1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie Radios spielend Gewinn machen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Ex-RADIOSPION, 18. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chris22

    chris22 Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Spannend Spannend, ich hätte nie gedacht das man mit dem "Geheimnisvolle Geräusch" 30.000 Leute am Tag ans Telefon holen kann und das bei einem stolzen Preis von 49 EuroCent, davon kriegen die Sender 50-60%, grob überschätzt 7500 Euro an einem einzigen Tag, das ist doch echt der Hammer, ja ja leider ging die Tatik auf!
     
  2. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    erstmal sind es bis zu 30tsd anrufe.....und zweitens sind das nicht 30tsd verschiedene hörer, sonder vielleicht nur ein zehntel.......und ob die nach erhalt ihrer telefonrechnung genauso oft versuchen anzurufen, bleibt dahingestellt.
     
  3. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Naja, danach hat man sicher die Teaser nochmal überarbeitet. Aber es muß auch mal schwache Tage geben. ;)


    1. Der Preis ist kein Geheimnis. Niemand wird davon überrascht.
    2. Jeder ist seines Glückes Schmied. Niemand wird gezwungen anzurufen.
    3. Jeder darf auch *nicht* anrufen!
    4. Jeder weiß um die Chancen bei diesen Spielen, trotzdem rufen pro Tag 30.000 Leute an.

    5. Früher hat man per Postkarte an Gewinnspielen teilgenommen, da hat man so 80 Pfennig draufgeklebt und niemand hat 'Mörder! Betrüger! Abzocker' gerufen. Weil die Post das Geld bekam und nicht der Radiosender?

    6. Hat früher jemand mit mehr als 10 Karten an einem Gewinnspiel teilgenommen, kam gleich das Fernsehen angerückt und hat ihn interviewt. Das war ungewöhnlich und ein wenig eigen, aber immer einen Beitrag wert
    .
    7. Ruft heute jemand 10x diese Gewinnspielnummern an, ist das völlig normal, ist der böse Sender Schuld, ist die Demokratie in Gefahr und das ganze Land korrupt.

    8. In keinem anderen Land ist dieses Thema überhaupt ein Thema.
     
  4. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Das ist also die "neue Moral" oder was? Was nicht verboten ist, ist erlaubt!

    Die "80 Pfennige" von früher waren die Kosten für den Transport einer Postkarte von A nach B. Wenn man es genau nimmt, hat man eine Dienstleistung in Anspruch genommen (nämlich die Postkarte zu transportieren) und hat dafür gezahlt.

    Wo aber ist die Dienstleistung des Senders in diesem Fall? Ich bin wirklich gespannt, wie lange die Behörden diesem Treiben noch zusehen. Denn genau genommen ist es eine Lotterie, und Lotterien darf keineswegs jeder Hinz und Kunz betreiben, sondern sie sind an strenge staatliche Auflagen gekoppelt.

    Niemand wird gezwungen dort anzurufen. Das stimmt natürlich. Aber niemand wird auch gezwungen Alkohol und Drogen zu sich zu nehmen. Und dennoch ist es ein Problem.
     
  5. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Kannst du mir mal erklären, was an dieser Stelle das Moral-Geplärre hier zu suchen hat? :D

    Bei diesen Spielen reizt ein Gewinn. Sieh es also als Spieleinsatz. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und wer nicht setzt, hat nichts zu verlieren. Nochmal: Niemand wird zum Anruf gezwungen. Jeder sollte Herr seiner 7 Sinne sein und als erwachsener Mensch und Bürger dieses Landes geistig soweit auf der Höhe sein, um selbst entscheiden zu können, ob es sich diesen Anruf nun leisten kann/darf/will. Ist das nicht der Fall, rate ich dringend, ärztliche/psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Vermutlich sehr lange, denn rechtlich gibt es dagegen nichts einzuwenden.
    Man kann natürlich lauthals und ohne störendes Hintergrundwissen über diese furchtbaren Zustände und den Moralverfall bei Radiogewinnspielen klagen. Kann man. Muß man aber nicht. ;)
     
  6. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    genau so würde ich das auch sehen.....


    ikea macht riesenumsätze....vom gewinn wollen wir gar nicht reden, weil einer der reichsten männer der welt......und zahlt keinen cent steuern in deutschland!

    was sagst du dazu im verhältnis zu den 49 cent pro anruf, wo am ende des monats auf der rechnung die mehrwertsteuer ausgewiesen ist, für die vater staat danke sagt!
     
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Wenn in der Spitze 30.000 Leute pro Tag anrufen, dann sind es im Schnitt vielleicht 20.000. Jeder löhnt 49 Cent, von denen die Sender mindestens 50 %, also 25 Cent, kassieren. Das macht 5.000 Euro am Tag und bei rund 200 MA-Tagen im Jahr eine satte Million. Davon die Kosten für Citylight-Werbung, Umsatzsteuer und die Gewinnausschüttung abgezogen, kann man wohl von rund 800.000 Euro Reingewinn einer solchen Aktion sprechen. Nicht schlecht. Und im übrigen dem Geschäftsmodell von 9live nicht unähnlich.

    Wenn es das mal wäre. Bei einer Lotterie haben nämlich wirklich alle teilnehmenden Lose dieselbe Gewinnchance, im Gegensatz zu den geheimnisvollen Geräuschen, wo nur der gewinnt, der die richtige Lösung zu dem Zeitpunkt errät, an dem der Sender mit der Spielrunde genug Geld gemacht hat. Wer vorher auf die Lösung kommt, wird leider nicht vom "Zufallsgenerator" ausgewählt.

    Anders ausgedrückt: Da die Radiosender die Ermittlung der Gewinner manipulieren, handelt es sich nicht um eine Lotterie, sondern um ein Vorgehen, daß m.E. hart an der Grenze zum gewerbsmäßigen Betrug entlangschrammt.
     
  8. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    das ist doch bei den fernsehsendern mit diesen 9live-gewinnspielen nicht anders.

    man telefoniert sich die finger wund, aber die lassen doch keinen zuschauer vorher durch, wenn sie nicht ihren schnitt gemacht haben.....dieses ganze countdown-getue ist doch nur, um möglichst viele anrufer zu generieren.....und wenn er auf null ist, setzt man ihn einfach wieder hoch.
    da ist die radionummer doch ein lacher......

    übrigens würde ich mal behaupten, daß die anrufzahlen vielleicht ein paar wochen so sind......aber im anlauf der aktion wesentlich niedriger sein sollten.
    und 200 tage???? wenn das ein sender machen würde, kann er sicher sein, die nicht teilnehmenden hörer mit dieser aktion so genervt zu haben, daß die schon über alle berge sind und sich von der konkurrenz bedudeln lassen.
    im schnitt nehmen bloss einstellige prozent der hörer bei gewinnspielen teil!
     
  9. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Hmmmm.....

    dieser Thread bringt mich auf die spannende Grundsatzfrage, ob Radio als Massenmedium in gesellschaftlicher Verantwortung sein soll. Grade bei privatwirtschaftlicher Ausgestaltung kann man natürlich argumentieren, die liberale Freiheit erlaube auch geschickte Mittel, um mit dem schlichten Bedürfnis nach schnellem Gewinn €s zu backen....
    Anders ausgedrückt - wie weit müssen Medien auch mal Menschen bzw Nutzer vor sich selbst schützen - wieviel Unwissenheit darf man wieweit ausnutzen usw usw ?
    Ich persönlich befürworte deswegen unter dieser Prämisse mehr öffentlich-rechtliche Systeme, die man dann auch ehr in die Verantwortung nehmen könnte, aber das kann man natürlich auch anders sehen, weil da (vielleicht) ehr Filz und Verstaubung droht.....
     
  10. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    Es ist Abzocke. Punkt.

    Die Erfahrung zeigt aber, daß sich die Leute eine zeitlang für dumm verkaufen lassen. Aber eben nur während einer begrenzten Zeitspanne. Wenn ich manchmal Nachtschicht im Sender habe und durchzappe, erfreue ich mich mehr und mehr an den schon fast panischen Gesichtern der Moderatoren solcher Abzock-Veranstaltungen, weil kaum noch jemand anruft.
     
  11. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    da könnte man sich hinstellen und sagen, mcdonalds ist auch abzocke gegenüber der normalen imbissbude.....aber das schon seit jahren erfolgreich!
    wo bleibt da deine begrenzte zeitspanne?

    was ist mit den total überhöhten preisen deutscher autos, mit denen dann leichte mädchen finanziert werden. :D

    was ist bankgebühren, die früher nix gekostet haben?.....

    wasserpreise, die einem das wasser in die augen schiessen lassen?

    keiner wird gezwungen, anzurufen.....und wenn die nächtliche abzocke im fernsehen nix mehr bringen sollte...wieso läuft das dann da noch???

    deine schadenfreude dürfte in dem punkt unbegründet sein! :D
     
  12. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    @ funkgeist

    Sorry, aber nimm Dir bitte mal ein Geschichtsbuch zur Hand und schau Dir an, wie es aussieht, wenn sich irgendeiner aus einer Ideologie heraus aufschwingt, die Menschen vor sich selber schützen zu wollen. Dann, und erst dann, bin ich bereit, Dir diesen "Ich-hab's-ja-kapiert-aber-was-machen-wir-mit-dem-dummen-Rest?"-Tonfall abzunehmen....
     
  13. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Wie Radios spielend Gewinn machen

    :wow:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen