1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von geruechtefuchs, 01. Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. geruechtefuchs

    geruechtefuchs Benutzer

    Gestern stand das hier in der DNN/LVZ auf der Medienseite:

    Ist sowas normal? Darf der Sender überhaupt Geld einbehalten, mit dem er groß und breit wirbt? Immerhin hängen Plakate und werden Anzeigen geschalten. Die BILD fährt eine Kampagne "Mit Bild und PSR zum Millionär". Und dann stimmts gar nicht... Ich finde das eigenartig.
     
  2. radiofrizze

    radiofrizze Benutzer

  3. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Also bei einer Million wäre ich gerne zu einer kleinen Spende bereit! Und wenn die noch in die Hebung der Programmqualität fließt...:D
     
  4. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Also die Zurechtrückung von PSR ist mehr als dubios. Können wir das festhalten? Ich denke sehr wohl, dass es ursprünglich so gedacht war, dass die Siegerpromotion davon finanziert wird. So stand es ja auch eindeutig im ursprünglichen Text. Also, das hat alles schon sehr den faden Beigeschmack des Betrugs ... wird nur wieder schwer nachzuweisen sein.
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Ist ihnen wohl im Nachhinein aufgefallen daß sie im "Gewinnfall" noch mehr Geld ausgeben müssen und wollen sich jetzt vor den Kosten drücken.

    Ein Tipp: Beim nächsten Gewinnspiel die Promotionkosten direkt in die Versicherungssumme einrechnen lassen. So viel teurer dürfte die Versicherungsprämie da auch nicht werden.
     
  6. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Interessant auch die Auszahlungsbedingungen. Man muß sich durch einen Personalausweis ausweisen. Wenn der Geweinner nur einen Reisepaß hat, zahlt PSR dann nicht? Was ist, wenn ein Ausländer, der keinen Personalausweis, nur einen Paß hat gewinnt, geht der dann leer aus?
    Tja lieber Verfasser der AGBs (Herr Winkeladvokat?), lernt man nicht im Jurastudium sich präzise auszudrücken?

    Die Gewinnübergabe unter "notarieller Aufsicht" verbuche ich als netten Witz. Für die Übergabe eines Gewinns ist kein Notar notwendig. Denkt mal an die Lottosendung im Glotzofon, bei der Ziehung der Lottozahlen ist immer ein Notar dabei, da ist eine Beurkundung notwendig.

    Auf der anderen Seite, selbst schuld wer bei Telefonabzockgewinnspielen mitmacht. Fast alle Glücksspiele (Lotto, Totto, Odset, Lotterien) sind eigentlich nichts anderes als Geldumverteilungsmaschinen, vom Spieler hin zum Betreiber. Auf alle Glücksspiele werden hohe Abgaben und Steuern erhoben. Radio- undTV-Sender zahlen meines Wissens nach nicht diese hohe Steuern. Ergo, sie erhalten indirekte Subventionen, kopfschüttel....
     
  7. DS

    DS Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Offen ist ja auch, ob das Geld überhaupt rausgeht. Ein Thüringer Sender hat mal mit dem "200 000 €"-Geräusch geworben. Am Ende sind ca. 16 000 rausgegangen, weil der JP rückwärts lief und es niemand erraten hatte, wurde der JP letztlich eingefroren - eben auf diese 16 000 ... ;)

    PS: PSR ist sehr seltsam. Eigentlich sollte derjenige, der das Geld gewinnt (wenn es denn einer gewinnt...) entschädigt werden, denn was bei PSR da für PR gemacht wird, nach der Aktion... :wall:

    *** 200. Beitrag. Vielleicht, DS in der Zukunft, steht jetzt links eine Zahl über 1000, oder 2000, oder auch nur 201. Für die Nachwelt: 02.02.2007, 16:19 ***
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Vielleicht sollte man mal nachforschen, ob es die von PSR gesuchte 5er-Seriennummer überhaupt gibt. Ich bezweifle es.
     
  9. cj

    cj Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Wird die Nummer etwa nicht direkt vom Schein abgelesen?
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    ...du meinst im Studio, vom Moderator, der den Schein selbst in der Hand hat, aber nicht mitspielen darf? ;)
     
  11. geruechtefuchs

    geruechtefuchs Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Ihr seid ja böse. :)
     
  12. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Das hier schon dazu gesehen
    das riecht mir sehr merkwürdig....
     
  13. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Geil! "Scheinreporter" ist genau die richtige Bezeichnung für die Journalisten, die im Auftrag von Radio PSR unterwegs sind. :D
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    "Scheingewinner" trifft's aber auch prima! :D
     
  15. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    :wow:

    Wird wohl so sein.

    Es wären ja reichlich 2 Mio. Anrufer nötig, um den Gewinn erstmal gegenzufinanzieren. Kann mir kaum vorstellen, dass bei rund 3 Mio. Sachsen soviele zusammenkommen.
     
  16. geruechtefuchs

    geruechtefuchs Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Mal weiter im Kontext: angeblich gab es ja vorgestern einen "Gewinner" der Million, der aber bis gestern den Schein nicht vorweisen konnte. Der Geldschein war angeblich spurlos verschwunden.
    http://www.radionews.de/?CONT=aktuell&VIEW=3203
    und hier: http://radionews.de/?CONT=aktuell&VIEW=3198

    Ist das Teil der Masche? Gab es sowas schonmal vorher? Man erinnere sich an die Versprecher-Aktion, die ja auch nicht neu war.
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=19611
    http://radioforen.de/showthread.php?t=13047

    Was meint ihr?
     
  17. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Na sicher ist das Teil der PR, in der Bild Sachsen wurde ja auch darüber berichtet und ob er es denn bis 9 Uhr schafft den Schein zu finden, nebenbei natürlich eine klare Aufforderung den Sender einzuschalten. Man findet auch die täglichen 5 Euro Nummern in der Bild.

    Generell wirbt PSR diesmal ziemlich aggressiv, eine Menge Plakate und Citylights, Riesenplakat in Dresden (Prager Str.), häufige Riesen Werbeanzeigen in den Tageszeitungen. Die Frage ist nur ob es was bringt, hab jedenfalls nicht beobachten können, dass plötzlich (mir bekannte) Leute umgeschaltet haben, die hören weiterhin den Sender wie bisher.
     
  18. geruechtefuchs

    geruechtefuchs Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Die Sache mit Bild ist sowieso sehr suspekt. Die müssten dann ja diese Fake-Aktionen decken, wenn es denn welche sind.

    Hat jemand greifbare Beispiele bzw. Beweise, dass es so einen "Fast-Gewinner" in einem Geldscheinspiel schonmal gab?
     
  19. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Klingt ja genial. Nach den Teilnahmebedingungen reicht es also, wenn jemand frühmorgens anruft und vorgibt, "Scheingewinner" (die Bezeichnung trifft es echt! :D ) zu sein - und sofort ist für die nächsten 24 Stunden Ruhe?
     
  20. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Hat Springer nicht Anteile an PSR?

    Wenn ich mich recht erinnere lief die erste PSR-10Mark-Schein-Aktion noch über eine ganz normale Leipziger Festnetznummer. Damals fühlte sich noch keiner verarscht, da haben noch viele ein- oder umgeschaltet.
     
  21. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Klar ist es nicht repräsentativ, wenn ich von dem mir beobachten Radioverhalten ausgehe, aber ganz falsch wird es schon nicht sein, dass die Leute einfach kein großes Interesse daran haben. Und wenn man anruft, braucht man anscheinend noch Glück das man durchkommt.

    Dann lieber Gewinnspiele mit wenig Geldgewinn, dafür aber einfach und ehrlich.
     
  22. geruechtefuchs

    geruechtefuchs Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn


    100% Zustimmung. Es ist glaubwürdiger, wenn 100 Euro verlost werden als wenn eine Million ausgelobt wird, über die sich dann einer freut und 100.000 andere gucken in die Röhre. Oder auf ihre Telefonrechnung.

    Zur Sache mit den Springer-Anteilen: Ja, Springer hat Anteile an PSR. Und darum gehört eigentlich über diese BILD-Artikel das Wörtchen "Anzeige". Hat nicht einer Lust auf ne Beschwerde beim Presserat?
    http://www.presserat.de/Beschwerde.beschwerde.0.html
     
  23. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Das ist, mit Verlaub, Unsinn.
     
  24. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Richtig, und demnächst wären wir bei der Weltverschwörung mit den üblichen Verdächtigen: CIA, BND, der Vatikan, internationales Finanzkapital ....

    PSR hat massiv Hörer verloren, die Folge: Die Vermarktungsergebnisse sind spürbar gesunken. Das findet kein Gesellschafter, erst recht nicht die Regiocast, wirklich nett. Personelle Konsequenzen hat es ja schon gegeben.

    Je höher der Gewinn, desto höher die Teilnahme. Bestes Beispiel ist der Lotto-Jackpott. Ein hoher Jackpott führt fast automatisch zu höheren Einsätzen (Spieler/Spielscheine und Einsätze).

    Ob PSR damit wieder Hörer zurückgewinnen kann kann ich nicht beurteilen, denn dauerhaft gewinnt man Hörer halt nur durch Programmqualität, sprich Akzeptanz in den relevanten Zielgruppen, Durchhörbarkeit, Verweildauer etc...
    Hit Radio Antenne hat es auch mal, wenn ich mich recht erinnere, mit 5 Mios versucht. Der "tolle" Reichweitentrend der HRA ist ja bekannt.

    Ob Nutzern dieses Forums das PSR-Programm gefällt ist dabei schnurzegal, weil nicht repräsentativ. Auf jeden Fall versuchen PSR direkte Einnahmen zu erzielen, cash in die Täsch. In der Vergangenheit waren das nicht unerhebliche Summen, allerdings der negative Reichweitentrend spricht da seine eigene Sprache.
     
  25. byebyebaby

    byebyebaby Benutzer

    AW: RADIO PSR: Zwangsabgabe auf Millionengewinn

    Dauerhaft ist hier erstmal egal. Die MA-Erhebung läuft und nur diese Zeit zählt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen