1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von XXLFunk, 30. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Das ist mein erster Eindruck von Radio Ton aus Baden Württemberg. Trügt er, oder ist er richtig?

    Und: Welche anderen Privatsender in Deutschland weisen diese Eigenschaften auf?
     
  2. HAL3000

    HAL3000 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Radio 21 - Wir spielen was wir wollen. Ist mit Abstand mein Favorit daheim auf UKW. Mit Olli Peral und Per Eggers moderieren dort auch wirklich gute, einprägsame Stimmen.
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Ich habe kürzlich mal bei einer Autofahrt längere Zeit reingehört. Das erlaubt natürlich kein Urteil über die Rotation. Aber mich hat nichts vom Hocker gehauen - alles in allem Massenware!
     
  4. oldfield

    oldfield Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Hallo zusammen,

    dem kann ich leider ganz und gar nicht zustimmen.
    Radio Ton ist einer der wenigen radiosender die bei mir agressionen auslösen.
    nervende Jingles, die ganze nacht die gleichen nachrichten und fast alle Moderatoren wirklich einfach nur blass und sowas von austauschbar - machen sie ja selber, findet ja öfters mal ein wechsel statt....gell *G*
    ich weiß, ist ein reginalradio und hat auch nicht die finanziellen mittel wie z.b ein swr oder br aber da kann man sicher mehr draus machen.
    fazit: Reines berieselungsradio im Supermarkt ohne nenneswerten Grund lauter zu machen.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Keine.:D;)
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    @oldfield
    Was istr das, bitte?
     
  7. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Mensch Manni, kennst du denn nicht Regina ihr Analradio...?

    :D [​IMG]
     
  8. oldfield

    oldfield Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    sorry, ein regionalradio
     
  9. AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Einzelheiten... warum ausstauschbar? Supermarkt?!
     
  10. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Radio Ton... einst der Name für den Bad Mergentheimer Lokalsender, dessen östlicher Teil dann vom einstigen Radio Regional aus Heilbronn übernommen wurde. Aus dem entstandnene Radio Ton Regional wurde dann nur noch „Radio Ton“- und es wurde in Richtung Osten (Aalen) und Süden (Reutlingen) „expandiert“. Derzeit umfasst das „Regionalradio“ eigentlich im Radius von 150-200km rund um Stuttgart alles, was im Gebiet liegt. Erstaunlich.

    „Das beste auf Rock und Pop“ ist der oftgehörte claim. Musikalisch kommt der Sender unaufgeregt daher. Die musikalische Spannweite geht von Mitte der 70er bis ab und an einem Song aus heutigen Tagen (OneRepublic, James Blunt).
    Über die Hälfte ist dabei dem Genre „softrock“ zuzuordnen: Teilweise überlange Titel wie „Through the barricades“ von Spandau Ballet, „Candle in the wind“ (!) von Elton John oder „Glory of love“ von Peter Cetera, was manchmal fatal an das unselige main.fm-Format von einst erinnert.
    Weniger als die Hälfte sind schnellere Songs, die aber teilweise nicht dazu passen resp. nerven .. So unvermittelt „Don't stop me now“ von Queen dazwischen. Der „Pop“-Anteil kann möglicherweise mit „Smalltown boy“, „Can't fight the moonlight“ (Leann Rimes) oder „Fresh“ (Kool & The Gang) noch am besten umschrieben werden.

    Keine Ausreisser und Perlen dabei: Im grossen und ganzen plätschert das Programm so vor sich hin. Freundliche Stimmen und Ansagen, aber ohne drive. Jingles sparsam, ramptalk ist perdu...
    Über die Rotation / Musikladung kann man auch nach mehrmaligem Reinhören recht wenig aussagen. Insgesamt erstaunt mich aber folgendes:

    Für diese Region wäre ein oldiesbased format angebrachter, insbesondere mit einem Deutschanteil (von dem nichts zu hören ist). Bei etwa 0,25 Millionen Hörer Tagesreichweite hat man in der abgedeckten Region umgerechnet weniger als der DLF in ganz BaWü (0,21).... als optimal würde ich das nicht bezeichnen: Da ist mehr drin.
     
  11. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Musikmässig hat man bei Ton/Regional schon vieles durch.
    Anfangs das berühmte "MoR, mit "ein bissl für jeden" aus Heilbronn. Die damals typische Tageszeiteneinteilung: Morgens gängige Musik, vormittags eher Oldies, schon mal ein Schlager, nachmittags Charts, am Feierabend dann wieder etwas älter und abends tlw. Spartensendungen. Anfang der 90er dann langsam eine Umstellung auf (Soft) AC.
    In Bad Mergentheim setzte man zuerst auf ein Hot AC/CHR-Format, bevor nach etwa zwei Jahren auf das "Gold"-Programm umgestellt wurde, mit Oldies, Evergreens und Schlagern.
    Ganz lustig wurde es 1994, nachdem die beiden Verbreitungsgebiete zusammengelegt wurden. Zunächst sendeten beide Programme unabhängig weiter, nach einigen Wochen wurde ein gemeinsamer Neuanfang gemacht. Es hörte sich dann an, als ob einfach beide Musikarchive zusammengeworfen wurden. Da lief dann Howard Carpendale auf Michael Jackson, Charles Aznavour auf Bon Jovi. Im Frühjahr 1995 lancierte man dann, als erster Sender im Ländle, das AC-Format "die beste Mix der 70er, 80er und 90er". Dieses Format hat man im Grunde bis heute beibehalten, aber immer wieder daran herumoperiert. Irgendwann strich man die 70er, ein paar Jahre später nahm man sie wieder mit rein, bevor man vor zwei Jahren den Claim "Rock & Pop" übernahm, wahrscheinlich aufgrund des Erfolges von "107.7". Wie weit her es mit Rock bei Radio Ton ist, mag ja jeder selbst beurteilen. Im Prinzip ein stinknormales AC-Format mit deutlichen Schwächen.
    Oldiebased mit Deutschanteil @radiovictoria: In etwa wie Seefunk?
     
  12. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Oh, radiocat.... wie ich das noch kenne... 1994 kam aus Bad Mergentheim in der Tat etwas, was ich als Seniorenprogramm bezeichnen würde. "Gold" war da schon fast die falsche Bezeichnung, eher "Rost"... :D. Da liefen sogar langsame deutschsprachige Schnulzen aus Ende der 50er/Anfang der 60er Jahre...
    Ja, Radio Ton (das, was man so bezeichnet) hat oft und lange experimentiert. Erinnere mich noch an die verschärfte Smokie-Phase vor ein paar Jahren. Nur: Ich kenne die Gegend und die Leute und das, was im Moment läuft, ist bestimmt nicht optimal.. ganz im Gegenteil.
    Ja, Seefunk wäre eine Option, d'accord. Nur noch flotter und lebendiger...
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Ja, ich weiß schon, wie die Schwaben (wobei es natürlich auch einen Anteil Badener/Franken im Sendegebiet von Ton gibt) ticken. Im Prinzip liegen SWR1 und Die neue 107.7 nicht so verkehrt mit ihrer Musik. Rock zieht auf dem Land recht gut, vor allem die sog. "Feten-Hits", die kennen alle noch aus ihrer Abizeit. Zudem gibt es eine gewisse Affinität zu Austro- und Italopop, das rührt einfach von den klassischen Urlaubsgebieten her und der hohen Anzahl an ehemaligen sog. "Gastarbeitern".
    Was (leider) nie so gut lief im Ländle war Funk&Soul sowie eher progressive Klänge wie PostPunk/New Wave.
    Ja, etwas weniger ClaudiaJung-Schlager als bei Seefunk, eine Portion mehr Rock rein, das könnte ein gutes Format geben. Sollte ich ein Musikformat für BaWü planen, würde es in etwa auf das französische Nostalgie rauslaufen, eben entsprechend adaptiert unter den oben angedeuteten Voraussetzungen.
     
  14. michi_1303

    michi_1303 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Seit gestern hat Radio Ton aus Heilbronn ein neues Jingle-Paket. Mir ist auch aufgefallen, dass die Regionalnachrichten nicht mehr zur vollen Stunde kommen, sondern nun immer um halb, wie es viele andere Regionalsender auch machen. Das neue Logo "Baden-Württembergs Rock & Pop Radio" hört sich leider nicht sehr einfallsreich an (siehe LandesWelle Thüringen). Doch die Musik, die täglich im Programm gespielt wird, entspricht ganz nach meinem Geschmack. Nicht so viel dummes Gelaber und ausgespielte Titel.
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Der ClassicRock-Anteil wurde wohl noch etwas erhöht...aber bei welcher Musikplanung:
    08.07.2010 07:52 QUEEN ONE VISION
    08.07.2010 07:47 QUEEN WHO WANTS TO LIVE FOREVER
    08.07.2010 07:44 KERI HILSON I LIKE
    08.07.2010 07:40 ROBBIE WILLIAMS ROCK DJ
    08.07.2010 07:33 LED ZEPPELIN STAIRWAY TO HEAVEN

    eine Morgensendung? Fröhliches Weiterschnarchen!!!

    oder hier:
    08.07.2010 10:54 ROD STEWART & TINA TURNER IT TAKES TWO
    08.07.2010 10:50 ROD STEWART THE FIRST CUT IS THE DEEPEST
    08.07.2010 10:46 NICKELBACK I`D COME FOR YOU
    08.07.2010 10:42 MR. BIG TO BE WITH YOU
    08.07.2010 10:39 SILBERMOND ICH BEREUE NICHTS
    08.07.2010 10:35 DURAN DURAN WILD BOYS
    08.07.2010 10:25 CAT STEVENS FATHER AND SON
    08.07.2010 10:22 ROB THOMAS LITTLE WONDERS
    08.07.2010 10:17 HERBERT GRÖNEMEYER WAS SOLL DAS (LIVE)
    08.07.2010 10:13 A FINE FRENZY ALMOST LOVER
    08.07.2010 10:09 TRAIN HEY SOUL SISTER
    08.07.2010 10:05 BILLY IDOL SWEET SIXTEEN

    nur zwei Uptempo-Titel (Gröne und Duran Duran) in einer Stunde. Der Rest Balladen! Entweder Katerstimmung aufgrund des verlorenen Halbfinalspiels oder man setzt jetzt konsequent auf Soft-AC mit leichtem Gitarrentouch.
     
  16. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Nee... nicht wirklich, oder? :eek: Erstens: Noch nie was von musicflow gehört... ein Bruch nach dem anderen, ein Absturz über 5,6,7 Tempistufen nach unten und dann wieder rauf. Stairway to heaven von Led Zeppelin um 7h30 könnte ich mir auf Radio Seagull (Caroline, 73-74) vorstellen, auf der Mi Amigo voller shit und sweet Mary... aber auf dem Land bei Radio Ton?
    Oder: Von Duran Duran "Wild boys" rüber zu Cat Stevens "Father and son". Welch' ein Übergang, unglaublich, wie hier Takt, Rhythmus, Melodie (mood) und Aussage gehalten wird (:D).
    Nee... nicht wirklich.
    Und Queen (dieses operettenhafte Gedudel...) läuft übermässig, anscheinend alles an verfügbarem Material in die Musikladung aufgenommen?

    Will ja niemanden auf die Füsse treten: Aber entweder werkelt hier jemand, der noch nie was von Zielgruppe und Tageszeiten gehört hat ODER hier ist eine Festplatte am rotieren, die vorher vielleicht mal ein Musiksteuerungsprogramm hatte: Das hat man aber zerschossen, sämtlicher Sperren und Vorgaben beraubt und schlägt nun vor, was da gerade so kommt.
    Alles, was ich noch erkenne, ist ein Mindestanteil an currents : recurrents : oldies pro Sendestunde....: das war es aber auch schon. Ob die von der Uhrzeit oder Verträglichkeit auf den vorherigen/nachfolgenden Titel passen, ist offensichtlich schnurz. Darf nicht wahr sein... je länger man zuhört.
    Und keine einzige deutschsprachige Platte dabei: Musik für "Sibirien" (Nordbaden), die ländliche Gegend um Aalen und den Speckgürtel um Stuttgart herum, wo es viele viele fleissige Mittelständler und eine recht konservativ eingestellte Bevölkerung gibt... :rolleyes:
    Mir fehlen die Worte...
     
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Stairway to heaven auch noch als Opener nach den Halb-Nachrichten. Neu scheint zu sein, dass man vor voll jetzt zwei Titel eines Interpreten spielt.
    @radiovictoria: zuerst lief Cat Stevens, dann Duran Duran, und es waren die Nachrichten um halb dazwischen, also einen direkten Übergang gab es da nicht. Trotzdem viel zu viele Schnarchnummern. Da war ja das Soft-AC von Skyradio Mitte der 90er noch flott dagegen, vor allem stimmte bei denen der Musikfluß.
    Für Dich als Fan :wow:
    08.07.2010 16:49 QUEEN INNUENDO
    08.07.2010 16:47 QUEEN WE WILL ROCK YOU

    und wirklich ein gaaaanz seltsamer Musikfluß:
    08.07.2010 15:55 PHIL COLLINS DO YOU REMEMBER
    08.07.2010 15:50 PHIL COLLINS SUSSUDIO
    08.07.2010 15:47 FERGIE BIG GIRLS DON`T CRY
    08.07.2010 15:40 METALLICA NOTHING ELSE MATTERS
    08.07.2010 15:36 STANFOUR WISHING YOU WELL
    08.07.2010 15:33 SIMON & GARFUNKEL MRS ROBINSON
    08.07.2010 15:25 NAZARETH DREAM ON
    08.07.2010 15:21 PINK U + UR HAND
    08.07.2010 15:17 ROBBIE WILLIAMS BODIES
    08.07.2010 15:13 AC/DC T.N.T.
    08.07.2010 15:09 KELLY CLARKSON BECAUSE OF YOU
    08.07.2010 15:05 STATUS QUO IN THE ARMY NOW

    Die Kelly-Clarkson-Schnulze, dann Alt-Hardrock von AC/DC, dann wieder Robbie...

    Am Mittwoch wurde auch zum Weiterschlafen verleitet:
    07.07.2010 06:03 FOREIGNER I WANT TO KNOW WHAT LOVE IS
    als Opener um 6 Uhr, mir fehlen die Worte!
    Auch ein toller Opener:
    07.07.2010 14:04 RICHARD MARX RIGHT HERE WAITING
    Radio Friedhof, oder was?

    Nein, eine professionelle Musikplanung ist das nicht. Und ihre Zielgruppe scheinen sie wohl immer noch zu suchen. Wie gesagt, ich könnte mir ein deutsches Nostalgie vorstellen in dem Sendegebiet.
     
  18. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Je länger man zuhört resp. playlists analysiert... es ist ein Albtraum! Das mit dem "zwei Hits von einem Interpreten" habe ich auch schon mitgekriegt: Schreckt aber eher ab als dass es was bringt. Wirklich kein highlight, eher -sehr oft- ein Abschaltfaktor.

    Zwar gibt es einige erkennbare Parameter wie Anteil currents/recurrents/oldies pro h plus anscheinend dem neuen 2er-Dingens, aber es geht munter rauf und runter in Tempi und mood. An einem sonnigen warmen Nachmittag Dream on von Nazareth.... Am frühen Morgen zum Weiterschnarchen (?) I want to know what love is von Foreigner... (vollkommen d'accord, radiocat: Ein Unding). Und um kurz nach 15h hämmern AC/DC ultrabrutal ihr Grölrock-Nummer "T.N.T." :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    soft rock? hard rock? classic rock? irgendein rock? Ich kriege bei der Zusammenstellung den roten Faden nicht auf die Reihe.

    Du liebe Güte... was hat der threadopener da gehört?

    Die Musikplanung ist weder professionell noch die richtige für das Sendegebiet. Lichtjahre am erreichbaren Hörerpublikum vorbei. auweia.
     
  19. radiogaga2

    radiogaga2 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Auch neue Nachrichten?
     
  20. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    TON ist Teppich. Aber ich liebe es, barfuß auf Parkett zu wandeln. Der Vorteil von TON ist, dass der Sender nicht auffällt. Also gar nicht auffällt. Den merkt man gar nicht. Der ist nur da. Wie der Benjamini hinten in der Ecke vonne Kneipe. Man fragt sich, wie er überlebt, aber er tut es.
     
  21. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Kann es sein, dass Radio TON und die Landeswelle Thüringen denselben Berater haben? Die Landeswelle hat exakt die selbe Playlist, die eigentlich gar nicht durchdacht ist.
    Interessant ist auch der Werdegang beider Sender. Hier gibt es doch große Gemeinsamkeiten in der Vergangenheit.

    @RV01.

    Höre mal zum Vergleich bei der Landeswelle rein. :D
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Die Ausrichtung auf das, was sie "Rock und Pop" nennen, ist bei der Landeswelle Thüringen knapp 2 Jahre her. Damals ist Simone zu einem bekannten hessischen Pruvatfunker gewechselt und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das sie das verbrochen hätte... Bliebe die Frage: wer? Und ist es bei Radio Ton seitdem auch so?
    Gut beobachtet, das war auch mein erster Eindruck: Über lange Sendestrecken plätschert es so vor sich hin. Aber da rotiert eine Anzahl von krachenden Rocktiteln gegenläufig zum grösseren Haufen an Softrock-tracks. Und mittendrin bekommt man akustisch eins reingehauen. Und drei Titel später nochmal...

    Hier wird alles auf den Kopf gestellt, was überhaupt nur möglich ist. Das sind "Zusammenstellungen" auf dem Niveau eines Anfängers, der noch nie selbst Programme gefahren hat und keinerlei Mindestmass an Machbarkeit und Gefühl für einen Musikteppich (plus dem des erreichbaren Zielpublikums) aufweist. Ich würde mich in Grund und Boden schämen, sowas auch nur anzudenken. Geschweige denn anzubieten....
    Auch bei der Landeswelle Thüringen ist es das absolut falsche Format (die Gegend kenne ich zufälligerweise auch).
    Ich bin etwas echauffiert.... :rolleyes:
     
  23. oldfield

    oldfield Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Habe heute mal ein bisschen reingehört.
    habe da den Eindruck die moderation kommt aus der Konserve.
    Und echt kein Wort groß wegen Fußball oder irgendwas besonderes.
    Wirklich wahnsinn dieser Sender und die Musikmischung ist echt hammer :rolleyes:
     
  24. FM_Horst

    FM_Horst Benutzer

    AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    @T.FROST @radiovictoria01: Es muss der gleiche Berater sein. Anders kann man die Gemeinsamkeiten mit der Landeswelle Thüringen nicht erklären (Thüringens/Baden-Württembergs Rock und Pop Radio, enge Rotation der Musik). Nur ob sich Radio Ton damit einen Gefallen tut, eine Stunde im Hochsommer bei 30 Grad und Sonne mit einer Weihnachtsballade (FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD THE POWER OF LOVE) zu eröffnen oder in wenigen Stunden 6x hintereinander Queen zu spielen (FREDDY MERCURY solo noch nicht mitgerechnet), das bezweifel ich mal stark. Als Deutschland neulich mit 4:0 gegen Argentinien ins Halbfinale gekommen ist, lief Samstags abends auf SWR3 enthusiastische Live-Mod von Public Viewings, auf Antenne 1 lief "We are the champions" und andere Fußballklassiker wie "Carnival di paris" (super zum Korso fahren). Und bei Radio Ton? Balladen und alle halbe Stunde Nachrichten.

    Bis vor kurzem klang das gar nicht schlecht bei Radio Ton (siehe Threaderöffner XXL Funk), da lief auch mal richtiger alter Hardrock (sogar richtig gute Sachen von Black Sabbath, Aerosmith und Bon Jovi) und es gab auch immer mal kleine Specials wie z.B. eine Hitparade aus der Vergangenheit mit ALLEN Titeln, die damals in den Top 10 waren. Da lief dann zwischen Aalen und Reutlingen auch mal Prodigy (fürs ländliche Schwaben sehr progressiv!). Aber denen scheint die Musiksammlung abgebrannt zu sein, und jetzt ist nur noch Phil Collins, Herbert Grönemeyer, Pink, Slade, Smokie und Ich + Ich übrig geblieben. Also wenn die das Programm umgestellt haben, fragt man sich, ob das alles so Absicht war und wenn ja, welche.
     
  25. AW: Radio Ton: breite Rotation und solide moderiert

    Logisch, wie soll ein seelenloser Festplattendudler auch auf aktuelle Ereignisse reagieren? Da war sicherlich den ganzen Samstag niemand im Studio, der auf das Programm hätte Einfluß nehmen können - geschweige denn dürfen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen