Chart-Shows und Hörerhitparaden im Radio


DJ Ricardo W.

Benutzer
Die "BB RADIO Top 50" immer samstags 18 - 22 Uhr und sonntags 13 - 17 Uhr.

Dann fällt mir noch die R.SH - Nordparade ein. Aber das kennt denke ich mal jeder.
 
Ach wäre das schön, wenn es die Nordparade noch geben würde. Leider wurde auch hier gespart und nun sind es nur noch 33 Songs, die man eh jeden Tag hört. Und hier und da ist auch noch ein abgedroschener 2000er, 80er oder 90er als Flashback dabei.
Nebenbei habe ich die top 33 hier auch schon genannt.
 

maxhue

Benutzer
Da eben auch schon einmal eine "Retro-Chartshow" erwähnt wurde, darf natürlich die "KULTRADIO HITPARADE" mit Ralf Hohn nicht fehlen. Diese läuft allerdings seit 2019 nicht mehr auf KULTRADIO, sondern Freitags von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr auf Radio 90Vier.

Konzept ist schnell erklärt, Ralf Hohn nimmt das aktuelle Datum und spielt die Deutschen Singlecharts von diesem Datum, aber aus einem anderen Jahr der Musikgeschichte (70er, 80er, 90er oder 2000er). Die Top 10 werden komplett ausgespielt, und wenn bis 21:00 Uhr noch etwas Platz ist, laufen auch einige Songs aus den Top 20.
 

Hammer71

Benutzer
Auf 80s80s läuft Sonntags von 12-15 Uhr Hörercharts
"Die Hörercharts" Sonntags von 20-21 Uhr auf Radio Fresh80s.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Nicht zu vergessen: HH ZWEI mit "Ollies 80er Charts", mit ex-OK-Radio-DJ Ollie Weiberg. Dort gibt es die aktuelle Woche, aber aus einem bestimmten Jahr der 80er. Z.B. ist jetzt kommendes Wochenende die aktuelle Woche aus dem Jahr 1985 dran. Nächste Woche dann 1986 usw., bis nach 1989 wieder mit 1980 begonnen wird. Hochinteressant was man da mal wiederentdeckt.
Für mich Pflichtprogramm am Wochenende - da darf man mich nicht stören ;).
 

black2white

Benutzer
Von dem was in Beitrag 1 genannt wurde ist die hr3 Chart Show mit Frank Seidel, meiner Meinung nach die am besten moderierte Hitparade im deutschen Radio. Die Betonung liegt auf moderiert, weil die Musik ja bei einer aktuellen Hitparade sowieso sehr austauschbar ist. Frank Seidel ist eben noch alte Schule, vermutlich ist er auch der älteste Hitparadenmoderator. Es ist aber entsetzlich zu hören was inzwischen renommierte Radiosender ihren Hörern an dieser Stelle anbieten. Da fehlt die Dynamik, statisch klingende Textblöcke und in jedem Satz Anglizismen. Das gehört heuer wohl dazu, eine Hitparade soll schließlich modern wirken, trotzdem wirken die Moderationen vielerorts, ausgenommen Frank Seidels Chartshow sehr leblos und blass. Wenn es also darum geht die beste Hitparade mit dem deutschen Radiopreis auszuzeichnen, dann geht der Preis nach Frankfurt zu hr3. Und nebenbei gesagt, eine Kandidatin für die beste journalistische Recherche wüsste ich auch, falls die Jury hier mitliest.
 

hamel84

Benutzer
zu empfehlen sind die Retrocharts auf 90vier , jeden Freitag mit Ralf Hohn. Neuerdings gibt es auf der Retrowelle die Sendung Charthistory, wo die Top 20 eines bestimmten Datums gespielt werden, immer donnerstags von 19-20.30 Uhr, letzte Woche liefen dort die Top 20 vom 2.April 1995
 
Oben