1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spiegel-Online: "UKW-Radio in der Krise"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Georg Waßmuth, 30. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Georg Waßmuth

    Georg Waßmuth Benutzer

  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: spiegel-online: UKW-RADIO IN DER KRISE

    2012? :wow: Das wird doch sowieso nichts. Man hat doch noch gar keinen einheitlichen Standard. DAB konnte sich nicht durchsetzen, DRM kommt auch nicht in die Gänge. Wahrscheinlich wird es mindestens noch zehn Jahre dauern bis sich in Deutschland ein einheitlicher Digital-Standard durchgsetzt hat und bis dahin wird noch viel Wasser den Rhein runterfliessen.

    Ich sehe allerdings auch die Notwendigkeit das bestehende System zu ersetzen, da die UKW-Frequenz-Politik sich selber in eine Sackgasse gebracht hat, aus der man nur durch eine umfassende Zerobase wieder herauskäme, aber da Rundfunk Ländersache ist, wird daraus auch nichts. Zur Zeit können keine weiteren Anbieter auf den Markt kommen, da in den Ballungsräumen keinerlei Kapazitäten mehr frei sind. Da muss ich was ändern, sonst ist Radio in der jetzigen Form wirklich in ein paar Jahren nur noch was für Nostalgiker oder Senioren.
     
  3. Franzose

    Franzose Benutzer

    AW: Spiegel-0nline: "UKW-Radio in der Krise"

    Ich verweise auf diesen Faden. So muß man nicht wegen jedes neuen DAB Pupses einen neuen Fred aufmachen!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen