Die größten Hits unserer Jugend 70er


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
So, nachdem der 80er-Thread so genial verläuft, mache ich jetzt das 70er-Pendant auf. Gibts hier noch ein paar, die zugeben, damals schon Musik gehört zu haben?

Hier das erste Futter:

Zuerst natürlich - siehe links: Die Blues Brothers

Jethro Tull - u.a. Too old to Rock´n´Roll Too young to Die
Supertramp - School
Uriah Heep
Deep Purple
Kansas
Queen
Golden Earring
Bad Company
Humble Pie
Canned Heat
ELO
T.Rex
Don Fardon - Indian Reservation
Johnny Wakelin - In Zaire


So, jetzt Ihr!
 
#4
Jetzt willst´s aber wissen, na gut:

Genesis - The Musical Box
Genesis - The lamb lies down on broadway
Free - Alright now
Birth Control - Gamma Ray
David Bowie - Heroes u. Station to Station
Eagles - Hotel California
Mothers Finest - Baby Love

und um zu den wahren Meistern zu kommen:

Marvin Gaye - Let´s get it on
Marvin Gaye - What´s going on (das ganze Album
Gladys Knight & the Pipps - Midnight train to Georgia
Curtis Mayfield - Superfly
Curtis Mayfield - Move on up
Donnie Hathaway
The Meters
The O`Jays
Stevie Wonder - I wish
Stevie Wonder - Sir Duke
Stevie Wonder - Don´t you worry
also eigentlich alles, was Stevie damals gemacht hat
Joe Tex - I gotcha

und natürlich Alexander - Take me tonight...
 
#6
Die letzte Zeile Deines vorletzten Postings konnte ich nicht genau erkennen - ist so dunkel heute:cool:

Aber zu Deinen souligen Anmerkungen fällt mir noch die Hues Corporation ein.....

Und mit Yes hast Du natürlich völlig Recht - bin gerade über meine reichlich zerfledderte Yessongs gestolpert.

Und jetzt geh ich Pretzel Logic suchen - Reporter, Don´t loose that Record....
 
#7
Hues Corporation... was hier für Erinnerungen wach werden. Dann aber auch Donna Summer, insbesondere natürlich die 15-Minuten-Version von "Love To Love You Baby". Meine Eltern waren leicht pikiert, als die während eines Urlaubs auf meiner Cassette im Auto dudelte. ;)

Ganz toll, weil ich's mir gerade aus dem Netz gezogen habe (auf den alten K-Tel klingt's halt nicht ganz so toll), ist auch "The Night Chicago Died" von Paper Lace. Oder Kincade, Alvin Stardust, Mud, Gary Glitter, Bay City Rollers mit "Yesterday's Hero".

Auf der rockigeren Seite "Faith Healer" von Alex Harvey, die Stones mit "Miss You", natürlich T-Rex. Und die Größten dieser Dekade: ABBA und nicht zu vergessen Sweet :D :D
 
#8
01.Slade
02.Gary Glitter
03.The Glitter-Band
04.Chris Spedding
05.T.Rex
06.Mott The Hoople
07.Heart
08.Ram Jam
09.Disco Tex & His Sex-O-Lettes
10.Carl Douglas
11.Mud
12.Suzi Quatro
13.Wizzard
14.Cozy Powell
15.John Kongos
16.Blackfoot Sue
17.Barry Blue
18.Amanda Lear
19.Village People
20.Blondie
21.10 CC
22.Rachel Sweet
23.Lene Lovich
24.Lynsey De Paul
25.Gilbert O'Sullivan
26.Marshall Hain
27.Hot Butter
28.Tom Robinson Band
29.Showaddywaddy
30.Medicine Head
 
#11
Rod Stewart - Sailing
Ralph McTell - Streets of London
Dan Fogelberg - Sundown
Burton Cummings - Stand Tall
Chicago - If You Leave Me Now
Commodores - Three Times A Lady
Elton John - Crocodile Rock
Spencer Davis Group - Keep On Running
Hello - New York Groove
Hot Chocolate - Emma
Starland Vocal Band - Afternoon Delight
Oliver Onions - Dune Buggy
Penny McLean - Lady Bump
Randy Vanwarmer - Just When I Needed You Most
Van McCoy - The Hustle
 
#12
Meine Top 10:

1. Alles von ABBA
2. Sailor--Glass of Champagne
3. Nick Straker Band--A walk in the park
4. Kate Bush--Wuthering heights
5. Kinks--Lola
6. Uriah Heep--Lady in Black
7. Kraftwerk--Das Modell
8. Hello--New York Groove
9. Hot Chocolate-- Every 1´s a winner
10. Love Generation--Hör wieder Radio
 
#14
Es ist 19 Uhr 31 Minuten und 17 Sekunden - hier ist Ihr Zett De Efffffff :D:D:D


Dann kennst Du sicherlich auch noch die Titelmelodie von Urmel aus dem Eis.:D

Oder: "Hey Pippi Langstrumpf, falleri fallera fallerhopsassa":D:D
 
#16
Leute bitte,

jetzt seid Ihr original in 6 Schritten von wahren Perlen bei Pippi Langstrumpf gelandet. Das muss doch nicht sein, oder?

Ich mahne mit dem moralisierend erhobenen Zeigefinger:p
 
#17
ja, das hat damals mit der ersten "grestest hits" von elo und "down to earth von rainbow" angefangen. da standen ja noch die alben im mittelpunkt des interesses. als da wären: die erste von den "specials", "low budget" von den kinks, "pretzel logic" von steely dan (überrrrrragend!!!), als beischlaferschleichungsmittel immer noch "say it ain´t so" von murray head und und und
 
#18
Aber ist doch lustig, wie eng die Augsburger Puppenkiste und die ersten ernsthaften Musikerfahrungen zeitlich beieinander liegen.

Ich glaube, ich habe immer noch "Warten aufs Christkind" geschaut, als ich School von Supertramp schon auswendig kannte - und mein erster Headbanger damals war TNT von ACDC.
 
#19
Original geschrieben von oha beischlaferschleichungsmittel
:D:D (neudeutsch: Dosenöffner:D):
Sounds of Silence - Simon+Garfunkel
Bright Eyes - Garfunkel
Your song - Elton John
Easy - Commodores
I´m Not in Love - 10cc
You´re A Lady - Peter Skellern
More Than A Feeling - Boston
Sailing - Rod Stewart
When I Need You - Leo Sayer

und was man mit Gitarre bei der Lagerfeuer-Session am Strand einfach kennen musste: Where Do You Go To My Lovely von Peter Sarstedt!!!!!
 
#20
Mit fallen da noch welche von George Baker Selection ein ("Morning Star, La Paloma Blanca...).

Sweet war übrigens die erste Band, die ich in meinem Leben gehört habe. Damit fing mein Interesse mit Musikhören an: 1975, als ich 3 war und meine erste Reise nach Italien machte (Natürlich nicht selbst!!!)...

Seltsamerweise kann ich mich noch an alles erinnern, es war auf einem Sanyo-Tape, das dem von meinem Vater frisch gekauften Radio mitgeliefert war... Nur irgendwie war mein Interesse für das Innere des Tapes so groß, daß ich es bald zu Spaghetti verarbeitet habe :D :D :D

Die 70er habe ich sehr intensiv begleitet und wenn ich so die ganzen Songs heute noch höre, stelle ich fest, wie bunt und groovig die Zeit war und daß da die Musik tatsächlich besser war, weil vieles noch von Hand gemacht wurde.

Alles nach 1990 ist einfach nicht mehr so das Wahre.

Ich denke, ich sollte die Playlist noch ein wenig mehr um die 70er erweitern... *machmichgleichandiearbeit*
 
#22
Könnten wir nicht George Baker durch George Benson ersetzen? Einfach so aus geschmäcklerischen Erwägungen? Denn ist nicht "Give me the night" der grössere Song als "Una Paloma Blanca"?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben