1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipp für Verkabelung benötigt

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von martkla, 29. April 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. martkla

    martkla Benutzer

    guten tag, ich hab mich hier schon durch einige threads gewühlt, bin aber noch nicht so recht fündig geworden und hoffe, dass mir hier jemand kurz helfen kann - ich bin leider kompletter anfänger ...

    ich habe ein mikro, das an einem mindprint envoice mk2 digital angeschlossen ist - damit nehme ich bereits über usb auf - funktioniert bestens.

    nun habe ich noch einen prodys pronto 2 gekriegt, den ich zum live-übertragen von reiner sprache verwenden möchte, weiss aber nicht so recht, wie ich den am besten an den mindprint anschliesse - ich möchte ja das rücksignal der gegenstelle auf meinem kopfhörer hören, den ich derzeit über einen kopfhörerverstärker am mindprint angeschlossen habe.

    ich hab schon so viel rausgekriegt, dass ich wohl ein mischpult brauchen werde - den ausgang des envoice verbinde ich dann mit einem eingang des mischpults und habe den envoice demnach auf einem regler des pults liegen. den kopfhörer kann ich dann wohl direkt am mischpult anstecken. die frage ist aber nun erstens, ob das so richtig ist bzw. wie ich den pronto dann am mischpult anschliesse? wie gesagt: ich würde gerne das mikrofonsignal, das über den envoice kommt über den pronto an die gegenstelle schicken und gleichzeitig das mikrofonsignal und auch das signal, das ich von der gegenstelle über den pronto krieg auf dem kopfhörer hören und gleichzeitig weiterhin das reine mikrofonsignal vom envoice (ohne das signal der gegenstelle) auch über usb am computer aufnehmen können.

    * welches mischpult würdet ihr hier für reine sprache empfehlen? es sollte für den anfang möglichst günstig sein, aber qualitativ so gut, dass das signal meines neumann tlm 103 und des mindprint nicht darunter leidet.

    * welche und wieviele kabel brauch ich, um alles zusammenzuschliessen? ist hier die qualität der kabel besonders wichtig oder können es ruhig günstige sein?

    * wie schliesse ich die einzelnen kabel dann konkret am besten an um das oben beschriebene zu erreichen?

    wäre für jede anregung bzw. jeden link zu geeigneten informationen sehr dankbar. martin.
     
  2. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: tipp für verkabelung benötigt

    Was ist das, ein "pronto"? Ein ISDN-Codec?

    Grundsätzlich: Es dürfen immer (!) günstige (aber keine "billigen") Kabel sein.


    Gruß TSD
     
  3. codo

    codo Benutzer

    AW: tipp für verkabelung benötigt

    Schließe den Mindprint mit dem symetrischen XLR Ausgang an den symetrischen XLR Eingang des Prodys
    mit einem handelsüblichen XLR Kabel an.

    Schließe den Kopfhörerverstärker am Prodys Codec an. So lässt sich wahlweise
    das Signal des Mindprint am Codec Eingang (zum einpegeln) abhören, oder der Rückkanal der Gegenstelle. So ist eine stabile Vollpuplex Schalte möglich.

    Für reine Sprache keins. Es sollte rauscharm sein.
    Aber eigentlich ist für die beschriebene Problemstellung nicht unbedingt eins nötig.

    Mindestens 2 XLR Kabel passender Länge. In guter Musikerqualität und Markensteckern. Einfach normal, ohne Firlefanz. Beispiele:
    http://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk233-09_xlr_patch_kabel.htm
    http://www.sommercable.de/1__produkte/1__070_konfekt/165_2_clubseries/club_series_hicon.htm


    Vom Mikrofon zum Mindprint VV und eins vom Mindprint out auf den Prodys In.
    Ein weiteres Kabel wird vom Prodys Monitor. oder Kopfhörer Out zum Köpfhörer Verstärker benötigt. Da musste mal schauen welche Stecker da jeweils dran sind.


    Ja einfach in logischer Reihenfolge. Wo kommt was raus, wo muss was rein.
    Aus dem Mikrofonpreamp kommt das Signal das übertragen werden soll.
    Das schickst Du symetrisch professionell per XLR an den ISDN Codec und der über die Telefonleitung.
    Wenn Du die ISDN Gegenstelle hören willst musst Du das Signal am ISDN Codec Out abgreifen und über den Kopfhörerverstärker hörbar machen.

    Wenn Du den Kopfhörerverstärker mit zwei Quellen speisen (umschalten) kannst. Lässt sich einmal der Mikrofonpreamp damit abhören, oder eben der Rückkanal des ISDN Codec.
    Tipp: Manche ISDN Codec haben bereits einen Kopfhöreranschluss der sich
    zwischen Encoder und Decoder umschalten lässt und so den Rückkanal direkt hörbar macht.


    Gruß Codo
     
  4. martkla

    martkla Benutzer

    AW: tipp für verkabelung benötigt

    wow codo, vielen dank für die schnelle hilfe - das hilft wirklich sehr weiter!

    ich schau mir das mal alles im detail durch und werde es fürs erste genau so machen wie von dir geschildert.

    später würde ich dann gerne auf dem kopfhörer gleichzeitig mein eigenes signal plus das signal der gegenstelle haben, was ja mit der von dir beschriebenen lösung vorerst nicht geht, wenn ich das richtig verstanden habe? ausserdem würde ich am ende auch gerne die möglichkeit haben, die gegenstelle aufzunehmen. das ist fürs erste aber beides nicht notwendig - das werde ich mir dann später mal im detail anschauen.

    danke sehr nochmals. schöne grüsse. martin.
     
  5. martkla

    martkla Benutzer

    AW: tipp für verkabelung benötigt

    ja der pronto ist ein isdn-codec - hab ich leider vergessen dazuzuschreiben - sorry ...
     
  6. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Tipp für Verkabelung benötigt

    sorry, ich muss jetzt nochmal nachfragen, weils mir nicht ganz klar ist:

    * der mindprint hat u.a. einen line-ausgang (xlr) - siehe bild
    * der pronto hat jeweils zwei anschlüsse für audio-in und audio-out (jeweils links und rechts), aber keinen monitor- oder kopfhörer-anschluss

    MINDPRINT ENVOICE RÜCKSEITE:
    [​IMG]

    PRONTO2 RÜCKSEITE:
    [​IMG]

    mit den kabeln, die du mir genannt hast, kann ich vom mindprint z.b. auf den linken eingang beim pronto gehen - der rechte würde dann aber leer bleiben. beim ausgang wäre es dasselbe - da wäre ebenfalls eine buchse frei. hier bräuchte ich ein kabel mit zwei xlr-anschlüssen (links/rechts) auf eine klinke für den kopfhörerverstärker. offenbar bin ich aber zu blöd, so ein kabel z.b. bei thomann zu finden ...
     
  7. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Tipp für Verkabelung benötigt

    Das sollte mal am Pronto einstellen können, dass du das Signal nur Mono (also vom linken Eingang) nimmst und verschickst.
    Beim Mindprint kannst du übrigens auch den XLR-Anschluss mit dem Pronto und den Klinkenausgang ("balanced") mit dem Kopfhörervorverstärker verbinden.
     
  8. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Tipp für Verkabelung benötigt

    ah, ok - das würde heissen, dass ich keine y-kabel brauche, sondern einfach wie unten stehend verbinde - muss ich dann den ausgang des pronto beim mindprint auf line in oder auf einen der inserts legen?

    * mindprint line out xls - pronto in left xlr
    * pronto out left xlr - mindprint line in xlr oder insert klinke (???)
    * mindprint line out balanced (klinke) auf kopfhörerverstärker so wie bisher schon
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen