1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wallfahrt der Völker

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von holo, 25. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. holo

    holo Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Mir drängt sich seit einigen Tagen die ein oder andere Frage in Zusammenhang mit der "Wallfahrt der Völker" auf.

    Selbige ist ja bekannterweise zwischen 21.ten und 23.ten über den vom Regen aufgeweichten Rasen Mariazells gegangen und die meisten haben auch von dort wieder heim gefunden.

    In diesem Zusammenhang wurden durch den ORF(zumindest in technischer Hinsicht) sieben!! eigene Radiofrequenzen bespielt, welche das gleiche Programm, jedoch in sieben verschiedenen Sprachmutationen beherbergten. (Eine sehr feine Idee, wie ich finde).

    Die Fragen die sich mir daraus ergeben:
    Auf welcher rechtlichen Grundlage ist das ganze geschehen?
    Habe mich schnell mal durch die RTR-Seite "gevolltextgesucht" und keine Zulassung zu einem Eventradio, Ereignissfunk odg., Mariazell betreffend, gefunden.
    Hat der ORF da irgendwie sieben überzählige Frequenzen aus seinem Repertoire zusammengenommen oder haben da andere Anbieter zusammengelegt?
    Mir ist schon klar das diese sieben Frequenzen in dem engen Tal nicht der "wirtschaftliche" Renner sind, trotzdem muß ja wohl irgendwann mal wer einen Antrag gestellt haben und eine Zulassung erhalten haben, oder?

    Wer war, sofern doch Eventradio, der Veranstalter (rechtlich und inhaltlich gesehen)?
    Meines Wissens darf der ORF doch keine Eventradios betreiben, bin ich da falsch informiert?
    Nehme mal an das der Antrag über die Kirche gelaufen ist(wäre ja auch logisch) nur wäre das nicht immer noch nur ein Veranstalter und wenn ich nicht ganz falsch liege darf im gleichen Sendegebiet ein Veranstalter nur ein gleiches Programm machen, von wegen Doppelversorgung und so.... (wäre in diesem Fall ja eine siebenfach Versorgung *g*

    Falls jemand dort war, oder das Programm gehört hat:
    Wurde, bzw. was wurde ausserhalb der Messen auf den Frequenzen gesendet, Musikstrecken, moderiertes Vollprogramm, Interviews, Stille,...?

    Wer hat all die kleinen Radios gesponsort?*g*

    Wo war der Senderstandort, mit welcher Leistung wurde gesendet, woraus sich welche Reichweite ergab?

    Das sind so die Fragen die mir gerade so durch den Kopf gehen, vielleicht werden es nach einer gewissen Bedenkzeit noch mehr.
    Um sicherheitshalber letztendlich doch noch etwas klarzustellen: Ich habe das Projekt sehr positiv empfunden und möchte niemanden anprangern, es interessiert mich halt mehr über die Hintergründe zu erfahren.

    In diesem Sinne
    LG Holo
     
  2. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Wallfahrt der Völker

    rtr.at wurde erst am 26. aktualisiert.

    Lizenzinhaber war die Bischofskonferenz, wenn ich mich nicht irre, die 490 Euro dafür für die Lizenzen berappen musste. Der ORF darf sehr wohl die Sendeanlage betreiben.

    Siehe http://forum.myphorum.de/read.php?f=8773&i=117203&t=117203 und das was du suchst ist auf http://www.rtr.at/web.nsf/lookuid/67482924B319FBF6C1256EA0002E89B6/$file/KOA-1101-04-06-Event-Katholikentag.pdf

    5 W von der Sonnenwiese waren für das Veranstaltungsgelände ausreichend.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen