Die "Pop-Unit" vom Hessischen Rundfunk (YOU FM und hr3)


Offensichtlich ist dieser völlig sinnfreie Moderatoren-und Sendungswechsel um halb nun komplett Geschichte, in den aktuallisierten Fahnen beginnt der Vormittag bei hr3 ab sofort um 10 und das auch über Ostern hinaus, welches wiederum das vorläufige Enddatum für die Ausdehnung von Nachmittag und Abend ist.
Vielleicht hat man also auch ohne pandemisch begründete Entwicklungen den Unsinn dieses Sendeschemas realisiert, das würde ja auch im Sinne einer Infektionsvorbeugung nichts ändern ob jetzt um 9.30 oder 10 Uhr Schichtwechsel ist, zumal die letzte halbe Stunde meine ich eh VT ist/war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ab nächster Woche ist das hr3-Schema von vor der Pandemie im Grunde wieder gültig, bis auf den Schichtwechsel um halb, sprich Morningshow weiter bis 10, Vormittag bis 14 Uhr, Menzyk dann bis 18 Uhr und anschließend ein zweigeteiler Abend ab 18 Uhr.
https://www.hr.de/presse/radio/hr3/...ause-in-hessen,hr3-zuhause-in-hessen-100.html
Stimmt. Weißt du denn, ob die Sendungen auch live gefahren werden? Bei YOU FM ist das ab 18 Uhr nämlich nicht der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ernste Frage? Du bist aus Österreich? Okay:

You FM entstand aus dem hr3plus-Programm hrXXL. Bis 1997 hatte der hr vier Hörfunkprogramme. hr1 - radio aktuell, hr2 - radio kultur, hr3 - radio mobil, hr4 - radio regional. Im Januar 1998 installierte er zu jedem dieser Programme ein digitales "Plus"-Programm - als Ergänzung mit nur geringer UKW-Sendeleistung. Das "Plus"-Programm von hr3 war hrXXL, benannt nach der damaligen Abendsendung in hr3, die in den nächsten eineinhalb Jahren über beide Sender zu hören war. hrXXL war vom Musikformat her vergleichbar mit FM4. 2004 im Januar wurde hrXXL in You FM umbenannt und deutlich massentauglicher ausgerichtet. Es war nun eine Mischung aus Eins Live und Fritz. Einst noch mit vielen Musiksendungen ausgestattet, wurde das Programm von You FM ab 2010 immer dünner. Der nächste Schritt kann eigentlich nur noch ein Rückbau zurück zu hr3 werden, das in den letzten Jahren auch immer mehr ausgedünnt wurde. So hätte der hr dann wieder nur noch ein junges Popprogramm, könnte das aber wieder mit voller Power fahren. Statt wie aktuell zwei nur noch mit halber Kraft gefahrene Programme. Mir blutet das Herz, wenn ich sehe und höre, was aus diesen beiden einst so stolzen Programmen geworden ist.
 
Der HR kann sich zwei fast gleich inhaltslose Pop Radios leisten, und der Gebührenzahler muss diese Verschwendung auch noch bezahlen.
Entweder zusammen legen oder ein Jugendradio aus You FM machen.
 
Jaja, das verdammte Quotenschielen.
Man hatte XXL und HR3. Und Bad Vilbel fuhr mit FFH und seinem Himmelsfestkörperradio die besseren Zahlen ein. Also konterte man wie in der Bertramstraße? Indem man einfach das nachmachte, was dort erfolgreich war. Nein, eigentlich unterbietet man es mittlerweile. Den öffentlich-rechtlichen Auftrag vergisst man da einfach mal...
 
Jaja, das verdammte Quotenschielen.
Man hatte XXL und HR3. Und Bad Vilbel fuhr mit FFH und seinem Himmelsfestkörperradio die besseren Zahlen ein. Also konterte man wie in der Bertramstraße? Indem man einfach das nachmachte, was dort erfolgreich war. Nein, eigentlich unterbietet man es mittlerweile. Den öffentlich-rechtlichen Auftrag vergisst man da einfach mal...
Bei YouFM ist der öffentlich-rechtliche Auftrag zumindest in den Randzeiten erkennbar. Ein Formatbruch wie beim sonntäglichen "Stammtisch Stereo" wäre in Bad Vilbel undenkbar.
Da liegt der Wortanteil - ähnlich wie bei Flex FM am Donnerstag Abend - nicht selten bei über 50%.
https://www.you-fm.de/music/was_lief_wann/playlist_you-fm-100~_date-2020-05-03_hour-18.html

Komplett durchformatiert ist hingegen hr3. Da gibts zwischen eingekaufter Comedy und Mini-Rotation ein permanentes Claimfeuerwerk und News mit max. 2:30 Länge.
Im direkten Vergleich klingt FFH tatsächlich "öffentlich-rechtlicher" als der Gute-Laune-Funk aus der Bertramstrasse.
 
Oben