1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Silvesterparty im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Gaisberg, 03. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    Hallo,

    wie fandet ihr die Silvesterpartys im Radio?

    Antenne Salzburg hatte sich sogar die Moderatoren gespart, es gab nur die ganze Zeit Musik. Find ich nicht gut!
     
  2. Radiochecker_Aut

    Radiochecker_Aut Benutzer

    Mal ganz ehrlich: Wen interessiert zu Silvester irgendeine Moderation im Radio??? Auf Musikteasing und Moderation, wie "Wiiiieeee ist die Stiiiiimmung?" kann ich echt gerne verzichten. Meiner Meinung nach ist an diesem Abend die Musik das Wichtigste! Und hier war ich von Antenne Salzburg ganz begeistert. Die haben wirklich alle Hits vom vergangenen Jahr gespielt (sogar "Poison" von Groove Coverage ;) ) und alle Party-Klassiker. Und - respekt - sogar der vorproduzierte Countdown um Mitternacht hat auf die Sekunde genau gestimmt, gefolgt von der Pummerin und dem Donauwalzer. <br> <br> Etwas enttäuscht war ich dieses Jahr von Ö3. Die Ö3-Silvesterparty mit "Stimmungs-Musik" von Seal "Love's Devine", Pink "Family Portrait", Xavier Naidoo "Ich kenne nichts" und Christina Aguilera "Beautiful" ... da geht die Party ab! Und bitte jetzt nicht "Ja, das sind die meistverkauften Singles des Jahres". Das ist - glaube ich - jemanden egal, der Feiern und eine gute Party-Musik haben will ... <br> <br> Zu Welle 1 gibt es wenig zu sagen. Kurz und bündig: Best of unknown music! <br> <br> In diesem Sinne: Ein gutes neues Radio-Jahr!
     
  3. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    Keiner braucht menschenleeres Radio !

    Gerade zu Silvester braucht man KEIN Computer-Rotationsradio !
    Niemand hört da einem menschen- und seelenlosen Radio zu, sei es noch so gut mit Hits gefüttert.

    Es gibt zu Silvester 2 Kategorien von Menschen:

    1.) Diejenigen die feiern, sei es auf großen Parties oder im kleinen Freundeskreis und die machen sich die Musik ALLE selber ! Da jat jeder mehr Musik als ein heutiger Privatsender. Da haben sie alle ihre eigenen Tonträger und vor allem genau die passende Musik.

    Die brauchen gar kein Radio, weder ein unmoderiertes noch ein moderiertes !
    Wenn ich mit meinen Freunden Spaß habe, da höre ich doch nicht dem Radiomoderator zu !
    Wenn ich selber endlich meine CDs laut spielen darf und meinen Freunden vorführen darf, dann schalte ich doch nicht das Radio ein. Dass Silvesterparties mit dem Radio ablaufen, das ist ein Wunschtraum der Radiomacher und Moderatoren.

    aber:
    2.) Es gibt die einsamen Menschen, entweder zu Hause oder im Dienst ( bei Rotem Kreuz, Bundeswehr, Kraftwerk usw.) und es gibt die einsamen zu Hause, für die das Radio ein Kommunikationsmedium wäre.
    Die freuen sich über Radiomoderatoren, die man anrufen kann ,Musikwünsche äußern kann, Freunde finden kann usw.
    Ich erinnere mich an Radiosendungen zu Silvester, in denen diese Menschen zu Wort kamen.
    Vor Jahren hörte ich in Radio Salzburg so eine Silvestersendung weil ich krank im Krankenhaus lag. Da war es schon sehr interessant, wenn ich da Telefonanrufe aus Übersee hörte, Grüße an entfernte Freunde und ganz individuelle Musikwünsche hörte.
    Ich hätte da auch meinen CD-Player mitgehabt. Den hätte ich benutzt, wenn ich kein moderiertes, lebendiges Radioprogramm gehabt hätte, der mir das "Leben draußen in der Welt" in meine Silvester-einsame Stube gebracht hätte.

    Daher: Wenn Silvestersendung, dann moderiert für die "Einsamen" bzw. die mal ganz spezielle Musikwünsche haben.
    Alle anderen brauchen kein Radio an diesem Abend !
     
  4. oldies-joe

    oldies-joe Benutzer

    Silvester Sendung im Radio

    Dem ist nichts hinzuzufügen !!
     
  5. Peter_Petzner

    Peter_Petzner Benutzer

    89.6 - Das Musikradio (Stmk) hatte zu Silvester eine richtig urgemütliche Doppelmoderation, wie man es früher nur von den "echten Privaten", wie Radio Uno, Radio Valcanale gewohnt war.

    Unkompliziert, Ungezwungen, Hörer-nah, sehr persönlich;
    mit Liveschaltungen, Karaoke Wettbewerb und tausenden Musikwünschen...

    Es war selten so angenehm Radio zu hören!
     
  6. radiomann

    radiomann Benutzer

    Hmhm, also ich finde, dass chon moderiert gehört, denn gerade kleine Runden hören so zeitweise hin.

    Glaubt ihr wirlklich, dass ein "normaler " Radiohörer an einem stinknormalen Tag besser zuhört??

    Da wohl noch eher ein wenig benebelt bei einer kleinen Feier wie bei der, wo ich war.

    Wir waren ca. 6 Leute, weiß nicht mehr so recht*gg*, und ich hab sogar dem Thomi bei seiner Sylvestersendung auf Orange manchmal kurz zugehört mit meinem Mini-Radio.

    Auch ein kleiner Fernseher war im Raum und nach Mitternacht haben wir Blei gegossen.

    Also das spricht doch sehr für eine kleine Runde oder??

    Ich denke außerdem, dass es enige Menschen gegeben hat, die zu Hause allein durch einen Schicksalsschlag gefeiert haben.

    Von einem bekannten die Ehefrau hat sich am 26. Dezember das Leben genommen und ist in die Jauchengrube gesprungen.

    Ich weiß zwar nicht, ob er Radio gehört hat, aber schon allein diese Menschen sind es Wert, an einem Tag wie diesem sogut wie möglich abgelenkt zu werden, denn nicht umsonst ist Radio das Medium dass man allein am liebsten genießt oder??
     
  7. Berni

    Berni Benutzer

    @ Peter_Patzner / Karaokewettbewerb

    Also wenn zugelassen wird, dass Hörer am Telefon zu Singen anfangen schalte ich sofort ab. Das ist kein Spaß - das mein ich Ernst. Da tun mir meine Ohren zu sehr leid!

    Das beste Musikprogramm zu Silvester hatte wohl 3SAT :)
     
  8. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    Kann beiden Argumentationsseiten etwas abgewinnen, daher sollens die Sender bzgl. Moderastionen so halten wie sie wollen.

    Aber: Diese lahme Ö3-Musik zu Silvester habe ich schon in den Jahren zuvor festgestellt. War aber auf Energy genau so schlimm.

    Ähnlich schlimm sind die Samstagabende im Radio, da geht von den Wiener Stationen bis auf Antenne Wien (Jukebox) nirgends wirklich die Post ab. Ö3 mit der Talkline interessiert auch niemanden, der am Weg zu ner Party oder in die Disco ist.
     
  9. viennacalling

    viennacalling Benutzer

    naja...

    Also ich weiß ja nicht wie IHR Sylvester feiert, aber bei uns gehts da recht (feucht)fröhlich zu, Musik rennt laut und absolut KEINER hat interesse alle 70 minuten eine cd zu wechseln... Und Moderation zu Sylvester, geh bitte, hörts mir doch auf mit irgendwelchen rührseligen Doppelmoderationen, am besten für die Mehrheit ist doch eine gscheite Partymusik. Der Rest kann ja FM 4 oder Ö1 hören oder die Freien. Ich fand übrigens Ö3 auch urfad - um 22 uhr your body is a wonderland - schnarch...Welle war sehr geil, Antenne auch gut, vor allem kam da die Mischung alt und neu sehr an. Vor allem gabs keinen einzigen Werbespot und das ist schon supi!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen