eure Gespräche. Wenn alles gut läuft, also künftig folgende Gesellschafterstruktur:

    Radio Favorite Rundfunkbetriebs GmbH (Ungeheuer+Ulmer, Salü, Heilbronner Stimme) 60 Prozent
    Werner Weng 20 Prozent
    NRJ GmbH 20 Prozent

    Der eingeführte Markenname ENERGY wird beibehalten. Weng braucht nicht mehr alleine zu regieren und kann sich auch mal ne vierwöchige Harley-Fahrt durch die Staaten leisten. Und alle sind glücklich. Auch der LfK-Medienrat, da ihm die Entscheidung leicht gemacht wird.
     
  13. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @Feuermelder:

    Wäre wohl auch meine Wunschkonstellation. Favorite bekommt eine Chance im BaWü-Äther zu investieren, Weng darf weiter Radio machen (wenn auch nicht mehr als Haupteigner), der Markenname Energy bleibt bestehen (da brauchen sich die Hörer nicht schon wieder an was neues auf der Frequenz gewöhnen, was ja auch für Mißtrauen sorgt). Also: Warten wir ab, wei schnell die gespräche unter Dach und Fach gebracht werden können, und wie dann der Medienrat kommenden Montag entscheidet. Aber wir wollten hier ja nicht mehr spekulieren...lol
     
  14. argwichtig

    argwichtig Benutzer

    @feuermelder
    und was wird aus den derzeitigen energy-mitarbeitern? kann mir nicht vorstellen, dass loeber unter einem pd maik schieber als normaler "redakteur" oder moderator arbeitet. Zumal auch florian baitinger als stellvertretender pd bei radio favorite gehandelt wird. (hat anscheinend bei der sägeprobe an kraus' stuhl bei stadtradio 107,7 den kürzeren gezogen).
    wer weiss mehr?
     
  15. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    Wenn der Name Energy wirklich auch bei einem Haupteigner Radio Favorite bestehen bleibt, wird es wohl auch ein Wiederhören mit Blaufelder und Co. geben. Und über die Zukunft von R. Loeber sollte man sich keine Gedanken machen, da dieser angeblich schon auf der Wunschliste mehrerer konkurrierender Sender steht...
     
  16. MSR

    MSR Benutzer

    Also um Herrn Loeber muss man sich wohl wirklich keine Sorgen machen, ... was ich so läuten gehört habe, hat er seinen Weggang bereits organisiert...und zwar im Sommer irgendwohin zurück zu uns nach NRW...angeblich ist man sich bereits weitgehend handelseinig. ...
     
  17. argwichtig

    argwichtig Benutzer

    freut mich für roman, denn in baden-württemberg ist er ja doch nie richtig war geworden, zumal es bei ihm erhebliche mängel gab, was regionale kenntnisse anbelangt. kölsche jong bleibt halt kölsche jong.
    P.S. zudem dürfte seine mitteilungsdrang in der hiesigen branche über seine ach so schlechte bezahlung und seinen geringen handlungsspielraum bei den "schwäbischen geschäftsführern nicht allzu gut ankommen. wer macht schon gern den bock zum gärtner!!!
     
  18. Martina

    Martina Benutzer

    Na endlich!
    Das freut mich. Maik Schieber soll also der neue PD von diesem Radio Favorite werden.
    Zum Einen hört man ihn dann wieder morderien, zum anderen dürfen sich alle "Kollegen" freuen, da er menschlich sehr angenehm ist und diesbezüglich was auf dem Kasten hat.
    Wer schon mal mit auch nur ein paar Takte gesprochen hat, kann das bestätigen. Oder seid ihr andere Meinung?
    Wer kennt ihm vom Zusammenarbeiten?
    Endlich mal jemand,der die Nase nicht so hoch trägt.
     
  19. mannheimer

    mannheimer Benutzer

    tag an alle,

    ich glaube kaum, dass salü und nrj in einer gesellschaft zusammen arbeiten werden. salü gehört der euroradio saar und die ist von dem französischen europe-konzern dominiert - und das sind die schärfsten konkurrenten von nrj auf dem französischen markt.
    kaum denkbar, dass diese schranken fallen, wenn es um ein deutsches radiostatiönchen geht, das kaum mal 10.000 hörer in der durchschnittsstunde ausweist. die vorstellung ist lächerlich.
    möglicherweise gibt es gespräche, aber ich glaube nicht, dass die zu etwas führen werden. und ganz sicher wird der name energy nicht beibehalten, wenn salü mit im boot ist. denn das könnte kollege meinecke seinen gesellschaftern niemals erklären.

    grüße
    m.
     
  20. Blackwood

    Blackwood Benutzer

    Die zahlreichen Diskussionen über das kleine Energy Waiblingen werden nur von den Leuten, die dort arbeiten, selber angeheizt. Das glaube ich auch. Über Radio BB hat hier im Forum fast niemand ein Wort verloren. Dabei werden die genauso ihre Lizenz verlieren, haben aber deutlich mehr Hörer als Energy. In manchen Sendern hat man eben mehr Stil als bei dem Rems-Murr-Kasperhaufen.
     
  21. DerInformant

    DerInformant Benutzer

    Habe soeben erfahren, dass Radio Favorite aus dem Energy-Funkhaus senden wird, unter dem Namen "Energy Stuttgart". Regionalnachrichten kommen aus Ludwigsburg (Sendestudio im LKZ-Gebäude) und aus Waiblingen sowie aus einem Studio in Stuttgart, um auch die Landeshauptstadt mit Lokalnews zu versorgen. Programmchef wird Maik Schieber, Ex-RMB, Ex-Antenne-Filstal, jetzt SWR1. Blaufelder soll die Morningshow behalten, Loeber geht zurück nach NRW.


    [Dieser Beitrag wurde von DerInformant am 24.04.2002 editiert.]
     
  22. Feuermelder

    Feuermelder Benutzer

    @Informant:

    ...und wo bitteschön ist da jetzt was neues. Das was Du gerade gebracht hast war nur eine Zusammenfassung dessen, was gestern hier schon vorgetragen wurde. Jetzt wär's ja nur zu lustig, wenn der LfK-Medienrat das neue Konsortium aus Radio Favorite & NRJ am Montag ablehnen würde...lol
     
  23. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    ...und damit haben wir genau die Konstallation, die in Frankreich unmöglich wäre: Salü (Europe 1) und NRJ in einem Boot. Aber bei NRJ ist man ja solchen Kummer gewöhnt, siehe Sachsen: In Hamburg und Berlin sind Otto und die Franzosen Konkurrenten, in Sachsen müssen sie miteinander auskommen. Wenn das nun nicht auch in BaWü die eine oder andere Reiberei gibt...
     
  24. SmallFM

    SmallFM Benutzer

    ENERGY Waiblingen wird untergehen. Das hat die LfK beschlossen. Keine Tricks. Keine Hintertür. Keine Beteiligung.

    ENERGY Waiblingen wird untergehen.

    Müll aus dem Äther! Recht so!
     
  25. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @SmallFM:

    Ohoh, da hat ja jemand eine Stinkwut auf die Waiblinger. Bist Du beim Sender rausgeflogen??? Muss Dich leider enttäuschen: Energy Waiblingen wird NICHT untergehen. Wie aus Stuttgart zu hören ist, scheinen die Infos vom Informanten gestern weitgehend zu stimmen, nur die Verträge müssen noch unterzeichnet werden. Also, SmallFM: entweder weghören oder aus der Metropole Stuttgart auswandern. Oder auf die LfK hoffen, dass sie am Montag einen weiteren Überraschungscoup landet...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen