ARD Infosender


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#1
Was spricht eigentlich aus Eurer Sicht jeweils für bzw. gegen die verschiedenen Infosender der ARD: DLF, Inforadio, NDR Info, MDR Info, WDR 5, HR 1, Cont.Ra, sowie BR 5 Aktuell? Es geht mir also um Eure SUBJEKTIVEN Eindrücke.

Ich gebe mal meine Eindrücke in Stichworten wieder:

DLF:
tagsüber breites Themenspektrum / viele Magazine
Politiker labern morgens nahezu ungebremst
behäbige aufmachung

Inforadio, MDR Info, B 5 Aktuell:
Updates rund um die Uhr
Wesentliche Themen des Tages oft zu kurz und oberflächlich, ausserdem auf eine Stunde oder mehr auseinandergerissen

HR1:
Enorme inhaltliche Tiefe
Kann sich nicht zwischen Musik- und Infosender entscheiden

Cont.Ra:
Mittags und abends mehrfach längere, insich abgeschlossene tagesaktuelle Infostrecken am Stück. Kombiniert die Vorteile der "schnellen" Info-Häppchen-Sender wie MDR Info mit Programmen wie WDR 5 oder DLF. Heisst: Man bekommt zu verschiedenen Zeiten das ausführliche Tagesgeschehen am Stück.

WDR 5:
"Echo"-Sendungen sind klasse: es wird morgens auf den Punkt gefragt, keine behäbige Präsentation. Leider nach 19.00 zu wenig bis kaum Features. Zuviel Kultur, Hörspiel. Jazz erst um 23.00.

NDR 2:
"Echo-Sendungen" und Abendprogramm prima. Features um 20.30, Gespräche um 21.00 und Jazz um 22.00. Für mich der ideale Abend-Mix.
Tagsüber wie MDR Info, also nur Häppchen.

Fazit:
Ich favorisiere eine Kombination aus CONT.RA und NDR Info.
 
#4
Na gut... ;)

Für die gestresste und stets von Eile geplagte arbeitende Gesellschaft sind die Info-Sender vom NDR oder vom MDR geeigneter. Kurz reinschalten - sofort das Wichtigste hören - gut informiert sein.

Für Leute, die sich mehr Hintergründe wünschen oder auch mal längere Sachen aus den hintersten Ecken der Welt erfahren wollen, sind andere Programme sicherlich besser geeignet.

Was Inteviews mit Politikern angeht, liegt das Problem in der von Medien gesteuerten Gesellschaft insgesamt. Leider trauen sich zu wenige Sender, auch mal auf No-Name-Abgeordnete, die zum x-ten Mal ihren Senf abgeben, zu verzichten.

Mit dem Abendprogramm von NDR Info (und hier vor allem die Musikauswahl) gebe ich dir vollkommen Recht.

Zu Cont.Ra kann ich leider nichts sagen - kenne ich nicht. Wo gibt's das denn zu empfangen? Deine Schilderung hört sich sehr interessant an.
 
#5
Tom 2000, sehr treffend dargestellt!

Ich bin - nicht nur, wenn es um Informationen geht - ein DLF-Hörer. Politiker labern zwar z.T. ungebremst, dafür sind viele Interviews aber live und wo gibt es das heute noch? Und die Moderatoren fragen schon nach, wenn ausgewichen wird... NDR-Info finde ich zu nervig, da zu kunterbunt und zu häppchenmäßig. Zudem werden die Nachrichten, das Wetter, die Verkehrssinformationen ständig wiederholt. Bla bla bla - und das alle 15 Minuten. Für Beiträge bleibt zu wenig Zeit. So kann man Programm machen, z.B. am Morgen oder am Nachmittag, aber bitte nicht den ganzen Tag. Wo bleiben Sendungen, wie die ehemalige "Redezeit", in denen Hörer zu Wort kommen oder etwas längere Beiträge zu einem Thema oder Features, Dokumentationen, Kommentare? Etwas besser ist da schon das 'Inforadio 93-1', welches Nachrichten nur dreimal in der Stunde bringt und so etwas mehr Zeit für Beiträge läßt. Kommt aber auch nicht an den DLF mit seinen Informationssendungen ran.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#6
@AC
"Zu Cont.Ra kann ich leider nichts sagen - kenne ich nicht. Wo gibt's das denn zu empfangen?"

Ist vom SWR und über MW 1017 KHz sowie DVB (Sat) zu empfangen.
 
#9
Vorneweg, bei den diversen "Wortprogrammen" (ist ja nicht immer eins) interessieren mich fast ausschließlich nur die Nachrichtenjournale. Deswegen gehe ich auch nur auf diese ein.

DLF: Hier höre ich gern die Informationen am Morgen/Mittag/Abend (je nachdem eben), brauche dazu oft ein Glas Mineralwasser daneben um die gelegentlich langatmigen, staubtrockenen Beiträge besser verdauen zu können.

DLR Bln: Hin und wieder mal OrtsZeit, oft aber für meinen Geschmack zu bunt gemischt (thematisch als auch musikalisch). Amüsant ist allerdings der Radiotext.

WDR 5: Die Echos sind sehr angenehme Nachrichtenjournale und eine verträglichere Alternative zum DLF. Ansonsten aber uninteressant für mich.

NDR Info: Seit dem On-Air-Design-Relaunch wirkt der ganze Sender irgendwie farb- und leblos. Von den Nachrichtenbeiträgen aber okay, Nachteil: nach spätestens 60 Minuten beginnen die Nachrichtenthemen wieder von vorne und trotzdem fühle ich mich meist nicht "rundum informiert". Echos siehe oben.

infoRADIO 93,1: Mein Lieblingsinformationssender, angenehme Themenmischung, unaufdringliche Verpackung und sehr gut gefällt mir hier die Tatsache, daß es Nachrichtenüberblicke nur alle 20 Minuten gibt (statt wie üblich alle 15').

MDR Info: Nun ja, ganz okay. Guter Durchschnitt von allem.

B5 aktuell: Wie MDR Info, da aber auch auf Kurzwelle empfangbar von mir auch häufiger gehört.

hr skyline: Da nur auf Wirtschaftsthemen spezialisiert, für mich einigermaßen uninteressant.

SWR Cont.RA: Wirkt mir streckenweise etwas anstrengend, aber auch sonst soweit i.O. Biedert sich für meinen Geschmack etwas zu sehr an den DLF an.

Deutsche Welle: Einen sehr feinen, einigermaßen ausführlichen aber dennoch relativ kurzen Nachrichtenüberblick liefert in meinen Augen das jeweils zur ungeraden vollen Stunde gesendete halbstündliche Funkjournal. Mein persönlicher Favorit im deutschen Radio.

Ö1: Mittagsjournal und Abendjournal sind zwei sehr interessante Sendungen, besonders schätze ich auch das freitägliche "Europajournal". Allerdings ist mir das Mittagsjournal manchmal etwas gar zu langatmig und durchmischt. Immer wieder gerne höre ich den trockenen und zynischen Humor einiger ORF-Journalisten, der besonders gerne in Interviews mit dem Landeshauptmann von Kärnten zum Tragen kommt. :D

DRS 1/2, Echo der Zeit: Die in meinen Augen beste Nachrichtensendung im deutschsprachigen Raum. Kritische Hintergrundreportagen, interessante Interviews sowie Moderatoren die ihr Handwerk verstehen und dies auch nach außen tragen (dürfen).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben