1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio und NDR2 damals (Erinnerungen, Danksagungen etc.)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von all4zero, 27. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. all4zero

    all4zero Benutzer

    Vorwort:
    Zunächst möchte ich kurz erklären, warum ich hier bei www.radioforen.de überhaupt gelandet bin.
    Nun, ich war gerade mal wieder am Rippen meiner unzähligen CD´s, welche sich im Laufe meiner DJ- Tätigkeit angesammelt haben und die ich immer mal wieder so nach und nach mit Songs und Tracks aus meiner DJ- Zeit vor Erfindung dieses Mediums vervollständige und somit auch immer nach Raritäten Ausschau halte und schließlich digitalisiere...

    Doch hier nun das, was ich zum Besten geben möchte...

    Beim Rippen beschlich mich nun irgendwie ein wehmütiges Gefühl und ich erinnerte mich u.a. daran, dass ich (damals noch in der DDR - in Mecklenburg-Vorpommern wohnend) fast täglich mehrere Stunden RADIO gehört habe und damit unzählige Stunden, ja Monate meines Lebens "geopfert" habe...
    Dies übrigens nicht um allgemeine Zerstreuung, oder etwa Unterhaltung zu finden - nein, sondern um jederzeit mit dem immer eingeschalteten Tonbandgerät neue, oder auch hier und da mal "alte" Musik aufnehmen zu können und natürlich auch Infos aus dem Musikgeschehen aufzuschnappen.

    Man muss wissen, dass - anders als im Westen, in der DDR WESTMUSIK als besonders rar einzustufen war. Erst recht als physisches Medium, denn derartiges gab´s nur als Geschenk von Verwandten jenseits der Todeslinien in Form von Vinyl, oder Tape, oder als Lizenzkauf von AMIGA, oder DEUTSCHE SCHALLPLATTE und dann auch meistens nur "unter´m Ladentisch" etc...

    Also blieb für den OSSI nur der Mitschnitt von westlichen Radiosendern wie z.B. für uns im Norden vom NDR, wobei man auch da Glück haben musste, denn wer territorial zu weit im Osten wohnte, der bekam nicht mal mehr den per UKW zu hören.
    Ich jedenfalls hatte Glück, denn im Landkreis Parchim (PCH) war das Hören von NDR2 und Radio Niedersachsen und später auch anderes möglich und wer - so wie ich - ein wenig technisch veranlagt war und seine Antennenanlage entsprechend modifizierte, der hatte sogar SFB und RIAS- Empfang.

    Somit hatte neben dem Westfernsehen auch der westliche Rundfunk eine besondere Stellung und Bedeutung für uns Ostdeutsche und so lange ich denken kann, war jeder wider dem Willen der Politik bestrebt, dieses Medium bestmöglich für sich zu nutzen...

    Doch zurück zum RADIO!
    Ein wenig wehmütig zurückblickend fing ich also heute an zu googeln und entdeckte hier im Forum die traurige Nachricht:

    NDR2-Dino Gert Timmermann ist tot

    Diese Nachricht machte mich traurig, denn gerade mit der Sendung "Timmy´s Maxi-Single-Service" bzw. mit der [I]"Saturday night disco Party"[/I] machte Timmy in den 80-igern nicht nur DJ´s im Osten glücklich, sondern sicherlich auch viele sonstige Zuhörer in OST und WEST.

    Es gilt wie immer auch hier: DIE BESTEN GEHEN VIEL ZU FRÜH!!!
    Lieber Timmy, Leute wie ich werden DICH nie vergessen!

    Ich werde auf jeden Fall diese Nachricht zum Anlass nehmen und mir auf meinen alten Tonbandaufzeichnungen (leider nur in MONO) deine Sendungen, bzw. deine gespielten Tracks noch mal anhören...

    Mit dabei ist auch noch ein von Dir anmoderierter Gruß, welchen ich damals extra per Postkarte zustellte und der wider Erwarten die DEUTSCH-DEUTSCHE Grenze ohne Schaden für den Verfasser den Weg direkt in´s Rundfunkstudio von NDR2 fand und schließlich über die Ätherwellen - zur Freunde von mir - eigens vor Dir persönlich verlesen wurde.... DANKE :)

    Na ja, diese Aktion war allemal spannend für uns im Osten, denn man hatte ja direkten Kontakt zum "Klassenfeind" aufgenommen... :wow:
    Nicht auszudenken, was ggf. daraus hätte konstruiert werden können...

    Hmm, gerade in diesem Moment fällt mir ein, dass ich sogar mal vom damaligen zuständigen Leiter des "Kreiskabinetts für Kulturarbeit" vorgeladen wurde und 100 Ostmark Strafe zahlen durfte, denn ich hatte verbotener Weise während einer Discoveranstaltung den Titel "Sonderzug nach Pankow" von Udo Lindenberg gespielt... :cool:

    Tja Timmy tröste dich... auch DAS RADIO von damals ist TOT!... schade eigentlich, oder?

    Heute kann jeder ALLES und NICHTS im Radio hören, sei es herkömmlich, oder via Internet, doch es wird nie wieder so, wie´s damals war.

    Mir persönlich fehlt heute im Rundfunk die uneingeschränkte Kreativität in Wort und Musik. Der Moderator - vielfach nur noch OPFER des Intendanten... des Systems... etc... bald schlimmer als zu DDR- Zeiten.
    Statt dem DRILL von STAAT und Regierung gibt´s zeitgemäß den Einschalt- Quotendruck!... dieser scheint jegliche Vielfalt und Moderatoren- Individualität zu lähmen... traurig, traurig.

    Bleibt die Hoffnung auf Besserung...
    In diesem Sinne Ciao
     
    TeekoX und bugsbunny_3 gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen