ANTENNE BAYERN - Programm und Musik


#1
Hallo!
Das wird ein Thread über Antenne Bayern.

Ich habe diesen Sender 14 Tage gehört, als ich dort im Urlaub war.

Erstmal zum Programm:
Morningshow schön und gut- klassisch wie alle anderen

Vormittag (LIVE): wozu eigentlich live?:D
>Für alle die Evi Ott und ihre Sendung noch nie gehört haben:
Ablauf:
Voll-Halb: um viertel nach ein 45 Sek. Beitrag- sonst Musik
Halb-Voll: 6 Hits am Stück
Mehr bietet das Programm am Vormittag nicht.

Nachmittag: Meixner ist dran
Viel Musik, ab und zu ein kurzer Beitrag

Abends: Wo sonst die eigentlich schöne TOP 10 des Tages war, läuft jetzt nonstop Musik, wobei manchmal in die Songs mit einem Thema reingequatscht wird

WOCHENENDE: Samstagsshow:
6h pures Einschlafen mit dem immer gute Laune machenden (Ironie) Baumgartner:wall:

Wer mal Beiträge hören will, ist hier falsch.

Zur Musik:
Pro Stunde; (außer Morningshow)
12-14 Songs (bei 14 Songs sind 2 gekürzte dabei)

2-3 Klassiker
1-2 Charts
REST: Einschlafmusik der 2000er + Robbie Williams:mad: --> Musik, die kein Mensch mehr etragen kann


Was sind eure Meinungen? Was habt ihr zu ergänzen?
Schreibt es gerne:cool:
 
#3
Im Vergleich noch zum Jahr 2016 muss man aber ehrlichweise sagen, dass Information abseits der Nachrichten-Blöcke zumindest wieder eine Rolle spielt. Zwar sind die Beiträge meist sehr lokaler Natur, aber immerhin. In der Meixner-Show gibt es, anders als 2016, um :15 und :45 wieder Wort-Beiträge oder fest Comedy. Insofern hat man hier einen Ausbau solcher Flächen betrieben. Passt aber halt nicht ganz ins Credo hier im Forum immer und generell und gerne zu schimpfen.
 
#5
Im Vergleich zu früher ist das deutlich mehr. Im Vergleich zu einer Infowelle, wie meinetwegen WDR2, ist das eher wenig. Aber letzterer Vergleich hinkt ja auch.
 
#6
Musikalisch hat Aby leider eine immer noch viel zu kleine Titelauswahl, obwohl da eigentlich deutlich mehr drinnen sein könnte!
Man schaue sich mal die ganzen Webchannels u deren Titelauswahl an!

Immerhin haben sie seit kurzer Zeit wieder mal andere Klassiker in die Rotation genommen!

Auf ihrer Facebookseite hatten sie in letzter Zeit verstärkt Umfragen zu Musik u Programm durchgeführt, mal sehen ob das bald umgesetzt wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
In der Anfangszeit waren alle neuen Sender gut, hier in Nordhessen waren FFN und Antenne Bayern Kult.

Zwischenzeitlich haben alle das gleiche Format, den gleichen zukompremierten Lärm mit gleichgeschaltetem Inhalt und Playlist.

Die Playlists sind es doch, so höre und lese ich immer wieder, die für Unmut sorgen.

Individualität sind offensichtlich unerwünscht und verboten, wer eigenmächtig etwas ändert, der fliegt!

Offensichtlich kuschen viele und passen sich dem vermeintlichen Mainstream an, so auch in Bayern (seufz)...
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
Guten Morgen! Ich weiß, man wird für Lob in Bezug auf ABY fast schon gegrillt, ich tu's trotzdem: Tina Zacher, die am Freitagabend schon "Die jungen Wilden" gemacht hat und heute morgen die Kirchensendung präsentiert, macht ihre Sache echt richtig gut. Tolle Stimme, sehr sympathisch und auch ein guter Humor. Natürlich - es gibt weiter das strenge Format, aber in dem Rahmen macht sies toll.
 
#16
Tja, in Bayern kann man sich dass Radio hören sparen. Egal ob Aby , Bayern 3, einer der Lokaldudler und selbst Bayern 1. Mann könnte nur noch kotzen.
Nicht nur in Bayern. In der letzten Woche war ich mal in Aachen, und die kurze Zeit, die ich Radio gehört habe, habe ich aber nicht für deutsche Sender verschwendet. Da höre ich lieber die Niederländer oder Belgier. Egal welche Sprache, aber da ist alles besser als radio NRWDR.
 
#17
Antenne Bayern duzt jetzt also auch ihre Hörer. Wie Bayern 3 in Mehrzahl, also “ihr“ und “euch“. Diese tolle Innovation kommt bestimmt von Ina Tenz, vorher ja viele Jahre Programmdirektorin beim coolen ffn. Und oh Wunder, wie heißt nun der Claim bei Antenne Bayern? Richtig: “der beste Mix“. Niedersachsen lässt grüßen...
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Letztlich war es ja genau das, was gefordert wurde: Antenne Bayern hat eine neue Austarierung zwischen dem Ansprechen von Jüngeren und Älteren gebraucht. Das Duzen überwindet jetzt manche Hürde hin zu den Hörern unter 30, der ein oder andere 90er/80er Hit nimmt auch die Leute 50+ mit. Mal schauen, ob da 2018 inhaltlich noch mehr kommt.
 
#19
Antenne Bayern duzt jetzt also auch ihre Hörer. Wie Bayern 3 in Mehrzahl, also “ihr“ und “euch“. Diese tolle Innovation kommt bestimmt von Ina Tenz, vorher ja viele Jahre Programmdirektorin beim coolen ffn.
Ich finde das furchtbar, mich gruselt's. Ich will dieses anbiedernde "Ihr" nicht hören!! Wenn das so bleibt, dann wechsel ich den Sender.
Das ist total unnatürlich - wie kann man so etwas von oben verordnen - jeder Moderator soll das so machen, wie es seinem Naturell entspricht. Alles andere ist großer Käse.
 
#20
Was mich bei Antenne Bayern am meisten nervt sind

- die gekürzten Songs, wobei das Kürzen zum Teil so professionell mitten im Lied vorgenommen wird, dass man schon fast meinen könnte, das Lied ist tatsächlich so
- dass sie nach der gleichen Masche (man meint fast, es gehört zum Lied) ihre Antenne Bayern Jingle-Melodie irgendwo mitten im Lied platzieren.

Nachrichten und so finde ich okay, sie kommen sympathischer rüber als Bayern3, ohne dabei anbiedernd zu wirken.
 
#21
Ich finde das Zweitprogramm von Antenne Bayern, die Rock Antenne, eh viel besser. Freu mich schon wenn die dann auch in den 11B in BW kommt. Antenne Bayern so wie's jetzt ist ist einfach nur Dummfunk pur. Dann doch lieber einen der regionalen DAB+-Sender.

Und nochwas für die Goldohren hier: Kann es sein dass Antenne Bayern die Songs manchmal leicht piched? Bis 2015 kam das sehr oft vor, mittlerweile seltener. Höre das sehr gut da ich absolutes Gehör habe. Es klingt manchmal ein bisschen höher als sonst der Originalsong.
Auch bei LifeRadio Tirol und bei SKYROCK in Frankreich konnte ich das schon festsetellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#22
Ja, Du hast Recht. Früher wurden bei Antenne Bayern wohl alle Songs gepitcht, heute fällt dies bei neueren Aufnahmen gelegentlich weg. Die gepitchten Titel laufen dann ca. 2 Prozent schneller und dementsprechend höher.
 
Zuletzt bearbeitet:
#23
Ja, das mit dem "euchzen" ist mir auch aufgefallen. Aber nicht nur in diesem Punkt passt man sich offenbar Bayern 3 an.
Ich habe auch den Eindruck, als hätte sich die Musikauswahl verändert. Die Rotation ist deutlich jünger. Ich habe heute immer mal wieder reingehört und genau einen 80er gehört. Das war vor Kurzem noch anders, da gab es noch die "coolen Klassiker". Stattdessen wird jetzt mit "jetzt neu: noch mehr aktuelle Hits" geclaimt.
Das lässt mich zu dem Schluss kommen, dass die ANTENNE den Kampf gegen Bayern 1 endgültig aufgegeben hat. Geradezu deprimiert nach den letzten Analysen, wendet man sich jetzt der Zielgruppe von Bayern 3 zu und überlässt Bayern 1 somit das Feld des seichten Nebenbei-Begleit-Programmes.
Ob eine solche Verjüngung einem Programm, das seit VW nicht mehr mit musikalischer Tiefe überzeugen konnte, sondern immer eher auf Breite gesetzt hat, gut tut, ist fraglich. Schließlich ist die Verjüngung bei Bayern 3 nun schon eine Weile her und mittlerweile hat man dort verstanden, dass man nur mit Charts und den sonstigen bekannten Hits nicht weiter kommt. Und so gibt es, teilweise auch außerhalb von "Spezialsendungen", wie Matuschke oder Puls, Songs außerhalb des Mainstreams und gewagte Neuvorstellungen.
Sollte die ANTENNE bald auch die restlichen 80er rausschmeißen, müssen sie sich in Ismaning was einfallen lassen, um diese Lücke zu füllen. Sonst wird das bald ein langweiliges Top-40-Programm werden.
 
#24
Ich finde das furchtbar, mich gruselt's. Ich will dieses anbiedernde "Ihr" nicht hören!! Wenn das so bleibt, dann wechsel ich den Sender.
Das ist total unnatürlich - wie kann man so etwas von oben verordnen - jeder Moderator soll das so machen, wie es seinem Naturell entspricht. Alles andere ist großer Käse.
Andere Sender tun so, als wäre nur ein Hörer da, und moderieren die Hörer ständig mit "du" zu.
 
Oben